Google, Facebook, Dell & Co. gegen Patent-Unsinn

Eine Reihe namhafter IT-Unternehmen hat sich gemeinsam als Drittpartei in einem Gerichtsverfahren gegen zu breit und allgemein formulierte Patente positioniert und in einem Brief appelliert, Anträge auf Trivial-Patente abzulehnen. mehr... Gericht, Gesetz, Urteil, Hammer Bildquelle: Dumfries Museum Gericht, Gesetz, Urteil, Hammer Gericht, Gesetz, Urteil, Hammer Dumfries Museum

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich sag ja nur "Viereck mit abgerundeten Ecken"...
 
@Tracker92:
..also auch Toastbrot? :-(
 
@Prae2r: Wennst bunte Icons drauftoastest... Dann bestimmt! :D
 
@Prae2r: ...und mein Badezimmer-Spiegel, Reisekoffer, mein Mauspad, mein Küchenwaschbecken, meine Matratze (nicht mit meiner imaginären Frau zu verwechseln), das Sonnenblumenkern-Brot aus dem Netto...
 
@Prae2r: Dein Einwand ist zwar berechtigt, aber nein es dreht sich um einen transportablen Computer in flacher ausführung mit einem fast Gerätegroßen Display. Irgendwie so war das Pantentgerät beschrieben (siehe Patent Nr. D670,286)
 
@Tracker92: Eine Patentnews an der Apple mal in keiner Weise beteiligt ist - und der erste Kommentar war klar. ;-)
 
@Givarus: vermutlich hatte er vergessen das ms den doppelklick patentiert hat oder ibm den fortschrittsbalken (ist ausgelaufen), oder one klick shopping amazon, ibm hat auch sichtbarkeit von feststelltaste patentiert .. ach nee stop .. apple sind die einzigen mit trivial patenten ..
 
@Balu2004: omg überlege einfach mal weiter......
 
@Odi waN: dann stoss mich bitte mal mit der nase drauf. was ist an meiner aussage falsch?
 
@Balu2004: ich lese kein trivial patent bei dein aufzählungen, die sind mittlerweile sogar prior art. apple hingegen hat wirklich trivial patente nur mal eines zu nennen unsichtbare scrollbalken.......
 
@Odi waN: also dann beschwer dich bei wikipedia .. dort sind die genannt.. bei dem rechteck mit ecken geht es im übrigen nicht um ein trivial patent sondern geschmacksmuster.. also ist es ja in ordnung wenn in china z.b. alles 1:1 nachgebaut wird

(http://de.wikipedia.org/wiki/Trivialpatent#Beispiele_f.C3.BCr_als_Trivialpatente_angesehene_Patente)

unsichtbare scrollbars können auch andere unternehmen erfinden, offensichtlich scheint das ja nicht gewesen zu sein sonst hätte es jemand anderes patentiert
 
@Balu2004: unsichtbare scrollbalken gibts seit windows 3.1 und apple hat sich das patentieren lassen, ist aber nicht ihre erfindung. und genau darum geht es, es wird 30 jahre schon genutzt und dann kommt jemand und patentiert etwas, kommt damit sogar durch und will lizenzkosten. darum gehts in dieser news das dieser mist endlich mal aufhört und apple steht nicht ohne grund bei jedem nutzer hier an erster stelle, denn die ziehen das rigeros durch.
 
@Odi waN: also ich habe dies bisher noch nicht in windows gesehen .. nenn mir mal bitte ein beispiel (wills nur nachvollziehen können) .. bei apple ist es so das die scrollbars ausgeblendet werden wenn sich die seite nicht bewegt .. dann kannst du quasi auch in diesen bereich reinklicken .. wenn du mit der mausrad drehst wird der scrollbar eingeblendet
 
@Balu2004: öffne mal in chrome ein pdf oder in acrobat ;)
 
@Odi waN: also ich habe rechts eine scrollleiste um hoch und runter zu scrollen ..wie gesagt ich hätte das gern nachvollzogen .. aber egal
 
@Balu2004: Und wehe du erzählst denen hier, dass Apple von LG, wegen dem iPhone Classic, verklagt wurde, weil es Prada zu sehr ähnelte. LG behauptete später sogar: "Apple has stolen both the ideas and concept of the Prada phone." ... Stellt dir vor Apple hätte das behauptet. Da hätten dir die Experten erst mal ne Star Trek Story erzählt ;)
 
@Balu2004: Naja Unternehmen sind gezwungen solche Dinge wie Doppelklick zu patentieren - sonst kommt einer, patentiert dies und klagt gegen alle BS Hersteller. Und ja jedes Unternehmen hat Trivialpatente - nicht jedes Unternehmen klagt.
 
@Givarus: Und warum hälst du diese News dann nicht wenigstens APPLE-frei??????????? Oder stört dich, dass APPLE mal nicht genannt wurde? Falls es dicht tröstet, in dem erwähnten Brief wurde APPeLiErt!!!
 
@MaikEF: Ich habe den Kommentar Kommentiert, ohne den die News Applefrei gewesen wäre. Also bin ich ja wohl kaum der Verursacher.
 
@Givarus: Aber du nanntest APPLE direkt, der Kommentar von Tracker hätte sich genauso auf Samsung beziehen können... mehr oder weniger direkt...
 
@MaikEF: Oh nein, ich habe das Unternehmen namentlich genannt von dem eh jeder wusste, daß es gemeint ist. Ein schlimmes Vergehen. Ich bekenne mich schuldig den ersten Apple geworfen zu haben. Isses jetzt in Ordnung für Dich?
 
@Givarus: ja :-)
 
@MaikEF: Puh, glück gehabt :-) An alle Minusklicker: Ich finde Trivialpatente scheiße (auch "runde Ecken" von Apple) und die gehören abgeschafft. Ich fand es nur mal eine erfrischende Abwechslung in einer News über Trivialpatente ausnahmsweise mal gar nichts von Apples runden Ecken zu lesen! Und dann las ich den ersten Kommentar und fand diesen nicht gerade sehr "frisch" sondern mittlerweile total abgedroschen - weil er genau so seit Jahren unter fast jeder Patentnews auftaucht und immer wieder die selbe bescheuerte "Apple/Anti-Apple Diskussion" entsteht. Aber anscheinend finden das viele immer noch erhellend, witzig und toll. Ich eben nicht so.
 
@Givarus: Was wundert dich das? Apple hat sowas ja überhaupt erst zum Volkssport werden lassen. Hätte er es nicht geschrieben, hätte ich es gemacht, und dabei ganz dezent auf meinen Wohnzimnmertisch verwiesen. Wird Zeit, daß dem Schwachsinn endlich mal Einhalt geboten wird.
 
@Tracker92: Wenn Du das schreibst, denken viele an so ein Viereck mit abgerundeten Ecken bzw. stellen sich eins vor. Ich bin mir nicht sicher, ob das nicht schon als Anstiftung zur Patentverletzung gewertet werden kann.
 
@Tracker92: Übrigens sehr schönes Wortspiel: "...in einem Brief appelliert..."
 
@Tracker92: FAT-Patent. Micro$oft ist kein Gramm besser! Aber klar, der erste Post und gleich der omnipräsente Apple-Vergleich!
 
@Knerd2k: Man mag von Apple halten was man möchte, ich persönlich werde mir wenn mir kein iPhone kaufen, aber bei der News war das Apple-Ich-hab-was-kein-anderer-verkaufen-darf-damit-ich-genug-Gewinn-mache-Pantent das erste woran ich gedacht habe.
 
Na gut, dass Google dagegen ist, ist ja klar...
 
@Tintifax: Und das zu recht.
 
Endlich wehrt sich mal jemand gegen diesen Patent Unsinn !
 
@Doozy: Es gibt einen Unterschied. Es ist in meinen Augen ein irrsinn, dass so Sachen wie "Viereckig mit runden ecken" oder ähnliches von Apple überhaupt patentieren kann. Allerdings bin ich schon der Meinung, dass, wenn Google (und das haben sie ja recht unbestritten zumindestin Europa) extrem viel Hirnschmalz in ihre Suchmaschine und die Technologie dahinter investiert haben, dass nicht einfach jeder daherkommen darf und genau die selben Algorythmen verwenden kann. Ja, Trivialpatente sind abzuschaffen, aber Patente ansich sind nicht schlecht. (Weil es für die Firmen einen Anreiz schafft selbst zu forschen)
 
@Tintifax: Auf deren Algorithmen kommt ja auch nicht jeder, von daher ist ein Schutzrecht schon ok. Dieser Allgemeine Wahnsinn mit den Trivialpatenten muss aber aufhören. Wenn die Rechtsabteilungen bald größer sind als die Entwicklungsabteilungen läuft irgendwas falsch. Es wird ja sogar patentiert was es schon ewig gibt und wenn dann der passende Zeitpunkt aka möglichst viel Kohle rausziehen können gekommen ist schlagen irgendwelche Patenttrolle auf. Man hat ja schließlich die Chance damit durchzukommen.
 
@Tintifax: Informiere dich mal was Micro$oft so alles patentiert!!
 
@Knerd2k: Obwohl ich mit Leuten, die so lustig die Namen falsch schreiben, sowieso nicht diskutier (zeigt ja wohl wie objektiv bzw diskussionswillig die sind): Auch da gibts noch einen Unterschied: Setz ich diese Patente ein, oder hab ich die Patente dass sie gegen mich keiner einsetzt
 
@Doozy: Fragt sich nur weshalb, wenn man selbst auch mit Kriege mit Patenten führt. Meiner Meinung nach pure Strategie und kein ehrliches Bestreben.
 
@Doozy: Inhaltlich ist Dein Beitrag recht unsinnig, denn es geht nicht gegen Patente an sich, sondern gegen TRIVIALpatente, die das Patentsystem ad absurdum führen und mißbrauchen - und dann gleich zwei Schreibfehler in einer Zeile mit weniger als zehn Worten. An Deiner Stelle wüsste ich nichtmal, was davon mir peinlicher wäre ...
 
@Doozy: wurd auch langsam mal Zeit. Endlich merken wenigsten mal n paar Leute das das ganze immer verrückter wird. Einige scheinen doch noch mit offenen Augen durchs Leben zu gehen.
 
klar.... wer keine guten patente hat muss rumheulen :)
 
@zhandri: Hast du die Nachricht über haupt gelesen?
 
@zhandri: Dia anderen (Kläger) haben aber auch keine guten Patente. Genau das ist ja das Problem.
 
herzlich willkommen zum apple bashing.. es wäre mal gut wenn man informiert welche trivial patente so vergeben wurden / sind denn auch andere firmen haben oftmals patente über technologien im einsatz die man tagtäglich nutzt und sich keine gedanken darüber macht weil sie "normal" sind .. aber wenn man hier oftmals liest scheint das nur von apple zu komm
 
@Balu2004: Lies nochmal. Hier gehts gegen eine Alice Corp., was Deine Behauptung dann auch gleich mal widerlegt, dass Trivialpatente nur von Apple kommen würden oder irgendwer solches behauptet. Apple ist lediglich in jüngster Zeit besonders aufgefallen in dieser Hinsicht, soll man das nun wegen Dir untern Teppich kehren?
 
@Balu2004: Ich weiß ja nicht von welcher News du gerade kommst, aber ich habe Alice Corp. gelesen. Aber Apple ist sicherlich naheliegend, denn immerhin sind sie doch ein gutes stück weiter was Trivialpatente angeht. Da macht es Apple ja wie mit seiner Software. Einfach zu bedienen durch minimalistische Ausführung. Die Patente von Apple sind oft wirklich noch ein gutes Stück allgemeiner gehalten, was ja noch nicht wirklich schlimm währe. Aber Apple fordert diese Patente auch noch konsequent ein und macht sich damit lächerlich. Das machen "Patenttroll"-Firmen zwar auch, aber Apple ist nicht auf Patentlizenzen angewiesen sondern sollte sein Geschäft eigentlich im Bereich von Hard- und Software haben.
 
"Google, Facebook, Dell & Co." können sich doch auch mal im Fall Apple einmischen. Laut Experten hier, geht es doch dort auch um "Trivialen Mist". Eigentlich habe ich erwartet, dass die oben genannten Unternehmen auch dort ihre offizielle Meinung sagen, da sie doch bestimmt auch von "abgerundeten Ecken" die Nase voll haben. Oder etwa nicht?!
 
Grundsätzlich müssen alle Klagen und Patentanträge die sich nicht auf ein Explizit und einmaliges genaubeschriebenes Patent beziehen immer abgelehnt werden. Nur so bekommt man diese Blödsin geregelt.
Alle patente haben nur so lange gültigkeit wie der persönlich unterschriebeen am leben ist, patente sind nicht vererbbar oder haben eine max. laufzeit von 25Jahren ohne möglichkeit auf Verlängerung, Danach kann für die selbe Sache kein neues Patent beantragt werden.
Manchmal kann dieser Schei... so einfach zu lösen sein.
 
@Eisman0190: Patente sind schon zeitlich begrenzt. In der regel auf 10 Jahre. Hinzu kommt. das ein Patent in einem Land gültig, nicht auch in einem anderen Land gültig sein muss/ist. Gefordert ist hier der Gestzgeber. Auch Länder übergreifend.
 
@Eisman0190: "...ein Explizit und einmaliges genaubeschriebenes Patent..." und genau DAS ist der Punkt! Alles andere ist abzulehnen. Ebenso wie logische Lösungsansätze, die sich aufgrund einer eindeutigen Aufgabenstellung ergeben. Das heißt, dass Dinge, auf die jeder Vollhonk kommen würde, wenn er die entsprechende Aufgebae gestellt bekommen würde, ebenfalls nicht patentierbar sein dürften. Im Umkehrschluss würde dies bedeuten, dass nur noch Dinge patentiert würden, welche wissenschaftlich oder innovativ eine hohe Bedeutung haben und die Menschheit wirklich voranbringen.
 
Schon krass, dass hier, teilweise zu recht, das typische Apple-Bashing kommt, aber Micro$oft nicht ein einziges Mal erwähnt wird. Die sind doch noch viel schlimmer, was Trivialpatente und deren kriminelle Durchsetzung betrifft!
 
@Knerd2k: Nicht nur die. Ich erinnere mich noch, als AMD den Athlon 64 (oder wars beim XP?) rausbrachte, und Intel sämtliche Mainboardhersteller unter Druck gesetzt hat alá "Wenn ihr Boards für den Athlon baut, bekommt ihr von uns keine Chipsätze mehr.". Oder Nvidia, die sich angepi**t fühlten, weil "Assassins Creed 2" eigentlich DX10.1 unterstützte, was zum damaligen Zeitpunkt aber nur die ATI's konnten. Nvidia hat solange rumgeheult, bis der DX Support auf 10.0 zurückgepatcht wurde, damit keiner merkt, daß sie es nicht draufhaben. Da können die 10mal "bessere" CPU's/GPU's als AMD bauen. Solche Schmierlappen bekommen nichts von meinem sauer verdienten Geld. Derartige Praktiken sind aber scheinbar üblich, es sickert ja doch hin und wieder mal was durch, auch von vielen anderen Firmen. Bezüglich Microsoft google man mal nach "Halloween Dokumente". Gegen sowas widerliches ist Apple noch ein Ponyhof.
 
@Knerd2k: naja MS... Im Gegensatz zu den anderen Firmen, wenigstens soweit mir bekannt ist, tun sie selber etwas dafür. Man mag jetzt über http://www.microsoft.com/iplicensing/ denken was man will, aber immerhin, es ist wenigstens schonmal irgendein Ansatz.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Googles Aktienkurs in Euro

Google Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Google Galaxy Nexus im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles