EU stellt Weichen für schnelleren Breitband-Ausbau

Die EU-Kommission hat neue Leitlinien verabschiedet, mit denen der Breitband-Ausbau in Europa flächendeckend beschleunigt werden und das Versagen der normalen Marktkräfte ausgeglichen werden soll. mehr... Glasfaser, Licht, Fiber Bildquelle: Alex Blackie Glasfaser, Licht, Fiber Glasfaser, Licht, Fiber Alex Blackie

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich hoffe es tut sich damit endlich etwas!
 
@helix22: Es wurden schon so viele Weichen gestellt das sich deise SCH* Züge Total verfahren haben! ;D
 
@helix22: Aber hoffentlich nicht über LTE, wo sich zig Haushalte einen Sendemast teilen dürfen und mit schöner Trafficbegrenzung.
 
"bis 2020 für die Hälfte aller europäischen Haushalte Internetanschlüsse mit mehr als 100 Megabit pro Sekunde" ja klar...das will ich noch erleben.
 
@zivilist: Dachte ich mir auch gerade. Solche News ließt man doch schon seit Jahren. Sei es die EU oder die BRD ... alle stellen sie immer irgendwelche Weichen und am Ende funktioniert nichts. Die Weichen müssen wohl von der Deutschen Bahn kommen ^^
 
@funny1988: die Ziele sind zu ambitioniert. Frühestens 2030 wird es soweit sein, vermute ich.
 
@zivilist: Machbar ist es sicher. Aber das würde ja Geld kosten und wer soll es bezahlen? Der Kunde? Der Provider? Der Staat? Die EU? Keiner fühlt sich in der Verantwortung. Die jahrelange Geiz ist Geil Mentalität rächt sich jetzt. Wenn man sich anschaut wie "schlecht" allein die Backbonearea ausgebaut ist. Von der Anbindung des Kunden per FTTH mal ganz zu schweigen. Wobei VDSL und DOCSIS noch Spielraum bieten. Es gibt ja jetzt schon Probleme. Ich erinnere mich da an das Thema Youtube + Telekom. Kapitalismus in unserer aktuellen Form ist scheisse. Wir bremsen uns unnötig selber, weil es wie immer am Geld scheitert.
 
@funny1988: Wer das bezahlen soll? Schau mal, wer das Meiste für Griechenland zahlt...
 
@funny1988: Kunde, Provider und Staat und vielleicht auch EU sollten sich das teilen, dann jeder dieser Personen und Institutionen hat was davon.
 
@funny1988: Wenn Deutschland die ganze Kohle die sie ins Ausland schicken in die eigene Infrastruktur stecken würden, dann könnten dir die die Kabel Vergolden und brauchst kein Kupfer mehr.
 
ich habe schon lange 100 mbit Leitung aber nicht dank Telekom und Co. sondern durch mein Kabelanbieter die sogar schneller waren als die anderen großen Anbieten!!!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!