Sky: FCB vs. BVB wird erstmals in 4K aufgenommen

Morgen kommt es in der Bundesliga zum Spitzenspiel zwischen dem FC Bayern München und Borussia Dortmund. Dieses Gipfeltreffen nimmt der Pay-TV-Sender Sky zum Anlass, erstmals ein Live-Fußballspiel in Ultra HD aufzuzeichnen. mehr... Sony, Fernsehen, Kamera Bildquelle: hff-muenchen.de Sony, Fernsehen, Kamera Sony, Fernsehen, Kamera hff-muenchen.de

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Und dann nachträglich über on demand für 8,99€ anbieten :D
 
@apoplexis: ach da man ja nun alles 4 mal so scharf sehen kann wird der Preis natürlich auch 4 mal so hoch sein oder sagen wir drei mal so hoch. Man muss die Leute ja irgendwie Ködern können...
 
Die sollten erstmal dafür sorgen, dass überall mit Full-HD gesendet wird.
 
Nur der FCB!
 
@Liter: Basel geht noch...
 
@Liter: mia san mia!
 
@larusso: de hau ma weg!
 
@Liter: hehe, den biene maja-verein zerschmettern und schicken wir gleich wieder nach hause. :D
 
4k ist vielleicht in 10 Jahren spruchreif weswegen man jetzt noch keine Angst haben muss das sein FullHD veraltet ^^
 
@dd2ren: Halbiere den Zeitraum und du könntest mit Glück recht haben. 4k wird 2014 spätesten im gehobenen Endkundensegment angekommen sein.
 
@-Revolution-: Das wollte ich gerade sagen. Du glaubst gar nicht wie schnell das voran geht. Und dann dauert es wieder ewig bis jeder TV Sender in 4k Ausstrahlt. -.-
 
@Fanity: Da kannst du durchaus richtig liegen, da es eine weile braucht den Anwendern zu verklickern das sie neue receiver brauchen (es gibt ein neues komprimierungsverfahren was die datenrate fast halbiert, bei funk zwingend notwendig, dennoch wird es zu viel sein für derzeitige Übertragungsverfahren), allerdings könnte den Satbetreibern das Internet zuvorkommen. Wenn wirklich flächendeckend Glasfaser FtH eingesetzt werden, könnte man das TV Programm komplett über seinen Internetanschluß empfangen.
 
@-Revolution-: Ich weiß nicht, ob dd2ren vielleicht doch recht hat, ja 10 Jahre sind lang, aber ich schätze es dauert noch mindestens 7 Jahre. Man sieht es an HD. HD gibt es schon um einiges länger und selbst heute bekommt man kaum Sender in HD (wenn man den scheiß nicht extra bezahlt). Selbst wenn man bezahlt wird oft nur un 720p gesendet und nicht in 1080p. Echt armselig.
 
@henne_boy: wenn du Sky hast sind bereits 80% der Sender in vollem HD verfügbar, stimmt also nicht ganz deine Aussage
 
@BartVCD: Sky Sendet in 1080i... @henne_boy es geht noch nicht darum was gibt es im TV sondern auch was gibt es sonst wo... BluRays waren auch schon lange in 1080 verfügbar da gabs in Deutschland vieleicht den Astra Demo Sender in HD... außerdem musst du auch sehen das es schon diverse Sender im Ausland gibt die in 4k Senden Japan z.B. man muss nicht immer alles am rückständigen Deutschland festmachen.
 
@henne_boy:
Genauso sieht es aus wie du schreibst.
Mit den zehn Jahren meine ich die Zeit bis zu dem Punkt wo man müde angelächelt wirst warum man noch sowas altes hat. ;) Ich bleibe bei meinen zehn Jahren bis es Standard ist. Dass es vorher schon teure Geräte gibt sollte jedem klar sein aber bis es im normalen Fernsehen so ausgestrahlt wird werden Jahre vergehen. Ich schaue ja nicht den ganzen Tag nur BD. ;)
 
@-Revolution-: HDTV gab es schon in den 80'er Jahren, aber erst 20 jahre später hat es sich in der Masse durchgesetzt. Japan wird 2020 mit dem Regelbetrieb von 4k-TV anfangen. Also man darf schon noch gute 8 Jahre warten. Und man darf nicht vergessen, dass Deutschland selbst bei HD ein ziemliches Schlusslicht ist. Laut EBU hat man sich in der EU auf 1080i geeinigt, nur Deutschland geht mit 720p wieder einen eigenen Weg, speziell die öffentlich rechtlichen Sender. Für 4K müssen erstmal neue Codecs entworfen werden und bessere Modulationsverfahren. Eine wirtschaftlichen übertragung der Signale mit heutigen Codecs ist einfach nicht drin. 1080i benötigte auch MPEG4-Part 13 und z.B. bei Sat-Empfang DVB-S2 Tuner.
 
@Seth6699: HDTV in den 80er hatte aber andere Probleme da das ganze Analog war hat man sehr große übertragungskapazitäten vorhalten müssen. Bei 4k ist das heute nicht mehr so schlimm... Zum anderen waren es die 80er welcher Standard hält heute noch 20 Jahre...
 
@-Revolution-: Doch, heute ist es eben auch noch so schlimm, ohne neue Entwicklungen im Bereich der Codecs und Modulationsverfahren. Ein einziger 4K Kanal würde einen ganzen Transponder auf einem Satelliten heutzutage benötigen. Sowas ist extrem unwirtschaftlich. Stell dir mal vor es gäbe die heutige Codecs nicht und ein HD-Sender würde einen kompletten Transponder vereinnahmen. Dann hätten wir ein extrem dünnes HD-Angebot. Die Mietkosten eines Transponders belaufen sich bei Astra auf ca. 3.8Mio € pro Jahr. Dann kannst mal ausrechnen was das die öffentlich rechtlichen Kosten würde, wenn jeder ÖR-Sender in HD senden würde und einen eigenen Transponder bräuchte. Mal ganz davon abgesehen würde dann die heutige Anzahl der Satelliten im Orbit mit deren Transpondern nie und nimmer ausreichen. Somit ist es auch heute noch extrem unwirtschaftlich. Ergo -> neue codecs und Modulationsverfahren müssen her. Bis diese Basis geschaffen ist, werden wir 4K nur als Demokanäle via Satellite sehen. Wenn man realistisch ist, und die Japaner als Referenz nimmt, dann geht selbst 2020 in Deutschland nix mit 4K. Für über 90% der Fernsehzuschauer ist das total unnötig. Für 4K braucht man schon TV-Geräte mit 80" Diagonale minimum oder eben nen entsprechenden Projektor. Diese Kundenschicht ist ziemlich klein. Noch. Das dauert eben alles.
 
@dd2ren: ich frage mich viel mehr, wenn ich 4m von meinem TV weg sitzen... Wie groß muss das gerät sein damit ich einen unterschied zu Fullhd sehe.
 
@dd2ren: Ich denke Du solltest zwischen Fernsehen und Video-Streaming/Filmvertrieb unterscheiden. Die meisten Hollywood-Filme werden mittlerweile eh in 4k bis 6k gedreht (digitale Kinoprojektoren nutzen das schon seit Jahren), guten 35mm Film (IMAX erst recht) kannst Du noch knapp in 4K abtasten und YouTube unterstützt es ja auch schon. Zudem kann man mit jeder besseren Fotokamera Zeitrafferaufnahmen in der Qualität anfertigen. Mit H.265 steht für Anfang 2013 auch eine entsprechende Aktualisierung und damit Normierung eines passenden Kompressionsverfahrens in den Startlöchern - Damit auch tendenziell 90-120 Minuten auf einer 50 GB BluRay. Ich tippe auch auf 2014 für den gehobenen Endkundenmarkt.
 
@dd2ren: 4K ist für Highendgeräte im nächsten Jahr quasi Pflicht. In der Preisregion musst Du sonst gute Argumente haben um Deinen Kram loszuwerden. Die Auflösung an sich ist kein Problem zu fertigen, kleinere Panels sind locker bei 400 ppi verfügbar. Man sieht nur am 32" von Sharp dass die Ausbeute be der Anzahl an Bildpunkten noch leidet - aber bis 2015 dürfte 4K im Prosumerbereich Standard sein. Natürlich gibt es dann die Kisten nicht im Grabbeltisch beim Discounter - aber wer da kauft bezahlt auch nicht den Aufpreis für den fälligen Inhalt. Ist wie bei 3D - der begrenzende Faktor ist der Content und die Bereitschaft dafür zu bezahlen. 3D hat ca. 3 Jahre gebraucht um in nahezu allen Segmenten Standard zu sein - bis auf den Billigkram eben.
 
@dd2ren: Genau, das ist die standard antwort auf alle Neuentwicklungen.....das alles 10 Jahre braucht bis zur Marktreife. In welcher Welt lebst du eigentlich? Schon vor Jahren haben Displayhersteller rumgejammert das der HD standard nur mit 1080p standardisiert wurde, die Displayhersteller sind schon seit längeren in der Lage höherauflösende Displays herzustellen, konnten dies mangels hochauflösenden Materials bisher nicht umsetzen.
 
Gibts nicht schon seit Anfang Jahr die 4k TVs von Toshiba auf dem Markt?
 
Zur Zeit fehlt aber noch ein größeres Angebot an "4K" Monitoren. Wobei mich Fußball weniger interessiert als ein Sack Reis der in China umgefallen ist. Aber auf dem Desktop ist so eine "4K" Auflösung klasse, so etwa mit 4096 x 2160 Pixeln beim Eizo FDH3601.
 
@Feuerpferd: Die Eizos sind halt leider nicht so wirklich guenstig :)
 
@-adrian-: Das Ding ist so ziemlich das billigste Gerät unter den "4K" Monitoren. Der Sony SRML560 kostet mehr als doppelt so viel.
 
Sollten lieber mal langsam die 2.Liga auch in HD Ausstrahlen. Wäre mir viel lieber als dieses 4k
 
...und KabelDeutschland sendet standardmäßig immer noch nur analoges SD
 
@Kuli: Immer mit der Ruhe. Man will wahrscheinlich nicht vorschnell auf neue Standards reagieren :D
 
@mike4001: Das Auto hat keine Zukunft. Ich setze auf das Pferd.
 
"Ultra HD entspricht der vierfachen Auflösung des Full-HD-Bildes" Das ist nicht richtig. Full-HD: 1920x1080 = ~2.100.000 Pixel und Ultra-HD 7680x4320 = ~33.200.000 Pixel. Die Zahl der vertikalen Pixel vervierfacht sich, aber auch die Zahl der horizontalen Pixel. Also erhöht sich die Auflösung um den Faktor 4*4=16. Edit: Ich habe gerade gesehen, dass die 4K-Auflösung ebenfalls unter den Begriff "Ultra HD" fällt und diese Auslösung tatsächlich die Pixelzahl vervierfacht. Also mein Fehler.
 
@Valfar: Eigentlich heisst das ja 4K2K. Nur die Consumer-Geräte werden als Ultra HD bezeichnet. Die auflösungen sind 4096 × 2304 Pixel und 3840 × 2160 Pixel. Bei den Konsumschleudern wird für UltraHD mindestens 8 mio Pixel als Standard gesetzt. Es wird für den Massenmarkt also so kommen wie es bei HD und FullHD auch war und ist: jeder Hersteller hat seine eigenen Bezeichnungen und verwendet die Begriffe nur als Marketing-Gefasel. Was auch gerne verschwiegen wird: es braucht dann neue Stecker und Kabel. Denn die Leitungen müssen mindestens 2160 MByte/s (17,28 GBit/s) durchblasen = ausreichend für 3840×2400 oder 4096×2560 Pixel.
 
Wie konnten wir nur Jahrzehnte lang SDTV ertragen?
 
@Memfis: Weils nichts anderes gab ;-)
 
@Memfis: Ich tue es heute noch, ganz problemlos.
 
@Memfis: Weil Deine Glotze jahrzehntelang kaum größer war als 20". Röhren bekamen ab 32" - vor allem bei planer Oberfläche - massive physikalische Probleme. Nicht viele Menschen kauften sich für mehr als 2000 DM einen Fernseher und stellten sich damit 100 kg Glas ins Wohnzimmer - und für 20" reicht SD locker.
 
Würd mich mal interessieren wie groß dann die Datei(en) nach dem Spiel sind.Wenn ich schon sehe mitm Smartphone in FullHD ist der Speicher ruck zuck voll :P
 
@$Lupo$: mindestens 64 GB für eine Stunde. Hier mal ein Link zu einem Camcorder der das kann. Kostet knapp 6000.-€. http://www.marcotec-shop.de/de/products/cat_479/detail_4197.htm
----------------------------------------------------------
P.S. Wieso kriegt er für diese Frage minus???
 
@LastFrontier: Die GoPro HD Hero 3 Black Edition kann in 4k mit 15fps aufnehmen und kostet ~400 Euro.
 
@Thomaswww: 15fps ist gerade das, was das Auge benötigt um keine Einzelbilder mehr zu sehen. Also unterstes Limit und dem entsprechend auch die Qualität. Die Kamera kann zwar in einer Auflösung 2716x1524 pixel 30 fps, dies ist aber weit unter der 4K2K-Norm und entspricht dieser auch nicht. Also 4K2K ist hier nur ein Werbegimmick und nicht zu gebrauchen. Dies ist ein typisches Beispiel für Marketing und wie der Consumer verblödelt wird.
 
Ich frag mich immer, was die höhere Auflösung mit besseren Farben zu tun haben soll?
 
@Der_da: Hast du einen Bildschirm mit der Auflösung 2x2 Pixel kannst du maximal 4 Farben zur gleichen Zeit sehen. Hat er 3x3 Pixel sind es 9 Farben usw.
 
@Eistee: Dann kannst du MEHR Farben darstellen, aber nicht BESSERE. Die Qualität der Farben ist auch stark abhängig von der Hintergrundbeleutung des TV, denn das hat einen großen Einfluss auf den Farbraum.
 
@Seth6699: Du triffst den Nagel auf den Kopf.
 
Für mich totaler Schwachsinn, da Sky oder andere nur in 1080i ausstrahlen aber UltraHD testen. Die sollen einfach erstmal alles in FullHD senden wie in den USA !!!
 
@djrebell2006: In DE wird so viel in HD produziert aber einfach nicht ausgestrahlt. Z.B. wurde 3sat Neues in HD produziert, jedoch wurde die Sendung eingestellt noch bevor 3sat HD überhaupt startete. 3sat HD sendet außerdem in hochskaliertem PAL, noch mindestens bis April glaub ich bevor die erste native HD-Sendung dort laufen soll. In den USA zahlt man gut und gerne 100 US$ für ca. 300 Sender. Das FreeTV haben die aber seit der Digitalisierung völlig abgeschafft.
 
Was gibt es schöneres als ein Fußballspiel in 4k, bei dem die Spieler in weißen Shorts bei strömendem Regen spielen müssen. ^^
 
Davon wird Fußball auch ned spannend. *gähnt*
 
Was für ne Verschwendung von Resourcen!! Warum ausgerechnet Fussball?!? Was spannenderes gab es wohl für 4K nich? Oh man :O
 
@Angel3DWin: Alternativ gibts ja noch Formel 1 :D
 
@mike4001: Nee, mag generell kein Sport im TV, obwohl Formel 1 mit Sicherheit spannender als Fussball ist ;)
 
Ob das Spiel in 10 Jahren noch interesiert? 4K Glotzen wird man für die nächsten Jahre nur als Vorführgeräte da stehen. Nicht jeder hat 20000€ übrig. Als Demo Material gibt es besimmt beseres. Warum Sky D da die Finger drinn hat, keine Ahnung. Es muss erst mal das aktuelle HD voll in die Gänge kommen. Ich kenne noch viele mit ner Röhre zuhaus. Die sehen ausser der Bildgröße bei den Flats keinen Unterschied zu Pal. Die Industrie sollten lieber mal ihre LCD Bildschirme verbessern oder neue Technik wie OLED erschwinglich machen. Viele schimpfen über Plasma TV's, komisch wenn ich Besuch hab und mein Bild sehen ist immer ein Wow da. Ja ich habe einen Samsung Plasma 59" akueller Technik. Ich kann mit dem Bild der LCD's nix anfangen, sorry Gemeinde.
 
@null.dschecker: Liegt viel am geiz ist geil Prinzip. Hatte einen der frühen LG 40" LCD, nach paar Jahren durch einen Unfall im Haus defekt. Glaubst du das Bild würdest du heute (für einen mindestens genau so niedrigen Preis) nochmal bekommen? Pustekuchen. 800 Werbeherz und 5D Darstellung, sammt wundertollen Edge-Light-LEDs. Naja, lassen wir das. Jedenfalls kann ich deine Entscheidung für Plasma verstehen, auch wenn ich mir selbst keinen anschaffen würde ;-)
 
Leider wird das TV Program dabei nicht besser.... ich meine Inhaltlich gesehen O:(
 
Endlich "Mitten im Leben" noch schärfer. Mandy tu ma der Schackeline Bescheid sagen...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles