Krebs nach Tätigkeit für Samsung offiziell anerkannt

Mit einer bisher sehr seltenen Entscheidung haben die Behörden Südkoreas der Familie einer an Krebs gestorbenen Frau Schadensersatz zugestanden. Als Auslöser wurde ihre Arbeit für den Elektronikkonzern Samsung anerkannt. mehr... Produktion, Foxconn, Arbeiter Bildquelle: N­icola­s Bou­llosa­ Produktion, Foxconn, Arbeiter Produktion, Foxconn, Arbeiter N­icola­s Bou­llosa­

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Hilft ihr auch nicht... Und ich bezweifel, dass es den anderen Arbeitern helfen wird.
 
@therealsausage: Wenn Samsung bei jeder Krebserkrankung einen Schadensersatzklage fürchten muss, dann werden sie alleine aus Kostengründen die Produktion sicherer gestalten müssen. Von daher hilft es wenigstens ihren Kollegen in der Zukunft.
 
@elbosso: Nö ich denke sie werden eher die Produktion in ein Land verlagern in dem die Arbeitnehmerrechte noch mehr mit Füßen getreten werden.
 
@cathal: ich bin mir recht sicher, dass man sich auch dort irgendwann wehren wird. Außerdem kann man nicht jede x-beliebige Person ohne Ausbildung für die Chipproduktion einsetzen. Viele Hersteller von High-Tech-Produkten bereuen ja die Entscheidung, ihre Produktion von Deutschland nach China verlagert zu haben.
 
@elbosso: Ach deswegen die massenhafte Verlagerung von Produktionen aus China hier her .... hab mich schon gewundert.
 
@iPeople: LOL...so war es nicht gemeint, ich hatte es in den letzten Jahren in vielen Interviews von Managern gehört, aber natürlich können sie China nicht einfach den Rücken kehren, zumal vielfach der Handel nur auf Grundlage dortiger Produktion erlaubt wird.
 
@elbosso: Ich weiß. Und warum sollten man dann an 2 Standorten produzieren, wenn man in China produzieren UND die ganze Welt beliefern kann.
 
@iPeople: erstens mal Image und Markenbindung: Designed in Stuttgart, assembled in China bringt mich nicht unbedingt dazu, ein "deutsches" Auto zu kaufen, zweitens dann wirklich die Qualitätsstandards. Drittens die Demographie: Die ist in China katastrophal und im Osten, in den Küstenregionen, gibt es bereits Arbeitskräftemangel. Den hast du in der Uckermark z.B. nicht...
 
@cathal: Und deshalb soll man sich nicht gegen die Machenschaften dieses Konzerns wehren? Wichtig ist dass mehr davon an die Öffentlichkeit kommt, denn wenn's plötzlich ums öffentliche Image - vor allem in den westlichen Absatzmärkten geht - dann werden die ganz schnell umdenken!
 
Nur 30 weitere ??? Die dunkelziffer dürfte noch weitaus höher liegen.
 
@Deacon: Wahrscheinlich hat man denen gedroht. Es ist Samsungs Fabrik. Alles was dort geschieht bleibt vermutlich eben auch dort. ganz einfach!
 
@algo: Stimmt, warum du ein Minus bekommen hast check ich nicht aber leider stimmt es. Was wirklich in einer Firma geschieht bleibt da auch leider.
 
@CJdoom: Na dann frag ich mich woher du weißt dass es stimmt wenn es nicht an die Öffentlichkeit gelangen kann ^^
 
Bei apple passiert sowas nicht!!! (ich gehe mal das popcorn holen)
 
@zhandri: Richtig, die haben ja gar keine eigenen Fabriken ;)
 
@zhandri: Richtig, die machen sich die Hände nur schmutzig wenn sich nichts mehr outsourcen lässt. ;)
 
@zhandri: Wenn Du schon die Popcorn holst, nimm doch auch gleich die Messer zum verteilen mit. Das Feuerzeug hast Du offensichtlich ja schon dabei (so wie Du damit herumzündelst)... ^^
 
Was für ein Dreckskonzern. Seit so vielen Jahren für solche Misstände verantwortlich. Ich finde es einfach schade, dass Samsung in den Medien nicht so zerrissen wurde, wie andere Unternehmen, die ebenfalls schuldig sind. Edit: Lustig ist ja, dass der Samsung Gott es erst anerkennen muss. Sonst hat der Betroffene die Krankheit einfach nicht. ^^ http://goo.gl/c5fwQ
 
@algo: Was für eine Drecksaussage! Als ob irgend eine der Konkurrenzfirmen besser wäre! Schwätzer.
 
@JSM: Und wo genau habe ich geschrieben, dass andere Firmen besser sind als Samsung ? ... Nur zur Info: "(...) wie andere Unternehmen, die ebenfalls schuldig sind." ... Na ja, wahrscheinlich hast du nur den ersten Satz gelesen und warst so empört, dass jemand dein Lieblingskonzern(?) kritisiert hat ^^
 
@algo: Der hat nur den ersten Satz gelesen!
 
Bei all den Plastikdämpfen kein Wunder.
 
@Ispholux: In der Halbleiterherstellung wären Platikdämpfe wohl noch das gesündeste ^^
 
Ich würde auch Krebs bekommen, wenn ich für Samsung arbeiten würde :D
 
Das war ein seltsam formulierter Titel
 
Ist mal wieder interessant das ein Taser angriff mehr Komis erzeugt als eine Nachricht von einem Unternehmen, dass ihre Mitarbeiter wissentlich am Krebs verrecken lässt. Aber ich vergass das sind ja die "guten", wie so viele Android möchtegern IT experten meinen. I
 
Was für Unternehmen wo anscheinend die Mitarbeiter nur Fleisch sind? Arme Menschen! Und wer hat es zu verantworten? Think in your Brains
 
@Mauilein: Sie sind nicht mal aus Fleisch und Blut, sie sind nur einer von vielen Kosten- und Produktions-Faktoren!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Samsungs Aktienkurs in Euro

Samsung Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Samsung Galaxy S7 im Preis-Check