Steam Big Picture: Valve feiert Start mit Angeboten

Steam-Betreiber Valve hat gestern Abend seinen Big Picture genannten Modus gestartet. Dieser ermöglicht es, das Distributionsnetzwerk Steam in einer optimierten Form auf dem Fernsehgerät zu nutzen. Zur Feier des Tages hat Valve auch etliche Games ... mehr... Steam, Valve, Big Picture Bildquelle: Valve Steam, Valve, Big Picture Steam, Valve, Big Picture Valve

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Verstehe ich das richtig? Die Idee ist, den PC zur Spielkonsole zu machen? D.h. ich schließe einen halbwegs potenten HTPC an meinen Fernseher an, und kann dann alle meine Steam Games auch am großen TV mit Gamepad daddeln? Eigentlich garnicht schlecht... Wenn dann in Zukunft die Spieleauswahl entsprechend angepasst wird könnte das eine echte Alternative zu XBOX, PS, Wii und Co. sein.
 
@borbor: Was genau hindert denn daran dies momentan zu tun ohne steam. ich schliesse doch auch meinen notebook am fernseh an und kann darauf filme schauen
 
@-adrian-: es fehlt aktuell ein interface windows gut mit controller zu bedienen, eine software von valve die z.b. direkt startet wäre dafür klasse.
 
@fraaay: Stimmt, da hätte MS eigentlich bei Windows 8 ordentlich was tun können. Metro lässt sich mit einem Xbox 360 Controller ziemlich gut bedienen, auch am PC. Weiß ich daher, weil ich sowohl ein MetroDesign für WPF wie auch einen Xbox360-Controller-Mapper für C# geschrieben hab, der eventbasiert arbeitet und nicht wie XNA Gameloop basiert.
 
@fraaay: Dafür gibt es doch das Windows Media Center samt Fernbedienung. Außerdem habe ich mir von einem Kollegen sagen lassen, ohne es selbst probiert zu haben, dass es sich durch das Windows 8-Startmenü UND den Apps recht leicht mit selbiger Fernbedienung steuern lässt.
 
@fraaay: In nen paar Game-Cafes in Seattle läuft seit geraumer Zeit testweise ne PC Konfiguration, wo du Windows nichtmal mehr booten siehst und Steam gleich in BPM startet. Kommt dem Konsolen-Feeling schon relativ nahe.
 
@-adrian-: höööö? weil die komplette gui ansonsten fehlt. weisst du überhaupt was dieser modus macht?
 
@-adrian-: Mit Steam hast du dann eben ein schönes UI zum Kaufen, Auswählen und Spielen der Games. Zusätzlich noch ein paar Social-Funktionen für den Multiplayer. Und wenn sich das durchsetzt wird es in Zukunft sicher auch mehr Titel geben, die für das Spielen am Schreibtisch UND auf der Couch optimiert sind. Ist ähnlich wie mit Filmen: du kannst einfach alles aus dem Explorer heraus mit dem VLC abspielen, oder aber du installierst dir XBMC, was im Wohnzimmer deutlich mehr Spaß macht.
 
@borbor: ich hab immer so ein problem mit der verkabelung. mein htpc is zu schwach zum zocken und mein pc steht ungünstig, dadurch fällt bei mir meist sowas schon direkt ins wasser - leider.
 
@borbor: naja wenn du eine wirklich potente grafikkarte in deinen htpc hängst dann ist das viel zu laut. also mir wäre es zu laut.
 
@Matico: Najaaa, wenn man darauf verzichten kann die Top-Titel mit maximalen Details zu spielen sollte man eine relativ ruhige Lösung finden können. Ist aber natürlich ein schwieriger Balance-Akt...
 
@Matico: also ich bin von meinem htpc von der leistung, lautstärke und stromverbrauch begeistert... Zotac Z77-ITX WiFiCPU: Intel Core i3-3220Systemname: slimdefKühlung: Prolimatech Samuel 17Gehäuse: SilverStone Sugo SG05RAM: G.Skill Sniper DIMM Kit 8GBGrafik: XFX Radeon HD 7850 860M DDEStorage: Crucial M4 128GBMonitor: Benq V2410 EcoNetzteil: 300Watt SFX12V MiniBetriebssystem: Windows 8 Pro 64Bit
 
@kamii: Dein "HTPC" hat ja mehr Leistung als mein normaler PC ^^
 
@kamii: Pfff ein HTPC mit dem man Zocken kann ist kein wirklicher HTPC.Mit einem HTPC kann man HD Inhalte wiedergeben und das mit minimalstem Stromverbrauch.300 Watt Netzteil in einem HTPC is.... Meine Zotac verbrauch im Leerlauf 13 und unter Volllast 23 Watt.Da kann ich auch meinen Gamerechner an den Fernseher anschliessen.Grüße Tribi
 
@Tribi: sehe ich nicht so. Der htpc verbraucht im Leerlauf knapp 24 Watt undist lautlos. Bei gaming hab ich ein Verbrauch von 120 watt. Die Watt Angabe vom NT ist völlig Laterne. Und wenn ich mal was daddeln will soll es gemütlich auf der Couch sein. Da kommt mir steam big picture genau recht
 
@kamii: Das mag zwar alles sein aber es ist eben kein HTPC.Ne lownoise Daddelkiste die im Idle wenig verbrauch aber sobald die GPU anspringt um nen avi abzuspielen auf die Stromleitung drückt hat nix mit HTPC zu tun.Grüße edit:will jetzt aber keine HTPC Diskussion.
 
@borbor: Als HTPC hab ich im Prinzip meine Xbox und nen kleinen Server. Das schöne ist, dass sowohl mein Cousin wie auch ich auf den Server zugreifen können :)
 
Etwas OT: Steam for Linux Beta. Ich bin Beta-Tester und echt froh darüber. Nicht nur bekam ich den Zugang an meinem Geburtstag, es waren sogar Spiele mit dabei, die NICHT für den deutschen Markt geschnitten wurden. Serious Sam BFE und Team Fortress 2 im Original zu bekommen ist schon um Weltern besser als diese "Low Violent"-Versionen, die man sonst nur kaufen kann. Bin ansonsten ziemlich angetan. Die Performance hakt bei SS BFE noch etwas, das Spiel befindet sich aber für Linux ebenso wie Steam selbst noch im Beta-Stadium, also geht das in Ordnung. Kann es in 1080p mit mittleren Details mit immerhin 50 FPS spielen. Es ist toll, Steam endlich für Linux zu haben und ich bin gespannt auf die nächsten Veröffentlichungen und Verbesserungen. Die Windows-Partition für Spiele ist nun zumindest passé.
 
@noneofthem: Laufen denn alle Spiele die es bei Steam gibt unter Linux?
 
@Knerd: Nein. Das geht natürlich nicht. Aktuell sind etwa 30 Spiele im Linux Shop, die meisten davon noch Indie-Spiele. Serious Sam und TF2 laufen aber schon sehr gut und Spiele wie DOOM3 und Quake liefen zum Beispiel unter Linux immer schon mindestens genauso gut unter Linux wie unter Windows. Das ist jetzt natürlich erst der Anfang, aber der schaut viel versprechend aus, vor allem, weil alle (kommenden) Valve-Titel nativ für Linux kommen werden und weil u. a. auch Crytek an der Portierung ihrer Engine für Linux zu arbeiten scheint. Da tut sich ordentlich was. Einer musste den ersten Schritt machen und das hat Valve getan. Die Grafikkartentreiber von Nvidia und AMD sind seit dem Release der ersten Beta von Steam bereits sehr viel besser geworden und da ist noch was machbar. Das wird spannend, wenn Steam für Linux erstmal "Final" ist. Aktuell ist es ja noch eine geschlossene Beta.
 
@noneofthem: Mal schauen was draus wird :) Wäre natürlich cool, wenn wir endlich mal Onligopole auf den Betriebssystemmärkten bekommen würde -.- Also auf beiden, SP und Desktop. Apple, MS und Linux jeweils ca. 33% :) EDIT: Zu Linux zählt Android dazu ;)
 
@Knerd: Meine Rede. Konkurrenz belebt das Geschäft. Ich wette, dass auch Microsoft dann noch mehr dafür tun würde/müsste, den Windows-Zockern mehr Performance und Features zu bieten. Mit Spielen auf allen drei Plattformen könnte man auch endlich realistischere Vergleiche ziehen, allein schon durch Benchmarks. Das wird spannend nächstes Jahr. :-)
 
@noneofthem: Jup, seit DX9 kamen zwar echt gute Sachen in der DX Entwicklung aber keine Firma hat es (leider) genutzt...
 
@Knerd: Abgesehen davon haben Benchmarks gezeigt, dass zum Beispiel Left4Dead 2 unter Linux mit OpenGL eine bessere Performance bringt als unter Windows 7 mit DX oder OpenGL. DX mag seine Vorzüge haben, Entwickler sollten aber in Zukunft darüber nachdenken, plattformübergreifend zu programmieren wie es im mobilen Markt mittlerweile üblich ist. Natürlich wird das nicht von heute auf morgen passieren, aber ich denke, dass der Desktopmarkt in zwei Jahren schon etwas anders aussehen könnte.
 
@noneofthem: Stimme dir zu. Vllt. gibt es den Desktopmarkt in zwei bis fünf Jahren auch gar nicht mehr so wie heute. Das Problem ist allerdings, dass du nur mit Java und Scriptsprachen 100% plattformunabhängig bist. Bei C++ musst du es für jede Plattform einzeln kompilieren ;) EDIT: Schade das hier eine fachliche Unterhaltung/Diskussion mit Minussen abgestraft wird...
 
@Knerd: Ja. Die Minusse sind hier wirklich traurig. Man hat noch nichtmal gegen Microsoft gewettert oder getrollt. Ich hatte ja zum Beispiel sogar erwähnt, dass alle davon profitieren könnten, weil auch unter Windows die Entwicklung verbessert würde. Naja. Aber schön, dass wir beide uns heute gut "unterhalten" können. :-)
 
@noneofthem: Jup, kommt selten genug vor ^^
 
@Knerd: ;-)
 
@noneofthem: Auf dem mobilen markt wird nicht plattformuebergreifend programmiert sondern es wird an die unterschiedlichen Plattformen angepasst
 
@-adrian-: Teils, teils. Es gibt auch bestimmte Anwendungen, die mit Webtechnologien plattformunabhängig gemacht werden. Generell hast du aber natürlich Recht.
 
@noneofthem: Es gibt sogar webtechnologien die plattformuebergeifend schon im browser funktionieren. wieso diese zu uncool sind um sie auf dem smartphone zu verwenden hab ich bis heute nicht einsehen wollen
 
Wie sieht's dann eigentlich mit Filmen und dergleichen aus? Würde sich ja anbieten, wenn das Programm auch gleich Media-Center Funktionen übernehmen würde...
 
@borbor: stimmt wäre gut. Aber bei der Komplexität von zb XBMC oder Mediaport bezweifle ich das dies in nächster Zeit vernünftig umgesetzt werden kann. Ich meine wenn schon ein Mediacenter, dann auch richtig.
 
@borbor: Valve ist gerade erst den Schritt gegangen nun auch Software über Steam anzubieten, das allerdings auch noch sehr beschränkt. Wenn sich das alles hervorragend entwickelt stände einem solchen Angebot wie du es ansprichst wohl nichts im Wege. Sofern man es ordentlich umsetzt und nicht alles vollkommen überladen wird dadurch findet das sicherlich Anklang.
 
Ich muss hier widersprechen. Nur weil die Spiele in einem Gatter auszuwählen sind sollte man nicht gleich den Vergleich zu W8 ziehen. Das alte PSN hat genau so ausgesehen, noch vor WP7. Ich sehe da eher eine ähnlichkeit.
 
@Oruam: Hat Maxdome nicht auch so eine UI?
 
@Oruam: http://goo.gl/a5dkR
 
@noneofthem: http://geek-and-poke.com/2012/06/circle-of-time.html Fällt mir dazu noch ein :D
 
Finde ich toll ... nur wurde bisher ja fast nur der Xbox Controller unterstützt ... werden jetzt auch normale "billige" Gamepads unterstützt? Hat vielleicht jemand eine Ahnung?
 
die gui sieht aus wie win8? also ich hab jetzt steam nicht offen,aber habs in der betaphase genutzt und ne ähnlichkeit mit win8 fand ich nicht.. kann mich aber auch täuschen und meine visuelle aufnahmefähigkeit war durch irgendetwelche harten drogen extrem eingeschränkt...
 
@elektrosmoker: Also wenn du dort "Spiele" und dann "alle anzeigen" wählst, ist eine gewisse frappierende Ähnlichkeit nicht zu übersehen. Schätze also, du hast wirklich während der Betaphase deinen Drogenkonsum übertrieben. ^^
 
Dass es bei Steam massig Angebote gibt ist aber nix besonderes, die haben bestimmt alle 3-4 Wochen irgendeine Sonderaktion zu denen etliche Spiele reduziert sind, unabhängig von den täglichen/wöchentlichen Angeboten...
 
Darstellung hat doch mit Windows 8 nix zu tun. Bereits viele HTC Anwendungen hatten diese Art der Darstellung schon lange vor MS Windows 8 gewählt. Auf dem Fernseher macht das ja auch Sinn
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Videos zum Thema

  • Neueste
  • Beliebte
  • Empfehlung

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte