Facebook lässt über Abstimmungen abstimmen

Das soziale Netzwerk Facebook, das immer wieder wegen seiner Datenschutzrichtlinien bzw. des Umgangs mit der Nutzerprivatsphäre kritisiert wird, lädt seine User noch einmal zu einer Abstimmung, es wird wohl die letzte dieser Art sein. mehr... Facebook, Logo, Abstimmung Bildquelle: Facebook Facebook, Logo, Abstimmung Facebook, Logo, Abstimmung Facebook

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Würde Facebook nicht nur die Werbung, sondern auch die Abstimmungen prominent im Sichtfeld der User platzieren, würde es auch klappen. Aber daran hat Facebook ja kein Interesse.
 
@Friedrich Nietsche: Es könnte auch per Popup nach dem Einloggen gelöst werden. Die Argumentation seitens Facebook gegen einen sofortigen Hinweis weiß ich nicht mehr, aber diese war lächerlich.
 
@Friedrich Nietsche: jipp, die abstimmung damals war gar nicht sichtbar, wenn man nicht gezielt danach gesucht hat. angeblich wurde darauf in der werbung aufmerksam gemacht, dank werbeblocker also unsichtbar. zusätzlich natürlich noch die benötigte beteiligung von 30%. wenn facebook 1 mrd nutzer hätte müssten also 333 mio user abstimmen ... da facebook aber gar keine 1 mrd user hat war wohl eher eine beteiligung von plus minus 100% nötig - also alles nur eine farce.
 
@Friedrich Nietsche: Nun läßt Facebook also darüber abstimmen wie und ob abgestimmt werden soll! Hmmmm? Danach läßt Facebook dann wohl weiter abstimmen, ob diese letzte Abstimmung gültig sein soll. Was dann wieder zur Folge eine Abstimmung haben wird, ob Abstimmungen grundsätzlich sein sollen! Woraufhin danach Facebook darüber abstimmen läßt ob.... usw. usw. usw.! Ein Loch ist im Eimer....!
 
also ich habe gestern nix bekommen .. weder email noch eine mail in facebook selbst .. ist echt ne sauerei was die da abziehen
 
@Balu2004: https://apps.facebook.com/fbsitegovernance/
 
@noneofthem: Ist das wirklich ne app zum voten?
 
@-adrian-: Ja, haben sie das letzte Mal auch gemacht
 
@wertzuiop123: Hier: teilt sich leichter als ne app :)
https://www.facebook.com/events/234902783306726/
 
@Balu2004: Ich habe heute eine Email von Facebook zu dem Thema bekommen. Wobei ich aber eine Teilnahme für überflüssig weil nutzlos halte.
 
@rallef: mit dieser Einstellung würde es mich wundern, wenn du von deinem Stimmrecht bei Wahlen Gebrauch machst.
 
@apoplexis: Na dann wundere Dich mal... Ich betrachte das öffentliche Wahlrecht als bürgerliche Ehrenpflicht und nehme es (wenn nicht erheblich verhindert) wahr. Es geht hier aber darum, dass es FB prinzipiell egal sein kann (und auch ist) ob und wie die User abstimmen, da sie als kommerzielles Unternehmen nicht an die Abstimmungsergebnisse gebunden sind. Hier hat man sich verschiedentlich auch schon darüber beschwert, dass die Abstimmungsmöglichkeit einerseits zu versteckt angeboten wurde, anderseits kaum ein User daran teilgenommen hat. Was Facebook betrifft, ist die Abstimmung wohl mehr ein (obsoletes) Instrument der PR- als der Strategieabteilung und wird entsprechend wegfallen.
 
@rallef: Die User nehmen ja schon daran teil... nur um bei deinem Vergleich zu bleiben, viele schreiben auf den Wahlzettel "Ich will die SPD", anstatt ein Kreuzchen zu machen.
 
@rallef: dennoch ist gerade im Fall der FB-Abstimmung ein Fernbleiben genau das, womit die PR rechnet und du gehst ihnen damit explizit auf den Leim. Allerdings stimme ich dir bei der ersten Abstimmung zu - die war mehr als nur versteckt.
 
wers glaubt wird seelig. seit wan gibt facebook etwas auf die meinung von nutzern? das wäre ja ganz neu!
 
Ich denke eher das es sich um die (vorerst) letzte Abstimmung handeln wird. Denn, wenn publik wird, das es sich um die letzte handelt, kann FB bei der nächsten nicht nein sagen (wer will schon nein sagen, wenn mindestens 2700 Nutzer Widerspruch einlegen (auch wenn nur 10% davon den eigentlichen Link geklickt haben))!
 
Ich finde es unglaublich, wie viele dumme Menschen es da draußen gibt. Da haben über 2700 Leute in den Kommentaren der Seite ihren "Widerspruch" gepostet, der rechtlich absolut nichts bringt, aber ich wette, dass von den 2700 nicht mal die Hälfte den Link zur eigentlichen Abstimmung geklickt hat.
 
@noneofthem: Volle Zustimmung. zzt. fast 6000 dieser sinnlosen Copy&Paste deutschen Kommentaren, um die es ja u.A. eigentlich drum geht, bei 70000 abgegeben Stimmen (International). Die 6000 haben also nicht alle abgestimmt (Daten 4.12. 16:20 Uhr). Änderungen in den AGBs, und die Abstimmung darüber, sind also in der Tat nicht das eigenttliche Problem, sondern wirklich nur die Blödheit der Nutzer. Wenigstens das zeigt diese Abstimmung recht wirkungsvoll.
 
Also ICH habe meinen Account schon nach der 1. zweifelhalften Aktion vor über einem Jahr gelöscht (oder was FB "löschen" nennt, allein das ist schon eine Frechheit) ! Wer den User/Kunden und seine Rechte nicht respektiert, der hat es nicht besser verdient !!
 
@pubsfried: Ich habe auch immer mal wieder mit dem Gedanken gespielt mich doch bei FB zu registrieren, konnte aber immer widerstehen. Wenn ich das dann alles verfolge, die Machenschaften im Umgang mit dem User, (der ja bei FB anscheinend wieder zum Kleinkind mutiert) dann atme ich jedesmal auf und bin froh nicht dabei zu sein.
 
"Facebook lässt über Abstimmungen abstimmen"

Yo Dawg!! http://www.memes.at/faces/yo_dawg.jpg
 
nun ja der durchschnitts fb user hat nicht das hirn das zu verstehen um was in der abstimmung geht..
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Facebooks Aktienkurs in Euro

Facebooks Aktienkurs - 6 Monate
Zeitraum: 6 Monate

Der Facebook-Film im Preis-Check