Formelle Begnadigung von Alan Turing gefordert

Eine Gruppe prominenter britischer Wissenschaftler, darunter der weltberühmte Astrophysiker Stephen Hawking, fordert in einem Brief an Premierminister David Cameron eine offizielle und formale Begnadigung des Mathematikers Alan Turing. mehr... Alan Turing, Statue, Turing Bildquelle: Intelligent-Future Alan Turing, Statue, Turing Alan Turing, Statue, Turing Intelligent-Future

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich hoffe sie schaffen es das durchzusetzen, die gesamte Geschichte kannte ich bisher noch gar nicht.
 
@L_M_A_O: Ich nicht!!! "Begnadigung" bekommt man wenn man zwarschuldig ist, aber der Richter "gnädig" ist. Turing sollte nicht "Gnade" sondern "RECHT" bekommen. Er hat ja nichts verbrochen. Im Gegenteil: das Verbrechen wurde an ihm begangen!
 
@moribund: Nunja... Er war ja offensichtlich "schuldig" zumindest laut damaligem Recht. Im Nachhinein ist das zwar wahrscheinlich nur eine juristische Spitzfindigkeit aber so waren die 50er wohl...
 
@pool: Dann überleg mal wer irgendwann "damals" in Deutschland nach dem damaligen Gesetzen alles schuldig war.
 
@moribund: Was soll mir das jetzt sagen? Viel zu viele natürlich.
 
@L_M_A_O: Ich wäre dafür dass ALLEN damals wegen Homosexualität Bestraften "zumindest formell" Recht gegeben wird!
 
Wenn es die Katholische Kirche schon geregelt bekommen hat, Galileo Galilei zu rehabilitieren, dann soll Cameron den A**** in der Hose haben und die Begnadigung bewilligen...
 
@klein-m: Ich kann auch nicht verstehen warum damals Brown und jetzt Cameron sich diesbezüglich so zieren. Fakt ist dass eine Schande war was dem Mann angetan wurde und dazu sollte man wenigstens stehen, wobei ich in dem Zusammenhang bei dem Wort "vergeben" nur den Kopf schütteln kann und mich frage wer hier wem vergeben muss.
 
@jigsaw: evtl. ist hier eher das Problem einzugestehen das früher seitens der Regierung menschenunwürdig mit bestimmten Gruppen umgegangen wurde. Turing ist hier ja nur die Spitze des Eisberges, aber auch "normalstrebliche" noch lebende könnten dadurch animiert werden SChadenserzatz von der Regierung zu fordern für z.B. die "chemische Kastration".
 
@jigsaw: Das war eben damals so, schlimm aber damals üblich. Italien hat sich auch nie für die Taten seiner Kaiser entschuldigt. Gut das es heute andere Gesetze gibt, aber Vergangenheit sollte ruhen.
 
In Deutschland dank der CDU undenkbar.
http://www.rp-online.de/region-duesseldorf/duesseldorf/nachrichten/stadt-hexenurteil-hat-bestand-1.2530038
 
@tacc: Das mit der Zuständigkeit hätt man ja fast noch abkaufen können, wenn dann nicht plötzlich noch die Berufung auf einen Theologen gekommen wär, der meint sie wären zurecht verbrannt worden, wegen "abergläubischer Praktiken". Wir dürfen wohl somit bald damit rechnen, dass die CDU wieder Hexenverbrennungen einführt, wenn sie die mittelalterliche Rechtsprechung nicht nur nicht entschuldigt, sondern im Gegenteil als richtig rechtfertigt.
 
da sag ich nur: http://jeffpearlman.com/wp-content/uploads/2010/06/4325_2163_homosexuals-are-gay.jpg
 
@AR22: Was auch immer uns das sagen soll...
 
Sie sollten alle "Begnadigen" (was auch immer das heißt) die sie kastriert haben, nicht nur einen sogenannten "Kriegshelden".
 
@lutschboy: Schon abartig: erst wurde an Turing ein Verbrechen begangen - jetzt muss man für ihn um "Gnade" betteln, als ob er nicht das Opfer sondern der Verbrecher wäre. Und das in einem Rechtsstaat.
 
Und wer schreibt, dass Schwulsein einfach Abnormal ist gilt als Nazi, asozial, gesellschaftsfeind und sowas. Fakt ist aber, dass es gegen jegliche Natur und Religion ist und ich für meinen Teil kann diese gesellschaftliche Toleranz nicht gut heißen und wie das mittlerweile einem aufgedrängt wird. (Dürfte wohl kaum eine Soap, Serie oder what ever geben wo nicht regelmäßig gleichgeschlechtlich rumgemacht wird. Aber wehe man sagt, dass man gerne CS spielt, dann wird man schief angeguckt. (Ja und jetzt basht ordentlich, ich will einen neuen Minusrekord sehen, weil unsere Gesellschaft ja aus Gutmenschen und Mir-eh-alles-egal-solange-es-mich-nicht-betrifft-Menschen besteht)
 
@Memfis: "Fakt ist aber, dass es gegen jegliche Natur und Religion ist". Das es gegen die Natur ist, ist eben _kein_ Fakt. Und was gegen Religionen ist geht mir ehrlich gesagt am Hintern vorbei. Das sind die letzten, nach denen ich heutzutage mein Leben richten würde
 
@Memfis: Sag mal, unter welchem Stein der "Weisheit" bist Du denn vor gekrochen ??? So einen Unsinn hab ich ja schon lange nicht mehr gelesen :-( Fakt ist ganz etwas anderes: Nämlich, dass ca. jedes 10 Individuum höher Säugetiere (dazu gehört der Mensch mit Ausnahme von dir auch) gleichgeschlechtlich orientiert ist. Und da diese Species nun mal schon Hundert Millionen Jahre auf dem Buckel haben, hat sich das Prinzip evolutionär wohl irgendwie erfolgreich durchgesetzt. .... und komm mir bloß nicht mit Religion. In DEN "Pederastenvereinen dieser Welt" wird wohl alles gef***t, was nicht bei 3 auf dem Baum ist
 
@Memfis: stimmt, in der natur gibts keine homosexualität und das viele rüden sich gegenseitig bespringen ist nur einbildung, gelle?
 
@Memfis: Oh, Zeitreise gemacht? Komm wir bringen Dich auf den neuesten Stand ..... also man hat festgestellt, dass es tatsächlich schon seit Jahrtausenden sowas gibt, scheint also völlig von der Natur gedeckt zu sein. Von der Religion natürlich nicht, aber das interessiert heute keine Sau mehr. Zu Deiner Zeit war das anders, ich weiß.
 
@Memfis: Wer seine Meinung kund tut, muss damit rechnen, dass Gegenmeinungen aufkommen. Dass Feindseligkeit gegenüber LGBT als nazionalsozialistisches Gedankengut angesehen wird ist nachvollziehbar: Zum einen waren Homosexuelle Feindbild Nr. 2 der Nazis, zum anderen war die Akzeptanz dieser Gruppe vor dem 2. Weltkrieg in Deutschland wesentlich höher als danach. Du behauptest, Schwulsein sei faktisch abnormal. Das ist falsch. Homo- und bisexuelles Verhalten ist in mehreren hundert Tierarten nachgewiesen ("Homophobie" nur in einer). Du hast das recht zu glauben, dass Schwulsein (oder allgemein Homosexualität) abnormal oder "Sünde" sei. Das ist dir Grundgesetzlich zugestanden. Aber es gilt auch: Grundgesetzlich ist ein homosexueller Mensch nicht besser oder schlechter als ein heterosexueller. Dass dies praktisch noch nicht voll umgesetzt ist, ist eine Schande. Die Präsenz von Schwulen und Lesben (die sind es ohnehin kaum, geschweige den Bisexuelle) ist wichtig, weil es leider viele Kinder und Jugendliche gibt, die zwar homosexuell empfinden, aber keine Vorbilder haben. - Vielleicht wirst du schief angeschaut, wenn du CS-Spieler bist. LGBT werden wegen ihres Seins gefoltert, umgebracht und außgestoßen. - Die Suizidrate unter diesen Kindern/Jugendlichen ist wesentlich höher als bei heterosexuellen. Findest du das eine gute Sache?
 
@Memfis: Wie kann irgendwas in diesem Universum "gegen die Natur" sein. Das hieße ja Schwule wären übernatürliche Wunderwesen aus einem Paralleluniversum. Na wenn du daran glaubst!
 
@Memfis: Für mich ist es natürlich dass sich Menschen verlieben und versuchen zusammen glücklich zu werden. Was das mit bestimmten, vorgegebenen (von wem eigentlich?) geschlechtlichen Konstellationen zu tun haben soll kann ich nicht nachvollziehen.
 
@Memfis: " Fakt ist aber, dass es gegen jegliche Natur ... ist." --> Wenn man keine Ahnung hat, einfach die Klappe halten, und sich vielleicht einmal vorher informieren, bevor man einen Idi*ten aus sich macht.
 
@moribund: Sind ja erst -6. Andere stehen auf das gleiche Geschlecht, andere auf Minus bei Winfuture. Letzteres hat sich leider noch nicht gesellschaftlich etabliert, aber kommt noch ;)
 
@Memfis: Und andere stehen drauf blödsinn zu verbreiten von Themen von denen sie Null Ahnung haben und sich damit zum Deppen zu machen. Ist vielleicht 'ne Form von Masochismus. So hat halt jeder seine Vorlieben.
 
@Memfis: "Fakt ist aber, dass es gegen jegliche Natur und Religion ist" also bei uns wurde in rauher Vergangenheit mal von einem homosexuellen Pinguinpaar berichtet, finde ich persönlich ulkig aber nicht abartig oder gg die Natur :) Es ist doch an der Zeit das Jeder nach seiner Fasson glücklich werden dürfe! Interessant auch dieser Artikel über schwule Tierwelt, also Natur pur :P "http://www.sueddeutsche.de/wissen/tierwelt-die-rosa-liste-1.622417"
 
@Siggi©®: Zu schwulen Pinguinen gabs doch erst vor zwei Tagen ne News ^^: http://derstandard.at/1353208896490/
 
@Memfis: Hast du allen Ernstes "Fakt" und "Religion" in einem Satz benutzt?
Übrigens wären wir wahrscheinlich jetzt schon 9 Mrd. Menschen auf dem Planeten, wenn 100% hetero wären, solltest also eigentlich dankbar sein, dass wegen Hungersnöten "noch" kein neuer Weltkrieg entfacht ist.
 
Man wie stur muss man eigentlich sein. Die haben nicht mal das Recht Mr. Turing zu "vergeben" (ich meine, was hat der Mann ihnen getan) und trotzdem weigern die sich, als hätten die was zu verlieren. *kopfschüttel*
 
Kann mich dem Artikel nur uneingeschränkt anschließen. Was hat eine sexuelle Identifikation mit der Qualität einer beruflichen Arbeit zu tun? GAR NICHTS!!! Jeder Mensch hat irgendeine Macke - na und? Mit ihrer damaligen Borniertheit haben sie einen genialen Menschen in den Selbstmord getrieben. Wenn die britische Regierung noch irgendetwas retten will, dann begnadigt sie ihn.
 
Homosexuell hin oder her, aber es war ja mal Gesetz. Nur weil zufälligerweis ein Prominenter darunter leiden musste; musste nicht weil er mitlerweile gestorben ist, sondern weil es das Gesetz nicht mehr gibt; wird jetzt die Welle gemacht? Mir ist nicht bekannt, dass sich ein US Präsident für alle Gesetze gegen Menschen dunklerer Hautfarbe entschultigt hat und das er entsprechend Verurteilte im nachhinein begnadigt wurden.
 
@Lastwebpage: "...aber es war ja mal Gesetz..." ...warum waren dann viele Deutsche nicht aus dem Schneider?... ;-)
 
@Lastwebpage: Dann denk mal kurz nach was in Deutschland alles "mal Gesetz" war.
 
@moribund: Ja klar ist einiges ned richtig gelaufen, aber stell dir vor morgen kann einer alles umdrehen und die gestern eine Straftat begangen haben sind auf einmal nicht mehr schuldig. Wenn telefonieren am Steuer wieder erlaubt wird bekommen auch ned alle die mal Strafe gezahlt haben ihr Geld zurück. Klingt jetzt kalt und hart, aber ohne Regeln könnten wir nicht zusammenleben und für Turing gelten/galten die Regeln von damals nicht unsere von Heute.
 
ööööhm warum Cameron? kann das nicht nur Queen? und die wird es garantiert nicht machen....
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles