Neues Material für billigere Touchscreens gefunden

Ein neues Material aus speziellen Kohlenstoffverbindungen soll die Herstellung neuartiger Displays ermöglichen und dabei die Verwendung seltener Stoffe wie Indiumzinnoxid (ITO) überflüssig machen. mehr... Tablet, Windows 8, Touchscreen, Touch Tablet, Windows 8, Touchscreen, Touch Tablet, Windows 8, Touchscreen, Touch

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
hab zwar die hälfte nicht verstanden, hört sich aber gut an :D
...sollange "billig" günstig und nicht minderwertig bedeutet
 
@Sebaer: "Preiswert" hab' ich 's gerne... darf auch mehr kosten - aber es muss seinen Preis wert sein.
 
@Stefan_der_held: dafür gibts ein +von mir :) Hab ich so noch gar nicht drüber nachgedacht, triffts aber ziemlich gut ;)
 
@Stefan_der_held: jaja viele kenn nicht den Unterschied zwischn Preis und Wert einer Sache
 
@Sebaer: Bei Apple wird dann aber die kapitalistische-negativ-logik Verwendung finden, Kosten -50% = +50% im Preis weil das wieder was ganz dolles Neues ist.
 
@marcol1979: da ich mit apple nix am hut habe und in absehbarer zeit auch nix mit denen zu tuen bekomme, ist mir persönlich das herzlich egal^^
Das es auch anders geht, hat google mit seiner aktuellen nexus reihe denk ich gut bewiesen. Klar, das n4 ist nicht wirklich verfügbar aber das n7 z.b. rangiert ja in ähnlichen regionen und ist kaufbar^^
 
@marcol1979: apple nennt das ganze dann "das unglaubliche CARBON-PEDOT-RETINA" display ;)
 
Schöne Sache, dann werden die Displays ja bald billiger^^
 
@Jack21: Ja für den Hersteller....
 
@Jack21: Ich bin mir sicher, Apple wird den Preisvorteil an dich weiterreichen. ;)
 
@ctl: Apple wird das als gewaltige Neuerung sogar für einen Preisaufschlag nutzen.
 
@Tomarr: Ja, ist ja gut, ich weiß das Appel da ein Patent drauf anmelden wird :-)))
 
@Tomarr: *Das ultimative neue Iphone 6, noch leichter, genauso alt wie das 4S und jetzt unschlagbar 3x so teuer, für nur 2199 euro* -Bedenken sie, das material ist edel im verbrauch und design, und entspricht der kosten ..-
 
@ctl: und nicht zu vergessen ist samsung und nokia die das eingesparte natürlich zu 100% an den kunden weiter geben ;-) ich breche weg , sorry ..
 
@Jack21: ja Relativ, stimmt 299 kostet ein guter so inne Regel, dann werden die 499 kosten, für den hersteller billiger in der produktion, für uns aber teurer. ist ja ein neuer werkstoff und dann kann man schon bissl anheben :D
 
@Jack21: da wird nix billiger, schon garnicht bald. Es gibt dann gebogene Displays und Touchbedienung auf diversen Untergrundmaterialien und Flächen, wo das bisher nicht denkbar war, aber stinknormale Displays werden davon wohl kaum profitieren bzw. da gibts schon andere Anforderungen, bis diese neuen Erkenntnisse in der Produktion ankommen.
 
Bis das marktfähig ist gibt es bestimmt schon Hologramme.
 
@xerex.exe: Hologramme sind schon kurz vor Marktreife? Cool....
 
@Raiden-2: ich les nix von marktreife..ob nun die neue Entwicklung oder Hologramme.
 
@Raiden-2: Ja, gibt es ein Microsoft video drüber
 
@xerex.exe: Wieso sollte eine Displaybeschichtung jetzt so irre lange bis zur Markteinführung brauchen? Gut, es kommt ja immer drauf an ob auch Interesse an dem Produkt entsteht. Aber bei billiger und stabiler sehe ich da jetzt nicht so den Interessenengpass.
 
Grundlagenforschung von heute, sind Arbeitsplätze für Chinesen für morgen!
 
Wieviel günstiger und besser als neonode ir-touchscreens?
 
CNTs und PEDOT:PSS sind in Wasser dispergierbar, also kann man eine Hybridtinte aus beiden Substanzen mischen und damit eine Schicht durch Roll-Coating aufbringen. Alles klar, wusste ich noch nicht. ^^
 
"gefunden" gefällt mir...
 
@asd332222: Lag auf der Straße.
 
@iWindroid8: Ein Lag auf der Straße ärgert Autofahrer.
 
@iWindroid8: die haben immer noch kein humor hier :D
 
Apple hat Patent da drauf!
 
@mcmichej: Nur wenn Samsung damit was produzieren will, wo Apple gern mehr Marktanteile hätte, aber diese mal wieder ohne Mißbrauch der Justiz offenbar nicht erlangen kann... Ich sag nur "runde Ecken" <lol>
 
Ooooooch, 'n Minuspunkt... da hatte wohl jemand keinen Sinn für Sarkasmus, und fühlt sich jetzt "ver'apple't" <bg> Nur um das mal klarzustellen: natürlich dürfen und sollen Firmen ihr geistiges Eigentum schützen. Aber was Apple abzieht ist doch einfach nur noch peinlich. Es hat schon lange vor dem Iphone/Ipad Geräte gegeben, auf die die Beschreibung "runde Ecken, Glasfront, Symbole beim einschalten" zutrifft. Siehe hierzu Apples öffentlich einsehbaren Antrag, wie er den Gerichten wegen des Erwirken eines Verkaufsverbotes des "Galaxy Tab 10.1" vorgelegt wurde. Dort steht tatsächlich genau dieser Schwachsinn drin. Das hat nichts mehr mit Marktwirtschaft zu tun, das IST in meinen Augen Mißbrauch der Justiz. Basta. Die Beschreibung trifft übrigens auch auf meinen Wohnzimmertisch zu, nur mal so am Rande. Was für ein Glück, daß noch niemand auf die Idee gekommen ist, sich die grobe Form eines Rades patentieren zu lassen... Oder was wäre, wenn sich Opel und Mercedes vor den Gerichten streiten, weil beide Firmenlogos einen Kreis beinhalten? Oder Senseo und Semperit? Die haben ein TATSÄCHLICH verwechselbar ähnliches geschwungenes "S" als Logo, etc etc etc... Keinen juckts, weil der Kunde nicht nach Logo kauft, oder zumindest eher selten. Aber Apple macht eine Zirkusnummer draus, wegen dem "groben" Design eines Gerätes, bei dem es ohnehin kaum Spielraum für den Aufbau gibt. Soll Samsung jetzt dreieckige Geräte mit schwarz-weiß Textdisplay auf der Rückseite bauen? Das ist einfach lächerlich! Darüber kann man sich nur lustig machen. Der Minuspunkt ringt mir da nur ein mildes Lächeln ab. Sorry für OT... :-)
 
@starship: Du hast den Antrag von Apple auf keilförmige mobile Computer vergessen, aich hier stört sich Aple nicht daran, dass das weder schutzwürdig noch auch nur ansatzweise neu. Wir hatten hier schon keilförmige Computer im vorigen Jahrhundet (Psion Netbook), aber Apple hats in 2012 "erfunden" und den Schutz beantragt. Stand hier oder bei heise oder mind. einem der anderen bekannteren IT-Newsticker vor gefühlten 3 bis 4 Monaten.
 
als erstes dachte ich an "PLASTE!"
 
"Biegsam" ist nicht schlecht, nach der Tastatur zum zusammenrollen, kommt dann vielleicht das Tablet zum "um den Finger wickeln" oder sowas in der Richtung ;-)
 
Ich habe kein Problem damit, dass die neue Technologie für Displays teurer verkauft werden könnte, obwohl sie in der Herstellung verhältnismäßig günstig ist.... Betonung liegt auf könnte.... hat mehrere Gründe:
- 1. weniger Kinderarbeit, da seltene Stoffe nunmal nicht mit dem Bagger abgetragen werden können.
- 2. Vllt. weniger Bürgerkrieg, da diese ja oftmals wegen den Gebieten stattfinden.
- 3. neue Entwicklung, die Forscher wollen ja auch bezahlt werden.
 
leider sehr unverständlich..... PEDOT:PSS ? dispergierbar ? Roll-Coating ?
....... und wie groß ist eigentlich ein "Biegezyklus" ? 2° oder 180° ?....
 
@DRMfan^^: Dispersierbar = Vermischbar. Roll-Coating= Material wird über Rollen aufgetragen. Wie stark die Schicht bei einem Biegezyklus verbogen wird ist dem Autor vermutlich selber nicht bekannt. -- Sehe da nichts wirklich unverständliches drin, aber ich hatte auch Dünnschichttechnik im Studium. Nen Ersatz für ITO ist auf jedenfall was feines. ^_^
 
"...Photovoltaikanlage..." warum auch nicht einfach Solarstromanlage das könnte man ja tatsächlich noch verstehen!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles