Mozilla gibt mit Firefox 18 animierte Themes auf

Die Macher von Firefox haben bekannt gegeben, dass die nächste Version des Webbrowsers animierte Themes nicht mehr unterstützen werde. Grund dafür ist, dass diese die Leistung des Systems zu sehr bremsen und die Ladezeiten unnötig verlängern würden. mehr... Firefox, Addons, Firefox Addon Firefox, Addons, Firefox Addon

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
mhm ... der Schulranzen wirt leichter ^_^
 
@C.K.Nock: Frau "Wirtin" hat nen Astronaut, der hat sich nur mit Helm getraut...
 
@Cornelis: Ich hab mir auch grad überlegt wie man da einen kleinen Hinweis geben könnte. Besser kann man es einfach nicht formulieren :)... Den Spruch kannte ich bis dato noch gar nicht...
 
@Photozone: ALF läßt grüßen ;O)
 
@Photozone: Wer nichts wird, wird Wirt? ginge doch auch :)
 
@Drachen: Geht nicht, weil man mit Rechtschreibschwäche beim Hören Deines Beispiels trotzdem Murks schreibt.
 
@Cornelis: In Kölle heißt das "Köbes"! Ergo ist in "Outbreak" der Affe der Köbes!
 
*schulterzuck* fand ich eh immer grottenhässlich, also np
 
@Slurp: Konnte diesen Personas auch nie etwas abgewinnen.
 
@S.I.C.: Nicht Personas werden eingestellt, sondern animierte Themes.
 
Alos heissen die Personas nun wieder Themes wie früher. Schön das man weiß was man will...
 
Hä, animierte Themes. Welche armen Irren installieren sie sowas? Ich gehe sogar soweit bei mir unter about:config den "image.animation_mode" auf "none" zu stellen, damit mich kein gif-Gezappel nervt. Mich lenkt das total vom Lesen ab.
 
@Memfis: Dachte ich auch gerade. Sowas nervt doch wie die Sau.
 
@Memfis: Wie geil, nur weil du denkst das es unnötig ist sind alle welche es nutzen irre... tolle Logik! Ich persönlich fand es optisch interessant, un das der Support dafür abgestellt wird einen gewaltigen Rückschritt für den Firefox. Naja... wieder ein Grund mehr zu wecheln, Mozilla machen in der letzten Zeit sowieso nur noch kontraproduktive und nutzerunfreundliche Schritte. Und von der technische Seite her blamiert sich Mozilla gerade mit diesen Schritt, wenn diese animierten Themes (das sind ein paar KB) die Ladezeit so massiv beeinträchtigt. Naja... aber technisch hatte es Mozilla noch nie richtrig drauf, nur rumheulen, das konnten sie schon immer,
 
@ROMSKY: Es *ist* überflüssiger Schnickschnack, der das System ausbremst; aber ok, es macht einige Noobs glücklich, und so lange das so ist, halte ich es nicht für zwingend, das komplett abzuklemmen, reicht ja, beim Einschalten dieses Features einen Warnhinweis auszugeben^^
 
@rallef: Der das System ausbremst? Noch mit nem Atom CPU unterwegs oder was? Und bezüglich deiner "Noob" Aussage, ich vermute mal das ich IT Technisch bei weitem qualifizierter und erfahrener bin als du, dennoch würde es mir nie in den Sinn kommen andere als Noobs zu titulieren. Aber hey, jeder der es wie du siehst muss es ja nicht nutzen, es aber prinzipiell allen zu "verbieten" ist ne andere Sache. Was denkt sich Mozilla dem User vorschreiben zu müssen was für Ihne ok zu sein hat und was nicht?
 
@ROMSKY: Du echauffierst Dich hier gar prächtig und sorgst für Heiterkeit mit Deinen Eskapaden. Und nein, Du wirkst weder sprachlich noch IT-mäßig sonderlich qualifiziert, sonst würdest Du nicht solchen Unsinn verfassen. Ich persönlich könnte mir vorstellen,d ass diese animierten Themes zur Not als AddOn wiederkommen, dann kanns jeder haben, der es haben will. Ein "Verbot" wie von Dir fabuliert kann ich allerdings nicht darin erkennen, wenn ein evtl. weniger oft gefragtes "feature" zugunsten eines _sehr_ häufigen Wunsches zurück gestellt wird. Und es ist auch immer wieder amüsant, wenn Leute wie Du alle paar Wochen verkünden, nun genug zu haben und dem Fx dem Rücken kehren zu wollen ... mach es oder lass es, aber sei so nett und behalt es für Dich, denn das spielt wahrlich keine Rolle. Für Dich gibts sichelrich mehrere Dutzend Leute, die den Geschwindigkeitszuwachs begrüßen und nun zum Fx wechseln wollen. Und denk mal darüber nach, dass es man es sowieso nie allen zugleich Recht machen kann, an dieser alten Weisheit wird sich wohl auch in den kommenden Jahren wenig ändern, egal was Du zeterst. Lustig finde ich auch, dass Du Dich als Noob angesprochen gefühlt hast, wirst schon wissen wieso :-P
 
@Drachen: Du hast keine Ahnung... der Wunsch des Kunden zählt. Ich echauffiere mich nicht, sondern wundere mich über die teilweise echt unüberlegten naiven Kommentare hier. Ich bin selber Programmierer und weiß daher das man sich hier einfach aus der Affäre ziehen will. Wenn der Grund für den Support-Wegfall wirklich die Performance ist, dann sollte sich Mozilla entweder schnell andere Programmierer suchen oder ganz dicht machen. Es ist einfach lächerlich.
 
@ROMSKY: Wiederholung falscher Behauptungen macht diese auch nicht wahrer, was versprichst Du Dir also davon? Keiner zweifelt dran, dass sich Mozilla vorerst aus der Affäre ziehen will und es mit genug Aufwand vermutlich doch ginge, aber was Du da drumherum strickst und aufbauscht, das ist wahrlich kein Beleg dafür, dass Du tatsächlich Ahnung hättest - die Du eh allen außer Dir absprichst, um Deine eigenen krassen Defizite damit zu kaschieren.
 
@Drachen: Alles klar. Ich lass dich mal in deinen Glauben und deiner beschränkten Welt der Wahrnehmung und gut ist. Du bist nur auf Zoff aus, eine seriöse Diskussion mit dir ist unmöglich. Ich habe nicht wirklich das Bedürfnis mich auf dein, anscheinend, sehr niedriges Niveau zu begeben. In diesen Sinne: Ja du hast recht und alle anderen Unrecht. Ergo... mea culpa.
 
@ROMSKY: Die sind doch alle nur auf Zoff aus hier.denke mal weil ihre sonstige Plattform "kreuz.net" geschlossen wurde.auf Winfutüre kann man echt nur noch langkucken wenn man 3 Bier oder n gramm Gras intus hat.ansonsten absolut unerträglich was sich so tummelt.
 
@ROMSKY: War ja klar. Trotz konkreter Anfrage hast Du keine Fakten für Deine Behauptungen, der nächste Schritt war also folgerichtig. Diskreditierung und Herabsetzung zur Stärkung der eigenen Position, Du bist ja sooo durchschaubar. Wie wäre es, wenn Du statt plumpen Beleidigungsversuchen Fakten für Deine Behauptungen bringst?
 
@kubatsch006: Vielleicht hast Du Recht und ich sollte es mal mit Drogen probieren, um solche Zoffer wie Romsky zu ertragen, die viel behaupten, aber selbst auf Nachfrage keinerlei Fakten zum Beleg bieten können *g*
 
@Drachen: Hi, letztens haben wir uns noch "gezofft", und Heute bin ich deiner Meinung ;) Wer unbedingt gezappel haben will, kann bereits eine Erweiterung dafür installieren: https://addons.mozilla.org/de/firefox/addon/personas-shuffler Leider sehen die Leute die Macht der Firefox-Erweiterungen nicht, vermeintlich "verlorene" Features wieder nach zu bilden, sie loben lieber geschlossene unflexible Systeme wie Chrome oder IE, wo der Hersteller wirklich Features "verbieten" kann.
 
@OttONormalUser: hallo Otto *g* Bin da ganz Deiner Meinung. Wieso muss immer mehr und mehr eingebaut werden und das am besten fix und irreversibel und überall? Warum muss ein Browser einen eigenen PDF-Viewer mitbringen, statt den vom System zu nutzen oder nur dann einen nachzurüsten, wenn auf dem Hostsystem keiner drauf ist? Sowas als Vorteil von Chrome zu nennen, ist widersinnig und ich wäre sehr gesapnnt auf das Geschrei oder die Schönfärberei, wenn Google sich das anders überlegt, um die Komplexität des Codes zu verringern oder warum auch immer. Mit animierten Themes ist es ebenso, gehört nicht mal ansatzweise zur Basisfunktionalität und so lange es trotzdem nachrüstbar ist, kann ich das wütende Geschrei hier nicht so ganz nachvollziehen. Das meiste klingt eh eher danach, als hätten da mal wieder welche nur nach einem Anlass gesucht, um irgendwas schlecht zu reden, diesmal eben den Firefox bzw. Mozilla.
 
@Drachen: Wenn Mozilla was in Firefox integriert wird vom Bloatfox gesprochen, wenn sie was raus schmeißen wird auch gemeckert, Gründe zum schlecht reden findet man also immer ;)
 
@rallef: Ab wann genau ist etwas überflüssiger Schnickschnack? Wieviele Pixel dürfen sich maximal in welchem Zeitraum bewegen? Wie hoch darf die Farbabweichung sein? Zählen knallbunte Themes auch schon dazu? Nicht jeder ist Poweruser oder hängt Stunden lang vorm Browser. Die Idee mit der Wahlmöglichkeit hatte ich auch, leider scheint es im Moment extrem aus der Mode gekommen zu sein dem User überhaupt noch irgendwelche Entscheidungen zu überlassen. Trauriger Trend wie ich finde.
 
@JSM: Ich mag das Gezappel auch nicht, aber so lange es abschaltbar ist, sollen sie es ruhig in der einen oder anderen Form anbieten. Nicht umsonst glt der Fx m.W. noch immer als der am flexibelsten "personalisierbare" Browser. Sollen sie die animierten Hintergründe doch in ein AddOn auslagern, es wird eh zuviel Kram fest integriert, der nicht für die Basisfunktionalität benötigt wird.
 
@Drachen: Ich gebe dir recht weiß aber nicht genau worauf sich diene Aussage bezieht, habe ich irgendwo etwas anderes behauptet?
 
@JSM: betrachte es als Bestätigung oder als Ergänzung, nicht jede Antwort muss ein Kontra sein ;)
 
@Drachen: na dann... :)
 
@Memfis: Ich sehe das ganz genau so wie du, aber es ist doch offensichtlich und selbstverständlich das es immer Leute gibt die auf solche Spielereien stehen. Aber jemand der sich das einschaltet, weil er vielleicht nur alle 2 Wochen mal seinen Browser öffnet um eine Email abzurufen und sich während der Wartezeit an der Animation zu erfreuen ist deshalb noch lange kein armer Irrer ;)
 
@JSM: Stimmt. Das ist ein Idiot der sich so ein Dung irgendwo eingefangen hat. (Ähnlich wie bei Leuten wo es so viele Toolbars gibt, dass für die eigentliche Webseite kaum noch Platz ist (http://forum.botfrei.de/showthread.php?226-Toolbars%E2%80%A6Nutzen-oder-Risiko&p=59901&viewfull=1#post59901 :D) Wer nur alle paar Tage mal den Browser aufmacht braucht solche Spielereien erst recht nicht, da reicht der Standardtheme.
 
@Memfis: Na, die gleichen Leute, die willentlich Toolbars installieren. :)
 
Hauptsache die normalen Personas/Themes bleiben. Schließlich gestalten man sich seinen Browser so, wie man will. Aber animiert, zappeln und blinkenden Krempel braucht man nicht. Lenkt nur ab und nervt. Schließlich schaltet man sich ja auch schon solche Ads (Werbung) beim surfen weg!
 
@DeeeJay: Das mag auf den Großteil der User zutreffen, aber verdammt nochmal nicht auf alle, also lass doch diese Pauschalisierungen!
 
Es gab im Firefox animierte Themes? Ups... vollkommen an mir vorbei gegangen.
 
@Fallen][Angel: Bin froh wenn ich vom browser moeglichst wenig seh. hab noch nicht ein Theme in benutzung gehabt
 
@Fallen][Angel: Ich bin regelrecht erschrocken als ich zum ersten mal ein animiertes Theme auf dem Monitor eines Kollegen zu sehen bekam. Man ist eine Bewegung aus diesem Bereich des Fensters einfach überhaupt nicht gewohnt :)
 
schade, also nächsten frühling keine flatternden schmetterlinge mehr :( - nein; absolut richtige entscheidung seitens mozilla. die gründe sind nachvollziehbar.
 
Warum verbieten? Es ist doch jedem selbst überlassen ob er ein animiertes Theme nutzen möchte oder nicht? Verstehe diesen Schritt irgendwie nicht. Die 10 Zeilen Code stören niemanden. Ich wusste noch nicht einmal das es sowas gibt?!
 
@Kevni: Genau meine Meinung. Firefox war mal das Paradebeispiel für personalisierung usw. Aber nein, man will den Kunden immer mehr vorgeben, und heult dann rum wenn die User zum Konkurrenten wechseln. Aber Mozilla schiebt ja lieber 10x im Monat Updates raus um schnell auf Version 1222.11 zu kommen, und das dann m,it teilweise massiven Fehlern. Mozilla blamiert sich doch nur noch, absolut lächerlich.
 
@ROMSKY: Das mit dem Vorgaben machen stört mich in gewisser Weise auch. Was die Versionen angeht ist mir die Zahl völlig schnuppe. Ob da jetzt 1.7 oder 17 steht ist für mich nur Optik und hilft vielleicht bei internen Prozessen mehr. In meiner Software ist die Versionierung ähnlich. Wenn ich mir die Konkurrenz jedoch ansehe ist für mich der Firefox nach wie vor absoluter Favorit, da er im Gegensatz zu den Anderen noch nicht Vorgaben erzwingt. Den Browser werde ich wegen solchen Entscheidungen nicht wechseln.
 
@Kevni: Ja, es geht darum das der Updateintervall immer kürzer wird, mit teilweise massiven Fehlern. Ich hätte ja auch nichts gegen öfteres Updaten, das diese Updates dann aber mit teilweisen massiven Fehlern behaftet sind macht das ganze doch sehr fraglich bzw. in meinen Augen lächerlich.
 
@ROMSKY: Das kommt davon, wenn man sich bei der ganzen Rennerei vor lauter Hast überschlägt. Mozilla sehen ihre Felle davonschwimmen und verfallen in Panik - und merken nicht mal, daß a) sie sich das Problem selbst gemacht haben und b) die resultierende Panik das Problem noch verschärft. Die Suite - das, was wirklich echt Mozilla war -wurde abgestoßen; Thunderbird wird es jetzt, wer weiß, wann Firefox weichen muß, damit sie sich auf - heh - Firefox-OS konzentrieren können (wofür sich keine Sau interessieren würde, wenn es nicht 'Firefox' im Namen hätte). Schade drum - Netscape war mein Browser bis AOL, Mozilla war - und ich schätze, ist -- mein Browser bis... ja, bis sie sich selbst in Grund und Boden gestampft haben.
 
@ROMSKY: Wie kommst Du denn darauf, dass das Updateintervall immer kürzer werde? Dass es auch früher immer wieder mal Fehler in den Updates gab, scheinst Du auch nicht mitbekommen zu haben. Viele Behauptungen also von Dir, leider ohne jegliche Fakten.
 
@Drachen: Sorry, aber du blubberst nur. Das der Updateintervall erheblich schneller geowrden ist ist ein Fakt. Wenn du das nicht gemerkt hast bist du entweder naiv oder kannst einfach nicht zählen. Aber lassen wir diesen Monolog, das du nur auf Twist aus bist habe ich schon gemerkt.
 
@ROMSKY: Bring doch mal Belege für Deine Behauptungen, statt nur neue Behauptungen und Unterstellungen nachzuschieben.
 
@Drachen: Das Problem ist, daß Mozilla - und Google auch - das genaue Gegenteil von "it's done when it's done" betreiben. Im schlimmsten Fall gibt keine neuen Versionen, weil es einfach keine neuen Ideen gibt; dann hast Du Firefox X === Firefox X+1. Mozilla weiß aber, daß die Netzwelt dann auf die Barrikaden gehen würden; neue Ideen müssen her und diese müssen implementiert werden. Dafür kann man sich gerne mehrere Releasezyklen Zeit nehmen - aber nur drei solcher Zyklen sind 18 Wochen - 4 Monate - in welcher Zeit sich noch mindestens drei weitere "Gründe" für die drei neu anstehenden Major Releases angesammelt haben. Die Zeit bleibt also nicht, mehr Ideen müssen immer schneller an die Wand geworfen, implementiert und getestet werden, und irgendwann wird man einfach überrollt: weil die Ideen nicht mehr ganz so schnell kommen, weil man unerwartet größere Probleme bei der Umsetzung bekam, weil sonstwas Unvorhergesehenes-aber-hochkritisches passiert ist (bspw ein hochkritisches Sicherheitsproblem, welches dummerweise immanent ist). Daher das Analogon eines Überschlagens; du läufst, du rennst, du rennst schneller, und irgendwann rennst du schneller als die Beine es hergeben - und dann stolperst und fällst du.
 
@ROMSKY: Vll wirds eher immer länger? Von 17.0 auf 18.0 dauert es immerhin 7 Wochen, nicht 6. Mozilla hat einen konstanten Wert gefunden, der gleichzeitig die Qualität hoch hält. Google dagegen schwankt in den letzten 2 Jahren zwischen 33 und 63 Tagen für eine neue Version, der Sprung 21-22 dauert auch länger als 22-23 , ergo ist dein Argument unter kurzfristiger Betrachtung bei Chrome richtig, langfristig jedoch bei keinem der beiden. und jetzt bitte mir recht geben oder meine Aussage widerlegen, aber nicht einfach irgendwas behaupten. EDIT: @RaphS: o... oder die unfertigen Neuerungen werden vor dem Release raus genommen/deaktiviert.
 
@ROMSKY: "10x im Monat Updates ... um schnell auf Version 1222.11 zu kommen" ja freilich, klaaar doch ..... also lächerlich macht sich hier nur einer und das bist Du.
 
Super Idee. Einfach mal den kompletten Support dafür kappen weil das Feature zu viel Leistung frisst. Wäre warhrscheinlich zu schwierig gewesen einfach den User entscheiden zu lassen ob er es nutzen möchte oder nicht und ob ihm der Performanceverlust das wert ist oder eben nicht. Der Apfel fällt nicht weit vom Fuchs.
 
@DennisMoore: Hieß es nicht 'der Apfel fällt hinter jedem Fuchs'?
 
Ich bin schon seit version 15 verärgert und zu chrome gewechselt. bessere performance, bessere addon-verwaltung, besser stabilität, besseres sicherheitskonzept, besseres silent update. ja bei chrome merkt man wirklich garnichts von einer aktualisierung. abgesehen von der komischen installion, ist chrome in allen punkten am firefox vorbeigezogen. firefox sollte von grund auf an neu überdacht werden.
 
@Toruk Makto: hm eine Rechtschreibkorrektur scheint Dein Chrome nicht zu haben *g* ... ansonsten verstehe ich Deinen Einwand irgendwei, auch wenn ich außer wirklich reibungslos funktionierendem silent update keinen Vorteil bei Chrome sehe. Ich nutze alle drei Browser häufig (Fx, Opera und Chrome) und so viel nehmen die sich alle nichts, jeder hat Vorteile und Schwächen.
 
@Drachen: doch rechtschreibung ist an, aber wer im glashhaus sitzt nech^^ ein großer vorteil gegenüber der konkurrenz ist das sicherheitskonzept, welches schon mehrfach gelobt wurde (Sandbox-Technologie). dann die sache mit flash und dem pdf reader usw. ausserdem ist die entwicklung konstant und haben klare zielvorgaben, was bei moz definitiv nicht der fall ist, wie man jetzt wieder sehen kann. ständig kommt und geht eine option oder fehlt und wird nachgereicht. kein bock mehr drauf. am schlimmsten war die instabilität mit flash bei version 15. da war das maß voll. ich kenn den fuchs seit der ersten version und noch nie wars so schlimm wie jetzt. mal schauen wann der wieder auf die platte kommt. achja und die synch funktion ist auch total fürn allerwertesten.
 
@Toruk Makto: Wieso machst du auch jedes Update mit? Gibt doch auch die Long-Term Versionen vom Firefox. Hab die 10er ESR drauf und die verwende ich auch so lange wie sie noch mit Updates versorgt wird. Lustigerweise sehe ich immer noch alle Internetinhalte obwohl ich ja schon 8 Versionen hinterherhinke. Dieser nach Meinung Mozillas notwendige Majorupdatewahn um dem User neue Features so schnell wie möglich zur Verfügung stellen zu können erweist von Version zu Version als immer größerer Blödsinn.
 
@DennisMoore: 1. bist du 7 Versionen zurück, 2. kannst du ja auch 17.0ESR nehmen, wenn du dich rückständig fühlst, 3. bekommen die ESR-Verionen genau so viele Updates wie die normale.
 
@The_Xar: 1. Stimmt, aber die 18 Beta ist schon da, 2. Brauch ich nicht, da ja auch mit 10 alles super funktioniert, 3. Die Updates beschränken sich aber auf Sicherheitsupdates und keine neuen Features die evtl. Probleme machen könnten.
 
@DennisMoore: nö ich bleib jetzt erstmal bei chrome, zeichen setzen. firefox ist altbacken und gehört from the scratch neu programmiert.
 
@Toruk Makto: Chrome ist eher altbacken, komplett bloated und Ramfressend bei mehreren Tabs. Es wird wohl Zeit das Chrome mal komplett neu geschrieben wird.
 
um so einen sch... machen die sich gedanken. aber eine 64bit-version für windows bekommen se nicht gebacken... __ den ressourcenverbrauch versuchen sie ja auch seit version 10 oder so mehr oder weniger erfolgreich zu verringern. __ vielleicht sollten die den kompletten code wegwerfen, sich den code der version 1.5 schnappen (die war noch schlank und schnell) und daraus den firefox next generation bauen.
 
@troll_hunter: Mozillacode ist über 10 Jahre alt, der müßte eigentlich komplett entsorgt werden.
 
@troll_hunter: welche konkreten Vorteile erwartet Du durch eine 64Bit-Version bzw. welchen Bedarf siehst Du dadurch gedeckt, den eine 32Bit-Version nicht befriedigt? Ich würde eher ein 64bittiges MSO oder OO/LO erwarten als einen Browser, denn weder der IE64Bit noch Opera64Bit haben m.E. einen relevanten Vorteil gegenüber ihren 32Bit-Versionen.
 
Als die Bekanntgegeben haben x64 Einzustampfen bin ich noch am selben Tag zu Opera x64 gewechselt, ohne es bis Heute zu Bereuen.
Kein x64, kein FF auf meinem System so Einfach ist dass.
 
@Hagal: Ich nutze ja selber den 64Bit-Opera (oder beispielsweise die 64Bit-version von CDBurnerXP), aber echten Bedarf an 64Bit bei einem Webbrowser (oder Brennprogramm) kann ich trotzdem noch nicht erkennen. Daher sehe ich kein Problem darin, dass Firefox und Chrome weiterhin als 32Bit-Version ihre Dienste verrichten.
 
@Drachen: Also ich für meinen Fall hätte gern mal ein System komplett ohne veraltetes x86 (32bit).
Immerhin habe ich einen x64 PC und x64 OS nicht ohne Grund angeschafft. Zudem wird es echt langsam mal Zeit, so viele Jahre wie es schon x64 gibt.
 
@Hagal: komplett 64Bit wäre nett, aber nicht nötig. Denk nur an Notepad oder ähnliche kleine Tools, die in 64Bit wäre nichtmehr Kanonen auf Spatzen, sondern schwere Artillerie auf angebrütete Eier. Wahrscheinlich beginnt das Ende für 32Bit erst, wenn 128Bit für Enduser allmählich zum Standard werden und das wird wohl noch ein Weilchen dauern mangels tatsächlichem Bedarf.
 
@Hagal: Sorry aber die Aussage ist echt dumm.
32bit ist nicht veraltet und kann je nach Anwendung in Sachen Geschwindigkeit 65bit Versionen überlegen sein.

Den einzigen Vorteil bei einem 64Bit Firefox wäre der erweiterte Adressraum und ggf. die zusätzlichen Register für JS jit.

Außerdem hält Dich keiner davon ab Firefox als 64bit Windows Version zu kompilieren.
 
Zwischen einer ankündigung und einer umsetzung vergeht aber noch viel zeit, die 20er nightlys gibts jedenfalls immer noch als x64.
 
Ich wusste nicht einmal, dass es die in animierter Fassung gibt....
 
Hm... Mozilla wird sich schon was gedacht haben. Genauso wird sich auch Microsoft was dabei gedacht haben, Aero für Windows 8 zu streichen, statt den Nutzer entscheiden zu lassen.
 
@Morku90: das kannst du doch abschalten, also hast du die wahl, man... wenn man keine ahnung hat, einfach mal die f..... halten.
 
@Navajo: Nein, Windows 8 hat keine Glasoberfläche, also kann man da auch nichts abschalten.
 
@Morku90: umso schlimmer das jemand darüber meckern, sorry habe nur aero gelesen und dan windows 7 gedacht und da kann man es abschalten...
 
@Navajo: Dann musst du halt lesen lernen und weniger scheiße schreiben ;) Der einzige, der hier meckert bist du.
 
@Morku90: mein gott bist du ordinär... wo schreibe ich denn "viele" scheiße? Wie bist du denn eigentlich drauf, ich habe einen lesefehler gemacht und zugegeben, dafür muss ich mir nicht soche Worte an den Kopf werfen lassen. Geh fernsehen, die Hartz4 Primetime hat grad angefangen. Und Windows8 hat kein Aero, das könnte man als falsch bezeichnen, aber doch nicht mein Kommentar.
 
@Navajo: Die Art, wie du dich aufführst disqualifiziert dich.
 
da werden unsere katzen und andere kleintierliebhaber aber sauer sein. animierte themes für eine browser, so ein unsinn!
 
@Navajo: doch so viele Katzenliebhaber und fanatische blincki blincki Leute hier? Hätte ich icht gedacht :-)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles