Insolvenz: K&M Elektronik steht vor der Übernahme

Vor knapp zwei Monaten musste der bekannte Elektronikhändler K&M einen Insolvenzantrag stellen, nun heißt es, dass das Unternehmen von einem bisher nicht bekannten Investor übernommen wird. Allerdings werden dabei wohl einige Filialen geschlossen. mehr... Geschäft, Versandhandel, K&M Bildquelle: kmcomputer.de Geschäft, Versandhandel, K&M Geschäft, Versandhandel, K&M kmcomputer.de

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Bei deren Preisen wundert es mich nicht, wenn die pleite gehen. Da kauft doch keiner ein, wenn man es online viel günstiger kriegt...
 
@Wuusah: auch im Online Shop war z.B Alternate günstiger. Vor 10 Jahren hatte ich da noch gekauft, aber seit ich Alternate kenne nur noch da.
 
@wolver1n: Alternate? Ist doch auch alles andere als billig...
 
@wolver1n: Dann verrate ich dir mal was: Mindfactory ;)
 
@wolver1n: Es gab allerdings auch Zeiten, als K&M, Mindfactory und FortKnox (gibts die überhaupt noch?) günstiger als alternate waren. Mir war alternate immer zu teuer. In den letzten Jahren kaufe ich über hardwareversand.de ein. Rasend schneller Versand und super zuverlässig und wenn man die Preise einzeln über Preissuchmaschinen sucht, erhält man die Ware dort auch noch ein paar Euro günstiger. Hab so meinen letzten Rechner dort einzeln über Preissuchmaschinen zusammengesetzt. Hätte ich das direkt auf deren Seite gemacht, hätte ich sicherlich 15 Euro mehr bezahlt.
 
@ijones: Preissuchmaschinen sind derzeit leider unbrauchbar, das alle Listen mit den Betrügershops von "Mein paket" geflutet werden, die unterbieten alles, aber du mußt dir erst Gutscheine zusammensuchen damit der Preis passt. Wiederlicher Dreck sowas.
 
@Roland von Pritzing: Du hast glaube ich meinen Beitrag nicht verstanden, ich geh über die Suchmaschine, kaufe dann aber nur Produkte von dem einen Laden. Weil die Produkte günstiger sind, wenn ich über eine Preissuchmaschine komme, als wenn ich direkt auf die Seite des Onlinehändlers gehe. Die haben in dem Onlinehandel verschiedene Preise für das gleiche Produkt. Ob da jetzt x unseriöse Anbieter vorher auftauchen, spielt da doch gar keine Rolle.
 
@Wuusah: Als lokales Geschäft tut es mir leid, war da oft schnell mal dort um "Standards" zu holen. Teuer ist relativ, brauch ich ne Festplatte oder ein Mainboard, hol ich das dort mal eben.
Trotzdem hab ich KM liebevoll als "Klump&Müll" bezeichnet, und finde es schade drum.

Alternate und Mindfactory 4ever...
 
@Wuusah: Es gibt immer noch Menschen, die eine persönliche Beratung bevorzugen. So überzigen sind die Preise auch nicht. Saturn ist deutlich teuerer, hat weniger Auswahl und verkauft trotzdem Hardware..
 
@Wuusah: Sorry, aber da kann ich was anderes berichten. Die meisten, vor allem High-End Sachen, waren fast immer gleich bzw. sogar günster als im Online-Handel. Da kommt ja noch der Versand hinzu und der bewegt sich meist bei 3 - 8 €. Gerade deswegen war K&M interessant, weil ich die Hardware fast sofort dort abholen konnte, viele Sachen waren in berliner Filialen immer vorrätig.
 
@Wuusah: K&M ist wie schlecker, die Filialen die ich so kenne sind klein, unatraktiv, spärlich eingerichtet, angucken kann man sich nichts und das Personal hat eher was von Nerds als von tauglichen Beratern. Snogard ist auch nicht sonderlich günstig und rennt wie sau, aber sie bieten eben auch offline "vernünftige Preise" und haben ein halbwegs ansprechendes lokal und das obwohl der Service unter aller kanone ist.
Wenn man den Onlinemarkt nicht mitbeherschen kann sollte man zumindest seine Ladenlokale atraktiv gestalten und die Kunden damit locken die halt nicht alles bei Alternate oder Amazon kaufen.
 
@Wuusah: wundern tut es mich wohl auch nicht - aber die waren nicht immer teuer und teuer ist eben auch relativ. Wenn etwas 2-5 Euro mehr kostet, ich es aber lokal kaufen und lokal wieder abgeben kann (und K&M hat mir oftmals z.B. die Grafikkarte direkt ersetzt) - dann hatten sich die 5 Euro extra rentiert. Aber Dinge, die ich nicht zwingend schnell brauche und deren Ausfall nicht einen Komplettausfall meines Systems zur Folge hatten, habe ich meistens auch online gekauft.
 
Bekannt? Nie von denen gehört. Naja.
 
@nize: Der Schlecker unter den Computerläden. Pleite!
 
@Feuerpferd: Da stimme ich dir voll und ganz zu.
 
@nize: traurig........
 
Schade, haben/hatten auch einen Shop in Augsburg, bei dem ich ab und zu mal Kleinmaterial günstig bekommen habe
 
@JasonLA: In Augsburg gibts aber auch noch ready4computer. Auch ein recht brauchbarer Computerhändler. www.ready4.de
 
@battleck: omg, bleib mir weg mit dem^^ (hatten früher Firmenrechner von denen) Ist auch nicht mehr in der Nähe
 
@battleck: ready4 ist ebenfalls insolvent.
 
www.geizhals.de

Es gibt KEINEN Shop wo immer alles am Günstigsten ist... aber mit geizhals findet man immer den günstigesten für das Produkt was man kaufen will...

/off topic: alternate ist mit der teuerste shop den ich kenne ^^ \
 
@Pug206XS: Bei einigen Shops ist auch der Preis für einen Artikel günstiger, wenn man über eine Preissuchmaschine kommt. Aufgefallen ist mir das inbesondere bei hardwareversand.de. Wenn man den Onlineshop direkt ansteuert erhält man in der Regel einen leicht erhöhten Preis für einen Artikel.
 
@ijones: Stimmt; aber nicht immer. Ich kaufe gern bei jacob-computer.de. Wenn man dort via Preissuchmaschine reingeht, bekommt man den Artikel günstiger, zahlt aber P+P. Ab 100EUR zahlt man sonst aber kein P+P mehr; so kann der normale Zugriff dann doch wieder ein paar Euronen günstiger sein. Und - wenn wir schon beim Thema sind; Geiz ist schon lange nicht mehr geil. Ich hatte mehrmals Probs mit online gekaufter Hardware, aber dort wurde mir noch immer geholfen. (Werbung Ende [das Minus ist dann oben rechts]^^) Nein, im Ernst, welcher online-händler auch immer die Wahl ist, denkt mal auch dran, dass Euer online-händler auch seine Kosten tragen können muss und je billiger, desto schlechter wird zumeist dann der Service.
 
@Pug206XS: Ich hab grad einen TV bestellt, der in keiner Preis-Suchmaschine so günstig zu haben war, weil der Onlinehändler ( Euronics Elsässer ) nirgends gelistet ist. Einfach noch mal über Goole suchen kann ich trotzdem empfehlen !
 
ach man, waren das noch zeiten. Hab mir 2000 da ein PC gekauft mit K&M Millenium Gehäuse. Heute steht es aufn Dachboden :) Hab ab und an mal reingeguckt - auch wegen gewinnspiele. Die Preise waren viel zu überzogen (sicher müssen sie auch die Läden etc. bezahlen), doch dann lieber masse verkaufen als garnichts :( Mir tut es für die Mitarbeiter aber am meisten leid, drücke ihnen die daumen!!
 
Vorletzte Woche 2,5" WD Platte bei K&M geholt. Vorsorglich die Serienummer wegen der Garantie Online überprüft. UND? KEINE GARANTIE von WD für diese Platte, da diese für den asiatischen Raum vorgesehen war (out of region). Tolle Sache das.
Da ich die Verpackung noch nicht geöffnet hatte konnte ich wandeln. Wehe dem der die Verpackung vorher öffnet ...
 
@Boombastic: ist aber bei mindfactory und Samsung-HDDs auch schon beschrieben worden... ;-) Hat also nix mit K&M oder WD allein zu tun...
 
Schön das man mal wieder erstmal nur über das Internet erfährt! Das ist alles andere als fair den Mitarbeitern gegenüber...
 
Sehr schade :( Hab da erstmals 1996 gekauft und war seit dem Kunde. Und von wegen die "Anderen" sind billiger - Wenn man K&M in der Nähe hatte konnte man das Porto sparen und war so meist auf gleicher Höhe. Hatte aber wesentlich bessere Karten wenn mal ein Defekt vorlag. Denn auf den Kundendienst laß ich definitiv NIX kommen, der war immer top und bot nie Grund zur Klage
 
@DarkFuture: Naja, hab auch immer gern lokal bei K&M gekauft, vor allem wenns dringend war, aber wie weiter oben schon geschrieben hatte ich da bei keiner einzigen HDD Herstellergarantie. Als ich dann mal ne defekte Platte hatte, bzw eine die nach 1,5 Jahren ausfiel wurd das ganze zwar von K&M abgewickelt, hat aber 3 Monate und duzende Mails gedauert bis alles erledigt war. Seither eigentlich nur noch Mindfactory...
 
@DarkFuture: Es geht ja weiter - nur mal sehen wie !
 
Für mich ist K&M vor Ort seit mehr 10 Jahren die Alternative zu Atelco. Ich bin mal gespannt, ob die Filiale in Essen erhalten bleibt. Zuletzt hatte ich 2 WDGreen Festplatten je 2 TB gekauft. Eine hatte sich im Einsatz als fehlerhaft herausgestellt. Letzte Woche habe ich sie bei K&M umgetauscht bekommen. Da keine 2 TB vorrätig war, habe ich gegen Aufpreis eine 3 TB mitgenommen. Festplatten kaufe ich im übrigen grundsätzlich nicht Online per Versand sondern nur per Abholung in einer Filiale.
 
Ich war mal Praktikant bei K&M Elektronik und ich muss sagen 1. Die Mitarbeiter sind in manchen Filialen frech und 2. ziehen die für jeden mist dir das Geld aus der Tasche...

Gut dass ich nicht mein PC da umgebaut habe
 
Ihre eigenen Läden haben K&M aufgefressen. Es war mir eh ein Rätsel wieso die noch mehr Läden eröffnet haben, denen gehts doch nicht erst seit den Hackerangriffe schlecht. Ich muß aber sagen das ich bei denen in Essen viel gekauft habe und immer zufrieden gewesen bin. Na hoffentlich werden so wenig wie möglich Mitarbeiter entlassen.
 
Der letzte Laden. Habe da immer eingekauft, bis ich Garantiefall, bei dem K&M sich gedrückt hatten, während ARLT mir einfach kostenlosen Ersatz gab. Hatte u.a. ein PC-Gehäuse online bestellt, was total verzogen geliefert wurde. Von daher wird mich K&M nie wieder sehen - weder online, noch live.
 
Meine Platte in meinem Samsung-Book abgeraucht (schuldhaft), ...ich zu K&M und die 15€ mehr (als z.b. bei idealo gefunden) berappt. Die dann gekaufte SSD (Zeitaufwand zu K&M und zurück ca. 30 min) eingebaut. Win neu drauf. Nach 2h war ich wieder On! Zeigt mir ein Onlinehändler der das schafft!!! Wer Zeit hat kann sich geschmeidig im www umsehen, ..wer es schnell braucht kommt an einem Dealer vor Ort nicht vorbei. Da spielt es keine Rolle ob der paar Euro teurer ist.
 
@Echnaton: Die SSD hättest Du aber auch bei jedem andern Computerladen vor Ort kaufen können. Es muss schon seine Gründe haben, dass die Leute die K&M Elektronik Bude gemieden haben, so dass die jetzt Pleite ist.
 
@Feuerpferd: hab von vielen gehört das es der service vorort war. sie haben wohl mit inkompetenz geglänzt. ich habe nur online reklamiert und das ging sowas von sauber über die bühne. k&m hat sich sogar entschuldigt bei mir das mir das produkt nicht gefallen hat und haben mir nen einkaufsgutschein gegeben, dabei war DFI nur zu blöd die onboard graka mit 16x anzubinden. also ich hatte nie probleme, ging immer alles gut.
 
Also mein persönlicher Eindruck der Mitarbeiter, immer hilfsbereit und freundlich. Sollte das mit der Garantie stimmen, sowas geht gar nicht. Und mir wurde einmal sogar davon abgeraten in einem älteren PC eine SSD einzubauen, da diese ihren Zweck aufgrund fehlender Kompatiblität verfehlt hätte, war sehr nett vom Mitarbeiter. Der Service in Bezug auf Stammkundschaft die viel dort einkaufen als PC-Selbstbauer muss sich aber verbessern, dann müßen Handlungsspielräume bei Preisen möglich sein.
 
So lange die Qualität eines Händlers im Wesentlichen am Preis festgemacht wird, sind die nächsten Pleiten von stationären Händlern vorprogrammiert. Wenn ich hier lese wer hier alles billiger ist als K&M dann wird mir echt übel.

Für diejenigen für die die Sternchen am Artikel als Kaufargument reichen, möge es der richtige Weg sein.
 
Bei K&M ärgert mich die vera...e, daß zum Beispiel die Online-Preise, die bei geizhals.at gelistet sind, nicht den Ladenpreisen entsprechen. Wenn man schnell mal was braucht heißt es online bestellen, auf selbstabholung im Laden klicken, eine halbe Stunde warten, und dann den Kram im Laden abholen. Sonst zahlt man noch ein paar € drauf. Ich hatte mich deswegen schon mit deren Rechtsabteilung auseinandergesetzt.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles