Windows 8: Kaum PCs zum Launch geliefert

Microsoft hat zwar jüngst den Verkauf von 40 Millionen Lizenzen für Windows 8 innerhalb eines Monats vermelden können, doch die Redmonder sind dennoch mit der Arbeit ihrer Gerätepartner höchst unzufrieden, weil noch immer nur wenige Fertig-PCs mit ... mehr... Tablet, Windows 8, Intel, Notebook, Ultrabook, Hybrid, Cove Point, Tablet Ultrabook, Ultrabook Tablet Bildquelle: Intel Tablet, Windows 8, Intel, Notebook, Ultrabook, Hybrid, Cove Point, Tablet Ultrabook, Ultrabook Tablet Tablet, Windows 8, Intel, Notebook, Ultrabook, Hybrid, Cove Point, Tablet Ultrabook, Ultrabook Tablet Intel

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Genau. Ich warte auch immer noch auf das Surface Pro....
 
@jackattack: Eben! Denn warum gibts noch keine Surface Pro? Die einzige plausible Erklärung dazu ist für mich, dass MS auf seine Partner Rücksicht genommen hat. Man denke dabei an das Gezeter über die Surface. Da kann ich schon verstehen das MS jetzt etwas angepißt ist. Erst sich lauthals beschweren, dann nimmt man Rücksicht auf sie und dann kriegen sie es nicht auf die Reihe!? Da wäre ich auch stinkig! Vor allem würde ich beim nächsten Mal keine Rücksicht nehmen! Und jetzt sagt mir nich, dass dann alle auf Linux wechseln würden, weil das ist schlicht albern. Ja, die meisten User würden den Unterschied am Anfang wohl kaum merken. Aber gerade deshalb wäre das Geschrei ganz schnell sehr groß, wenn das erste Programm/Spiel plötzlich nicht mehr geht!?
 
@jackattack: Bei mir genauso. Die Hersteller preisen ihre tollen neuen Tablets und Convertables und was passiert? Nicht mal ein Erscheinungsdatum ist bekannt. Ich hatte eigentlich gehofft, kurz nach Win8 Release ein Asus Transformer Book kaufen zu können, aber daraus wurde bisher nichts.
 
@jackattack: Hi, hi, hi! Genau. MS kriegt es selbst nicht auf die Reihe, sein Surface Pro rauszubringen. Da kann MS auf die Hardware-Partner schimpfen wie sie wollen. Glaubt doch kein Mensch, dass MS erst mit eigener Hardware den Herstellern Konkurrenz macht und jetzt plötztlich Rücksicht auf seine Partner nimmt und sich das Weihnachtsgeschäft entgehen lässt.
Die sind da auch keinen Deut besser. Die Hardware-Partner sind im Gegenteil noch unter dem Druck, mehrere Platformen zu bedienen. Da kann ich schon verstehen, dass Win8 nicht die volle Aufmerksamkeit bekommt.
 
@jackattack: Die Hersteller warten vermutlich das Surface Pro ab um sich daran zu "messen". Vielleicht setzt ja der ein oder andere Hersteller eher auf Tablets.
 
Und dann wundern sich die PC-Hersteller, warum Microsoft selbst verstärkt in den Hardwaremarkt eingreift.
 
@mailbox73d: Und MS wundert sich, warum die HW-Hersteller auch andere Plattformen mehr promoten ... Kann man in beide Richtungen sehen.
 
@Marlon: Weil sie jetzt so viele Linux Rechner ins angebot aufgenommen haben?
 
@-adrian-: Nein, Android-Tablets, oder wo siehst du MS-PCs?
 
@OttONormalUser: Ach ist der Tablet jetzt schon der Hauptbestandteil der PC Verkaeufe
 
@OttONormalUser: Weil Android ja viel besser als Linux ist :D Ist zwar eigentlich das gleiche aber auch egal
 
@-adrian-: Kontext lesen, dann verstehst du es auch.
 
@telcrome: Es ging nicht um besser oder schlechter, sondern um die Hardware, die MS liefert, und andere Hersteller eben deshalb kein Windows anbieten, wie Marlon bemerkt hat.
 
@OttONormalUser: Es geht um die Hardware die PC Hersteller liefern und hier gehts nicht ums Surface RT
 
@-adrian-: Dann lese was in 02 gesagt wurde, um welche Hardware geht es da wohl? Ich kann nix dafür, wenn du stur über die News reden willst, dann halte dich aber da raus, wo man davon mal abweicht und komm nicht mit zusammenhanglosen Linux Kommentaren!!
 
@-adrian-: Das mit den PC's hat indirekt aber 100%ig was mit den Tablets zu tun! Warum sollen bitte PC-Hersteller PC's bereit stellen, wenn die Nachfrage definitiv bei Tablets höher ist, und bei Tablets nun mal andere Plattformen populärer sind? Zumal MS im Tab-Bereich den Herstellern schon ein wenig vor den Kopf gestossen hat (Ob das nun richtig oder falsch ist, steht auf nem anderen Papier).
 
@mailbox73d: Vielleicht liegt es auch daran das MS das Update (von dem ja nun bekannt ist, das es auf jede Windows Version geht) für 30€ raus kracht (wie sie ja auch immer stolz berichten) die "Goldpartner" aber weiter 70-115€ zahlen sollen um die Version dann mit einem PC zu Verkaufen. :P
 
@Yamben: sicher? gehe ehr davon aus das die oems die die hardwarefirmen einsetzten günstiger als 30€ sind
 
@chris1284: 100%... Sind sie nicht! Vielleicht für HP und DELL und so. Aber die normalen (also die normalen Gold oder OEM Partner) zahlen genauso viel wie für eine Windows 7 Lizenz... ;) Deswegen sind die ja etwas muffelig.. :)
 
@Yamben: Ne MS Lizenz Windows 7 Home kostet Acer z.b. nach diversen Quellen im Netz zwischen 15 und 20 Dollar. Und das ist ein Preis, den ich so auch wohl Unterschreiben würde. Wir zahlen in einer VOlumenlizenz ja auch deutlich weniger!
 
Warum lassen sie Win7 nicht erstmal ne Weile laufen. ich meine damals bei XP gings doch auch. Von 2001 bis Anfang 2007 kein neues OS. Das sie in den Smartphone / Tabletmarkt vordringen will ist a verständlich, dann aber auch Win8 büddeschön nur für da. Für normale Desktops erstmal noch ne Weile das etablierte Win7, auch beim Neuverkauf usw...
Wie gesagt mit XP ging das damals auch....
 
@legalxpuser: Ich glaube Windows 7 würde da auch nicht mehr bringen, die Leute haben einfach kein Bock mehr auf den PC.
 
@legalxpuser: Weil sie nur mit einem neuen Betriebssystem Geld verdienen. Alle die schon Win7 haben, kaufen kein neues. Win8 musst du neu kaufen.
 
@legalxpuser: Sie lassen Win7 doch weiterlaufen. MS hat halt angekündigt dass alle 3 Jahre ein neues OS kommen soll und daran müssen sie sich nun halten. Allein schon ihren Rahmenvertrags- und Volumenlizenzkunden gegenüber.
 
@legalxpuser: was bringt das? Mom werden ja bereits Computer immer noch mit Windows 7 ausgeliefert, obwohl Win8 schon draußen ist.. Die HW-Hersteller sind einfach nur zu faul ihre Crapware an das neue OS anzupassen bzw. eigene Billigapps zu entwickeln^^
 
@legalxpuser: Zu den Kommentaren (
Clawhammer, dodnet ) kommt noch dazu, das die heile Welt zwischen Microsoft und den Herstellern nicht mehr so in Ordnung ist. Irgendwo hab ich auch gelesen das einige nur 50000 Geräte vorgebaut haben weil sie abwarten wollen wie sich Windows am Markt macht.
 
hmm.. komisch.. irgendwie steht das den ganze aussagen gegenüber, die 40 millionen win8 verkäufe würden größtenteils wegen der vorinstallierten versionen zustande kommen... is da wohlmöglich die glaskugel gewisser personen hier defekt? ;)
 
@Slurp: finde die 40Mio unter Berücksichtigung der nicht sehr hohen PC Absatzzahlen auch sehr beachtlich d.h. es haben doch sehr sehr viele Leute "ohne Zwang" auf Win8 geupdated. Etwas von dem viele Leute ja vor dem Release behauptet haben das würde keiner freiwillig tun ;)
 
@paris: Die Frage ist wie ist der Umsatz im vergleich zu windows 7. Bei MSDNAA "kauft" man auch.
 
@paris: Kein Schwein weiss wie Microsoft das zählt Wir haben auch eine Volumenlizenz für 3000 PCs hier z.b. Die inkludiert nun auch Windows 8! Sind das direkt 3000 Verkäufe? Ich vermute ja mal fast ja. MS sucht hier ja auch zwanghaft nach zahlen, um das eigene System zu pushen. Das zählt aber nicht wirklich. Denn W8 werden wir definitiv nicht einsetzen, weder heute noch morgen. Wir "könnten" aber!.
 
@Slurp:
Da MS nicht sagt, an wen 40 Mio Lizenzen verkauft wurden, muss dass kein Widerspruch sein. Es können auch Millionen Lizenzen an Herstellern verkauft werden, die wiederum auf Rechnern verwendet werden, die aber in den Regalen liegen bleiben. So ist es nämlich möglich, dass MS mit hohen Verkäufen werben kann, die aber letztlich gar nicht beim Kunden ankommen, sondern in den Mediamärkten dieser Welt liegen bleiben.
 
Tja, dauert halt bis die ganze Crapware der Hersteller angepasst und installiert ist...
 
@jigsaw: Nö, dafür war die Beta da... Die Läuft schon bestens, das ist nicht das Problem... :)
 
Passt ja zu der News in der verschiedene Hersteller angekündigt haben auch weiterhin Windows 7 PCs anbieten zu wollen. Kann mir nicht vorstellen dass solche Hersteller ihre ganzen Rechner parallel mit Win7 und Win8 vorhalten werden. Eins der beiden Systemen wird dann halt vernachlässigt.
 
Sollen sich die Hersteller echt nicht wundern, wenn MIcrosoft selbst auch Geräte baut. Diese sind mit viel mehr Erfahrung nicht in der Lage ein wirklich innovatives Tablet wie das Surface zu bauen
 
@Ben22: Sie sind nicht in der Lage ein Gerät zu bauen was hochwertig gefertigt ist. Man schaut sich einfach mal das Samsung 700T an, es entspricht der Hardware kommender Windows 8 Tablets, nur leider ist es schlecht gefertigt.
 
@Ben22: Innovativ? Nen Tegra 3 zu nehmen und dann nichtmal den 5ten Chip zu supporten ist nun schon Innovation? Unfassbar!
Apple hat wenigstens nen eigens angepasstes ARM Design!
 
Bisher hatte ich noch nicht gehört, dass irgendwo einen Mangel an verkaufbaren PCs gab. Bei Aldi gibt es doch jetzt auch WIN 8 PCs. Mal sehen, ob die Leute dann wie früher danach Schlange stehen.( psst: bei solcher Mangelware müsste man sie bei Ebay bestimmt teurer verkaufen können )
 
Einerseits stehen selbst die HW-Hersteller Win8 mehr als Skeptisch gegenüber und andererseits, ist es nicht gerade die beste Zeit für die PC Hersteller. Mir ist übrigens wieder eingefallen woher mir die gestrige neues Win verkauft sich besser als altes Win PR-Jubel-blabla-Meldung seitens MS so bekannt vorkam: http://www.it-times.de/news/nachricht/datum/2007/03/27/microsoft-vista-verkauft-sich-besser-als-xp/ ;-)
 
Also ich kaufe mir einen neuen PC wenn ich ihn brauche und nicht weil MS zufällig gerade ein neues Betriebssystem auf den Markt geschissen äh geschmissen hat ;-)
 
@tobi14: Mußt Du ja auch nicht. Niemand verlangt das von Dir.
 
@departure:
MS hätte das aber sehr gerne weil das die einzige Möglichkeit ist ihr Ladenhüter System in Massen an den Mann zu bringen.
Die sollten mal wieder Systeme entwickeln die auch die Retail Käufer in breiter Masse ansprechen, dann ist man nicht auf einen Medion, Dell oder sonst einen Discounter angeweisen der für einem sein BS indirekt verkauft ob man will oder nicht!
Wenn der Hardwaremarkt mal gesättigt ist fährt MS mit ihrem bisherigen Vertiebsystem das sich fast nur auf OEM Kunden beschränkt so was von an die Wand.
 
@tobi14: Ladenhüter lassen wir mal dahingestellt, ich sehe vor allen Dingen in Firmen weit und breit nur PC's, die mit Microsoft Windows laufen. Was denkst Du, um wieviel Euro billiger Dich ein Dell-, Medion- oder Lenovo-Gerät käme, wenn kein Windows mitgeliefert würde? Vielleicht 30,- Euro. Wem es auf diesen Betrag wirklich ankommt, kann durchaus auch Systeme ganz ohne OS oder mit einer beliebigen Linux-Distribution kaufen. Ansonsten: Wenn Du so einen Hass fährst, dann kann's Dir ja erst Recht egal sein, ob's irgendwer kauft oder nicht. Wie gesagt, niemand zwingt Dich. Mehr wollte ich nicht sagen. Daß Microsoft als kommerzielle Firma seine Produkte verkaufen möchte, ist ja wohl irgendwie logisch. Trotzdem muß da niemand mitmachen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Windows 8 Pro im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte