Telekom: 100 Städte sind mit 100-MBit-LTE versorgt

Die Deutsche Telekom hat eines ihrer Jahresziele erreicht: Das Unternehmen konnte nun vermelden, dass inzwischen 100 Städte im Land mit dem neuen Mobilfunkstandard LTE in der höchsten Ausbaustufe versorgt werden. mehr... Mobilfunk, Lte, Antenne, Sendemast, Funkmast, Handymast Bildquelle: O2 in Deutschland / Flickr Mobilfunk, Lte, Antenne, Sendemast, Funkmast, Handymast Mobilfunk, Lte, Antenne, Sendemast, Funkmast, Handymast O2 in Deutschland / Flickr

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Und ich habe immer noch eine 2K Leitung. Danke.
 
@MChief: Für Kommentare abgeben reicht es anscheinend.
 
@MChief: hier gehts auch nicht ums Breitband-LTE ;)
 
@MChief: habe hier die Auswahl: DSL50, Kabel100 000, LTE100
 
@MChief: Bis vor einem Jahr hatte ich DSL 1500... Inzwischen bin ich bei DSL 2000 RAM. Bin mal gespannt wann es wieder was schnelleres bei mir gibt -.-
 
Da hat man sich ja echt Mühe gegeben um aus einer plattformneutralen Meldung (Telekom baut LTE im
1800MHz Band aus) eine "Mac & I"-konforme Meldung zu machen.

Natürlich ist es ein Fakt, dass das iPhone auf das 1800MHz Band von
Großstädten kastriert ist - und wie dem Bericht zu entnehmen ist es
wohl eine einzigartige Beschränkung der Apple Produkte. Aber das dann
gleich zu einem Kernpunkt der Meldung zu machen, wo doch die
Hauptaussage anders gelegen ist?!

Aber ist ja schon lustig, davon mal ganz abgesehen, dass man eine
textuelle Tabelle *als Grafik* ablegt und eben nicht einfach eine
Texttabelle macht...

Last not least: Wenn die liebe Telekom die DL Geschwindigkeit von LTE
eh auf die maximale Geschwindigkeit des gebuchten UMTS Äquivalentes
beschränkt, warum sollte man dann überhaupt die LTE Option buchen??

Alles etwas wirr das ganze.

Ich glaube, es wird noch eine ganze Weile brauchen, bis sich die LTE
Tarife so gestaltet haben, dass die auch akzeptabel sind.
 
@(V) (*,,,*) (V): Zumal das neue das neue iPad 4 oder iPad Mini glaub ich schon gar nicht mehr diese Beschränkung hat und das nächste iPhone wird ebenfalls alle LTE-Frequenzen nutzen können, sodass die der im Artikel genannte "Vorteil" gar keiner ist. Ich wechsel doch nicht meinen Mobilfunkanbieter, nur weil ein einzelner Smartphone-Hersteller zu blöd ist, LTE richtig zu unterstützen oder mich gar mit Absicht zu bestimmten Anbietern drängen will.
 
@sushilange2: 4 und Mini haben die Beschränkung noch, sie nutzen den gleichen basebandchip. Das problem ist, das der Funkchip für alle LTE frequenzen noch zu viel Strom frisst, also hatte man die Wahl zwischen Shitstorm aus Deutschland und AkkuGate.
 
@(V) (*,,,*) (V): Oh Gott hast Du Komplexe. Fahr bloß nicht ins Alte Land, die habe da aus Provokation Apfelbäume gepflanzt
 
Ich muss sagen, ich habe schon in einigen Regionen LTE nutzen können, wo ich kaum gedacht hätte, dass es dort sowas schon gibt. Wenn es weiter so zügig voran geht sollten doch bald alle oder die meisten eine Alternative haben, irgendeine Art der Internetverbindung nutzen zu können. Irgendwann wird sich dann auch der Preis hamonisiern. Denn neue Technik bekommt nun mal keiner für lau.
 
@DJ-Coupe: dan könnten die ja langsam mal anfangen die preise für den veralteten hsdpa/umts standard zu senken bzw die unnötigen drosselgrenzen abzuschaffen, wenn man flächendeckend 100mbit via funk liefern kann (auch wenn es sich alle user teilen) dann kann man wohl kaum von 7,2mbit knoten überlastet werden...
 
Die haben bestimmt 30 mal Bielefeld ausgebaut... :D
 
@kiepenflicker: Es gibt doch gar kein Bielefeld :D
 
@spacereiner: Deswegen ja Bielefeld :D
 
Kann man denn jetz auch mit LTE telfonieren? oder muss man immer noch ins 3G-Netz wechseln?
 
@shriker: Noch nicht, dies kommt dann allerdings mit LTE-Advanced, welches dann auch echtes 4G ist, im Gegensatz zum aktuellen 3,9G-LTE ;)
 
@XP SP4: Ja dann hab ich ja noch Zeit bis ich mir ein LTE Handy hol. Bei der Geschwindigkeit bei der bei uns die neue Technik kommt hab ich ja noch ca 2 Jahre :)
 
Bringt nur herzlich wenig, wenn man Bandbreitenlimitierung hat, womit man das Monatslimit innerhalb von Minuten erschöpft hat....
 
die Volumendrossel hält mich auch noch von LTE ab.... da eier ich lieber mit 1 MBit rum aber ner echten flat ..
 
@Timerle: Also wenn ich mal die Vodafone LTE-Tarife betrachte geht das mit der drosselung eigentlich. 30Gigabite Volumen und erst dann wird gedrosselt. Und für Mobilpreise ein relativ annehmbarer Preis.
 
@Tomarr: lte macht aber für mobile geräte wenig bis keinen sinn. natürlich is es toll sowas zu haben, aber diese geschwindigkeiten kann man mit bisschen wetter gucken und apps laden ja nicht ausnutzen. im hinblick auf hausanschluss per lte sind 30gb aber wirklich nicht gerade viel und die bezahlbaren tarife bieten auch nur wesentlich weniger. von den 21mbit die man haben könnte gibt man sich dann mit 7,2 oder noch weniger zufrieden, hat ständig ausfälle und nach kürzester zeit kann man am desktop mit 384kb das internet eigentlich vergessen. aber immernoch besser als dauerhaft mit 384k dsl unterwegs zu sein und davon vll sogar nichtmal alles nutzen zu können.
 
@DataLohr: Es gibt aber ja noch die Laptop User die unterwegs sind und Quasi einen Ersatz für DSL brauchen.
 
@Tomarr: jo klar, im firmenbereich gibts ja auch synchronisation mit kundendatenbanken oder ähnliches, wo dann auch die geschwindigkeit wirklich interessant wird.
 
@DataLohr: Naja, oder einfach nur ich auf dem Campingplatz der seinen Rechner trotzdem normal weiter nutzen will?
 
@Tomarr: ja so leute solls wohl auch geben. ich denke aber die meisten camper wollen mal abstand nehmen von diesem ganzen trubel und stellen sogar ihr handy aus wenns nich grad sein muss. hab ich zumindest von vielen zwischen 30 und 50 so gehört was die weihnachtsferien und den urlaub jetz angeht. aber wir schweifen ab ^^
 
War da nicht mal was, dass erst die Flecken versorgt werden müssen, die nicht mit schnellem Internet angebunden sind? Ich kenn da noch so n paar Ecken :)
 
@JBC: Ne, die Regularien sind ein Witz. Ich meine es war so, dass 50% der Haushalte jedes Bundeslands mit Breitband versorgt sein muessen, bevor ein weiterer Ausbei genehmigt wird. Das allein ist schon laecherlich, dass aber alles ueber 1 Mbit/s als Breitband angesehen wird, toppt das ganze nochmal.
 
@if-Schleife: die telekom sieht alles was sich dsl nennt als breitband an, also auch 384k dsl light... edit: und wer das kriegen kann bekommt von der telekom auch kein lte.
 
@DataLohr: ...das ist einfach nur totaler quatsch!
 
@slashi: nein ist es nich. ich hab selbst kürzlich erst deshalb mit der telekom diskutiert.
 
@DataLohr: doch ist es. telekom selber sieht erst alles über 2mbit als breitband an. da hat dich der externe kundenberater wohl verar***t. nach bna gilt ein gebiet als breitbandig versorgt, wenn 85% der kunden mehr als 2mbit erhalten können ( wenn nicht ->weißer fleck) - und daran muss sich auch die telekom als dienstleister halten. um lte 2100 in dem bundesland, in dem der weiße fleck ist, ausbauen zu dürfen, müssen die weißen flecke mit lte 800 versorgt werden - egal ob da dsl lite ist oder nicht. wenn du allerdings entweder in einem bundesland wohnst, wo keine weißen flecken gemeldet worden sind (z.B. nrw) oder soweit im randgebiet wohnst, dass du zu den 15% zählst, haste pech gehabt und bist darauf angewiesen, dass deine gemeinde den ausbau mitfinanziert...
 
@if-Schleife: stimmt nicht so wirklich: die bna hatte die auflage, dass in einem bundesland erst lte in ballungszentren gebaut werden darf, wenn in diesem bundesland alle weißen flecken versorgt sind. die telefonanbieter konnten sich nur auf die bundesländer und deren rückmeldungen, wo die weißen flecken sind, verlassen -- nur dummerweise haben manche bundesländer z.b. nrw "vergessen" ihre weißen flecken zu kommunizieren - daher darf in diesen bundesländern bereits in ballungszentren gebaut werden - dazu kommen dann noch die stadtstaaten. und btw. es gibt keine definierte grenze, ab wann etwas breitband ist -- merkel selber sagt dazu nur alles über 2 mbit ist breitband...
 
wow ... 100 Städte! das sind ja fast die Hälfte! ... (die Hälfte von einem Promille oder weniger)
 
naja immerhin bemüht sich die T-Com ja. Ich habe bis vor kurzem auch noch in einem weißen Fleck mit 2000er Leitung gewohnt. Aber da unsere Gemeinde (Dorf) einen Zuschuss vom Land erhalten hat habe ich jetzt man glaubt es kaum einen absolut stabile VDSL50 Leitung. Es geht also auch auf dem Lande ist halt leider alles immer noch ne Geldfrage. Also nicht alleine Schuld der Telekom das es so langsam voran geht.
 
" Ein weiteres Problem sind die relativ geringen Traffic-Limits, nach deren Überschreiten eine Drosselung der Geschwindigkeit erfolgt. Im Extremfall und bei Nutzung der höchsten Bandbreite kann das Monats-Volumen in nicht einmal einer Minute aufgebraucht sein"

Und darum für die meisten uninteressant. Wenn ich mir ein Ferrari kaufe will ich ja auch nicht nur 3 Minuten schnell fahren können
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Beliebtes LTE-Modem im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.