BlueStacks: Android-Apps kommen auf Windows RT

Der Android-Emulator BlueStacks erlaubt es, die zahlreichen Apps des Google-Betriebssystems auch auf anderen Betriebssystemen (Windows sowie Mac) zu nutzen. Wie nun bekannt wurde, arbeiten die BlueStacks-Entwickler derzeit auch an einer mehr... Android, BlueStacks, App Player Bildquelle: Bluestacks Android, BlueStacks, App Player Android, BlueStacks, App Player Bluestacks

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich denke ohne eine native Anwendung wird das nichts...
 
@Knerd: So. Du hast also binnen 2 Minuten den kompletten Artikel gelesen, verstanden und kannst die Situation und die Technik nachvollziehen. Soso...
 
@TurboV6: Ja, hab ich. Und ich denke das ohne eine native Anwendung die Nutzung der dafür nötigen APIs schwer wird. Eine reine Vermutung. Cool wäre es selbstredend.
 
@Knerd: Reine Vermutung. Genau das ist Deinen Beiträgen oft zuzuordnen. Wenn Du in dieser Sache drin wärst, und zwar mit etwas Wissen, dann würdest Du PhoneGap kennen, das quasi das gleiche tut und von fast allen großen AppHerstellern plattformübergreifend erfolgreich verwendet wird. Soviel zum Thema "Ja, hast Du".
 
@TurboV6: Ah ja, also darf ich einen Artikel erst kommentieren wenn ich eine Doktorarbeit zu dem Thema geschrieben hab? Sry, ich hab den Artikel gelesen und dazu einen Kommentar gemacht. Und was hat PhoneGap mit einem Emulator zu tun?
 
@Knerd: okay. Für Dich ausführlicher - da Dir offensichtlich der Status des ersten Kommentars wichtiger war, als zu verstehen, worums hier geht. Das, was Du Emulator nennst, macht nichts anderes als einen ApiWrapper bereit stellen. Sprich gegenüber des Anwendungskerns ist die API immer die selbe. Das, was drunter steckt (W8, WP8, Whatever) wird versteckt. Nicht anders funktioniert PhoneGab: für die konsumierenden Anwendungen steht eine API (JavaScript) bereit , die den Wrap auf das darunterliegende System (iOS, Android, WP7, Bada...) durchführt...
 
@TurboV6: Mir ist der Status erster Kommentar zwar Latte aber ok, will ich dich in deinem Glauben belassen :) Wenn ich BlueStack richtig verstehe, führt es Android Apps unter anderen Betriebssystemen aus. D.h. er muss die Android Runtime bereitstellen, ergo sollte Performance da sein, die in meinen Augen eher über eine native Anwendung bezogen werden kann.
 
@TurboV6: Muss dir widersprechen. PhoneGap hat mit der hier beschriebenen Technik in dem Artikel mal so gar nichts zu tun. PhoneGap ist eine Technologie, mit der man plattformübergreifend entwickeln kann, d.h. es stellt dir eine einheitliche API (in dem Fall über JavaScript) bereit, über die du die Funktionen der Hardware, die so ein Smartphone üblicherweise mit sich bringt, dann ansteuern kannst. Trotzdem muss eine damit entwickelte App dann immer noch für jede gewünschte Zielplattform compiliert werden. Vorteil ist halt, dass man die App nur 1x entwickeln muss. Beim compilieren werden dann aber die Aufrufe an die PhoneGap-API so übersetzt, dass sie den Aufrufen auf den jeweiligen Zielsystemen entsprechen. Man könnte auch mit PhoneGap nicht einfach ein für Android compiliertes Paket nehmen und es auf z.B. Windows Phone ausführen. Genau davon ist jetzt aber hier im Artikel die Rede. Es soll möglich werden, eine fertig für Android compilierte Anwendung zu nehmen und diese auf Windows RT auszuführen. Sowas ist üblicherweise sehr rechenintensiv, gerade wenn es um Apps wie Spiele mit aufwendiger Grafik geht. Allerdings kann die Windows RT-API ja auch über nativen Code angesprochen werden, von daher sollte das schon mal nicht das Hindernis sein. Schauen wir mal, wie schnell die Leute von dem Projekt den Emulator hinbekommen, was damit tatsächlich sinnvoll nutzbar sein wird.
 
@Tschramme86: Danke :) Wenn sich aber schon die Browserhersteller beschweren, wie soll dann ein Emulator möglich sein?
 
@Tschramme86: Nicht ganz. Für jedes OS gibt es eine PhoneGap-Variante. Für die Anwendung ist die API aber immer die slebe. Rein von der technologischen Ansicht sind beide Varianten verwandt: die Anwendungen arbeiten gegen eine API. Was nativ ist und was nicht verstehen sowieso 90% der Leute nicht mehr. Selbst C++ wird nicht mehr nur "nativ" ausgeführt oder implementiert.
 
@Knerd: Genau habe ich das mit den Browserherstellern auch nicht verfolgt. Soweit ich weiß geht es einerseits darum, dass es unter der Metro-Umgebung nicht möglich ist, einen anderen Standard-Browser einzustellen. Somit würde sich halt bei einem Klick auf einen Link trotzdem immer der IE starten. Hauptgrund ist aber, dass man mit der Windows RT-API wohl nicht so tief auf die Hardware zugreifen darf, sodass die anderen Browser-Hersteller ihre Browser praktisch ohne Hardwarebeschleunigung bezüglich Seitendarstellung und Aufbau usw. anbieten müssten. Der IE hingegen unterliegt wohl auch in seiner RT-Variante nicht diesen Beschränkungen. Hat aber alles erst mal nichts mit managed vs. native Code zu tun.
 
@Tschramme86: Ja genau, das mit der HW Beschleunigung war mein Punkt, wie soll ein Emulator ohne die wirklich gut laufen? Einen anderen Standardbrowser kann man eig. setzten. Zumindest beim normalen Windows 8 da auch für die Metro UI.
 
@Knerd: Schon vergessen, ich nutze bluestacks aufn herkömmlichen windows 8 system aufn desktop.. warum sollte es nicht, gehen?
 
@awwp1987: Weil Windows RT!=Windows 8 ist ;)
 
Wäre einerseits ne coole Sache, aber ob man da seine Freude mit den Apps haben wird ist eher die Frage. Immerhin nutzt man Windows Apps anders, als Android Apps, weil man eben die Charms Bar mitnutzen muss.
 
@Wuusah: Die Charms Bar würde ja nicht stören. vielmehr sehe ich das Menü, welches bei Androidapps über die Menütaste aufgerufen wird, über die Charms Bar aufgerufen.
 
Das ist ja Horror! Wer will unangepasste Android-Apps auch noch auf Windows (RT) laufen lassen??? o.0
 
@wingrill4: Wenn überhaupt nur zum testen, aber ich kann mir auch nicht wirklich vorstellen, dass das "Spaß" machen wird. Genauso würde ich es auch als unsinnig ansehen, wenn man iOS-Apps unter Android laufen lassen wollte, wobei aber hier zumindest noch die Bedienung ähnlich wäre. Bei WinRT/8 sowie WP hingegen unterscheidet sich die ganze Funktionsweise und Bedienung grundlegend von den Konzepten unter Android und iOS. Deswegen kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass das wirklich für den Endverbraucher nutzbar sein wird. Bestenfalls zum testen und vielleicht auch für Entwickler.
 
@wingrill4: Bzw frag ich mich, wie man die "Freiheit" die man im Android hat, im WinRT abbilden will...
 
@Tintifax: Definiere "Freiheit". Wenn das Gerät nicht gerootet ist (eckliges Denglisch), hast du unter Android auch nicht grenzenlose Freiheit.
 
Typisch Microsoft. Jetzt wo die sehen das WinRT ein Rohrkrepierer ist und sogut wie keine Apps hat, versuchen die Android auf RT zu portieren. Was für ein Armutszeugnis. Das ist wie ein eingeständniss das Win8 ein Megaflop ist.
 
@joe2077: Was hast du denn genommen? BlueStacks ist nicht von MS.
 
@Knerd: Das weiss ich. Aber alleine schon das es dafür entwickelt wird ist schon ein Grund zum ablachen.
 
@joe2077: Wieso?
 
@Knerd: Warum sollten die wenigen RT-Käufer auch noch freiwillig auf Windows Android nutzen wollen? Dann hätten die doch direkt ein Androidgerät kaufen können. Ich Installiere mir auch nicht Win7 und nutze produktiv MACOS in eine Virtuellen Maschine. Wo soll da der Sinn sein?
 
@joe2077: Dieses Programm wurde auch für Windows XP+ und Mac OS X entwickelt, sind diese Systeme deswegen auch ein Megaflop? Und ganz ehrlich, wieso sollte das ein Eingeständnis von MS sein?
 
@Knerd: Was hat das damit zutun? Einen Android Player in der Anfangsphase eines neuen Systems zu entwicklen stärkt nicht gerade das vertrauen in WinRT..
 
@joe2077: Was kann MS jetzt dafür?
 
@Knerd: MS hat Blustacks bestimmt bezahlt damit die den Emulator entwickeln, da die praktisch keine Apps haben und kaum jemand dafür entwickelt. Was für einen Grund sollten die sonst haben?
 
@joe2077: Spaß an der Freude oder Interesse am Programmieren? Wieso muss MS die bezahlt haben?
 
@Knerd: Du raffst irgendwie garnix..da kann ich mich direkt mit der Wand unterhalten. Schönen Tag noch.
 
@joe2077: Was wird das hier? Joe's Märchenstunde?
 
@joe2077: Natürlich, nur weil ich deine Meinung zu MS nicht teile? Nenn mir einen guten Grund wieso MS BlueStacks bezahlen sollte.
 
@DON666: Ich glaube der will nur sein AntiMS Weltbild bestätigt haben ;)
 
@Knerd: Logisch. Warum sollte jemand sonst auch so einen Quark schreiben. Vielleicht kann er ja auch was zum Bermuda-Dreieck und zu Roswell sagen. Bin gespannt.
 
@joe2077: [re:8]---"Was für einen Grund sollten die sonst haben?"----------------- Warum leckt sich der Hund die E...r? ganz einfach - weil ers kann.
 
@LastFrontier: Ich bin manchmal neidisch auf unsere Hunde :D Wobei.... die sind beide kastriert :D
 
@DON666: Immerhin trollt er jetzt seine Wand an und nicht mehr uns - Ziel erreicht.
 
@joe2077: Es gibt auf Android schon lange (eine) App(s) welche die M-UI simuliert. Sind die jetzt auch von Google beauftragt oder was? Außerdem wenig Apps? Win8 ist noch nicht lange draußen, schonmal daran gedacht?
 
Totaler Käse, der sich nie durchsetzen wird.
 
@NoMaam: Finde ich nicht. Das ist der Hauptgrund warum ich kein Windows RT haben will wenn ich mir irgendwann ein Tablet holen sollte. Das und natürlich andere Sachen die eine x86 Plattform bietet, aber so könnte ich wenigstens darüber nachdenken.
 
@NoMaam: frage , wieviel windows apps gibt es , und wieviel android apps gibt es.. falls dir die kinnlade runterfallen wird... ist der Kommentar Käse, weil jede app hat sein nutzen und manschmal schon so, was eine windows app noch nicht kann
 
@awwp1987: Schon mal gesehn wie toll ne App läuft die auf so ne Art auf ein anderes, total inkompatibles System portiert wird? Zwischen Android und iOS ist wenigsten OpenGLES noch ne Gemeinsamkeit, aber hier...
 
@NoMaam: ansichtssache... und wenn aller anfang ist schwer... oder konntest du schon im Mutterleib fahrrad fahren bzw auto fahren`? bestimmt nicht.. also, nich meckern abwarten, das wird schon noch
 
@awwp1987: Das ist 1. wirklich ein blöder Vergleich. 2. kannst du gerne drauf warten dass das ordentlich läuft, kauf dir schon mal ne gute Schere für deinen langen, grauen Bart. Dasselbe gabs übrigens auch schon für iOS auf Android. Hat sich total durchgesetzt...
 
@NoMaam: sagste jetzt und aufn nächsten sagste dann *Mist*... sind halt noch nicht fertig... also abwarten und tee anpflanzen und trinken
 
@awwp1987: Viel Spaß damit hehehe
 
Da bin ich mal gespannt. Auf dem Desktop habe ich BlueStacks abgeschossen, da es verlangt, ständig im Hintergrund zu laufen, anstatt nur mit den Androidapps. Auf WinRT hingegen sind die Anforderung ans im-Hintergrund-Laufen extrem eng (sowas wie 0 Auswirkung auf Performance und Akkulaufzeit), da wäre es sicher cool.
 
Ich hatte schon vor einiger Zeit BlueStacks getestet und gekotzt.

Zunächst installiert man sich den Windows-Client und bekommt eine minimale Auswahl an eher unnützen Apps. Neue Anwendung lassen sich herunterladen oder synchronisieren. Dafür klickt man in der Software auf das entsprechende Icon, worauf sich eine Website im Browser öffnet. Jetzt heißt es einloggen: entweder mit einem Facebook-Account oder mit einem BlueStacks-Account.
Wählt man den Facebook-Account, verlangt die in Facebook laufende App natürlich wie nicht anders zu erwarten alle Rechte, sprich also Kontakte auslesen, Nachrichten schicken usw. usw. . Kommt gar nicht in Frage, weshalb der Login via Facebook für mich damit gestorben war.

Also legte ich mir einen BlueStacks-Account an. Nach der Registrierung hatte ich einen Hinweis erhalten, dass ich meinen Posteingang prüfen soll, um den Account über einen Aktivierungslink zu aktivieren. Tja, nur leider kam keine E-Mail an !
Also wollte ich mich mit einem neuen Account nochmals registrieren. Das ist aber nicht möglich ! Zunächst einmal hat man im gleichen Browserfenster nicht mehr die Möglichkeit zur Neuregistrierung. Man wechselt also wieder in die BlueStacks-Anwendung unter Windows und klickt erneut auf "Apps herunterladen" (oder wie der Button heißt). Es öffnet sich wieder brav ein Browserfenster. Hier kann man sich wieder registrieren und das tat ich auch. Nur leider erhielt ich beim Absenden die Meldung, dass die BlueStacks-Anwendung bereits mit einem Account verknüpft sei. Bei Fragen solle man sich an den BlueStacks-Support wenden. Argh !

Tja, und damit nützt einem auch die BlueStacks Cloud App für's Smartphone nichts, da man zum Synchronisieren der Apps einen PIN eingeben muss, der nach der Anmeldung auf der BlueStacks-Website generiert und angezeigt wird.

Ich habe einfach alles wieder gelöscht und damit in die Tonne gehauen. Kommt mir auch nicht wieder auf meinen Rechner. Dann doch lieber ein Android in einer VM oder - wenn ich nicht mein Smartphone oder Tablet nutzen will - eine Ouya.
 
@Niclas: Ich hatte schon vor einiger Zeit BlueStacks getestet und gekotzt- Wann? ich habs vorgestern installiert und so, und war keine verknüpfung und abfrage nach irgendwelchen accounts - nix, installiert synchronisiert, usw, ohne etwas, mit der geladenen software... Wenn du uns schon ein Roman mitteilen willst, dann schreib wenigstens dazu, das du es vor 1 jahr oder so getestet hast, und nicht vor einiger zeit. Mein ergebnis dazu, treffen keine deiner Punkte... also erzähl uns es zeitgemäß
 
@awwp1987: Das war am 15.01.2012.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Windows 8 im Preisvergleich!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles