Lobbyist klaute Daten vom Gesundheitsministerium

Im Bundesgesundheitsministerium ist man derzeit mit einem Problem konfrontiert, dass laut der 'Süddeutschen Zeitung' zum größten Lobby-Skandal in der Geschichte der Bundesrepublik werden könnte. mehr... Medizin, Medikamente, Tabletten, Pillen Bildquelle: e-MagineArt.com / Flickr Medizin, Medikamente, Tabletten, Pillen Medizin, Medikamente, Tabletten, Pillen e-MagineArt.com / Flickr

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Nicht schön. Verwundert / Überrascht mich aber wenig.
 
@Sinday: Phipsi_Leaks
 
lobbyisten mit dem gesicht zur wand...
 
Warum sperrt mich Wiesel eigentlich aus dem Forum aus weil er mit meinem Avatar nicht zufrieden ist? Ist ja nicht so als ob ich ausfaellig geworden waere.
 
Bah. Echte Lobbyisten trinken Kaffee mit informierten Personen.
 
@RalphS: Nee, echte Lobbyisten klauen nicht den Gesetzentwurf um sich darüber vorzeitig zu informieren. Sie schreiben den Gesetzentwurf direkt selbst und mailen ihn dann dem Minister damit er ihn durchdrücken kann ^^
 
@DennisMoore: Oder so. In jedem Fall eine absolute Disqualifikation. Wirft ein schlechtes Licht auf den Verein - "guckt mal, wir haben's nicht mal bis in die Lobby[Vorzimmer] geschafft!"
 
@RalphS: http://www.youtube.com/watch?v=P_QVyOGnIrI
 
Das sich ein Angestellter eines IT-Dienstleisters dafür hergibt... Keinen Funken Anstand im Leib. Ich hoffe der wird gefeuert und findet nie wieder ne Stelle in der IT.
 
Der Kerl hat sowieso nichts zu Befürchten. Der wird doch höchstens, wenn überhaupt von seinem Amt enthoben und dann winken seine Kunden (die Pharmafirmen) schon mit hochbezahlten Aufsichtsratsposten usw. Noch schlimmer ist das sich nichts ändern wird. Lobbyisten werden weiterhin geduldet und haben mehr Mitspracherecht als das Wahlvolk.
 
Ganz Ehrlich, wenn man verhindern will das Leute bestechlich sind, muss man dafür sorgen das sie genug Verdienen um gut über die Runden zu kommen. Im gegenzug sollten sich solche Personen die eben besser gestellt werden auch regelmäßig von einer unabhängigen Stelle überprüfen lassen müssen ob sie zum Beispiel hohe Schulden oder sonstige Finanzelle Probleme haben und daher empfänglich wären für Bestechungen. Aber sowas ist mit unserem Staat kaum zu vereinbahren, da die Meisten Politiker Berufspolitier sind und nicht mehr aus dem "einfachen Volk" stammen. Natürlich finden Sie aber neben Ihrer Tätitkeit als Volksvertreter aber immer noch Zeit in x Vorständen oder sonstigen Stellen zu arbeiten.
Ich denke es kann sich jeder selbst einen reim darauf bilden wo das früher oder Später hinführen wird.
Aber wie Sinday schon sagt, überrascht hat mich das auch nicht, leider!
 
@Baltasar: Das Problem ist nur, das sie den Hals nicht vollkriegen können, wenn sie einmal die Geldquelle gerochen haben ! Da kannst du soviel bezahlen wie du willst !
 
@pubsfried: Jap, auch da muss ich dir recht geben. Darum funktioniert eine Demokratie wie wir sie haben auch nicht ewig. Aber leider ist sie auch das Beste von dem ganzen was schon probiert wurde.^^
 
@Baltasar: Der Meinung war ich auch mal. Gegen deine Theorie spricht das gerade die besser gestellten meinen immer noch trixen zu müssen. (zB Steuerbetrug) Leider ist es tatsächlich so das die meisten den Rachen nie voll genug bekommen und irgendwann sogar der Meinung sind sie seien tatsächlich was besseres und hätten ein Recht auf Privilegien und würden über dem Gesetz stehen. Einige Fälle zeigen ja auch das dies tatsächlich teilweise der Fall ist. Man erkauft sich seine eigene Gerechtigkeit.
Edit: Baltasar war schneller.
 
@JSM: Wie war das nochmal? 10% Der Bevölkerung haben 90% des Kapitals zur Verfügung (Richtig, Personen!!!) die Restlichen 10% teilen sich die übrigen 90%. Und das ist kein Witz. Eigendlich hat sich nicht viel geändert seit dem der Adel abgeschafft wurde.
 
@Baltasar: Ja und es ist absolut keine Besserung in Sicht. Gerade gestern wieder in den Nachrichten: "Noch nie zuvor hing die Bildung so sehr von der Finanzsituation ab wie heute" Und das in Deutschland. Ein einfaches Gesetz zur Umverteilung würde helfen, aber warum sollten die Machthaber (die zufällig auch diese 10% sind mit den 90% Reichtum) freiwillig was abgeben? Die Vernunft haben die meisten wohl irgendwann, als sie langsam von den Zinsen leben konnten verloren.
Würden die ihr Geld wenigstens ausgeben, damit andere eine Chance haben auch was zu verdienen....aber nein, da werden Beträge die so manches Bruttosozialprodukt übersteigen ewig auf der Bank gehalten und sind somit verloren. Ich finde ab einem Kontostand von ca. 10. Mio sollte Geld ein Verfallsdatum bekommen. :)
 
@JSM: Das Problem liegt eben darin, dass diese Leute dann eben einfach in ein "freundlicheres" Land auswandern. Und dann ist die Kohle komplett weg....die einzige Lösung wären, WELTWEITE Gesetze dazu....wird aber nicht passieren....
 
@Baltasar: ..es wurde nur verschlimmbessert !!
 
Lobbyisten in die Produktion, oder an die Bettpfanne. verwundert eigentlich gar nicht - und das ist jetzt nur einer von hunderten der aufgeflogen ist.
 
@Rikibu: teilweise übernimmt die Lobby ja sogar den Staatsauftrag, zB Börsenüberwachung ! (TV-Doku vor einiger Zeit )
 
Hätte der Angestellte aus der IT-Abteilung bei einer schweizer Bank gearbeitet und Kontodaten "entwendet", würde der noch vom NRW-Finanzminister mit Millionen belohnt. In einem Fall kommt die Polizei usw. und im anderen Fall zahlt der Staat Millionen und die Polizei kommt nicht.
 
@drhook: ..ok, es ist aber trotzdem noch ein Unterschied, ob man Daten zur Straf-Verfolgung oder zur Vorbereitung einer Straftat nutzt.
 
@pubsfried: Wenn man den Unterschied macht, sollte aber auf jeden Fall in beiden Fällen ein Ermittlungsverfahren einleitetet werden.
 
@pubsfried: Möp. Ist es nicht. Beides illegal. Wenn überhaupt, ist es schlimmer für einen Rechtsstaat, wenn er sein Recht nur mit Unrecht durchgesetzt bekommt.
 
Vielleicht mal die ITler mit mehr als Endgeltgruppe 9 entlohnen? Nur so ne Idee...
 
@Doso: selbst dann kommt ein BWL Schnösel um die Ecke und rechnet dir vor, dass es langfristig viel billiger ist, alle ITler in Gruppe 9 zu lassen und ab und an mal einen schwarzen Nebenverdienstler unehrenhaft an die Luft zu setzen...diese bwl parasitären würmer krauchen doch schon viel zu viel überall rum und verpesten sämtliche Entscheidungsinstanzen...
 
Das Verfahren wird sicherlich eine nette Nullnummer.
Gegen Zahlung einen netten Summe an Spendengeldern und
gekaufte Stimmen für die nächsten Bundestagswahl 2013 für die CDU
ist alles halb so schlimm.
 
Komischer Lobbyist! Der mußte Gesetzesentwürfe und Beschlüsse klauen??? Ich dachte immer als Lobbyist schreibt man sowas?!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte