Werbeblocker: Adblock Plus startet Android-App

Die Macher des beliebten Browser-Werbeblockers Adblock Plus haben eine native App für Android-Smartphones veröffentlicht. Einen Root-Zugriff erfordert die Anwendung nicht, sie schaltet sich als lokaler Proxy ins WLAN-Netz. mehr... Android, App, Adblock Plus Bildquelle: AdBlock Plus Android, App, Adblock Plus Android, App, Adblock Plus AdBlock Plus

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Was bin ich froh das ich wp7.5 da brauche ich keine Sinnlosen apps, weil schon alles Wichtige im Voraus drauf ist.
 
@csch: schade, dass abp nicht bei sinnlosen kommentaren hilft. ein werbeblocker ist heutzutage alles andere als sinnlos.
 
@csch: Bin überzeugter WP Nutzer, aber das musst du mir bitte erklären.
 
@csch: öhm, ich hab selber 7.5 hier und... naja... wie soll ich sagen? Du redest Scheisse... Unter WP wird keine Werbung gefiltert, weder im IE noch in den Apps...
 
@Slurp: Ich wünsche mir eigentlich noch Trackingschutz für den WP IE ^^ Bei WF z.B. tippe ich auf einen Link und werde zu Base weitergeleitet -.-
 
@Knerd: ähnliches hier bei hornoxe... Und was mich TIERISCH nervt ist die "wir haben auch eine app" Info im wparea Forum
 
@Slurp: Naja so oft wie ich auf dem handy surfe (also sehr wenig) stört mich ein bisschen werbung auf den Mobilen webseiten nicht.
 
@csch: Geh mal auf Winfuture.
 
@csch: Also wenn du nicht surfst und auch keine Apps nutzen willst bist du mit WP 7.5 in der Tat mehr als passend bedient :-D
 
@csch: geht auch um tracking und inapp ads, war für mein wp der genickbruch...
 
Das lässt google durch gehen? o.O
 
@Knerd: ich könnte mir vorstellen, dass die app entweder nur mit dem Kommentar "blockt nervende Werbung im Browser" eingestellt wurde, oder aber die app bald wieder ausm Store verschwindet... Allerdings kann man sie dann ja trotzdem weiterhin von der Website beziehen und das update-Manko würde sicher dann auch bald gelöst.
 
@Knerd: Warum sollten sie das denn auf einmal verbieten? Adblocker gibt es doch schon seit Jahren im Market/PlayStore
 
@nicknicknick: Echt? Grund dafür wäre, z.B. das Google Geld durch Werbung macht.
 
@Knerd: Ich weiß dass das deiner Vorstellung von Google wohl nicht so ganz entspricht aber sie sind in solchen Dingen schon immer relativ offen gewesen. Du kannst als Konsument beinahe jeden Aspekt der Nutzung deiner Daten durch Google selbst bestimmen und selbst als angemeldeter Nutzer jegliches Tracking deaktivieren. Auch so kann man ein erfolgreiches Unternehmen führen
 
@Knerd: logisch, google hat die meinung wer einen werbeblocker benutzt ist eh kein potentieller kunde, da er sonst auch die werbung nicht klicken würde. (daher lassen sich adwords blocken und google entwickelt nicht dagegen) außerdem gibt es schon einen schwung funktionierende werbeblocker für gerootete geräte. (ich nutze adaway)
 
@Knerd: gibt schon ewig bessere blocker, adaway und adfree sind die besten und belasten das sys nicht mal (need root)! ;)
 
@neuernickzumflamen: Ich block schon immer über die hosts Datei mit einem eigenen Filter, da brauche ich mich auch nicht beim AppStore anmelden
 
@Knerd: klar Google ist offen.anders als der Apfel und die kachel
 
@mandyz: fällt mir n apfel auf die kachel, kommt mein roboter und wischt auf :D
 
Ein weiterer Grund für Entwickler mehr auf iOS zu setzten.
Wenn die meisten Android Nutzer für die APP nicht zahlen wollen und dann noch die Werbung blockieren, dann muss man sich nicht wundern warum es qudlitativere APPs fürs iPhone gibt.
 
@Homer9: Oder einfach die App verkaufen. Aber Recht hast du. Ist bei iOS und WP (leider/zum Glück) nicht so einfach möglich wie bei Android.
 
@Knerd: Studien haben ergeben, das Android Nutzer nicht bereit sind zu zahlen, das ist auch der Grund für zB Angy Birds mit Werbung. Evtl. könnten da "Ituneskarten" für Android helfen.
 
@Roland von Pritzing: Welche Studien? Ich kenne keine Studie sondern nur haltlose und nicht nachvollziehbare Behauptung diesbezüglich von Android-Hatern. Mir konnte bisher noch nie jemand das Gegenteil beweisen, sondern es endete immer in einem Troll-War gegen Android.
 
@Homer9: Die frage ist ob der server das hier blickt dass die werbung nicht angezeigt wurde oder nur nicht dargestellt. und dann ist die frage ob nach anzeige oder nach erloess durch werbung bezaht wird
 
@-adrian-: Glaubst Du wirklich, die Werbemafia bemerkt einen AdBlocker nicht?
 
@-adrian-: bezahlt werden die klicks http://www.google.de/ads/admob/
 
@otzepo: Wie gesagt kommt es hier drauf an. man kann nach beidem zahlen :) Ist in Zeitschriften genauso
 
@-adrian-: keine Ahnung was es für alternative Werbemöglichkeiten gibt, bei Google AdMob ist es wie bei Google Adwords alles mit Klicks geregelt.
 
@Homer9: Da hast du wohl Recht. Wenn du für iOS programmieren willst, dann brauchst du ein teures Mac System und musst noch zusätzlich (jährlich?) etwas an Apple zahlen. Und trotzdem bleiben viele kleine Entwickler iOS treu. Das hat schon was zu bedeuten^^
 
@Homer9: ein weiterer grund für die anwender ios zu meiden weil ihnen die möglichkeit viel zu schwer gemacht wird :P
 
@Homer9: Süss getrollt. Mit Werbung verseuchte Programme heißen Spyware und so gut wie kein Mensch nutzt sowas auf normalen PCs. Aber unter Android soll das nun gut sein?!? Eine TV-Fernbedienung ist dann ja schon richtiges Teufelszeugs. Damit läßt sich doch glatt bei jeder Werbeunterbrechung wegzappen... Die Aufgabe der Fernbedienung übernimmt bei mir unter Android der Adblocker "Ad away" (Rootrechte).
 
@karacho: Wenn du TV schaust ist es eh egal ob du wegzappst oder nicht. Da werden die TV-Quoten nur Hochgerechnet (Es gibt ca. 5000 Test-Personen) und ich glaube kaum, dass du zu diesen 5000 Leuten gehörst ;-)
 
Vierenscanner, Adblock, demnächst sind die Dinger noch wie ein PC, 2 Kerne unter Vollast nur um das Phone sicher und sauber zu halten.
 
@Roland von Pritzing: Dass Virenscanner überflüssig sind ist ja klar aber warum du einen Adblocker ernsthaft als Nachteil für die Nutzer siehst wurde mich schon interessieren
 
@nicknicknick: Beitrag Lesen, DENKEN,NACHDENKEN, verstehen und erst DANN !!! Antworten.Danke
 
@Roland von Pritzing: Nach reiflichem Nachdenken bin ich zu dem Schluss gekommen, dass du entweder inkompetent bist (weil du denkst, ein Adblocker würde die CPU-Last erhöhen statt sie zu senken) oder einfach nur trollen wolltest. In beiden Fällen erscheint es mir sinnlos, mit dir darüber zu diskutieren ;)
 
@nicknicknick: warum ist ein virenscanner ueberfluessig? gibts keine moeglichkeit von viren auf smartphones oder weil alle user mit brain.exe unterwegs sind :O
 
@-adrian-: belastet das sys mehr als es nützt, lieber vorsichtig sein bei warez und mit lbe grundsätzlich rechte beschränken. mir is noch nie was passiert, und av hatte nichts gefunden ausser fehlalarm bei droidsheep, deinstalliert den crap, brain.apk reicht xD
 
@neuernickzumflamen: du kannst auf dem smartphone prinziell das gleiche system anwenden wie auf einem normalen pc. wenn du denkst dass ein brain.exe reicht bei spaeteren drive by luecken dann viel erfolg. das iphone konnte man mittels click auf der homepage unlocken .. selbst sie dachten sie seien sicher
 
@-adrian-: denke nicht das es bei android so einfach ist wie auf nem win desktop pc, wenn ja irre ich mich.
 
@neuernickzumflamen: nicht? beim zugriff auf die seite einen werksreset machen ueber einfache mittel und du denkst es ist nicht einfach? ios konnte man per homepage unlocken .. traeumt halt weiter :) die luecken werden gefunden wenn die systeme im focus stehen
 
@-adrian-: Wie du schon sagst: ungepatchte Lücken gibt es immer und auf jedem System und kein Snakeoil-Virenscanner der Welt kann dich davor bewahren. Es gibt sogar einige Anhaltspunkte dafür, dass Virenscanner zusätzliche Angriffsflächen bieten. Das einzige, was man tun kann ist, sein System und die Apps möglichst aktuell halten, sich nicht auf dubiosen Seiten herumzutreiben und vor allem keine Warez zu installieren. Auch das bietet selbstverständlich keine hundertprozentige Sicherheit aber immer noch mehr, als auf diese Vorsichtsmaßnahmen zu verzichten und sich auf den Virenscanner zu verlassen.
 
@-adrian-: Es ist Sinnlos die Gedankengänge von dem nachzuvollziehen, das können nur Eichhörnchen.
 
@-adrian-: Ich glaube es liegt eher daran, dass brain.exe auf keinem Smartphone funktionieren würde, denn es wurde für x86-Versionen von Windows entwickelt. Aber die App brain.apk kann unter Android (insbesondere wenn es gerootet ist und ein Custom-ROM installiert ist) Wunder bewirken und macht einen Virenscanner wirklich überflüssig.
 
Hab schon tage drauf gewartet, aber 80mb ram, hallo? adfree und adaway arbeiten per host und belasten das sys nicht wirklich. inapp adds und stockbrowser werden bedient. firefox mobile hat selber abp addon und in opera mobile (mein fav) kann man ruck zuck fanboys werbe/tracking schutz integrieren! schade um die recourcen, das original wäre cool, aber dann bleib ich bei adfree + opera incl. tracking/werbe filter^^
 
tip für opera mobile user: am pc fanboys list für opera googeln tracking/werbe liste öffnen, alles markieren und kopieren, neue .txt auf machen und einfügen, als utf8 format speichern, in urlfilter.ini umbenennen, aufs handy/tab, in opera mobile opera:config öffnen und glaube unter netzwerk den pfad zur eigen urlfilter.ini angeben. braucht kein root! ;)
 
@neuernickzumflamen: So erklärt man einem Aboriginie die einfache Handhabung eines Computers. Das ist mir aber zu schwierig. Gibt es nicht auch eine plausible Erklärung für Pantoffeltierchen, warum das alles so einfach ist?
 
Scheint noch nicht ganz ausgereift zu sein. Und 80MB RAM sind klar zu viel, nicht machbar für mid-range-budget phones....
 
Endlich kann man auch Winfuture auf dem Tablet ertragen. Nein, Spaß bei Seite. Sieht bisher ganz gut aus mit Chrome auf Android 4.2 macht das Surfen jetzt noch ein kleines bisschen mehr Spaß.
 
Zwar etwas Offtopic aber: Adblock Plus baut nun auch Extrensions für Opera... Leider kommt das aktuelle Adblock Plus für Opera nicht ansatzweise an Adblock for Opera heran... ich hoffe das wird noch.
 
@ThreeM: gibt doch urlfilter.ini bei opera, hab ich mobil, sieht wie bei mein firefox am pc aus wo ich abp hab...
 
@neuernickzumflamen: Adblock for Opera kann bisschen mehr als die urlfilter.ini. Und funktioniert ebenfalls. Aktuell nutze ich halt einfach die alte Version und gut ist.
 
Also mit Nexus 7 klappt es leider nicht. Die App muss deaktiviert bleiben, damit ich überhaupt surfen kann. Ansonsten kann ich keine Seite öffnen...
 
@algo: Bei mir funktionierte es auf dem N7 problemlos.
 
@algo: Am SGS-1 merkt man spürbar das der RAM knapp wird :D Aber der Filter arbeitet nicht. Ich hab zwar root-Rechte gewährt und den Proxy eingestellt wie aufgetragen, aber passieren tut nichts - das Internet funktioniert allerdings noch.
 
@Ðeru: Teste adaway, modifiziert nur die Hosts-Datei und frisst keinerlei Ressourcen :)
 
@algo: Tja, wer benutzt schon ein OS und hardware von einem Werbungskonzern?
 
also die blocklisten sind doch sicher nicht schwachsinnigerweise innerhalb des installationspaketes also der apk. auch bei den firefox und chrome extensions sind die blocklists ganz normale externe URL adressen ziele auf denen das separat aktualisiert wird. also koennte eine android app auch einfach die blocklist urls ansurfen und aktuell runterladen und nutzen. warum sollten die das schwachsinnigerweise komplett andersartig programmiert haben, bloss weils android ist? kann ich kaum glauben.
 
Scheint noch nicht ganz ausgereift zu sein. Und 80MB RAM sind klar zu viel, nicht machbar für mid-range-budget phones.
 
Hahahhahahha, wie genial. Das ist wohl eine der wichtigsten Apps. Danke Winfuture, gerade bei euch macht das eben nicht nur am PC sinn. Irgendwie meine ich die WP'nler sind jetzt etwas geknickt. Aber Kopf hoch, WP kann doch eh alles von Haus aus.
 
@jb2012: warum auch immer, ich hab auf meinem WP auf winfuture.mobi nur timeout zu den werbebanner-seiten, hatte da noch nie werbung.
 
Und wieder ein Grund mehr keine kostenlosen Apps mit Ads für Android zu entwickeln/bereitzustellen.
 
@HellsDelight: Und auch keine kostenpflichtigen, denn die werden ja größtenteils eh nicht gekauft, sondern illegal runtergeladen.
 
Spart einem ja sogar Traffic... (Mobilnetz). ich verstehe nur nicht, warum die nicht-Store-Variante sich die Listen-Updates aus dem Netz laden kann?! - irgendwie ahbe ich die vermutung, dass WF hier Listenupdate und Programmupdate durcheinander würfelt.....
 
gibts doch schon ewig im playstore und funzt tadellos
https://play.google.com/store/apps/details?id=com.bigtincan.android.adfree
 
Funktioniert der auch auf winfuture.de ich habe eben die Seite mehrfach aktualisieren müssen, damit ich wieder Scrollen kann. Langsam aber sicher finde ich die Werbung hier zu extrem!!!
 
Find ich gut wie man sich als Androiduser das Brett absägt auf dem man steht und es auch noch selbst bejubelt. Die Hochachtung für Google und Android muß enorm sein, wenn man bei einem kostenlosen, webefinanzierten System die Werbung blockt. Sagt viel über jemanden aus. Aber vielleicht besitzen ja viele auch den Anstand wenigstens die google-eigene Werbemaschinerie in eine Ausnahmeliste einzutragen. Glaub ich zwar nicht, mag aber sein.
 
na logisch ist das logo nicht ausblendbar ^^ wäre auch dumm wenn eine app die viel ram braucht dann einfach geschlossen werden kann vom system oder ?

aber meine 2gb ram sollten reichen wird gleich mal getestet

ahja und ich guck nicht ma tv weil mich die werbung nervt das essen kauf ich trotzdem ;)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles