Google verkauft Motorolas Handy-Produktion

Motorola Mobility wird sich im Zuge der Übernahme durch den Internetkonzern Google von seinen eigenen Werken für die Produktion von Handys und Smartphones trennen. Der asiatische Vertragsfertiger Flextronics wird die Standorte offenbar übernehmen. mehr... Google, Motorola, Google Motorola Bildquelle: mashable.com Google, Motorola, Google Motorola Google, Motorola, Google Motorola mashable.com

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Langfristig wird Motorola gänzlich aus dem Bereich verschwinden. Google hat die doch nur wegen Patenten gekauft. Jetzt entfernen sie das Unternehmen Stück für Stück, bis nur noch eben jene Patente übrig bleiben.
 
@Wuusah: Nicht dass das schon von Anfang an vermutet und nie direkt dementiert wurde seitens Google.
 
@Wuusah: Ja, was sollen sie denn sonst machen?
 
@doubledown: z.B. eigenmarke aufbauen?
 
@0711: Google will doch die Patente. Da bringt denen eine Eigenmarke nix...
 
@Motti: das ist mir durchaus klar...ist halt wie ein investor...aussagen und fallenlassen :D
 
@0711: Also ich sehe noch nicht das Google Motorola aufgibt. Google macht nur das was Sie schon immer gemacht haben. Sie bleiben bei dem was Sie können und distanzieren sich von dem was Sie nicht wollen. Und letztendlich ist Google immer für eine Überraschung gut. Mich würde es nicht wundern wenn Sie Motorola einmal komplett umdrehen und was ganz neues draus machen. Wenn es einer kann, dann Google.
 
@Wuusah: Ja, weil Motorola aktuell ne Menge vom Googles Gewinn aufzehrt. Und dabei haben bis dato noch nicht mal wirklich was mit den Patenten anfangen können. Ich würde sagen, das war für Google einer derber Griff ins Klo. Gemacht ohne groß über die Konsequenzen nachzudenken.
 
@Knarzi: Die Patente waren nie für Angriffs-, sondern lediglich für Verteidigungsmaßnahmen gedacht. Und ein Griff ins Klo sieht anders aus, als die Sparten, die sie nie haben wollten erfolgreich weiterzuverkaufen.
 
@ouzo: So sehe ich das auch. Google hat immer einen Plan. Auch wenn es am Anfang immer sinnlos erscheint wird man letztendlich immer eines besseren belehrt...
 
@refilix: Natürlich hat google einen plan, investoren haben auch immer einen plan...
 
@ouzo: Dafür werden die patente aber teils überraschend aggressiv ins feld geführt...und nicht nur für "verteidigung" genutzt.
 
@0711: Hast Du dafür ein konkretes Beispiel? Mir ist davon nix aufgefallen.
 
@bgmnt: Huch, wo kommst du denn her? Klar verklagt Motorola auch andere..,,,zu Genüge. Gib halt bei bei google ein, bekommst du genug Treffer.
 
@0711: Bitte Beispiele nennen.
 
@bgmnt und ouzo: http://winfuture.de/News,69468.html
Motorola verklagt Microsoft unter anderem wegen Patenten zum H.264-Codec.
Wenn Google wirklich so un-evil wäre wie sie (und die blinden Googlerola-Fanboys) immer behaupten, dann hätten sie die Klage mal stoppen können. Insbesondere weil es sich um für diesen Standard relevante Patente handelt, die der Patentinhaber eigentlich nach FRAND-Bestimmungen (Fair, Reasonable and Non-Discriminatory) lizenzieren muss.
 
@AhnungslosER: Die Übernahme von Motorola ist erst knapp drei Wochen nach diesem Artikel abgeschlossen gewesen.
 
@ouzo: http://kurzurl.net/wwBCY ...wie Google bei der h.264 geschichte agiert spricht auch für sich (was wollen se für den codec? 20$ pro verkaufte win Lizenz? und ja würde Google ernsthaft nur Verteidigung im sinn haben würden sie den Prozess canceln, tun sie aber nicht. Jetzt sag nicht dass sie das nicht könnten, die bauen gerade das Motorola kerngeschäft ab) ... und natürlich hat Google vor dem abschluss der übernahme keinerlei einfluss oder mitsprache in motorolas Entscheidungen genommen, dont be evil und so, ich weiss schon.
 
@ouzo: Aber der Prozess läuft immer noch, obwohl Google mittlerweile Hausherr bei Motorola ist. Sie hätten vielleicht nicht mehr die Einleitung des Verfahrens stoppen können, hätten aber mittlerweile eine Einstellung des Prozesses herbeiführen können, wenn sie WIRKLICH nicht-evil sein wollten.
 
@AhnungslosER: Es ging um Klagen von Google. Wenn Motorola klagt, und es gehörte zu dieser Zeit nicht zu Google, dann ist das keine Klage von Google. Weshalb sie die Klage nicht stoppen, kann ich nicht sagen. Doch wenn ich ehrlich bin, dann wäre ich auch nicht dafür, da Microsoft seinerseits mittels Schutzgelderpressungsmethoden von Verkäufen von Android-Geräten profitiert und sich daher nur ein Ausgleich ergeben würde, was ich in dem Sinne als Verteidigungshandlung anerkenne.
 
@AhnungslosER: Erstens, Du Ahnungsloser, ist diese Klage schon lange vor der Übernahme gestartet worden. Und zweitens ist das die Verteidigung gegen die Klage von Microsoft, DIE ZUERST GEKLAGT HABEN. Also wie wär's wenn Microsoft den Prozess stoppt, häh?
 
So was hat man in D vor ca. 20 Jahren "Abwicklung" genannt.
 
weiss man was über den preis ? dürfte nicht gerade günstig sein.
 
@gast27: Wieso, wenn die Firma danach Vertragsfertiger wird, könnte das fast zum Nulltarif gehen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Googles Aktienkurs in Euro

Google Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Google Galaxy Nexus im Preis-Check