Windows 8: Surface reizt seinen Tegra 3 nicht aus

Microsoft hat bei der ARM-Version von Windows 8 offenbar noch einige Arbeit vor sich, um die Kompatibilität mit dem Nvidia Tegra 3 zu verbessern, der auch im hauseigenen Surface-Tablet und Geräten wie dem ASUS Vivo Tab RT steckt. mehr... Tablet, Surface, Microsoft Surface Bildquelle: Microsoft Tablet, Surface, Microsoft Surface Tablet, Surface, Microsoft Surface Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ob es da noch Optimierungen geben wird? Das denke ich nicht. Zumindest nicht innerhalb dieser Version. Microsoft kann auch nicht einfach anfangen RT jetzt unabhängig vom normalen Windows wild drauflos zu optimieren. Damit wäre das Ziel ein System für alle Plattformen gleich wieder zum Scheitern verurteilt.
 
@deadbeatcat: Naja, vielleicht setzt sich das ja auch bei x86 Systemen durch. Wäre doch toll, wenn man da im Notebook oder Tablett nebst i5-CPU einen zusätzlichen stromsparenden Dual-Core-Atom drauf hätte, der immer dann läuft, wenn das System nicht Vollgas geben muss. Ich schätze, das wäre beim normalen Arbeiten mit Office, Email, Web 80 % der Fälle so. Oder wenn die nächste Intel-Generation einen oder zwei Cores bewusst stromsparend konzipiert, und dieser dann der Standard-Core ist und die Power-Cores erst zum Einsatz kommen, wenn man mehr Leistung braucht.
 
@jackattack: Ich glaube das lohnt sich nicht. Dafür gibts heute ja schon Multicores mit variablen Taktraten. Man muss keine 2 CPUs herstellen, kaufen und bezahlen, außerdem müssen nicht zwei getrennte CPUs von System verwaltet werden, was garantiert einen gewissen Aufwand erfordert.
Edit: Die von dir erwähnten CPUs mit vielen Kernen und variablen Taktraten werden garantiert kommen, wenns die nicht schon gibt, da bin ich mir nicht ganz sicher im Moment.
 
@JSM: Jain - der tegra 3 hat hat vier Kerne die bis zu 1.6Ghz takten können, und einen kern der max. mit 500mhz läuft. Bei den aktuellen CPUs ist das anders... wenn dein laptop läuft, dann taktet er auf min. 800mhz herunter. Aber warum z.b. nicht auf bis zu 60mhz oder 6mhz runtertakten? Intel arbeitet daran den basis takt zu senken, und die ULV Haswell CPUs werden wohl auch auf min. 192Mhz runtertakten können - den normalen Notebook und Desktop CPUs bleibt dieses Feature aber leider verwehrt...
Es gibt noch sehr viel stromsparpotentieal, die jetzt alle so nach einander kommen...
 
@rony-x2: leider verkauft man lieber ein paar Neuerungen pro generation als alle, um für die nächste(n) was in der Hinterhand zu haben, mit dem man für ein Upgrade werben kann
 
@deadbeatcat: Warum sollte man neue features von AMD-Prozessoren unterstützen, schließlich ist Intel eineutig Marktführer..... Ein Betriebssystem aht gerade die Aufgabe dafür zu sorgen, dass die Software nach Möglichkeit nichts von den Details der zu Grunde liegenden Hardware beachten muss....
 
Windows RT, ein BIG FAIL ! Dieses Betriebssystem ist einfach noch nicht fertig und von MS voreilig auf dem Markt geworfen!
 
@Knerd2k: was führt dich zu dem Ergebnis? das Windows rt mit 1.3ghz anstelle von 1.6ghz laufen? dass die akkulaufeit im idle noch länger sein könnte als bisher ohnehin schon?
mein surface liegt tagelang rumm und wird tagelang benutzt ... ich habe letztens the amazing spiderman in hd geguckt und danach 11% Akku nur verloren.
es lässt sich damit auch produktiv arbeiten. ich hab zwar noch nicht ne power Point Präsentation damit gehalten, aber etliche word Dokumente geschrieben und OneNote ausgiebig verwendet. bisher laufen auch alle spiele problemlos und surfen lässt sich damit sowieso verdammt schnell. YT in HD auch kein Problem. Per WLAN über Full-Speed von der NAS kopieren? Auch kein Thema. kein absturz nichts .... der hp netzwerkdrucker , mein Smartphone, ... wurden ohne Problem erkannt und können benutzt werden. Genauso wie BT Lautsprecher oder weitere Geräte.
Der Funktionsumfang gegenüber anderen gestarteten OSen ist viel größer

Wenn also RT viel zu vorzeitig auf den Markt geworfen wurden, wegen so einer Prozessorkleinigkeit, wawie beurteilst du dan die damalige Einführung von iOS und Android?????????
 
@Knerd2k: Komisch. Wenn WinRT ein BIG FAIL ist, was ist dann Android. Das wird unfertig veröffentlicht und dann Stück für Stück zur Benutzbarkeit gepatcht. Klassisches Beispiel: Project Butter. Lustigerweise meckert da keiner.
 
@DennisMoore: Ob Windows RT nun ein Fail ist oder nicht, lass ich mal dahingestellt. Auf jeden Fall ist es zum "eigentlichen" Windows ziemlich inkompatibel und da seh ich schon ein ziemliches Problem. Wenn du schon den Android Vergleich anführst, dann wäre das so, als wenn Apps für Gingerbread nicht mehr unter ICS etc. laufen würden etc. Vielleicht findet RT seine "Nische", aber mir kommt diese Krücke auch nicht ins Haus. Wenn ich schon in der Windows Welt bleiben würde, dann soll diese bitte schön auch homogen sein.
 
@heidenf: Es ist technisch unmöglich, dass x86 Anwendungen ohne Emulator auf ARM laufen. Wenn du eine spezielle Android x86 App schreibst, läuft die niemals auf Android ARM. Was cool wäre, wäre ein .net Compact Framework wir damals für Windows Mobile 2002 bis Windows Mobile 6. Und die Apps laufen auf beiden Systemen.
 
@Knerd: Das es technisch nicht möglich ist ist mir klar. Deswegen halte ich RT ja auch für eine Nischen-Krücke!
Das Compact Framework war vom Umfang her sehr eingeschränkt. Warum nicht ein richtiges .Net Framework. Allerdings würden dann auch nur .Net Programme auf beiden Plattformen laufen. Auch nur eine Krücke!
 
@heidenf: Wieso ist es deswegen eine Krücke? Dann müsste iOS im Vergleich zu OS X auch eine Krücke sein. Und das nur .net Anwendungen darauf laufen, ist vergleichbar mit Android, da laufen auch nur Anwendungen drauf, die das Androidframework nutzen.
 
@Knerd: Zu iOs und Os X: Richtig! Zu Android: Es gibt von Android im Gegensatz zu Windows keine Desktopversion.
 
@heidenf: Natürlich ist es inkompatibel. Es wurde nie etwas anderes behauptet. Die Kompatibilität bezieht sich auf die Apps. Und zwar nur auf Apps die Managed-Code verwenden. Weiß jetzt auch nicht wo da konkret das Problem liegen sollte. Ihc kauf mir ne App und verwende sie (idealerweise) auf Windows Phone, Windows 8 und Windows RT. Man kann ohne weiteres ein Deploymentpaket erstellen, welches alle 3 Plattformen gleichzeitig anspricht, wenn man denn will.
 
@Knerd2k: Klarer Fall: das edle Linux ist weit überlegen, wie immer. :-)
 
@Knerd2k: ganz meiner Meinung :D Das ist das nächste Windows Vista :D ... Darüber hinaus, nur jedes zweite Windows ist gut :D also dementsprechend wird es Windows 9 sein xD
 
Ich glaube, bis Windows 8 für mobile Geräte endlich komplett angepasst ist, werden noch viele Monate vergehen, wenn man das hier so liest.
 
@noneofthem: Unter der Haube wird eh ständig gewerkelt. Von der UI her ist Windows RT bereits komplett angepasst. Da wird sich nicht mehr viel ändern. Was passieren wird ist, dass irgendwann ein Update kommt, der User es installiert und angenehm überrascht ist, dass der Akku nun 20 Minuten länger hält.
 
@DennisMoore: Du meinst, er verdoppelt die Akkulaufzeit? Hehe
 
@noneofthem: Also wenn ich den Erfahrungsbericht von PhilAd ein Stückchen weiter oben so lese, klingen die "Probleme" nicht wirklich tragisch. Und wenn da dann eben noch Optimierungspotential vorhanden ist, ist das doch prima. Mich als Besitzer würde es jedenfalls freuen.
 
Klingt nach kostenlos mehr Akkulaufzeit mit einem Softwareupdate.
 
@Kirill: Heute kam ein Update raus, welches den Akku verbessern soll: Siehe http://bit.ly/UqRp7s

Edit: Anscheinend handelt es sich hier um ein älteres Update, sorry.
 
etwas schwach
 
Naja Windows war noch nie für Effizienz bekannt aber das wundert mich dann doch das Windows RT so schlecht optimiert ist.... sieht aus als hätte MS seine Hausaufgaben nicht gemacht
Kommentar abgeben Netiquette beachten!