Webseite liefert Übersicht aller Windows-8-Apps

In Windows 8 lässt sich der Windows Store durchsuchen, eine echte Store-Webseite hat Microsoft dagegen aber bisher noch nicht freigeschaltet. Nun hat sich aber ein Drittanbieter des Problems angenommen und ein Web-Verzeichnis der Windows-Apps ... mehr... MetroStore Scanner MetroStore Scanner

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich bin ja mal auf die Entwicklung gespannt, wird es bald nurnoch Apps geben und keine Desktop Programme? Wird es immer beides geben? Oder kommen wir doch wieder zum klassischen Desktop zurück?
 
@Clawhammer: ich vermute, daß es über längere Zeit beides geben wird und muß.
 
@Clawhammer: Meine Vermutung: es wird immer beides geben, auch wenn sich wahrscheinlich der Fokus stärker auf Apps verschieben wird. Dennoch glaube ich nicht, dass der Desktop verlorengeht, denn es gibt eine ganze Reihe komplexer (Line of Business) Applikationen, auf die das App-Konzept meiner Meinung nach nicht passt. Ich hab 10 Jahre lang Logistiksoftware programmiert und tu mich wirklich sehr schwer, mir alle Lagervorgänge als App vorzustellen; allein schon wg. der z.T. sehr datenlastigen Anzeigen (Tabellen über Tabellen).
 
@Clawhammer: App und Desktop Anwendung ist ein und das selbe - nur mit dem kleinen Unterschied das man Apps ausschließlich über einen vorgegebenen Onlinestore beziehen kann! Ich sehe hier rein technisch keinen Unterschied zwischen beidem!
 
@SimpleAndEasy: Dem möchte ich widersprechen. Modern UI Apps sind zum einen gezwungen auch ein Modern UI User Interface zu verwenden (klassische Anwendungen können nach wie vor auf beliebige Fensterframeworks und Designs zurückgreifen. Außerdem müssen Modern UI Apps auf der WinRT API aufsetzen, was für klassische Anwendungen wiederum nicht gilt.
 
@borbor: Ich stimme AlexKeller zu! App bedeutet Application auf deutsch Anwendung - es ist lediglich ein anderes Wort und eine andere Art und Weiße wie diese bezogen wird. Die reine Programmierung ist das selbe (Abhängig von der Programmiersprache) - das diese Anwendungen am Beispiel von Win8 nur im Vollbild laufen und nur über die Win8 UI (Metro) gestartet werden können ist der Architektur des Betriebssystems geschuldet! Das Wort App wurde mit den Smartphones eingeführt um einen gängigen Begriff zu schaffen der für alle greifbar ist die sonst mit Software nicht viel am Hut hatten! Früher waren alle Anwendungen = Software bzw. Programme egal auf welche Art und Weiße diese gestartet werden oder ob diese im Vollbild laufen, oder auf welche weitere Software wie Java, Flash, Framenetwork, DirectX, usw. zugegriffen wird. Beispiel Steam, hier handelt es sich auch um Anwendungen welche normal im Dateisystem installiert sind, jedoch wird hier die Steam Software vorausgesetzt um diese starten zu können, sind das nun Apps oder Programme? Sie sind beides da es keinen Unterschied gibt, Software ist nunmal Software!
 
@SimpleAndEasy: Das hängt von der Defintion von "App" ab. Üblicherweise ist jede App ein Programm, aber nicht jedes Programm eine App.
 
@SimpleAndEasy: Also von der reinen Begriffsdefinition her hast Du recht. Trotzdem gibt es einen großen Unterschied zwischen dem, was man allgemein als App bezeichnet und einer vollwertigen Applikation. Und das ist unabhängig vom Betriebssystem. Apps sind von ihrer Natur her auf eine konkrete Aufgabe beschränkt und bieten ein einfaches, weil meist Touch-orientiertes, Interface. Das ist sicherlich der Tatsache geschuldet, dass "Apps" im Smartphone-Umfeld entstanden sind, zieht sich aber durch alle Plattformen recht konsistent durch.
 
@SimpleAndEasy: Das beides das gleiche ist weis ich, intressieren tut mich allerdings für welche der beiden Oberflächen nun die Programme hauptsächlich gemacht werden.
 
@Clawhammer: Apps gleich Anwendungen = anderes Wort für Software. Unterschied. die Apps im Store müssen allesamt zertifiziert sein, vorher konnte man dies freiwillig für ca. 500 Euro (Siehe Optionen im Entwicklerkit von Visual Studio).
 
@AlexKeller: Hinzu kommt noch, dass Modern UI Apps für ARM kompilierbar sein müssen, was für normale Anwendungen nicht gilt.
 
@Clawhammer: Sofern die Entwicklung von Apps dieselben möglichkeiten bieten würden, wie man sie mit den Desktop Programmen hat, sowie die Anzeigegrösse der Apps erweitert resp. frei gesetzt und die Programme positioniert werden könnten, würde man den Desktop auch nicht mehr wirklich brauchen. Alles was der Desktop noch macht ist die anzeige der offenen Programme in der Taskleiste (welche auch in den Modern UI Startbildschirm übernommen werden könnte) sowie die Darstellung der Programme als Fenster.
 
@Clawhammer: Ich nehme an Microsoft wird versuchen die "Windows Store Apps" für Windows und die entsprechende API gegenüber den normalen Programmen für Windows stark zu pushen. Schenkt man den derzeitigen Gerüchten Glauben, so wird uns Windows 8 für die kommenden Jahre erhalten bleiben (mit jährlichen Updates). Jüngste Stellengesuche Microsofts machten darauf aufmerksam, dass dort immer noch bzw. nun verstärkt an einem anderen Betriebssystem gearbeitet wird. Auch wurde das Entwicklerteam rund um Windows geteilt. Ich halte es also unter diesen Bedingungen realistischer denn je, dass Microsoft sich mit dem, was wir als "Windows 9" erwarten, von NT verabschiedet. Das Modell mit den Apps würde einen Wechsel der Basis weitaus unkomplizierter machen.
 
Mal angenommen Microsoft musste die Oberfläche umbenennen, weil sich der Metrokonzern an dem Namen gestört fühlt, dann dürfte es nicht lange dauern bis auch dieser Anbieter entsprechend Post bekommt. Gerade bei MetroStore könnte ich das sogar nachvollziehen, weil der Konzern selbst mit einem kleinen Onlineshop online ist.
 
@Memfis: Sicherlich hast du es nur verpasst. Die Oberfläche heißt schon eine ganze weile nicht mehr "Metro" weil eben ein gewisser deutscher Konzern sich nach Monaten daran gestört hat... :D Man spricht jetzt von modern oder Windows UI... :)
 
@skyjagger: Hey Hallooo jemand zuhause??? Schalte mal dein hirn ein und lies was o2 geschrieben hat. mann mann mann.
 
Das macht die angebotenen Apps aber auch nicht besser...
 
Jetzt fehlt nur noch der Filter für Win8 Desktop, Win8 RT, WP8, WP7,5
 
@Gorxx: Die WP-Apps werden da wohl nicht drin sein. Sind meines Wissens (noch) getrennte Stores.
 
@HeadCrash: Korrekt, trotzdem fehlt auch für WP so eine Seite. Es gibt zwar so eine ähnliche App unter WP 7,5 aber ein Bildschirm ist halt doch ein kleines klitzeklein Größer als ein Smartphone.
 
sieht irgendwie sehr unglücklich aus!
Also, für den weltweit größten Softwarehersteller, mit tausenden Entwicklern, die es NICHT hinbekommen, etwas halbwegs vernünftiges auf die Beine zu Stellen, ist das sehr schwach! Jetzt muss ein Drittanbieter kommen (womöglich nur 4-5 Leute), der den Store einigermaßen brauchbar macht.
Das ist doch lachhaft!!
 
@Schrimpes: Öhm, wieso nicht hinbekommen? Nur weil etwas nicht existiert, bedeutet das nicht, dass es jemand nicht hinbekommen hat. Vielleicht wollte MS so was gar nicht? Der Store kann doch von jedem Gerät aus durchsucht werden. Und warum sollte ich mir z.B. als deutscher Benutzer die Apps anschauen, die ich sowieso nicht installieren kann?
 
@Schrimpes: irgentwie war microsoft sotware früher mal besser frage mich warum bei denen so viele sachen fehlen und so lange brauchen
 
Eine schöne Übersicht und die Möglichkeit Apps zu bewerten und kommentieren gibt es auch unter: www.winapp.de
 
@mswin8:
Irgendwie ist die Seite in deinem Link etwas übersichtlicher.
Aber was mich an beiden stört ist der Umstand das die Erklärungen zu den Apps leider bei beiden Seiten in Englisch sind - schade.
Aber vielleicht ist das ja mal wieder nur ein "Problem" für mich :-)
MfG
jens
 
@Nur ein Nutzer: das kommt daher das die Beschreibung von den Entwicklern kommt ... bei den deutschen Apps ist aber oftmals auch eine deutsche Beschreibung dabei
 
@mswin8: Jau, und ich Persönlich habe lieber eine in Englisch gehaltene Beschreibung als eine, die von einem Übersetzungsprogramm vergewaltigt wurde.
 
irgentwie peinlich von MS das sie das nicht selbst mal hingekriegt haben....
 
@mandyz: Vielleicht wollten sie es gar nicht, siehe o5 re:1.... -.-
 
Nach dem ich mich viele Seiten durch die Windows 8 Apps durchgelickt habe, wurden meine Befürchtungen bestätigt, Windows 8 ist allenfalls für Kinder und Frauen. Spielzeug, schlechtes Spielzeug. Für 10 Euro PC-Spiele aus der Pyramide im Einzelhandel habe ich ja noch Verständnis, da gibt es immerhin noch ein paar ganz nette Spiele um dem Spieltrieb zu frönen. Aber diese Windows 8 Apps, einfach nur noch schlecht.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Windows 8 Pro im Preisvergleich