Zehn Jahre Haft für 'Scarlett-Johansson-Hacker'

Gegen jenen Hacker, der sich unerlaubt Zugriff auf zahlreiche E-Mail-Konten prominenter Sängerinnen und Schauspielerinnen verschafft hat, ist eine drakonische Strafe ausgesprochen worden: Der 36-Jährige ist zu zehn Jahren Haft verurteilt worden. mehr... Internet, Hacker, Laptop, Illegal Bildquelle: wellnews.ru Internet, Hacker, Laptop, Illegal Internet, Hacker, Laptop, Illegal wellnews.ru

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Hmm.. naja .. immerhin hat er die aufnahmen online gestellt. Lob dafuer
 
"etwas" übertrieben...aber so ist es halt, man schadete ja prominenten und nicht irgendwelchen niemanden...
 
@0711: Text lesen. Die Höhe der Strafe ist vor allem auch dadurch bedingt, dass eben auch zwei Nicht-Prominente betroffen waren...
 
@witek: Der Fokus liegt aber auf "Prominente".
 
@Greengoose: Für den Richter lt. obenstehendem Text aber nicht und der hat das Strafmass festgelegt
 
@witek: würde auch wundern, da prominente öffentliche personen ohne ein recht auf privatsphäre haben - das weiß
man, wenn man prominent sein möchte.
 
@peenemund: Ein Recht auf Privatsphäre haben sie nach Gesetz und Rechtssprechung schon, zum Glück! Es wird nur nicht be- und geachtet! Von Medien oftmals nicht und von solchen Spinnern wie Chaney schon mal gar nicht und deshalb sind harte Strafen voll berechtigt und angebracht!
 
@witek: stimme 0711 zu! Wenn er schon 10 Jahre absitzen darf, warum dann auch noch die Geldstrafe?
 
@Roy Bear: Gefängnisstrafe für das Verbrechen und Geldstrafe für die Kosten des Staates (Richter, Gericht, Gefängnis, Polizeieinsatz usw.), finde ich nur korrekt!
 
@0711: Mach dir doch mal die Mühe und lese den Artikel bis zum Ende!
 
@Florator: habe ich, halte ich für vorgeschoben...kein vergleichbarer fall mit weniger medienecho (aufgrund der promis) hat nur annähernd ein derartiges strafmaß zur folge gehabt.
 
@0711: Außerdem hat er auch damit weitergemacht als er wusste dass schon Ermittlungen gegen ihn liefen. Das dürfte zusätzlich eine nicht unerhebliche Rolle beim Strafmass gespielt haben.
 
@0711: Zitat:,,Der Fall inkludierte allerdings nicht nur Prominente, auch zwei Frauen aus seinem Umfeld zählten zu Chaneys Opfern." Zitat Ende.
 
@0711: Prominente sind halt auch nur Menschen, und auch deren "Privatbereich" ist geschützt.
 
@rallef: ....klar...und so könnten unternehmer, politiker, richter, etc. im "privaten" untereinander "absprachen" halten, die dann im öffentlichen bereich zu "modifikationen" führen. prominente werden real nie eine privatsphäre haben, egal, wie die gesetzeslage je aussehen wird. und privatsphäre, während man den verfassungs"schutz" und den BND ha, die verdeckt schnüffeln (stasi lässt grüßen...wir haben sogar eine gruppe, die inhaltlich dasselbe wie die stasi darstellt - den staschu - staatsschutz) und false-flag-aktionen starten.... der faschokommunist, egal wie er sich nennt, er versucht immer, anderen etwas unterzujubeln oder informationen zu erschleichen, während er seinen privatbereich in den öffentlichen erweitert und andere selbst dann der verleumdung bezichtigt, wenn die beweislage eindeutig dagegen spricht.
 
Schade, dass die Bilder nicht an den Beitrag angehängt wurden ;)

Begebe mich garnicht erst auf die suche. Da findet man sicherlich nur Fakes.
 
@M3gabot: Noe. frag einfach mal in /r/ :)
 
@M3gabot: Zeig doch mal hier paar Nacktbilder von Dir! Gäbe sicher Interessenten dafür!
 
Mal wieder die Erinnerung sich die Bilder anzuschauen. ;-)
 
@hhgs: Muss ich auch heute Abend mal machen. Freundin ist eh nicht da, perfekter Ersatz :D
 
@Lloyyd: Wenn bilder ein perfekter ersatz fuer deine freundin sind solltest du dich vllt mal nach einer neuen freundin umschauen :)
 
@-adrian-: Oder uns verraten was für Bilder er hat :D
 
@-adrian-: So war das nicht gemeint, hmpf :-O aber mal ehrlich, mir kann hier keiner sagen das seine Freundin an Scarlett rankommt ;) das kann nicht mal meine, und ja, meine Freundin ist Rattenscharf ;)
 
@Lloyyd: Naja, nutzt dir im Prinzip doch auch nix dass die Johansson ganz schnuckelig ist. Die kannste nur angucken und nicht anfassen, deine Freundin schon. Ich persönlich ziehe Dinge, die ich auch in Händen halten kann immer vor ;-)
 
@Lloyyd: Das fordert einen Fotobeweis:P ich kann dir eins sagen. gutes makeup loest so einige probleme. Du wuerdest dich manchmal wundern wie man frauen so sehr veraendern kann.
 
@jigsaw: Aber das wäre doch Unfair gegenüber meiner Freundin wenn ich etwas anderes als Sie in den Händen halte :D
 
@-adrian-: Hahaha, ja das mit dem Makeup kenne ich, aber bei dem Körper vom Mrs. Johansson wurde nichts mit Makeup nach bearbeitet, und nur der ist es der mich Interessiert :D
 
@-adrian-: Papiertüten auch ;)
 
Klickt euch da mal durch, Jungs, da ziehts euch teilweise die Schuhe aus ;-) http://www.mondaine.de/starblog/stars-ungeschminkt-haetten-sie-sie-erkannt-2335/
 
@jigsaw: Nein, ich wollte gut schlafen können und meine Sexualität gerne behalten :P
 
@Knerd: Die musst du nicht abgeben wenn du die schuhe ausziehst :P
 
@-adrian-: ...große worte. komm damit klar: spätestens in drei jahren ist heutzutage jede beziehung durch. wahrscheinlich bist du auch noch einer dieser heiratsfreaks.
 
@peenemund: Was genau willst du mir jetzt sagen?
 
Bin ich hier der Einzige, der 10 Jahre Haft für völlig übertrieben hält. Hier bekommen Vergewaltiger ja weniger Strafe. Halllooooo wo ist da der Vergleich (Klar das ist Deutschland, aber trotzdem), aber hauptsache die Bilder sind online was *Facepalm*
 
@gntwolff: also ich finds auch maslos übertrieben, zumal man selbst schuld ist, wenn man nackt fotos per email unverschlüsselt weitergibt. Wenn man fotos in irgendwelcher weise ins internet hochladet sollte man sowieso alle rechte daran verlieren. Falls die fotos nur auf dem pc abgelegt waren, wie es bei den weiteren opfer sein könnte, finde ich eine strafe angebracht, jedoch keine 10 jahre!
 
@AR22: wieso ist man denn bitte selber schuld das man gehacked wird. so ein schwachsinn :D außerdem wissen die meisten sicherlich nicht wie sie mails verschlüsseln... ich persönlich find 10 jahre allerdings auch ziemlich hart aber die type scheint ja auch schmerzbefreit gewesen zu sein, hat nen prozess am laufen und macht weiter als wäre nix :>
 
@d4rkside: dann wirds an der zeit sich mal damit zu beschäftigen und zu lernen wie man mails verschlüsselt. du würdest dein auto auch nicht einfach in der stadt offen abstellen, nur weil du dir nie beigebracht hast wie man es abschliesst. wenn jemand dann das schloss, verschlüsselung, computer knackt ist es von mir aus eine straftat. jedoch wenn dein passwort 12345 oder password lautet, dann nicht. - ich weiss ist etwas übertrieben formuliert, jedoch stehen die 10 jahre in keinem verhältnis
 
@AR22: dein vergleich hinkt hinten und vorne! man könnte es mit einem offen auto vergleichen wenn man sein email passwort irgendwo veröffentlicht. nächste mal erst bissel mehr denken bitte :)
 
@AR22: was bringt dir die verschluesselung wenn der email account gehackt wurde..musst du mir mal erklaeren. in meiner inbox kann ich auch jede menge verschluesselter mails sehen ..manche sogar noch signiert :)
 
@-adrian-: es gibt mehrere möglichkeiten etwas verschlüsselt zu übermitteln. eine methode ist zum beispiel die bilder zu verschlüsseln bevor man sie ins email steckt ;)
 
@AR22: Ahja.. und in der 2. mail kommt das passwort und jemand ist nicht in der lage dieses zu kombinieren. oder muss das passwort dann telefonisch mit einer verschluesselten verbindung uebermittelt werden. ja so mach ich das mit meiner freundin auch immer..
 
@-adrian-: hmm stimmt daran habe ich nicht gedacht. es gibt ja keine möglichkeit ein passwort anderst zu übermitteln oder sogar mündlich auszumachen. - man muss ja nicht auf super sicher gehen, dann sollte man aber auch in erwägung ziehen, dass das foto nicht nur ein empfänger haben könnte
 
@AR22: was heißt hier "weitergeben" ?? Die gingen nachlesbar an denjenigen, den sie einzig und am allermeisten was angingen, nämlich ihren Ehemann ! Ich finde es sogar irgendwo etwas vernachlässigbar, ob es Nacktbilder waren oder nicht. Denn alleine die Tatsache, das da einer SO dermaßen machtgierig war, das es ihm wurstegal war, ob und DAS man ihm schon(mal) auf die Schliche gekommen ist, er sich dennoch erlauben "durfte" weiter zu machen, sagt schon alles. Das ist kriminelle Energie und Selbstherrlichkeit pur, Selbstkritikfähigkeit und Unrechtsempfinden = Null. Ich glaube, das du dich auch nicht mit Verschlüsselung befassen bzw. aufhalten würdest, wenn du "nur mal schnell" ein Foto von dir an deine (hoffentlich vertrauenswürdigen) Eltern schicken willst. Letzten Endes gesehen, hat jene Frau nämlich auch nur minimal anderes getan! Und wieso man einfach mal blanko und sozusagen permanent davon ausgehen sollte: "mein" Emailkonto IST gehackt und daher MUSS ich mich permanent so und so vorsichtig verhalten ...weißt sicher nur du alleine.
 
@AR22: wenn man es auf fb stellt oder so meinetwegen "selbst schuld" - als nicht-Techniker aber bei eMails von "selbst schuld" zu reden finde ich hart
 
@gntwolff: Ich finde die Strafe nicht übertrieben. Er hat mehreren Personen massiven Schaden zugefügt. Die Frauen werden ihr ganzes Leben lang unter den Folgen leiden müssen.
 
Wieviel MONATE gibts für Vergewaltigung und Kindesmisshandlung?
 
@spoover: soweit ich weiss ist das in der usa nicht festgelegt. könnte also theoretisch sein, dass du mit einem spitzen anwalt mit 100$ strafe davon kommst. Die arbeiten ja nicht nach dem römischen recht wie wir.
 
@AR22: natürlich ist das festgelegt. Je nach Bundesstaat 20 Jahre und mehr. Pro Fall versteht sich
 
@zwutz: kannst du mir dazu eine quelle geben? liste mit mindeststrafmass für die einzelnen bundesstaate? Soweit ich weiss (nur vom hören sagen) beruht alles auf vergleichen zu änlichen fällen wo bereits eine rechtssprechung eingetreten ist.
 
@AR22: die 20 Jahre waren Körperverletzung in Mississippi. Vergewaltigung ist dort lebenslänglich. http://www.crimeandpunishment.net/MS/ms.html
 
@AR22: das liegt am amerikanischen rechtssystem. gültige verurteilungen werden als maßstab bei vergleichbaren straftaten herangezogen. damit sind das so gut wie mindeststrafen
 
@zwutz: vielen dank für die liste. jedoch ist das nur 1 bundesstaat und es sind angaben zu höchststrafmass. - wenn du dein kind verkaufst musst du unbedingt darauf achten, dass du mehr als 5000 dafür krigst, sonnst machst du eventuell rückwärts :D
 
Korrekt, 20 Jahre + Fußfessel sind in den USA schon drin. Ebenso die Todesstrafe. Das ganze ist stark abhängig vom jeweiligem Staat.
 
@spoover: Du machst Scherze? Florida hat mit die härtesten Strafen bei sowas. Vergewaltigung mindestens(!) 9 Jahre bis lebenslänglich (ja, lebenslänglich, nicht 15 Jahre). Und das pro Fall. Hört doch endlich mit diesen Stammtischvergleichen auf Bildniveau auf
 
@spoover: Einige mehr also diese Strafe. Warum fragst Du? (jedesmal wenn irgendwo was steht mit Gefängnisstrafe, kommt immer einer der KINDESMISSHANDLUNG schreit. Obs nun zum Topic passt ooder nicht. Ist hier wie bei der Bild-Zeitung)
 
Dieser Mensch wird völlig falsch eingeschätzt. Ich sehe in ihm den modernden "Dr Sommer". Er hat sich keinen Zugang zu ihren Rechnern gemacht, sondern ihren EMail Konten, was voraussetzt, dass die Betroffenen es mal verschickt haben oder es vor hatten (die Fusion von Gmail und Gdrive fand da noch nicht statt,ändert aber auch nichts :P ). Er wollte die Leute einfach nur dafür sensibilisieren, was die Leute da ins "Netzt" stellen. Ich lese in diesem Artikel nix von Erpressungsversuchen oder ähnlichem er wollte sich daran nicht bereichern oder der gleichen indem er sie verkaufen wollte. Vielleicht ist jetzt manchen Menschen, durch diesen Fall, bewusst geworden was sie da eigentlich tuen ^o^
 
@EndlessGeR: Dein Ernst? Er hat den Leuten dennoch geschadet. Er wurde auch nicht wegen Erpressung verurteilt. Und btw. Robin Hood ist ein ganz anderer Kaliber, traurig, wer alles mit ihm heute verglichen wird...
 
@Knerd: Anpassung beachten. Robin Hood war durchaus ein falscher Vergleich, mein jetziger ist nicht besser, wir wollen jedoch nicht in Größenwahn fallen und ihn mit sonst wem vergleichen. Ja ist mein erst. Durchaus hat er wenigen mit diesem Mittel geschadet, was ihm persönlich nichts gebracht hat, durch die enorme Medienpräsenz hat er jedoch viele damit erreicht was Sinn und Zweck dieser Aktion war
 
@EndlessGeR: Denkst du. Er hat vorallem der Kollegin enormen Schaden zugefügt. Wie man so eine Aktion gutheißen kann, musst du mir erklären. Ich kann mir nicht vorstellen, dass der einzige Sinn war den Leuten zu helfen, eher wollte er die Bilder für sich haben oder eben anderen schaden. Woher weißt du denn, dass es ihm nichts gebracht hat? PS: Bitte achte ein bissl auf deine Rechtschreibung :)
 
@EndlessGeR: keine Zugang zu den Rechnern? Das lese ich anders. Der Hacker kam zu den Fotos, "indem er auf Johanssons Rechner eine Umleitung installiert hat, die eingehende Mails an ihn weiterschickte." Er hat sich also durchaus Zugang zu dem Rechner verschafft. Mit Dr. Sommer hat das nun wirklich nichts zu tun, weder modern noch modernd. Und es dürfte auch nicht zutreffen, dass der Knabe die Leute lediglich sensibilieren wollte, dazu muss er sie nämlich nicht bloßstellen. Du scheinst Dich irgendwie auf einen komplett anderen Fall zu beziehen mit Deinen Annahmen und Erklärungsversuchen.
 
@Drachen: @All: Gerade da er Zugang zu ihrem Rechner, was ich scheinbar überlesen habe, hatte unterstreicht das meine These. Er hatte den Zugang hat ihn aber nur genutzt, um den Email Kontakt abzufangen. Er hätte sonst jedweden Schindluder mit ihren Rechnern, und damit verbunden ihren Daten, machen können, was er nicht tat. Wie bereits erwähnt bin ich mit dem Vergleich selbst nicht zufrieden nur mir viel kein besserer ein. Im Sinne der Aufklärung ist Dr Sommer ja nicht so verkehrt. Der Umgang mit seinen "Erbeuteten" Daten, schätze ich genauso durchdacht ein. Ohne diesen wäre es wahrscheinlich niemals zu dieser Präsenz gekommen, was sorgt denn mehr als mediale Aufmerksamkeit, als wenn ein "böser Hacker" die Daten von Kollegen "klaut" und diese an die Eltern schickt ?
Mir ist meine Rechtschreibung durchaus bewusst, nutze schon so weit es geht Autokorrektur um es möglichst wenig schlimm werden zu lassen. Habe nicht ohne Grund nicht die Laufbahn eines Bestsellerautors gewählt. Als Informatiker ist mir recht egal was nachher im Syso oder cout steht ;)
 
@EndlessGeR: Wo stützt das deine These? Wenn er den Leuten helfen will, muss er die Bilder nicht veröffentlichen. Und ich denke grade seiner ehemaligen Arbeitskollegin wollte er nur schaden.
 
@Knerd: Er hätte alle lokalen Daten, darunter auch persönliche Bilder, ziehen können und die Leute damit bloß stellen können. Er hat aber bewusst nur Material genutzt welches die Leute verschickt haben/hätten. Kann deine Meinung zu ihm verstehen sehe die Sache jedoch ein wenig anders ^^
 
@EndlessGeR: Was würdest du sagen, wenn es dein Rechner gewesen wäre?
 
@Knerd: Wäre für mich kein großer Schaden, bei mir existiert ein Verständnis für solche Daten. Ich verschicke keine nackidei Bilder über Email oder sicher solche in der Cloud.

@Drachen: Beziehe mich auf diesen Artikel sowie das was mir google über ihn ausspuckt. Überall ist die Rede von den Emailkonten, nichts jedoch über die lokalen Daten. Natürlich hatte er nur Interesse an Nackbildern, warum habe ich oben bereits erläutert.
 
@EndlessGeR: Woher nimmst Du die Info, dass er nicht auch auf den rechnern gesucht hat, aber lediglich nicht fündig wurde (bis dahin keine Nacktbilder auf der Platte)? Der Typ ist krank, der wollte nicht aufklären. Das war kein durchdachter Umgang, sondern eher ein enges Interesse an nur ganz bestimmten Daten (Nacktbilder). Ich weiß nicht, wie man solche Leute in Schutz nehmen und glorifizieren kann bzw.. welcher Menschentyp sowas versucht ....
 
Tja hätten sie noch Kinderpornos auf seiner platte gefunden wäre die strafe wohl halbiert worden...
 
@Bassculcha: Hat die Bild-Redaktion grad Pause?
 
@Bassculcha: Erklär mir wie du auf diesen schiefen Gedanken kommst :)
 
@Bassculcha: Morgens um 10 schon am Stammtisch? Das kann nicht gesund sein...
 
"So schickte er Nacktaufnahmen einer ehemaligen Arbeitskollegin an deren Vater. Das war für den Richter einer der Gründe für die harte Strafe, da er überzeugt war, dass diese Frauen mehr seelischen Schaden erleiden mussten als die prominenten Opfer der Hacking-Attacken."

Ähm ja...weil der Vater seine eigene Tochter auch bestimmt noch nie nackt gesehen hat? Was zum Teufel? Einzig die Tatsache, das die Tochter Nacktaufnahmen von sich gemacht hat, könnte etwas peinlich sein. Aber in der Regel steht man da drüber. Halte 10 Jahre auch für übertrieben! Aber ist halt Amerika!
 
@DarkSunshine: Fändest du es nicht schlimm, wenn Nacktaufnahmen von dir im Internet auftauchen würden? Die bleiben dort bis in alle Ewigkeit und jeder kann sie sehen.
 
@Valfar: Wenn ich welche mache muss ich auch damit rechnen, dass diese irgendwann im Netz landen. Reicht ja schon irgendeine eifersüchtige oder kranke Exfreundin. Und wenn ich so exibitionistisch veranlagt wäre, Nacktfotos von mir zu machen, würde ich's doch nur geil finden, wenn alle Welt meine Bilder sieht und sagt...hey...das da..das ist der "DarkSunshine"! :D Also ich verstehe das Problem jetzt nich? xD
 
@DarkSunshine: Die Argumentation ist nicht schlüssig. Niemand muss damit rechnen beklaut zu werden. Findest du auch, dass jemand der ein Portemonnaie besitzt damit rechnen muss, dass es ihm geklaut wird?
 
@Valfar: In bestimmten Stadtteilen schon ^^ Ne, aber als Prominenter würde ich es mir halt zwei mal überlegen ob ich z.B. nackt durch die Wohnung turne oder ohne Unterwäsche aus dem Haus gehe wenn dort 20 Paparazzi rumlungern. Das gleiche gilt was die Aufnahme von irgendwelchen Sex-Tapes oder sonstigem angeht. Kann man als Berufsrisiko ansehen ;)
 
@Valfar: Dein Vergleich hinkt etwas finde ich. Denn um mit obigen Pari zu gehen müsste da eher der eigene Hund drauf getrimmt sein, auf von außerhalb des Hauses erteiltem Befehl hin, deine Geldbörse in die Schnauze zu nehmen und sie zum hinter der Gartenhecke wartendem Dieb und wieder zurück zum gewohnten Ablageort zu tragen ;-)
 
Naja gehackt was heißt gehackt ? Die E-Mailadresse war bestimmt Johannson84@web.de^^. Mit dem Passwort: Scarlett^^. Überlegt mal selber wie die Passwörter eurer Freundinnen aussehen! :P. Also den Begriff hacken dazu verwenden ist ein bisschen.... ;)
 
@Sigmata: "@web.de" - die DE-Domain wars garantiert nicht!
 
naja also soo berauschend sind die pics ja nicht, hier sind sie: http://bit.ly/Uysw7j
 
@legalxpuser: Abgesehen davon dass es offtopic ist hast du recht...ohne Photoshop & Co. sehen die ganzen Stars auch nur so aus wie Lieschen Müller...
 
@movieking: ja gut aber n guten Körper für ihr Alter (übrigens genauso alt wie ich^^) hat sie auf jeden Fall noch. Ich muss da schon einiges für tun um das mit 28 zu halten. Ok aber evt. macht sie das ja auch ....
 
@legalxpuser: Hab ja nicht gemeint dass Sie schlecht aussieht...nur halt nicht so "perfekt" und lecker wie auf Magazinen und Film/TV. Da liegen Welten dazwischen. Aber ja, schlecht iss se nich, findet auch Thor und Loki ;) http://bit.ly/XEI0Y5 ^^
 
In Deutschland würde diese Person mit Bewährung davonkommen, was nicht in Ordnung wäre. Dass in den USA solche Taten, die ohne Gewalt und Körperverletzung daher gehen mit derartig harten Strafen belegt werden, ist für mich allerdings nicht nachvollziehbar. Das Strafmaß ist eindeutig überschritten.
 
@manja: Vielleicht wäre er billiger davon gekommen, wenn er sich "nur" an Kindern vergangen hätte, da hat erst kürzlich hier in D wieder einer Bewährung(!) bekommen, der hatte sich mehrfach(!) über einige Jahre hinweg schuldig gemacht! Aber so sind die Amis halt, Ti**enbilder gehn mal gaaaar nich, aber Leute für Öl metzeln und die Bilder groß in die Nachrichten bringen. Bei deren Doppelmoral krieg ich immer wieder auf's neue das ko**en...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles