Steam-Nutzung: Windows 8 überholt Mac OS X

Das neue Betriebssystem von Microsoft ist durchaus auf dem Vormarsch: Mit Ende November nutzten mehr als vier Prozent aller Spieler des Valve-Distributionsnetzwerkes Steam bereits Windows 8, wie aktuelle Hardware-Statistiken verraten. mehr... Windows 8, Steam, Valve, Pin Steam Bildquelle: Valve Windows 8, Steam, Valve, Pin Steam Windows 8, Steam, Valve, Pin Steam Valve

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich hab bis vor kurzem nicht mal gewußt was "Steam" überhaupt ist. Ist das jetzt eine schwere Bildungslücke? Mittlerweile hab ich mir aber den Wikipedia Artikel dazu durchgelesen ;-)
 
@kottan1970: Wenn man keine PC-Spiele spielt ist das keine Schande, falls doch...eine eindeutige Bildungslücke ;)
 
@Kevni: hi und da schon am PC. Dann aber meistens Retro- bzw. klassische Arcarde-Spiele.
 
@kottan1970: Ich muss aber zugeben, ich hab Steam selber bis vor 2 Jahre "verdrängt". Kann es aber nur empfehlen, gerade kleinere und auch ältere Spiele die man so nichtmehr findet gibt es oft auf Steam zum Download. Wenn man Glück hat werden diese in einem Angebot angeboten wo man meiste 75% sparen kann. :)
 
@Kevni: hm muss mich damit mal beschäftigen, denn ich wüsste nicht, wo und wie ich in Steam solche Angebote finde oder gar in Anspruch nehmen könnte :-/
 
@Drachen: Jeden Mittwoch zur Midweek Madness, und jedes Wochenende werden ausgewählte Spiele als Angebot mit Preisreduzierung angeboten. Dazwischen fallen dann noch größere Angebote wie "Autumn Sale" vor kurzem oder demnächst dann das Weihnachtsspecial bei dem wieder viele Spiele reduziert werden für einen bestimmten Zeitraum. Korrigiert mich, falls ich was vergessen habe :)
 
@Kevni: Und wenn man Pech hat geht das Spiel nicht und man muss beim Steam Support um eine Antwort betteln. Meistens geht ja alles gut, aber die Fälle in denen ich gekaufte Spiele wegen fehlerhaften Patches und Server-Problemen bei Steam nicht spielen konnte werden immer häufiger.
 
@JSM: Ich hatte noch nie Probleme bei 130 Titeln die ich gekauft habe.
 
@iZo: Hallo und danke, findet man das direkt im Steam-Client oder geht man da über eine Website? Und ist das den gesamten Mittwoch abrufbar oder auch zeitlich limiert am Mittwoch?
 
@JSM: Die Steam community bietet oftmals gute ansätze.
 
@Kevni: In letzter Zeit wars ein Max Payne 3 Patch der das spiel für Wochen zerstört hatte und dann noch ein Patch für Sleeping Dogs, der das Spiel außerdem noch nachträglich und ungefragt "gewaltgemindert" hat. Sei froh wenn du keine so miesen Erlebnisse gehabt hast. Ich bereuhe das ich so viel Geld in Steam gesteckt habe. Besonders wegen dem schlechten Support.
 
@Menschenhasser: Ja die Community ist viel schneller und besser wenn es darum geht Probleme mit Spielen zu lösen. Eigentlich eine Schande wenn man bedenkt wieviel gute Kunden so bezahlen.
 
@Kevni: ja und dann geht ein update mal nicht oder steam startet das spiel aus sonstigen gründen nicht oder wenn man single player spielen will muss man erstmal 500mb updates laden. Für gelegenheitszocker nervt steam schon ganz schön....ich spiele im jahr vielleicht 10-20x moderne spiele, dieses jahr hat steam da 4x n strich durch die rechnung gemacht. Einmal konnte das update nicht gezogen werden wegen überlastung o.ä., einmal wollte steam nach einem "eigen update" nicht mehr (neu install von steam half aber dann hat ich auch schon kein bock mehr), 2x hat er irgendwas rumgemeckert was ich nicht mehr weiss. Letztes jahr sahs ähnlich aus und es wird nicht besser...und das argument datenträger gesuche, ohne 50mbit leitung hat man doch garkein bock 4-8 gb runterzuladen, da ist eine installation von dvd sowieso schneller. Steam führt bei mir auf jedenfall dazu, dass ich immer weniger bock auf neuere spiele aufm pc hab weil es einfach zu nervtötend ist, da spiel ich lieber openra, quake 3(mods) oder halt konsole...einlegen und gut. Bei älteren titeln sich so eine fessel wie steam ans bein klemmen würde ich niemandem raten, wegen dene 4 statt 8€....ne
 
@Drachen: Beim Steamclient ist die Shopseite auch schon integriert mit Aktionen usw. Die Spiele kann man auch sichern auf eine externe HDD. Steam hat viele Vorteile.
 
@charnold: thx, muss mir mal die Zeit nehmen und mich da durchklicken und das alles erkunden. Bisher habe ich da kein Shopsystem gesehen, nur "Freunde" und "Server" und wasweißich, mit dem ich nix anfangen konnte.
 
@Drachen: Ein Browser ist im Programm integriert, einfach aufmachen und die Hauptseite des Stores anschauen, da findet man aktuelle Angebote gelistet. Im Übrigen gibt's z.B. alle Humble Bundles auch immer in Steam (http://www.humblebundle.com/ <- im Moment ein ganz episches Bundle), das finde ich ganz toll. Habe so schon einen riesigen Haufen an Indiegames in meiner Steam-Liste (die meisten davon funktionieren sogar schon mit dem Linux-Beta-Client). Hatte selber noch nie Probleme damit... mir wurde nur mal das Passwort geklaut. Eine Anfrage an den Steam-Support mit Foto meiner HL2-Schachtel hat gereicht, innerhalb von 24h hatte ich meinen Account wieder.
 
@Drachen: Wenn du die Steam-HP öffnest bist du quasi schon im Shop :-) In der Anwendung selbst kannst du dir einstellen welche Seite beim Start geöffnet wird. (Deine Spiele, der Shop etc...) Ich nutz Steam jetzt seit Half Life 2, also knapp 8 Jahre und kanns wirklich nur weiterempfehlen. Der Großteil der Argumente gegen Steam ist veraltet und beruht auf hörensagen. Jeder der sich Zeit nimmt sich das Tel mal genauer anzusehen wird auch dessen Vorteile erkennen. Einziges Manko ist wenn man eine sehr sehr lahme Leitung hat aber da kann ja Steam nix dafür *g*.
 
@3-R4Z0R & @Speedball: merci :-)
 
@kottan1970: Ich musste mich erstmals mit Steam auseinander setzen, als ich Civilization 5 gekauft habe, was äergerlicherweise nicht ohne Steam läuft. Es ist also m.E. keine Bildungslücke, wenn man Steam noch nicht kennt, so lange man nicht direkt damit konfrontiert war :)
 
@kottan1970: Ist nicht wirklich eine Lücke. Inzwischen ist Steam eine gute Möglichkeit ohne großartiges Datenträger gesuche die Programme auf x-beliebigen PC´s zu installieren. z.b. Schulungsräumen kurz vorm einschalfen :-)
 
@kottan1970: Es ist zwar erstaunlich, das du auch aufgrund des Internets und der vielen News noch nie davon gehört hast, aber als Bildungslücke würde ichs definitiv nicht bezeichnen ;-)
 
Ich nutze Steam unter Linux, falle aber aktuell wohl eher noch raus, weil sich Steam für Linux im Beta-Status befindet. Bin gespannt, wie sich die Zahlen verändern werden, wenn Steam für Linux erstmal final ist.
 
@noneofthem: Dazu muss Valve den Counter erst mal um eine dritte und vierte Stelle nach dem Komma erweitern, um das darzustellen.
 
@chronos42: Boah, kannst du gemein sein ^^
 
@noneofthem: Das wird wahrscheindlich nicht besser als beim Mac sein, da die Spiele Hersteller nicht für alle Systeme Entwickeln.
 
@charnold: Crytek, Valve und die Jungs von Serious Sam sind schon dabei. Das ist ein guter Start und da werden sicher noch einige folgen.
 
@noneofthem: Der Marktanteil aller Linux-Distributionen liegt aktuell kumuliert bei ca. 1,4%... Also da dürfte sich nicht viel tun. Windows ist nunmal das dominierende System.
 
Ich würde meinen Mac jetzt auch nicht unbedingt zum Spielen benutzen wollen. Da ist der PC schon die geeignetere Plattform.
 
@borbor: Habe schon mehrfach gelesen, dass man von der Spieleperformace der Macs recht enttäuscht war. Trotz vergleichbarer Hardware lag die Leistung deutlich unter der eines vergleichbaren Windows PCs. Ob das an dem MAC Betriebssystem oder der Portierung liegt, weiß ich nicht.
Aber wenn man Spiele, die unter der Source Engine laufen, auf einem einigermasen aktuellen Rechner gerade mal mit mittleren Details einigermasen flüssig spielen kann, ist das keine Erfolgsgeschichte.
 
@chronos42: Ich würde mal vermuten, dass es an den Treibern liegt...
 
@borbor: Schon möglich, dafür ist aber Apple verantwortlich.
 
@chronos42: "Habe schon mehrfach gelesen, dass man von der Spieleperformace der Macs recht enttäuscht war. Trotz vergleichbarer Hardware lag die Leistung deutlich unter der eines vergleichbaren Windows PCs. [...]" --- Dieses Ärgernis liegt leider an der mittlerweile häufig anzutreffenden Unart einiger Spielentwickler, Portierungen nicht mehr direkt nativ für den Mac umzusetzen, sonder dafür auf diese extrem nervige Unzumutbarkeit namens "Cider-Engine" zu setzen. Im folgenden Link wird recht deutlich erklärt, was man mit "Cider" zu erwarten hat, bzw. was nicht. Mit Cider hat man schlicht eine Katastrophe auf die Mac-Gamer losgelassen. --- http://www.macgaming.de/software/wie-cider-funktioniert-und-die-auswirkungen-aufs-mac-gaming/
 
@borbor: Was macht einen Mac denn nicht zu einem PC? Warum sollte man einen Mac nicht zum spielen nutzen? Keine geeignete Hardware? Funktionieren Gaming tastaturen und maese am mac?
 
@-adrian-: Weil Macs heute nur noch auf Style und Optik auslgelegt sind. Die aktuellen Geräte sind nicht für längere hohe Auslastung (zB aktuelle Spiele) geeignet. Ist leider so.
 
@JSM: Bleibt dennoch ein PC. Ist halt jetzt die Frage was kann der Mac eigentlich besser :)
 
@-adrian-: Ein PC kann auch stunden lang unter Vollast laufen. Zumindest ein richtiger :) Ein Mac ist nur ein kastrierter PC. Höchstens.
 
@JSM: Was allerdings Schwachsinn ist.
 
@wingrill4: Ich hab hier 7 27" iMacs stehen, 5 davon mussten im ersten jahr wegen defekten in Reparatur. 2 Davon gleich mehrmals, weil auch die ausgetauschten Teile (zB Panel) schnell wieder kaputt gingen. Die Mac Pros können nicht mehr ansatzsweise mit aktuellen Workstations mithalten. Auf einem iMac sieht man mehr von sich selbst als vom eigentlichen Bild. (Schminkspieleel) Die Hardware (zB die Touchmaus) ist unergonomisch und nur auf Style getrimmt. Alle klagen über die miese Form. Die Tastaturen sind zu flach. Die Anschlüsse sind versteckt und unzugänglich, von Arbeitsgeräten kann hier keine Rede sein. Nenn es ruhig Schwachsinn. Ich nenne es Vernunft und behaupte wer was anderes sagt belügt sich selbst.
Ach ja: Die iSpiegel mit nem i7 drin überhitzen und werden laut wenn man sie zu viel beansprucht. Das Gehäuse wird so heiß das man sich die Finger verbrennt! Die sind definitiv nicht zum arbeiten geeignet!
 
@JSM: Ich weiß zwar nicht, was du machst, aber ich habe bisher bei mehreren Macs keine Probleme gehabt. Und wenn du jetzt mit Maus und Tastatur anfängst, dann das erst mal nichts mit dem Thema zu tun. Ich möchte keine andere Maus/Tastatur haben. Es ist jedesmal ein Krampf mit den alten Standard-Dingern umzugehen, weil man sich derart an die Touch-Maus und an die flache Tastatur gewöhnt hat, das man das andere Zeugs gar nicht mehr haben will. Nicht umsonst, gibt es im PC-Bereich auch schon diese flachen Tastaturen. Bei der Maus kommt es drauf an, was du für ein Maus-Typ bist (volle Hand oder Handballen).
 
@wingrill4: Das ist meine Erfahrung mit Apple. Wenn du eine andere hast, oder meinst zu haben, schön für dich. 2. Das Thema war das Apple keine professionelle Hardware mehr baut. Dazu gehören auch Maus und Tastatur. Was mich daran stört hab ich schon geschrieben. Ich habe auch nix gegen Touchmäuse, aber ich hab was gegen Mäuse die nicht viel höher sind als mein Handy und die ich in einer verkrampften Haltung bedinen muss. Und da bin ich mit meiner Meinung nicht allein. Natürlich gibts auch andere Tastaturen, aber eben nicht von Apple. Außerdem geht es mir hauptsächlich um die Flachen Winkel, denn man kann so die USB Anschlüsse (welche ja die einzig zugänglichen an einem iMac sind nicht wirklich für USB Sticks usw nutzen, denn dann ist die Tastatur aufgebockt und wackelt. Wie gesagt: Zum emails abrufen und Facebook Status aktualisieren sind die Macs super. Evtl. etwas teuer. Aber zum arbeiten taugen sie nichts. Das war früher mal anders. Aber heute ist es nun mal so. Aleline das völlig verklebte neue, noch dünnere Modell..besser wird es wohl auch nicht mehr.
Noch ein Beispiel dafür das MACs nicht mehr zum arbeiten tuagen: Adobe Creative Suite: Viele Funktionen (zB Automatisierungsfunktionen in Photoshop) funktionieren auf MACs nur im 32 Bit Modus. Da ist man doch froh das man sich die 16GB ram von Apple (zum extra-Applepreis) gegönnt hat :)
 
@JSM: oh oh... du bewegst dich auf blasphemisch dünnem eis! du kannst doch hier nicht einfach den apple-usern ihren glauben hinterfragen! aber ich habe ähnlich Erfahrungen mit apple Hardware. erstaunlich wie oft die ausfallen und zurückgeschickt werden müssen. dagegen sind unsere dell oder hp Workstations eher stabilitäts- und leistungswunder. die macpros leider nur noch völlig überteuerter designschrott! osx ist meiner Meinung nach sowas von veraltet, der finder einfach nur grottig.
 
@pinguingrill: Gut, dass es mehrere Erfahrungen und Meinungen gibt! :-)
 
@wingrill4: Meinungen und Erfahrungen mit Problemen gibt es massig in den apple foren! augen auf!
 
@JSM: komisch ich hab nen i7 und zocke damit, videoschnitt etc. Nimm mal die fan brille ab und hör auf quatsch zu erfinden""
 
@borbor: mit einem Mac kann man schon gut zocken. Nicht auf höchsten Details, da fehlt es vor allem an performanten Grafikkarten.
 
@zivilist: Du meinst es fehlt an Wille bei Apple auch die performanten Grafikkarten zu unterstützen. Aber das ist ja das gute und zugleich schlechte bei Apple: Wenig Hardwarekombinationen = geringerer Wartungsaufwand.
 
@zivilist: Wie siehts eigentlich mit Controllerunterstützung aus? XBOX360 Controller, PS3, etc.??
 
@DennisMoore: ich nutze den XBOX360 Controller mit dem Receiver (als Bundle mit Controller und auch einzeln erhältlich) von Microsoft am Mac. Einige Games unterstützen diesen ohne weiteres. Für andere Games gibt's Zusatzsoftware, in der die Knöpfe, des Controllers, mit Keyboard-Befehlen gemappt werden können. Habe auch schon den "PS2" USB Controller von Logitech ausprobiert. Dort ist es, soweit ich mich erinnere, genau so.
 
Wer will auch schon Mac OS für Spiele nutzen?^^
 
@L_M_A_O: Das OS ist ja nun vollkommen egal beim Spielen. Da siehst du eh nichts von. Einzig interessant sind die Treiber und die Hardware.
 
@borbor: Mac OS unterstützt aber nur OpenGL, also interessiert es schon welches OS man verwendet....
 
@L_M_A_O: Jo, das stimmt. Aber die viele Top-Titel setzen mittlerweile ja auch auf OpenGL (WoW, Diablo3, Borderlands 2, alle Source-Engine Games usw.). Ist aus Entwicklersicht ja auch nicht ganz dumm, denn erstens hat so gleich alle Konsolen mit abgedeckt. Und wer weiß was die Steam-Zukunft in richtung Mac/Linux noch so alles bringt...
 
@borbor: Falsch, Source setzt auf dem PC auf DX9, schon immer. Die einzigen Valve Games mit OpenGL waren die ganz frühen, die noch unter der modifizierten Quake Engine liefen. Dass Blizzard OpenGL einsetzt wäre mir auch neu, zumindest auf dem PC.
Die einzigen, die Open GL einsetzen sind ID. Deren letztes Produkt (Rage) war bekanntermasen ein technischer Rohrkrepierer erster Güte.
 
@chronos42: L4D 2 und TF2 laufen ja auch auf Mac und Linux. Die Source Engine unterstützt nämlich DX und OpenGL. Genauso sieht's bei Blizzard aus, die fahren auch zweigleisig.
 
@borbor: Das betrifft aber nur die MAC Versionen. Auf dem PC hat OpenGL keine Bedeutung mehr im Spielebereich.
 
@chronos42: Und die Linux-Versionen.
 
@chronos42: Die Source Engine nutzt auf OS X OGL also wo ist DX9 beim PC default? Blizzard nutzt schon immer OGL neben DX3D(bei Starcraft und WC2 keine Ahnung), die Blizzard Engines (die Wow Engine war zb. Anfangs nur eine sehr stark Modifizierte Version der Wc3 Engines) sind hoch portabel , so läuft der Wow Linux Client aus der Classic Beta immer noch.
 
So gut wie jede kommerzielle Engine unterstützt sowohl OGL als auch DX.
 
@Thaodan: Schaue einfach mal in die Grafikeinstellungen eines Source Games unter Windows, dann siehst du die Antwort selbst: Unveränderbar auf Default DX9.
 
@chronos42: PC != Windows
 
@L_M_A_O: Ich würd sehr gerne. Nur leider ist die viel wichtigere Frage: Welcher Hersteller investiert so viel Geld in OpenGL und Treiber-programmierung wie sie in den letzten 17 Jahren in DirectX geflossen sind?
 
@L_M_A_O: sehe ich ähnlich... MacOS ist eben nicht das typische Spiele-OS... denn Macs sind dominanter in anderen Bereichen... da wird man einen Windows-PC wieder seltener finden. Also m.M.n. hinkt der Vergleich bzw. ist die News nicht soooo wichtig, wie sie klingt. Denn das wäre vergleichbar mit Win8 überholt Linux auf Steam...

Man kann sicherlich mit allen Systemen spielen (Mac, Linux und Win), aber der Spielemarkt konzentriert sich in erster Linie auf Win. Linux wird inzwischen gern für unerfahrenere Nutzer genommen, da es von der Anwendung i.d. Tat z.T. einfacher ist, als Windows - ja fast schon selbstständiger ist. Macs schiebe ich eher in den Kreativen Bereich (Bildbearbeitung, Videoschnitt etc. pp.) während die Win-PCs eher Allrounder sind... sie werden zu Hause für alles mögliche verwendet und die meiste Performance verlangen nun mal Spiele ab, dann folgt der Videoschnitt und die Bildbearbeitung.
 
Ich muss ehrlich sagen, dass das eine interessante Statistik ist. Hätte nicht gedacht, dass 64bit auf heimischen Spielerechnern mittlerweile so dominant ist bzw. dass der Unterschied zwischen Win7-32bit und Win7-64bit so riesig ist. Aber der Großteil der Steam-Nutzer sind wahrscheinlich auch leidenschaftliche Spieler, die regelmäßig ihre Hardware aufrüsten.
 
@seaman: wenn du mit regelmäßig "irgendwann in den letzten 3 Jahren" meinst dann stimmt das wohl. Finde das jetzt aber nicht so ungewöhnlich.
 
@seaman: denke ich nichtmal. Spätestens seit Windows 7 werden (bis auf wenige ausnahmen) selbst die ganzen fertig-mediamarkt-PCs mit 64-Bit System ausgeliefert
 
@seaman: Also mehr wie 3GB RAM zu haben ist nun wirklich keine Seltenheit mehr. Da 64bit meistens auch das gleiche kostet und Treiber kaum noch Probleme machen, ist es schon richtig so.
 
@MChief: das stimmt wohl. Gibt ja kaum noch Rechner, die weniger wie 4 GB Arbeitsspeicher haben. Selbst die "billig"-Dinger kommen schon mit 4 GB in den Handel. Daher ist 64-Bit eben sinnvoll ;-)
 
@seaman: Selbst größere Netbooks haben ja 4 GB Ram und 64 bit verpasst bekommen. Eigentlich waren nur noch die kleinen Netbooks, diejenigen, die 32 bit und 2 GB verbaut bekommen haben. Sonst wurde eigentlich alles mit 4 GB und 64 bit Windows verkauft, wie es die Vorredner sagten.
 
@seaman: Ich war auch die ganze Zeit mit 32 Bit sehr glücklich, nur ist mir dann bei Borderlands 2 immer aus unerklärlichen Gründen das Spiel abgeschmiert.Viele, viele Foren später kam dann jemand auf die Idee mal 64 bit zu installieren und siehe da, es läuft.... Das ist meine kleine Geschichte wie ich zu 64 bit kam ;) Läuft meiner Meinung nach irgendwie nen Stück runder, dass muss aber nicht stimmen.Grüße Tribi
 
Steam ist eine Plattform für Core-Gamer und dafür ist der Mac (leider) definitiv gar keine Alternative. Es ist nur ein Bruchteil der Sofware verfügbar und die ist meistens nicht so gut optimiert wie für Windows. Daher hab ich auch noch einen Windows PC, obwohl ich sonst nur noch den Mac nutze. Es wundert mich übrigens nicht, daß Windows 8 dort erfolgreicher ist als im Gesamtmarkt, denn gerade diese Zielgruppe ist meistens recht Updatefreudig. Gibt's eigentlich Steam-Zahlen zu November 2009? Der direkte Vergleich zum Start von Windows 7 wäre deutlich interessanter!
 
Wenn der Upgrade Preis bei 100€ liegen würde, wäre die Zahl bestimmt noch nicht so hoch. Im Moment verbreitet es sich nur so schnell, weil es zum Rammschpreis verkauft wird.
PS: Wie Vista 64bit gestiegen ist O_O
 
@MChief: Ein Rampenpreis? Habe mir zwar die Win8 Pro als Vollversion gekauft, aber was soll bei 50 Euro für eine Upgradeversion sind für mich kein Rampenpreis. Davon könnte man reden wenn es 5 Euro wären.
 
@M4dr1cks: Wenn sie 100€ nehmen, würde wieder irgendjemand anfangen über den "unverschämt" hohen Preis zu jammern, wenn der Preis bei 50€ liegt wird von "Rammschpreis" oder "dem Ende von Microsoft" geredet. Versuche es also erst garnicht, ich habe bei diesem Thema erkannt, dass es sinnvoller ist darüber mit meinem Haustier zu diskutieren...
 
@Peacekeeper7891: ok
 
Welch grandioser Erfolg, Win8 ist der Hit!!! Next Target: die 2% Hürde!!!
 
Interessanter (bzw. sinnvoller und fairer) wäre die Statistik, hätte man die Nutzung reiner Windows-Spiele herausgerechnet - also nur Spiele bzw. Steam-Nutzung berücksichtigt, wenn sie für beide Plattformen verfügbar sind. Andernfalls sagt die Statistik meines Erachtens nichts aus - angenommen, 8 von 10 Spiele gibt es ausschließlich für Windows, dann sollte es doch auch nicht verwundern, dass mehr Zugriffe über den Windows-Client erfolgen?
 
@Txxxxs: also ich finde die Statistik eigentlich schon sehr aussagekräftig, auch wenn sie einige Fragen aufwirft, wie bei dir zum Beispiel.
Sie zeigt eben einen Trend der OS in der "Gamingszene" Ob jetzt nur 2 von 10 Spielen auf MacOS läuft oder nicht juckt ja erstmal nicht. Wobei dann schon MacOS der Sieger ist.... Weniger Spiele verfügbar aber trotzdem ein guter Anteil.
 
@Schrimpes: Na ja, aber interessant wäre es schon, wie sich das direkt verhält, also ob Spiele, die sowohl für Windows als auch Mac OS verfügbar sind (und ähnlich gut laufen), trotzdem eher unter Windows gespielt werden oder unter Mac OS, oder ob das eher ausgeglichen ist.
 
Kleine interessantes Info: Windows 7 64-Bit hatte im JULI 2009, also 3 Monate VOR Veröffentlichung 4,20% Nutzer bei Steam! http://tinyurl.com/cspucrn Im November 2009 lag Windows 7 schon bei über 13% http://tinyurl.com/bwmwxcg
 
Ob Gabe Newell Windows 8 mag oder nicht mag kann ich freilich nicht beurteilen. Definitiv *darf* er es aber nicht mögen! Win8 mit seinem Marketplace ist/wird der Konkurrent schlechthin für Steam. Wenn man in Zukunft seine Casual und Blockbuster Games im Win Store kaufen kann - wer braucht dann noch Steam? Letztendlich ist Steam eine Vertriebsplattform wie eben auch der Win Store.
 
@sportfreund: Steam bietet deutlich mehr als nur den Verkauf von Anwendungen,
 
@Thaodan: Du meinst Community Features á la Freundeslisten, Multiplayer, Chat & Co.?
Das natürlich schon, ja. Aber das sind imho recht "simple" Funktionen die rasch implementiert sein dürften.
 
@sportfreund: Multiplayer und Community hast du mit Xbox Live auch ;)
 
@Knerd: Eben! Auf der Xbox schafft es Microsoft auch ein tolles Spielerlebnis zu liefern. Wenn sie das auf den PC übertragen können, sieht die Zukunft für Microsoft auch in diesem Bereich rosig aus!
 
@sportfreund: Genau das, rasch implementieren lassen sich diese klar, aber das ist wie bei XMPP/Jabber und Co die Leute und ihre Freunde müssen erst mal wechseln.
 
@Thaodan: Ein Wechsel ist immer kompliziert, vor allem bei einem Lock-in System wie Steam bei dem man die Spoele ja nur mietet und nicht erwirbt.
Wieviele User hat Steam? Auch wenn es viele sind, wird die Zahl im Vergleich mit der derzeitigen und zukünftigen Anzahl von Win8 Usern eher gering sein. Das könnte mittelfristig schon ein Argument für den Wechsel sein.
 
@sportfreund: Wenn MS sich so viel Mühe macht wie mit games for Windows live dann seh ich da keine ernst zu nehmende Konkurrenz. ich kann mir auch nicht vorstellen, dass MS mit ihrem APP store so eine Dynamik in Sachen Preisgestaltung und Community-Einbindung(steam workshop , greenlight usw., sind ja nicht nur die klassischen Disziplinen wie chat und co.) wie steam an den Tag legt. Außerdem.. seit kinect versaut MS alle coolen Entwicklungen auf halber strecke und mit win 8 wirds nicht viel besser. Idee: sehr gut Umsetzung: ausreichend
 
@chillah: Da hast du recht! Microsoft muss die Sache mit dem nötigen Nachdruck vorantreiben und sich reinhängen. Wenn sie ein ähnliches Feeling transportieren können wie Steam das schafft, funktioniert die Sache sicher.

PS: Ich finde Kinect eigentlich gut gelungen! :-)
 
@sportfreund: Valve sollte sich darauf konzentrieren, Steam auf Linux Distros zum Laufen zu bekommen.
 
was is da jetzt die Erkenntnis? dass Leute sich nen Mac kaufen, um eben produktiv zu arbeiten, anstatt ihre Zeit mit Spielen zu verplempern und im Umkehrschluss Windows eher für Spieler ist?
 
@Rikibu: mir tun die mac leut dann schon leid wenn sie zuhause auch nur arbeiten...naja irgendwo muss ja s geld herkommen wenn schon die organhändler aus dem feld gezogen werden
 
@0711: wenn man aus seinen fotos, videos usw. was kreatives bastelt um es zu verschenken, um dateien nicht nur auf nem datenträger zu sammeln, was ist daran schlecht?
 
@Rikibu: und was hat Basteln oder verschenken mit dem Mac zu tun? Oder warum dominieren Windows-PC die Firmen weltweit, wenn sich die Leute doch angeblich 'nen Mac kaufen, um "produktiv zu arbeiten, anstatt ihre Zeit mit Spielen zu verplempern"? Mir scheint, Deine Erkenntnis ist keine.
 
@Rikibu: also ich bitte jetzt nun echt mal, dieses totschlagargument das mac zum arbeiten da ist ist völlig überholt und schon seit 2 jahren nicht mehr aktuell. mit einem windows rechner kann man sogar teilweise besser arbeiten als bei einem mac.
 
irgend wie Frage ich mich ob Winfuture krankhaft versucht Windows 8 überall zu bewerben.
 
@Thaodan: Für eine Seite mit der "Zukunft von Windows" im Namen ist das wirklich ungewöhnlich, da haste sicher recht.
 
@cgd: Trotzdem hat Winfuture den Titel "Die ganze Welt der IT", mal abgesehen davon das dass nicht bedeutet das man ehrlich berichtet.
 
@Thaodan: Du musst nur nach "Redakteur" Witek schauen. Da wirst Du dann fündig mit den ganzen Pro-Win-8-"Artikeln".
 
@Pegelprinz: Wow, soll hier mal wieder Stimmung gemacht werden? Naja, wenn man sonst keine Hobbies hat...
 
@DON666: Wieso antwortest Du dann darauf? Und der Artikel ist ja wohl dermaßen sinnlos! Was soll er denn aussagen?
 
@Pegelprinz: Vielmehr interessiert es mich, was es dir bringt, hier rumzustänkern, dass Windows 8 (deiner bescheidenen Meinung nach) auf WF "zu gut" wegkommt. Wenn du auf einer Seite primär negatives über Microsoft und deren Produkte serviert bekommen willst, dann bist du hier definitiv falsch. Und dann auch noch die Autoren persönlich anzugreifen, indem man sie durch die Blume als inkompetent darstellt, setzt dem Ganzen dann die Krone auf. Genau aus diesen Gründen habe ich auf deinen Text geantwortet.
 
@DON666: Es kommt natürlich darauf an, was Du da hinein interpretierst. Ich habe nichts über Win 8 ausgesagt, es nur lediglich als sinnlos dargestellt, ein Windowssystem mit einem Mac beim "Gaming" zu vergleichen. Das ist total albern. Abgesehen davon, bis Du hier derjenige der rumheult und mich anstänkert, wen und was ich angreifen würde.
 
@Pegelprinz: Keine Sorge, ich heule nicht. Und interpretieren tue ich auch nicht. Aber egal, lass gut sein.
 
Steh ich auf dem Schlauch? Auf dem Screenshot sehe ich 0,44% und der Text sagt 4% aus?
 
@tommy1977: lies mal weiter oben. da steht die 64bit version...
 
@Mezo: Ups...danke. Hatte ich völlig übersehen. Hatte mich schon gewundert. Aber dass die Verteilung innerhalb der Win8-Versionen so ist, war klar.
 
Die Meldung wundert mich nicht, die ganzen COD Kiddies kriegen vermehrten Sackhaarwuchs, wenn sie 0,1 fps mehr haben.
 
@Skidrow: Auf meinem Intel Atom gehen die fps Verbesserungen in den zweistelligen Bereich.
 
@wasserhirsch: war das jetzt ernst gemeint? Habe, durch einen Bekannten, von mehr Performance bei Games gehört aber ist der Unterschied wirklich so extrem?
 
@LordSticky: Das war ernst gemeint. Nun habe ich natürlich kein intel atom um mein Gamer leben darauf auszutoben. Ich rede da eher von kleineren Indie Games. Nichts desto trotz war die Aussage ernst gemeint.
 
Das ist doch vorhersehbar gewesen. Bastler und Gamer einig beisammen. :-) Der Bastler hat Freude beim Zusammensetzen von Rechnern, der Gamer vertreibt seine Zeit mit zocken...
 
Ist doch klar: es gibt mehr Windows User, es gibt mehr Spiele in Steam für Windows. Also liegt doch auf der Hand.
 
Eine vollkommen überflüssige und sinnlose Aussage. Mit den meisten Mac's kann man nicht wirklich gut zocken, da sie nur eine Onboardgrafik haben. Einen Mac kauft man sich auch nicht wenn man viel zocken möchte. Es gibt viel mehr Spiele für Windows als für Mac. Spieler haben oft die neueste Hard- und Software. Das viele W8-User Steam nutzen sagt nix über die Verbreitung von W8 aus.
 
Win8 hin oder her, hoffentlich gibt es zu Weihnachten FarCry3 im Angebot ^^
 
@PumPumGanja: Schönes Ding! Hat bei mir mit Abstand den größten Teil meiner freien Zeit des letzten Wochenendes verschlungen.
 
Aber keine Nachricht zu "Big Picture"...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Windows 8 Pro im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles