Surface: Microsoft erhöht Produktion für den Handel

Wie bereits vor ein paar Tagen vermutet, hat Microsoft nun bestätigt, dass man das Surface-Tablet auch im freien Handel verkaufen wird. Den Anfang machen die zwei amerikanischen Ketten Staples und Best Buy. Angaben über europäische Partner machte ... mehr... Microsoft, Tablet, Windows 8, Surface, Microsoft Surface Bildquelle: anandtech.com Microsoft, Tablet, Windows 8, Surface, Microsoft Surface Microsoft, Tablet, Windows 8, Surface, Microsoft Surface microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Klingt ja alles schön und gut, aber warum wir alle in Europa immer noch wie Hinterwäldler behandelt werden ist mir langsam echt ein Rätsel!
 
@Crider1990: Kann mir eigentlich nur denken dass die beiden englischsprachigen Märkte eine Art Testballon sein sollen. Finde ich persönlich blöd und falsch, aber ich bin leider kein MS-Manager der das ändern könnte ;)
 
@DennisMoore: Kann mir ja irgendwie, gewagte Vermutung ich weiß, vorstellen, dass das hier mit dem Verbraucherschutz zu tun hat.
 
@Crider1990: ich mir auch. und dann braucht man sich auch nicht wundern wenn man in europa wie ein hinterwaelder behandelt wird, wenn man mit ach und krach versucht den amerikanischen Unternehmen steine in den Weg zu legen
 
@Crider1990: Weniger der Verbraucherschutz (in Amerika ist man da erheblich wahnwitziger als hier) als vermutlich der Aufwand der Lokalisierung, der das bei uns verzögert. Wobei ich auch dieses Argument nicht als zwingend ansehe, bei Windows-Releases sind wir ja auch in der ersten Welle mit dabei.
 
@rallef: Eben...ich sehe da einfach keinen Grund, der so eine benachteiligung rechtfertigt. Ich meine die werdens schon wissen, aber geschäftspolitisch ist das für mich als Laie einfach nicht verständlich:P
 
@Crider1990: Wird wohl einfach nur ein Schutzmechanismus sein. Global fällt man härter auf die Nase, als National.
 
@Crider1990: Mir auch. Ich versteh bis heute nicht warum vor allem bei MS das so gehandhabt wird. Der Surface ist ja nicht das einzige... Warum hats nie einen Zune gegeben, warum ist die Bing Suche in Amerika um soviel besser, warum gibts beim Windows Phone einige Features nur in US, warum hats Zeit den Zune Music Pass in Europa nicht gegeben...
 
@Crider1990: Das ist die typisch amerikanische Denkweise. Die meisten wissen doch nicht mal, dass die Welt nicht am Rand von Amerika aufhört. Ich glaube, MS wird das nie lernen. Hab mich schon tausendmal beschwert, warum die coolen neuen Features außerhalb der USA meist nicht verwendbar sind. Das war bei WP7 lange Zeit so, ist bei der Xbox immer noch in weiten Teilen so und offenbar hat man da beim Surface auch nicht gelernt. Die Probleme beim Verkaufsstart hätten eigentlich genug darauf hinweisen müssen, dass die reine USA-Denke nicht immer zum Erfolg führt.
 
@Crider1990: Weil in Europa das Ding keiner haben will und das weiß MS.
 
Macht MS etwa schon wieder den gleichen Fehler wie beim Zune? Immer schön auf USA konzentrieren. Ok, Australien ist auch dabei, aber das macht den Kohl wohl auch nicht fett.
 
@DennisMoore: es ist ja nun mal so das die Europäer als gut informiert gelten. Die meisten hier kennen die Probleme mit dem Surface aus den news. Alter chip Satz, grobes display, Strom spar core des tegra3 nicht unterstützt, keine echten Windows Programme, immer noch zu wenige metro apps. MS liegt damit nach wie vor weit hinter Apple und Google. Sie sollten Surface 2 raus bringen, mit dem veralteten Surface RT locken sie langsam keinen mehr aus dem Ofen hervor....... und scheinbar wissen sie das selbst !
 
@mandyz: Es ist auch bekannt dass Europäer geiziger sind als Amerikaner und deshalb lieber 100-Euro Billigschrott beim Discounter kaufen als vernünftige Geräte.
 
@DennisMoore: Stimmt so nicht da sind die Amis aber schlimmer ala 20 KG Chips für 2 Dollar
 
@Menschenhasser: Wahrscheinlich subventioniert vom Verein der Schönheitschirurgen und Fitnesstrainer ^^. Genauso wie das spottbillige sonstige Junkfood.
 
@DennisMoore: Achja ich vergass ja die ganzen Rabattmarken.
 
@mandyz: Die Leute, die sich so genau informiert (solltest du auch mal tun) haben, haben es schon im Microsoft Store gekauft.
 
@telcrome: nennt mir mal bitte einen MS store in Europa.
 
@mandyz: http://www.microsoft.com/surface/de-de. Als Troll sollte man eigentlich informiert sein
 
@DennisMoore: Wieso Fehler? Die EU war ja auch immer so nett zu Microsoft, gell? Dann kann Europa ruhig warten. Ich nehme es Microsoft nicht übel.
 
@Sapo: Fehler in dem Sinne das man schlecht Geld mit etwas verdienen kann was man nicht verfügbar macht. Gibt sicherlich viele Leute die sich das Gerät erstmal in Echt anschauen wollen, und das geht im MS-Shop nicht und MS-Stores haben wir auch noch nicht in einer entsprechenden Anzahl.
 
@Sapo: Doof ist es schon, aber verstehen kann ich es auch iwo.
 
Solange MS versucht, ein Tablet auf Tegra 3-Basis (der noch nicht einmal voll unterstützt wird) zum Preis eines iPad zu verkaufen wird das wohl trotzdem nichts.
 
@nicknicknick: Ja,dass dieser Minicore des Tegra im Minimalstbetrieb nicht genutzt wird ist ein echtes K.O. Kriterium für den Otto-Normal-User. Nach diesem Feature fragt er im Store sicherlich als erstes *rolleyes* ... Und wieso sollte man ein Tegra3-Tablet nicht zum Preis des iPads verkaufen können? Weil keine iHardware drin ist? Das Ding hat andere Qualitäten die den Preis nach Ansicht von MS durchaus rechtfertigen.
 
@DennisMoore: der companion core schont vor allem den akku, und ich kann mir vorstellen das der user schon ein interesse daran hat wie lange sein tablet durchhält. die preisfrage ist eine andere, aber ich kann leute verstehen die nicht gerne teil eines experiments sein wollen und dafür noch einen saftigen preis zahlen müssen. nichts anderes ist RT.
 
@Oruam: RT ist nichts anderes als das Pendant zu IOS und Android. Oder wie intergriert sich die Plattform so in MacOS und Linux?
 
@-adrian-: so kann man es sehen, ja. aber ich stelle mir die frage: wird es Win RT in 5 Jahren noch geben? Und da kommen zweifel auf. Die Plattform hat mir nichts zu bieten was nicht durch andere Plattformen (auch W8) möglich wäre. Meiner Meinung nach ist WinRT eine schnelle Antwort, aber nicht eine wohl überlegte. Ich muss der Plattform aber durchaus Potential zugestehen.
 
@Oruam: Ja wird es. Windows RT hat bis 2017 Support.
 
@Knerd: win XP wird auch bis 2014 Supportet.
 
@Oruam: Deswegen kann man es auch noch bis 2014 ohne Bedenken benutzen, danach sollte man aber spätestens wechseln.
 
@Knerd: Ist nicht ganz richtig. Das Ende des Supports für Windows RT steht noch gar nicht fest. Es wird wohl eins dieser kontinuierlich weiterentwickelten Systeme werden (Stichwort: Windows Blue). 2017 bezieht sich auf Surface mit Windows RT, also die Kombination aus Gerät und Software.
 
@Knerd: wird aber nicht mehr weiterentwickelt und ist zum sterben verurteilt. und das wünsche ich RT nicht.
 
@Oruam: Der User weiß gar nicht was da überhaupt verbaut ist und es interessiert ihn auch nicht. Völlig zurecht. Wie ich schonmal sagte wird es vermutlich irgendwann einen Patch geben der die Core-Nutzung ermöglicht und der User freut sich dass das Tablet dann mit einer Akkuladung ein paar Minuten länger läuft. Und wenn ich Teil eines Experiments sein will, dann nutze ich Opensource-Software. Die ist fast immer experimentell, faktisch nie fertig und man weiß nie wie lange es sie noch gibt. Abenteuerer vor.
 
@DennisMoore: wow, so viel mist in einem post. ich sehe die diskussion bringt nichts.
 
@Oruam: Hah! Getroffen und Versenkt. Troll Verschwunden. 100 Punkte. Wenns doch nur immer so einfach wär.
 
@Oruam: Das "Problem" ist nur, dass der Akku außer bei 3D-Spielen eh schon länger als beim iPad hält. Und so einen weiteren Core zu unterstützen ist eine reine Softwareänderung, das kann (und wird sehr wahrscheinlich) mit irgendeinem nächsten Update kommen. Von daher alles kein Beinbruch.
 
@DennisMoore: Weißt du eigentlich was du da zusammenschreibst? Der "Otto-Normal-User" hat nichtmal einen blassen Schimmer was ein Tegra sein soll. Warum sollte das ein k.o Kriterium sein????
 
@Tintifax: Siehe re:5
 
@DennisMoore: Ok, danke, sorry. Nur ists meiner Meinung nach trotzdem falsch! Windows RT ist kein Experiment, das ist eine Software die regelm. verbessert wird. Nur nochmal: Für einen Benutzer ist es KEIN K.O. Kriterium wenn irgendwas nicht zu 100 % genutzt wird. Sonst dürfte es keine einzige Grafikkarte in PCs verbaut geben - weil die Treiber erst sehr viel später gut werden. Für den Benutzer ist es ein K.O. Kriterium, wenn man keine Windows 7 Programme laufen kann. Für den Benutzer ist es ein K.O. Kriterium wenn er es mit seinem Leben nicht vereinbaren kann dass er ein 30 Jahr altes UI Konzept mal überdenkt, um was neues zu verwenden. Aber bitte doch nicht ob nicht noch 5(?) Prozent Akkuleistung theoretisch mehr möglich wären!
 
@Tintifax: Brauchst du mir nicht erzählen. Sags nicknicknick
 
@DennisMoore: 1000 Mal Entschuldigung, ich war zu blöd die Ironie im Ursprungspost zu erkennen! ;)
 
@DennisMoore: Was soll er mir denn sagen? Ich habe lediglich meine Meinung ausgedrückt, dass Surface RT mit der derzeitigen (aktuell kann man das ja nicht nennen) Hardware und zu diesem Preis keinen großen Erfolg am Markt haben wird. Außerdem habe ich diese Meinung mit jeder Menge Argumenten begründet auf die du eigentlich nicht wirklich eingegangen bist, stattdessen hast du behauptet, es ginge MS gar nicht um Markterfolg sondern um das Vorantreiben von Innovation der anderen Hersteller. Auf meinen Einwand, dass Surface RT dafür gesorgt hat dass mehrere Hersteller doch keine RT-Tablets herausbringen und die (implizite) Frage, wo denn die innovativen Konzepte auf RT-Basis geblieben sind bist du gar nicht eingegangen. Stattdessen kam wieder nur belangloses und überhaupt nicht zum Thema passendes Android-Phone-Bashing. Ein bisschen mehr hätte ich von dir schon erwartet, da du dich im Gegensatz zu vielen anderen MS-Fanboys hier auch mal durch sachliche Beiträge auszeichnest. So und jetzt muss ich mich selber mal massiv korrigieren: Die von mir in [re:18] verlinkte Statistik bezieht sich tatsächlich auf alle Nexus-Tablets zusammen, hochgerechnet hätte MS demzufolge bisher etwa 500.000 Surface RT verkauft. Hätte mich auch ehrlich gesagt gewundert, aber ich bin da voll auf die Spezialexperten bei SPON und ihre Fehlinterpretation hereingefallen. Sorry!
 
@nicknicknick: "dass Surface RT mit der derzeitigen (aktuell kann man das ja nicht nennen) Hardware und zu diesem Preis keinen großen Erfolg am Markt haben wird" ... Solange Tegra 4 noch nicht da ist ist Tegra 3 aktuell. "stattdessen hast du behauptet, es ginge MS gar nicht um Markterfolg sondern um das Vorantreiben von Innovation der anderen Hersteller" ... Das behaupte nicht ich sondern Microsoft selbst. Hat MS schon ganz zu Anfang gesagt. "Auf meinen Einwand, dass Surface RT dafür gesorgt hat dass mehrere Hersteller doch keine RT-Tablets herausbringen und die (implizite) Frage, wo denn die innovativen Konzepte auf RT-Basis geblieben sind bist du gar nicht eingegangen" ... Bin ich sehr wohl. Hast du aber nicht geschnallt. Zitat: "Es fällt mir immer schwerer die x-te Inkarnation des gleichen Notebookdesigns von 1999 zu finden. Überall gibts neue Ideen und neue Designs". Das bezieht sich herstellerübergreifend auf neue Geräte. Die müssen nicht mal Windows 8 draufhaben. Sogar die Windows 7 Geräte sind betroffen. Quasi-Convertibles schießen herstellerübergreifend aus dem Boden. Lenovo, Dell, Asus, etc. bringen diese Geräte jetzt raus. Abnehmbare Displays gibts auch. Sogar weitergedacht als das Surface, z.B. mit Zusatzakku unter der Tastatur. Manche integrieren sogar Digitizer. Es ist kein Zufall dass diese Geräte genau jetzt rauskommen und nicht schon vor 1 Jahr. Seit der Ankündigung von Surface sind die OEMs mächtig am Rotieren. Das haben seinerzeit auch die Kommentare der Firmenchefs gezeigt. Das einige Hersteller sich auch entschieden haben keine RT-Geräte rauszubringen stimmt. Aber was soll ich daraus nun schließen? Das RT-Geräte nichts taugen? Das kann ich aus diesen Entscheidungen nicht folgern. Die Frage nach innovativen Konzepten auf RT-Basis versteh ich nicht ganz, denn die Innovation liegt ja mehr beim Surface, also bei der Hardware. Wüßte nicht inwieweit RT als solches für Innovation sorgen sollte. Wenn man wollte könnte man RT selbst als Innovation sehen, weils das erste Windows seit Jahren ist, welches auf ARM-Prozessoren läuft, wenn man Windows Mobile und -Phone mal außen vor lässt. Tu ich aber nicht. Für mich ist RT einfach ein Applauncher für Store-Apps mit der recht netten, aber unvollständigen Office Version on Top.
 
@DennisMoore: Ich sprach aber explizit von RT und nicht von Windows 7 oder 8, das hast du wohl nicht geschnallt, oder? Das Surface Pro ist ja schließlich immer noch nicht auf dem Markt. Und das Konzept mit ansteckbarer Tastatur und Zusatzakku hatte Asus schon vor fast 2 Jahren mit dem EeePad-Transformer (vielleicht gab es das auch schon früher mal), ist also auch nichts Neues. Also noch einmal: Wo sind die tollen Innovationen auf RT-Basis? Und dass RT nichts taugt habe ich nicht gesagt, nur dass es rein rational und ohne die Fanboybrille betrachtet derzeit überhaupt keinen Grund gibt, das Surface RT einem iPad oder Android-Tablet vorzuziehen, während ich beim Pro immerhin den Kompatibilitätsgedanken nachvollziehen kann.
 
@nicknicknick: "nur dass es rein rational und ohne die Fanboybrille betrachtet derzeit überhaupt keinen Grund gibt, das Surface RT einem iPad oder Android-Tablet vorzuziehen" ... Doch, genau den gibt es: Das Ökosystem. Wer auf das MS-Ökosystem setzen möchte hat für jeden Fall das passende Gerät. ARM-Tablet (RT), Phone (WP7/8), PC (Windows 8/8Pro), Notebook/Convertible (Windows 8/8Pro). Das Gesamtpaket ist durchaus attraktiv und daher stellt sich auch gar nicht die Frage nach expliziter Innovation durch RT. Wüßte auch gar nicht wie die aussehen sollte. RT ist einfach nur eine Analogie zum iPad. Wie ich schon sagte ein Applauncher. Welche Art Innovation würdest du denn von RT erwarten damit du sagen könntest: WOW, voll die Innovation.
 
@DennisMoore: Wenn du mit Ökosystem die Live-Dienste (oder wie sie aktuell gerade heißen) meinst: ok, aber außer ein paar Fans nutzt das doch kaum jemand und genau das habe ich doch oben bereits geschrieben. Wenn du aber eine Windows-Umgebung im Unternehmensbereich meinst wäre doch eher das Surface Pro das Gerät der Wahl. Für den durchschnittlichen Heimanwender ist diese Integration und Synchronisation doch eher weniger wichtig, zumal sie in den für ihn relevanten Bereichen (Medienangebot, Mail, Online-Office) sich sowieso noch nicht mit den Angeboten von Apple oder gar Google messen kann. Ansonsten hast DU von den angeblichen Innovationen durch Surface RT gesprochen, nicht ich! Was ich erwartet hätte? Geräte die entweder technisch besser oder preislich attraktiver sind als die des Wettbewerbs oder aber innovative Konzepte wie etwa die Note-Reihe von Samsung, die in der aktuellen Fassung mal wirklich was nützliches(!) mit dem Stylus anstellen. Ja, ich weiß, dass Stylus-Bedienung nichts komplett Neues ist aber in dem Punkt geht es sehr stark um die Umsetzung und die ist seit der Premium-Suite im Gegensatz zu vorher tatsächlich gelungen!
 
@nicknicknick: Mit Ökosystem meine ich Office365, Skydrive, Live, XBox, Musik, Appstore, Skype, etc. Und natürlich wird das auch genutzt. Warum auch nicht? Die Dienste sind doch OK und ich wüsste nicht wieso sie nicht mit Apple und Google mithalten können sollten. Fehlt die Masse an Musik die man laden kann? Fehlen Funktionen in Onlineoffice-Versionen? Sind die Preise zu hoch? Und eine schnelle Textsuche über den Thread hat ergeben dass ich nicht ein einziges Mal das Wort "Innovation" gebraucht habe, es sei denn in Zitaten. Ich sagte dass das Surface Ansporn für die OEMs sein soll selbst innovativ zu werden, denn das haben sie jahrelang vernachlässigt. Die Innovation an RT ist RT selbst, denn so etwas gab es vorher noch nicht von MS. Genausowenig wie ARM-Support auf was anderem als PDAs oder Smartphones. Zu dem was du erwartet hättest: Geräte die technisch besser sind als die des Wettbewerbs können jederzeit durch OEMs kommen. Es war nicht Microsofts bestreben die Konkurrenz durch ein Killer-Übergerät zu übertrumpfen. Sowas rauszubringen wäre auch nicht klug gewesen. Dass dir das nicht zusagt ist schade, aber die Entscheidung es so rauszubringen wie es ist ist schon nachvollziehbar. Es ist halt ein solides Gerät mit Windows RT drauf, welches sicherlich seine Käufer finden kann wenn man den Funktionsumfang haben möchte den es bietet. Die Innovativen Konzepte der Note-Reihe sind doch (wenn ich nicht komplett falsch liege) hauptsächlich eine Sache von Apps, oder? Apps kommen am laufenden Band, auch für RT. Das einzig blöde an der Sache ist nur, dass man bei Surface RT den Stift extra kaufen muß, wohingegen er bei Surface Pro schon dabei ist.
 
@DennisMoore: Bis auf XBox und Skype sind das doch größtenteils kaum beachtete Nischenprodukte. Office 365 beispielsweise ist für Heimanwender viel zu teuer und im Gegensatz etwa zum kostenlosen Google Docs auch nicht plattformübergreifend nutzbar. Statt Skydrive nutzen die Leute doch viel eher Dropbox und auch die anderen Dienste sind nicht allzu weit verbreitet außerhalb einer kleinen Schar von MS-Fans, die ich ja auch gar nicht abstreiten will. OK, du hast zwar nicht wörtlich "Innovationen" geschrieben aber von "neuen Ideen und neuen Designs" gesprochen, was inhaltlich ja wohl absolut dasselbe ist! Und diese neuen Ideen und Designs sehe ich auf dem RT-Markt halt bisher absolut nicht. Wozu auch, schließlich bietet das Surface RT in dieser Hinsicht ja auch nichts bahnbrechend Neues, wie du gerade sehr richtig geschrieben hast. Fragt sich nur, was du oben dann damit gemeint hast als du das Gegenteil behauptet hast. Das Note hat nicht einfach einen kapazitiven Stift und ein paar Apps sondern einen vollwertigen Wacom-Digitizer mit Druckstufen und einige richtig geniale Features: http://youtu.be/LZ3krff1JCE
 
@DennisMoore: Ach so? Und so lange der Pentium 5 nicht da ist, ist der Pentium 4 noch aktuell? So lange DOS 7.0 noch nicht da ist, ist DOS 6.0 noch aktuell?
 
@mandyz: Solange der Nachfolger noch nicht da ist ist das letzte Modell das aktuelle.
 
@nicknicknick: "Das Note hat nicht einfach einen kapazitiven Stift und ein paar Apps sondern einen vollwertigen Wacom-Digitizer mit Druckstufen und einige richtig geniale Features" ... Sowas hat mein Thinkpad auch und es ist genial. Aber natürlich wird das Surface Pro nicht einfach einen Plastikgriffel haben wie es früher üblich war, sondern ebenfalls einen richtigen Digitizer. Dachte nicht dass ich das extra schreiben muss. Und eben diesen kann man lt. MS auch mit dem Surface RT zusammen benutzen. Wie das funktioniert wurde auch schon in einem Video gezeigt wo einer Notizen geschrieben, dann den Stift umgedreht und etwas wegradiert hat. PS: iCloud ist auch nicht allzu verbreitet, außer bei einer Schar Apple-Fans. Das hat aber nichts damit zu tun ob es gut ist oder nicht. Außerdem hält einen User im MS-Ökosystem auch nichts davon ab Skydrive, Dropbox und Googlezeugs gleichzeitig oder eben ausschließlich zu nutzen. Auch Mischen geht. Der Punkt ist die Integration im System und Ökosystem. Ich finde es ziemlich gut dass es genau diese einzelnen Lösungen gibt die sich bei mir alle zusammenfügen, und zwar auf Tablet, PC, Notebook und Phone. Und das alles ohne dass ich der Datenkrake meine Daten in den Schlund schmeißen muss. Und bevor du fragst: Ja, ich glaube dass Microsoft längst nicht so viele Daten erhebt, analysiert und verkauft wie Google. Ganz einfach deshalb weil dies nicht ihr Hauptgeschäftsfeld ist.
 
@DennisMoore: Was du glaubst ist natürlich deine Sache, Fakt ist: MS hat ebenfalls ein (erfolgloses) Werbenetzwerk und die Datenschutzbestimmungen räumen ihnen ebenfalls das Recht zur Profilbildung und Datenweitergabe an Dritte ein. Kannst du ja gerne selbst nachlesen. Fakt ist außerdem, dass Google keine Daten verkauft und das auch klar kommuniziert. Wozu auch, ihr Geschäftsmodell basiert darauf, dass sie exklusive Daten haben und darauf basierend Werbung ausliefern. Was die Sache mit dem Note angeht solltest du dir vielleicht einfach mal ansehen, was Samsung da an Software drumherum gebastelt hat. Und natürlich kann der RT-Nutzer auch fremde Dienste nutzen, nur ist das ebenfalls kein Vorteil weil das auf den anderen Plattformen auch bzw. sogar deutlich besser unterstützt wird. Also wieder kein besonders überzeugendes Argument.
 
@nicknicknick: Das überzeugenste Argument ignorierst du ja auch. Ökosystem. Das wird bestenfalls mit "zu teuer" oder "nutzt doch eh keiner" abgekanzelt. Darum kann ich auch nur erwidern: Was du glaubst ist natürlich deine Sache. Und was Samsung an Software an dem Note rumgebastelt hat ist eben unterm Strich auch nur Software. Etwas was man auch auf anderen Systemen programmieren und integrieren kann. Mal ganz davon ab dass eine umfangreiche Notizfunktion auf RT eh schon existiert. Final möchte ich noch sagen (ich finde es reicht jetzt mit den Comments): Wer das MS Ökosystem nicht möchte der muss es ja nicht nutzen. Es gibt noch das von Apple und von Google. Aber haarklein rausklamüsern warum jetzt welches wo besser und schlechter ist, ist müßig und führt zu nichts. Jeder kann ganz einfach rausfinden welches Umfeld für ihn am Besten geeignet ist.
 
@DennisMoore: Notizfunktion...Jungejunge, ich geb auf bei so viel Ignoranz. Ich habe ja gesagt dass Hardcore-MS-Fans sicher auch ein RT-Surface kaufen, insofern bin ich auf den Punkt mit dem Ökosystem schon eingegangen. Rational betrachtet sind diese Lösungen halt nicht sehr attraktiv, deswegen nutzt ja auch kaum jemand die neuen Elemente dieses Ökosystems.
 
@nicknicknick: "Rational betrachtet sind diese Lösungen halt nicht sehr attraktiv". Eher subjektiv betrachtet. Jeder sollte einfach überlegen Was brauch ich, was will ich, was kauf ich. Dann wird schon das richtige bei rauskommen. Bei mit kommt halt nicht Google/Android und auch nicht Apple/OSX/iOS raus. So what?
 
@DennisMoore: Begründungen hatte ich oben schon geliefert. Skype geht auch auf den anderen Systemen, das einzige was eventuell für den Durchschnittsanwender als Pro-Argument übrig bleibt ist Xbox.
 
@DennisMoore: Keine Ahnung wie oft es die Diskussion jetzt schon gab aber OK: Das mit dem Tegra 3 ist auch nur ein Beispiel. Bis auf das gut verarbeitete Gehäuse (dafür schwerer und dicker als die Wettbewerber) und die an sich clevere Idee mit den Covern (leider dann noch teurer und offenbar mit Mängeln) bietet das Surface RT nichts, was man als Heimanwender mit günstigeren Android-Tablets oder dem etwa gleichteuren iPad nicht auch haben kann. Die zahlreichen Vorteile dieser Plattformen muss ich hier ja wohl nicht einzeln aufzählen. Und wer ein Tablet für den ernsthaften Unternehmenseinsatz haben möchte (was ich per se für eine relativ sinnfreie Veranstaltung halte, da hätte man ja auch genauso Netbooks nehmen können) wird sicher auf das Pro setzen, um ein wirklich vollwertiges MS-Office zu haben. Wo soll also die Nische für das Surface RT sein? Etwa der kleine Haufen Hardcore-MS-Fans hier? Sorry aber ich glaube nicht, dass das ausreichen wird.
 
@nicknicknick: "... bietet das Surface RT nichts, was man als Heimanwender mit günstigeren Android-Tablets oder dem etwa gleichteuren iPad nicht auch haben kann". Und deshalb kauft man nun mit 100%iger Sicherheit ein iPad und kein Surface? Selbst wenn der Funktionsumfang gleich ist hat man doch immer noch die Wahl zwischen A und B. Und vom Ökosystem her hat man ebenfalls noch Unterscheidungsmerkmale. Es ist kein Verbrechen eine Alternative zu einem Platzhirschen anzubieten die genauso teuer ist und genau dasselbe kann. Und man ist kein Volltrottel wenn man sich dann für A oder B entscheidet. Die Frage "Warum sollte man..." find ich an der Stelle total überflüssig. Genauso überflüssig wie "Warum sollte ich mir einen Renault Clio kaufen wenn ich auch fürs gleiche Geld einen VW Polo oder für die Hälfte einen Dacia haben kann?" Die Android-Geschichte lasse ich dabei mal komplett außen vor, weils sonst zu lang wird.
 
@DennisMoore: Ich habe nicht gesagt, dass es ein Verbrechen wäre. Nur, dass ich nicht glaube dass es viele Käufer finden wird. Warum die Leute sich für iPad und Android entscheiden? Bessere CPUs und GPUs und deshalb bessere Performance, bessere Displays, mehr Speicher, mehr und bessere Apps usw. usf.. Aber mir solls egal sein, wenn sich die Fanboys unbedingt mit diesem unausgegoren Zwitter herumschlagen wollen :-)
Edit: Das Nexus 10 hat sich anscheinend in ein paar Minuten deutlich besser verkauft als das Surface in der gesamten Zeit seit dem Verkaufsstart:http://insights.chitika.com/2012/microsoft-surface-report/
 
@nicknicknick: Ob es viele Käufer finden wird oder nicht wird sich zeigen. Ob es das Ziel von MS ist genauso oder auch nur annäherend so viele Geräte wie Apple oder Google zu verkaufen weiß ich nicht. Die Aussagen dazu waren aber mal, dass es ein Referenzgerät, bzw. eine Orientierungshilfe, für OEM-Hersteller sein soll. Von daher müßte man "Erfolg" erstmal definieren. Vielleicht ist es schon ein Erfolg dass die OEMs mittlerweile mal den Ar**h hochkriegen und neue Gerätedesigns und -features rausbringen. Und was das Nexus 10 angeht: Man hat ja bei HPs Tablet gesehen was passiert wenn man ein Stück Hardware zu Dumpingpreisen raushaut. Wundert mich daher nicht. Kaufen würd ich mir trotzdem keins.
 
@DennisMoore: Und wenn dass das Ziel gewesen sein sollte ist das immer noch kein guter Grund sich so ein Gerät zu kaufen. Zumal das Ziel wohl als verfehlt angesehen werden könnte da mehrere Hersteller das Surface RT zum Anlass genommen haben ihre eigenen RT-Tablets zu beerdigen. Und dass das Nexus 10 ausweislich aller Reviews großartige Hard- und Software zu einem günstigen Preis vereint ist ja wohl eher ein Pro-Argument! Aber wie gesagt, mir solls Recht sein :-D
 
@nicknicknick: Ja, wenn man ein Gerät wegen der Hardware kauft und einem das Softwarepaket egal ist, ist ein Nexus was ganz tolles. Denn an der Software kann ich nichts großartiges entdecken und darum kauf ich mir auch keins dieser Geräte. Ich glaube auch nicht dass sich allzuviele Leute die Geräte wegen Android kaufen, sondern eher wegen dem Preis. Außerdem finde ich dass das Ziel die OEMs mal wieder aus ihrem Dämmerschlaf zu holen durchaus erfüllt wurde, und zwar schon jetzt nach 2 Monaten Surface-Verfügbarkeit. Es traut sich fast keiner mehr einfach nur alten Wein in neue Schläuche abzufüllen. Es fällt mir immer schwerer die x-te Inkarnation des gleichen Notebookdesigns von 1999 zu finden. Überall gibts neue Ideen und neue Designs. Das mag nicht nur an Surface liegen, aber es hat zusammen mit Windows 8/RT sicherlich einen großen Anteil daran.
 
@DennisMoore: Das Softwarepaket kann ich mir nach meinen individuellen Bedürfnissen zusammenstellen und Android bietet da insbesondere für den Heimanwender ein deutlich besseres Angebot. Wenn ich nach innovativen Konzepten Ausschau halte fällt mir vor allem Samsungs Note ein, ein Windows RT-Gerät habe ich in der Hinsicht nicht auf dem Schirm.
 
@DennisMoore: die leidenschaft mit der du ms verteidigst hindert mich daran dich ernst zu nehmen. natürlich will ms viele Surface verkaufen, was glaubst du was die sonst vorhaben? Was MS hier anstrebt ist die Verschmelzung von Notebooks und Tablets, für einige mag das toll sein, andere mögen es halt nicht. Man kann behaupten was man will, das Surface ist noch nicht bei dein Menschen angekommen, von einer kleinen Randgruppe ausgeschlossen. Die Leute kaufen iPads weil sie sie kennen. Wenn MS hier was reissen will müssen sie ein gutes Produkt zu niedrigeren Preisen anbieten, so wie es jetzt Google gemacht hat. Da sie selber aber keine Contentanbieter sind können sie die Geräte nicht so hoch subventionieren. Es scheint einfach das sie nicht bis ganz zu ende überlegt hätten. Windows im Mobilen Bereich hat zu wneig Bewegt in den letzten Jahren und das ist ein Fakt. Ich bin wirklich kein armer Mann, aber dafür was einem das Surface bietet ist es einfach zu teuer um direkt mit der Konkurenz verglichen werden zu können. Und ich spreche hier explizit von der RT version.
 
@nicknicknick: Ich weiß, aber das erwarte ich überhaupt nicht von einem Gerät was im wesentlichen als App-Launcher fungieren soll und evtl. noch ne Telefonfunktion hat. Ich will keinen normalen Minicomputer in der Hosentasche mitführen, sondern ein Telefon, welches Minianwendungen starten kann. Das ist schon alles. Analog gilt das auch für Tablets. Natürlich kann ein Android-Gerät auch so sein, aber die ganzen Vorteile der Anpassung, etc. sind dann halt gegenstandslos. Und genau darum sehe ich eben auch keinen Vorteil bei Android. Ich schätze mal dass ein Großteil der Normalnutzer das ähnlich sieht. Die Geräte werden gekauft weil es eine extrem breite Produktpalette gibt die extrem viele Käuferschichten anspricht und weil die Geräte überwiegend sehr günstig sind. Mein Kollege (älteres Baujahr) hat jetzt auch ein neues Galaxy S2 mit Android. Mir sagte er, er hätte lieber ein Nokia (die alten Geräte) gekauft, aber der Händler hatte solche Dinger nicht mehr und das S2 hat nur 99 Euro bei Vertragsverlängerung gekostet. Völlig oversized, aber das Angebot hat halt gestimmt.
 
@Oruam: Ich verteidige MS nicht sondern versuche nur dem hahnebüchenen Unsinn der teilweise geschrieben wird ein wenig entgegenzuwirken. Deine Zusammenfassung stimmt auch soweit, bis auf "Da sie selber aber keine Contentanbieter sind". MS betreibt immerhin den Appstore (inkl. Musik) und eine Ad-Plattform. Was ich mich nur frage ist warum man diese Fakten nicht einfach so vernünftig analysieren kann. Beispiel: "Was MS hier anstrebt ist die Verschmelzung von Notebooks und Tablets, für einige mag das toll sein, andere mögen es halt nicht" ... Richtig. Dann frage ich mich aber warum trotzdem immerzu die Frage kommt "Warum soll ich mir ein Surface kaufen wenn ich fürs gleiche Geld ein iPad kriege". Noch ein Beispiel: "Man kann behaupten was man will, das Surface ist noch nicht bei den Menschen angekommen". Sitmmt. Kann man deshalb einen generellen Mißerfolg ableiten oder sollte man nicht auch die Tatsachen berücksichtigen dass das Ding erst 2 Monate verfügbar, nicht billig und noch weitgehend unbekannt ist? Mal ganz zu schweigen von dem derzeit einzigen Vertriebsweg "MS-Onlineshop" und der Absicht seitens MS den OEMs nicht komplett das Wasser abgraben zu wollen. Ich behaupte ja nicht fanatisch dass Surface ein super Erfolg ist (höchstens strategisch, aber nicht wirtschaftlich), ich glaube aber auch nicht dass man Surface schon nach 2 Monaten als Griff ins Klo werten kann. Wenn man das vernünftig schreibt ist es doch vollkommen OK, auch für mich.
 
@DennisMoore: die da wären? Gebrochene tastaturen, ruckelnde menüs, die hälfte des gekauften speichers nur nutzbar?
 
@nicknicknick: das der Strom spar core nicht unterstützt wird finde ich auch seltsam. Außerdem ist tegra 3 langsam veraltet, der wird mittlerweile in 100 Euro Tabletts verbaut...
 
Erst wir die Produktion runtergefahren .... dann wieder erhöht... vermutlich ist es bei M$ wie bei zig anderen Unternehmen das eine Hand nicht weiß was die andere tut. Gut ist dieses Hin und Her für M$ sicherlich nicht. Bei mir stand zBsp zu Weihnachten (wie sicher bei vielen anderen auch) ein Tablet-kauf an. Das Surface viel schon durch die schlechten Bewertungen und Bugs aus (zBsp fehlender Ton) ... dann beim Mädchenmarkt allerlei Tablet's probiert, im Endeffekt blieben 2 die mir zusagten. Vll steht das Surface ja in einigen Jahren wieder mal in meinem Interesse ... Das liegt aber an M$ was sie aus dem Tablet in der Zukunft machen.
 
@Siggi©®: Das die Produktion runtergefahren wurde war ein Gerücht.
 
@Knarzi: nein das war bestätigt. Erst haben sie drastisch runter gefahren. Jetzt können sie natürlich behaupten sie müssen die Produktion wieder hoch fahren. Selbstverständlich aufgrund der fantastischen Verkaufs zahlen. Its magic!
 
@mandyz: Ach es war bestätigt? Du bist wirklich ein lustiger Kasper. :-D
 
@hhgs: Nein, sie ist eine Kasperin. Da taucht hier schon mal was weibliches auf und dann so was. XD
 
@Knarzi: Das schockiert mich jetzt aber! Aber wird wohl eh bald gelöscht... Die Trolls werden immer extremer, weil sie immer weniger Beachtung bekommen - bis sie dann schließlich gelöscht werden. Klar, die melden sich neu an, aber sie verlieren mit der Zeit die Lust.
 
@mandyz: Bitte mir die Quelle nennen, wo offiziell bestätigt wurde, dass die Produktion herabgesetzt wurde.
 
@Siggi©®: Nennt sich Angebot/Nachfrage. Ist andauernd so. In jeder Branche. Ändert sich oft schlagartig. Ich frag mich nur warum darüber immer groß berichtet wird...
 
@Siggi©®: Sorry, würde gerne deinen Kommentar lesen, aber als ich gleich am Anfang das erste "M$" gesehen habe, verging mir die Lust daran, da danach nur noch Bullshit folgen kann.
 
Nach all dem Chaos nicht mehr interessant. Wenn die das bis nächstes Jahr nicht attraktiver machen wird es wohl das IPad5.
 
@Ispholux: XD Du kaufst du eh nichts anderes mein kleiner Appletroll. ;)
 
@Knarzi: Naja ist ja nicht meine Schuld wenn es die ganzen IT-Größen es nicht gebacken bekommen. Aber ich gebe die Hoffnung nicht auf. Bin einem Zweitgerät nicht abgeneigt.
 
@Ispholux: ich würde dir das nexus 10 empfehlen ist Hammer :-)
 
@mandyz: Wenn man mi Android zufrieden ist, dann ja. Wenn man gerne funktionen nutzen moechte die ueber twitter facebook gmail und angry birds hinaus gehen ..vllt nicht so
 
@-adrian-: Seit wann ist Office die einzige Lösung um Produktiv arbeiten zu können? Natürlich ist es ein Vorteil von MS, aber Office alleine ist nicht der Inbegriff der Produktivität. Ich behaupte mit dem iPad und z.B. dem Nexus 10 oder einem Transformer von Asus würde man in der Disziplin Produktivität das Surface locker abhängen. MS Office schlägt (fast) nichts, das ist klar.
 
@Oruam: Oh ich hab hier den Vergleich jetzt weniger auf RT bezogen sondern vielmehr auf generell Microsoft fuer Touch. Gibt ja bereits Windows 8 Pro versionen im Tablet. Ist ja nicht so als ob das Surface das einzige Tablet auf Windows Basis waer. Und hier sind numal die meisten Programme unterstuetzt die du im Bueroalltag in den meisten Unternehmen nutzen wirst
 
@-adrian-: natürlich, da hast du recht. Allerdings kommt da wieder das Akkuproblem mit nicht ARM Tablets auf. Für eine Zugfahrt oder einen kurzen Flug wirds reichen, für mehr nicht. Ich beziehe mich hier allerdings nicht auf persönliche Erfahrungswerte sondern Internetberichte.
 
Ich habe seit einigen tagen das nexus 10. Nur 400€ und das beste display, höhere Auflösung als retina ipad. Die grob pixeligen displays tun dagegen echt in den Augen weh. Kann nicht verstehen warum MS das im Surface verbaut. Um kosten zu sparen? Aber warum ist das Surface dann teurer als ipad und nexus 10 ? So wird das nichts !
 
@mandyz: Das iPad kostet 499,- das Surface kostet 499,-
 
@mandyz: Erzähl uns mehr davon, es interessiert uns alle!
 
@mandyz: MS steuert bei der kleineren Auflösung mit Technologie gegen, so dass man dort ebenfalls keine Augenschmerzen bekommt.
 
@DennisMoore: ah, mit "Technologie" also... ja das klingt tatsächlich schlüssig!
 
@mandyz: Ja, mit ClearType. Dazu hat das Display noch irgendeine Besonderheit deren Name mir grad nicht einfällt, aber zu der es schon eine News gab. Und neben ClearType müsste es auch noch eine weitere Softwarefunktion geben an deren Namen ich mich aber auch nicht mehr erinnere. Müßte man mal googlen.
 
@DennisMoore: ClearType ist aber nicht gerade unumstritten und nur eine Krücke, um den Nachteil der niedrigeren Auflösung nicht ganz so augenscheinlich werden zu lassen. Seit ich das Nexus 10 habe sehen andere Tablets einfach pixelig aus, auch wenn es mich vorher nie gestört hat.
 
@nicknicknick: Ist halt Font Anti-Aliasing. Das ist aber nicht alles, sondern nur ein Teil des Zaubers. Leider finde ich die entsprechenden Artikel nicht mehr um das weiter auszuführen. Würde auch gern nochmal nachlesen wieso genau diese Auflösung gewählt wurde. Das SoC kann ja nicht der Grund sein und der App-Unterbau kann auch problemlos hoch- und runterskalieren.
 
@DennisMoore: Ich sag ja gar nichts dagegen aber eine etwa doppelt so hohe Auflösung lässt sich einfach nicht durch ein paar Tricks wegdiskutieren. Alleine wenn du dir oben das Winfuture-Vergleichsvideo ansiehst, merkst du sofort den riesigen Unterschied in der Displayqualität. Davon ausgehend würde sicherlich jemand, der das völlig unbefangen ansieht vermuten, dass das Nexus das deutlich teurere Gerät ist und nicht umgekehrt.
 
@nicknicknick: Natürlich lässt sich eine höhere Auflösung nicht wegdiskutieren. Es lässt sich aber durchaus über die Notwendigkeit dieser höheren Auflösung diskutieren oder zumindest nachdenken. Genau wie bei 5 Zoll Smartphones mit FullHD-Auflösung. Und MS hat die kleinere Auflösung ja nicht ausgewürfelt, sondern schon bewusst gewählt. Ich hab zwar kein Surface RT, aber dafür ein 12" Notebook mit Win8 Pro und Touchscreen und fast der gleichen Auflösung. Der Eindruck des Bildes, welches Apps unter diesen Umständen vermitteln ist wirklich gut. Mag sein dass er auf dem RT noch etwas anders ist, aber es ist noch sehr viel Luft nach unten bis man mit dem Gesehenen auch nur annäherend unzufrieden sein müsste.
 
@DennisMoore: Klar kann man darüber nachdenken, immerhin sind die Leute Jahzehntelang mit deutlich schlechterer Auflösung klargekommen. Aber du kennst das Phänomen sicher, wenn du einmal ein Display mit einer so hohen Auflöung hattest kommt dir alles andere furchtbar vor. Das Display auf dem Nexus 7 mit 216 ppi kommt mir beispielsweise mittlerweile subjektiv zu schlecht vor und es macht mir keinen Spaß mehr, darauf zu lesen.
 
@nicknicknick: Naja, ich hab mal das Retinadisplay im Apple-Laden angetestet. So richtig umgehauen hats mich jetzt nicht. Also nicht im Vergleich zu konventionellen Displays mit halber Auflösung. Sicherlich spart man sich systemseitig einiges an - ich sag mal Interpolation - durch sowas wie ClearType, aber als ein Showstopper-Problem würde ich eine geringere Auflösung deswegen nicht ansehen. Zumal die hohe Auflösung durch ebenfalls erhöhte DPI-Zahlen auch größtenteils wieder aufgehoben wird, wobei natürlich trotzdem noch etwas an höherer Bildqualität hängen bleibt, gerade bei sehr feinen Linien. Die hab ich beim den Windows Apps aber nur wenn ich den Webbrowser bemühe statt eine App zu nutzen und das kommt sehr selten vor. Ich würde sagen vom Gesamtkonzept her geht die Auflösung des Surface RT durchaus in Ordnung. Beim Surface Pro wäre das natürlich anders, denn da arbeitet man ja nicht nur mit Apps, sondern auch mit "normalen" Anwendungen. Und dort bietet MS ja auch FullHD an.
 
Der Zug ist abgefahren, das Weihnachtsgeschäft geht nicht mehr lange und bis dahin kriegen sie es eh nicht mehr hin. Und dann kommt ja auch schon das Pro raus. To late, to little Microsoft!
 
@GlennTemp: beim pro bin ich mal gespannt, wie sich das verkauft. Wer speziell ein Tablett will (90 Prozent der user) wird nicht so viel ausgeben. Und wer was zum arbeiten will, vergleicht es mit dem MacBook air.
 
@mandyz: Wenn ich was zum Arbeiten will, kaufe ich mir ein richtiges Notebook und kein Tablett. Und wieso sollten die es mit dem MacBook Air vergleichen?
 
@Knerd: weil die MacBook air die besten Notebooks sind die es gibt. Seit 3 Jahren ungeschlagen. Was denkst du warum Intel hektisch diesen "ultrabook"- Quatsch initiiert hat? Sie haben gemerkt das Wintel den MBA nichts entgegen zusetzen hat. Aber das weist du selbst.
 
@mandyz: :D Natürlich die besten Notebooks, definierst du woran? Die besten Notebooks, rein von der Leistung her, kommen nach meinem Wissen immer noch von Alienware ;)
 
@mandyz: Und ich dachte das MBP waere sogar besser.. wer will denn ein air
 
@-adrian-: Ne, ein Air ist das Beste was es gibt ;)
 
@Knerd: Das beste wo gibt
 
@-adrian-: Junge isch schwör :D
 
@-adrian-: Leute mit starken Blähungen stehen durchaus auf Fresh Air.
 
@Knarzi: Das liegt nur am Creatin
 
@-adrian- @knarzi @knerd @mandyz: Heute alle nen Clown gefrühstückt oder warum redet ihr so einen Käse? ;)
 
@GlennTemp: mandyz hat angefangen und wir sind nur mitgezogen
 
@GlennTemp: Man will eben mitreden können :P
 
@Knerd: "weil die MacBook air die besten Notebooks sind die es gibt. Seit 3 Jahren ungeschlagen" kommt halt davon wenn man Applewerbung ungefiltert 1:1 aufsaugt und dann auch nach außen hin vertritt ^^
 
@DennisMoore: oder man win fanboy ist und es nicht wahrhaben will, das ultrabooks liegen wie blei, aber das air sich bestens verkauft""
 
@Razor187: Es ist nicht immer das technisch Beste was sich verkauft, sondern das was die Leute für das Beste halten. Die subjektive Meinung bildet man sich wenn man keine Erfahrungswerte hat aus Empfehlungen aus dem Freundeskreit, Artikel aus Medien oder durch die Herstellerwerbung. In allen 3 Kategorien dürfte Apple gegen Intel gewinnen was Ultrabook vs. Macbook Air angeht.
 
@Knerd: Weil Mandyz nunmal so ist. Finde die anderen Ultrabooks mit integrierter Tastatur irgendwie ein wenig geiler
 
@-adrian-: Gibt von MS einen "Adventskalender" wo jeden Tag was anderes verlost wird ^^ unter anderem mehrere Ultrabooks von Terra :)
 
@GlennTemp: wer kauft sich unbedingt alles zu weihnachten.... nur die konsumopfer wer nicht warten kann
 
@Stylos: ah ja klingt ja fast logisch.
 
MS senkt die Produktion von Surface, MS steigt die Produktion von Surface... Das ist eben Angebot/Nachfrage. So ist das im Handel. Ist das jedes Mal eine News wert?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles