ZTE "Apache": Smartphone mit Octa-Core-CPU?

Der chinesische Hersteller ZTE arbeitet offenbar am ersten Smartphone mit einem Octa-Core-Prozessor. Der Chiphersteller MediaTek will die Plattform liefern und plant deshalb, die Zahl der Rechenkerne gegenüber aktuellen ARM-CPUs zu verdoppeln. mehr... Prozessor, Mediatek, ARM CPU Bildquelle: MediaTek Prozessor, Mediatek, ARM CPU Prozessor, Mediatek, ARM CPU MediaTek

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wo genau liegen die Vorteile zu einer Quad Core CPU bei einem Smartphone?
 
@PranKe01: Es klingt besser! Schau dir die ganzen Reviews an, da wird eine Dual Core CPU als negativ abgestempelt ("- nur Dual Core") und BAM 3 Punkte Abzug.
 
@hhgs: naja gehen wir von der gleichen moeglichkeit aus last ueber cpus zu verteilen dann sind mehr kerne besser. ob das system jetzt damit besser laeuft oder nicht liegt ja nicht an der hardware
 
@hhgs: Scheiß auf die Kerne, Akku-TEchnik ist um längen wichtiger, Quad-Core bringt in den nächsten 3-4 Jahren nicht das was es könnte.
 
@PranKe01: Der Artikel sagt dass quasi 8 A15 Cores + 1 A7 Core gedacht sind. An einer anderen Stelle hab ich das anders gelesen, nämlich dass big.LITTLE im Fall des 8-CoreDesigns bedeutet dass es 4 A15 Cores + 4 A7 Cores gibt. Damit versucht man das beste aus beiden "Welten" zu kombinieren, die Leistungsfähigkeit des A15 Cores und die Energieeffizienz des A7 Cores. Du hast also eigentlich immer "nur" einen Quadcore zur Verfügung, je nachdem was du aber tust Leistung oder Stromsparen.
 
@PranKe01: Immer mehr Software wird auf paralleles Rechnen ausgelegt. Entweder man nimmt Intel mit Hyperthreading, AMD mit der Bulldozer-Architektur oder ganz einfach 8 oder noch mehr echte Prozessorkerne. Wenn der Stromverbrauch gleich bleibt, ist es ein echter Vorteil. Siehe auch Grafikkarten, die haben schon mehr als 1000 Recheneinheiten ...
 
@Knerd2k: Beim PC kannst du aber die wirklich Mehrleistung auch nutzen: Eine Anwendung rechnet, während du mit der 2. 3... weiter arbeitest.
Bei der GPU genauso, das komplexe Bildniss kann somit effizienter berechnet werden.

Jetzt sag mir aber mal wo genau dieser Fall bei einem SMARTPHONE eintreten soll.
 
@P4ge: Ein Haufen Apps haben Services im Hintergrund laufen, die auf irgendwelche Events warten. Wenn du mal 100+ Apps installiert hast und ein Großteil davon einen Service laufen lässt, bist du froh, wenn du die parallele Rechenleistung hast ;)
 
@matterno: Ok, ich für meinen Teil habe nicht mal 20 app´s auf meinem Phone.
Aber ok, selbst diese Anwendungen, laufen als Prozess nur mit einer einzigen Routine: Waiting on Answer.
Bei einer Taktung von 10sec und 1% CPU Leistung, HALLO versuch mal ein Dual oder Quad-Core Smartphone mit Benutzeingaben auf 100% Leistung zu bringen, es geht einfach nicht. Selbst grafiklastig spiele laufen bei Quad bei max. 60%
 
@matterno: Außerdem reden wir wenn auch nur über Peak-Leistung, ok da wäre mehrleistung nicht schlecht, aber die dauer dieser Peak-Leistung ist extrem kurz.
Eine Mehrleistung in G/Mhz oder mehr Kernen hat defacto nur einen Marketing Effekt.
Seit dem ersten Iphone hat sich die CPU Leistung von 400Mhz auf (S3) 1,4Ghz Quad-Core gesteigert. Die Akkuzeit ist aber bei 6-8Std Dauerbetrieb geblieben. Mmn wäre der Umgekehrte weg der bessere. 8 Kerne wie auch immer sie von ZTE kommen, bringen rein gar nichts. Selbst der 4+4 Verbund braucht Strom. einzig wenn hier eine Steigerung im Dauerbetrieb von 8Std+ rauskäme wäre der Schritt noch sinnig.
 
@matterno: Dann bin ich aber auch gleichzeitig froh immer eine Steckdose in Reichweite zu haben.
 
@PranKe01: zocken?
 
@zivilist: Ok, lassen wir mal Spiele in diese Gleichung zu.

Dann reden wir aber auch über Spiele für unterwegs und nicht wie in einem "normalen PC" über Strategie, Action, Shooter etc. Generes.
Und sie müssen auf die Nutzoberfläche beschränkt sein. Sprich Touch und Gyrofähig. Somit reicht idR die Leistung eines Dual-Cores massig aus. Selbst wenn im Hintergrund Daten empfangen werden ala FB,Wahtsapp oder Wlan. reden wir hier immernoch über KB im extremen Fall mal MB.
Das ist alles eine Unerforderung für einen Quad-Core.
 
@PranKe01: In der Androidwelt profitiert noch kein Smartphone von mehr als einem Kern. Sicher lässt sich ein bisschen Last verteilen, aber wenn man sich anschaut, dass selbst Jelly Bean auf einem Samsung Galaxy S (i9000) absolut smooth läuft, dann wird schnell klar, dass nicht nur x-Kerne mit y-Mhz sondern auch die z-GByte Ram nichts als Marketingmasche sind. Mehr Akkulaufzeit wäre schön, aber genau betrachtet sind die Smartphones da nicht schlechter, als mein altes K610i. Wenn da UMTS aktiviert und der Datenmodus aktiv waren, dann hielt das auch nur einen Tag durch. Man war halt weniger online.
 
@PranKe01: Die Vorteile sind doch klar: Du sparst Strom! Die Bausweise des Prozessors wird verkleinert dadurch wird weniger Strom benötigt. Natürlich nutzt man den gewonnenen Platz für mehr Kerne, die lassen sich jedoch einzeln runtertakten oder ganz abschalten wenn sie nicht benötigt werden. Wird also nur ein Kern benötigt wird auch nur 1/8 an Strom benötigt. Man spart also Strom hat aber immernoch die Möglichkeit die Rechenleistung extrem anzuheben. Die Aussagen vonwegen es ist Schwachsinn mehr Kerne zu "bauen" etc. sind einfach nur selbst purer Schwachsinn...Die Akkutechnik ist sehr weit fortgeschritten heutzutage, es liegt zum größeren Teil an der stromhungrigen Hardware die optimiert werden muss.
 
Von ZTE hört man immer viel, nur leider sieht man (zumindest hier in Deutschland) nichts von denen. Es gibt glaub nur 1-2 sehr günstige Low-End Modelle, warum also die ganzen News über ZTE? Wenn es deren Produkte wenigstens bei uns geben würde...
 
@hhgs: Damit du weisst wie der markt aussieht.
 
@-adrian-: Aber interessiert mich wirklich ein Markt, der nicht der meine ist? Es gibt im Asiatischen Markt unglaublich viele Konsolen, nicht nur die drei großen die es bei uns gibt - interessiert uns hier in Deutschland doch auch nicht?!
 
@hhgs: klar interessiert uns der markt. wenn die konsolen in china konkurrenzfaehig waeren wuerdest du darueber hier auch lesen. dass fast alles was du im zusammenhang mit IT nutzt aus der ecke kommt sollte schon interesse wecken
 
@hhgs: weil die geräte so in 5 - 6 jahren auch hier erscheinen werden, sobald dort holo-smartphones erscheinen^^ ne spaß, weil es doch für den einen or aderen interessant ist, hab selbst ein china handy für die baustelle, dual sim, 4 kerne u nichtmal halb so teuer wie ein smartphone eines im westen bekannten herstellers und bereits schon 4 jahre alt ;)
 
@hhgs: Also ich kenne ZTE auch schon seit einem Jahr, aber eben nur die Low-End Smartphones. Es ist hier nichts anderes als mit HTC, die wurden auch 1997 gegründet, aber sind erst seit 2007/08 in Europa bekannt.
 
@hhgs: ZTE tritt zum größten Teil auch nicht als Eigenmarke auf, es ist eher ein OEM. Viele Netzbetreiber-Geräte sind eigentlich ZTE Geräte. genauso die Geräte von nicht typische Mobilfunkmarken wie Medion.
 
Oh Gott! Ich bin mir sicher Samsung wird sowas noch vor ZTE bringen
 
@DANIEL3GS: Oh Gott! was für ein sinnloser Kommentar
 
Die Frage, die sich alle Android Junkies jetzt stellen, ist: Wird Android mit 8 Kernen ruckelfrei oder braucht das System sogar 16 Kerne :)
 
Ich vermute jetzt mal ganz spontan, dass sich die Konsumenten mittelfristig ab 1,2GHz Dual-Core eher für längere Akkulaufzeiten entscheiden würden als für noch mehr Kerne, wenn sie die direkte Wahl hätten ;-).
 
@markox: Wieso sollte sich beides ausschließen?
 
@floerido: Weils das bisher seit Jahren tut! Und bisher keine Besserung in Sicht ist. Mitlerweile machen neue Handys sogar mit NOCH weniger Laufzeit von sich reden! Aktuelles Beispiel: Nexus 4, Top Technik, schwaches Akku!
 
@floerido: Hey, ARM interessiert mich nicht genug um mich mit der Architektur tiefer auseinander zu setzten. Und was theoretisch sein müsste oder auch nicht sieht in der Praxis doch zur Zeit anders aus - oder nicht? Lange Rede kurzer Sinn, ich behaupte einfach mal ins Grüne, dass aktuelle single Core ARM SoCs mehr Akkulaufzeit bieten als Dual-Cores und dass Dual-Core ARM SoCs mehr Akkulaufzeit bieten als Quad-Cores. Folgerichtig müssten ARM Dual- und Quad-Core SoCs mehr Akkulaufzeit bieten als Octa-Cores,... und so weiter.
Warum das in der Theorie nicht so ist und in der Praxis eben doch? Da wirds dann technisch und etwas komplizierter. Zu berücksichtigen ist die Architektur. Ein A9 Kern sollte mehr verbrauchen als ein A15 Kern. Aber die haupt Kerne machen nicht unbedingt die Sparsamkeit aus. Was vielleicht noch wichtiger ist sind die Comapanion Cores, speziell angepasste, zusätzliche, niedrig getaktete spezial Kerne die bei geringer Auslastung übernehmen und bei denen jeder Hersteller sein eigenes Rezept hat. Damit könnte man vielleicht noch mehr Energie sparen, würde aber das Programmieren später verkomplizieren. (http://www.heise.de/ct/artikel/Vier-fuers-Handy-1379608.html). Letztlich schließt sich vielleicht in einigen Fällen beides nicht ganz aus, aber dann eher in Fällen wo z.B. von 2 A9-Cores auf 4 A15-Cores gewechselt wird. Was aber, wenn von 4 A15-Cores auf 8 A15-Cores gewechselt wird? Wie soll der Octa-Core da nicht mehr Energie verbrauchen müssen? Ja, man könnte den Takt kastrieren, aber macht das wirklich Sinn? Du siehst, so einfach ist das alles nicht. Und wenn man so im Internet die Rezensionen zu den diversen Topmodellen mit 2 oder 4 Kernen liest, dann kann man feststellen, dass wenn gemeckert wird meist die Akkulaufzeit kritisiert wird und man eher nicht zu lesen kriegt "mein Dual-Core packt NFS Most Wanted 2 nicht :-(".
 
ZTE wird aus Prinzip boykottiert, egal wie gut die Produkte sind!
 
@guythomaz: Ahja, klingt absolut logisch..
 
@GlockMane: Das hängt damit zusammen, dass ZTE ein chinesisches Produkt ist, und chinesische Produkte boykottiere ich sogut wie möglich. Mir passt die Art und Weise, wie sie sich auf der ganzen Welt ausbreiten, nicht. Dazu wird dort ohne Rücksicht auf die Umwelt produziert, was mich ebenfalls extrem stört. Nur um einige Gründe zu nennen. Deswegen boykottiere ich unter anderem ZTE.
 
@guythomaz: Fernseher, Pcs, Autoelektronic, da is überall Chinaware drin, Apple is 100% made in China, alle anderen Handys auch. Wenn nimmste denn bitte, der angeblich nicht aus China kommen soll?
 
@LivingLegend: Dass überall was drin ist, ist mir absolut bewusst. Trotzdem bevorzuge ich eine nicht-chinesische Firma.
 
Statt mehr Kerne rein zu packen sollten sie lieber stärkere Akkus baun und DDR3-RAM integrieren. Nur weil Octa besser klingt ist es nicht besser... Mein PC hat auch nur ein Quad-Core i7. Ist er dadurch schlechter?
 
@exotobias1: Es gibt einen Hersteller der große Akkus in seine Smartphones einbaut ;) Also mein Motorola Razr Maxx Hält locker 4 Tage!
 
Die machen echt so lange, bis die Akkus nur noch ne Stunde halten...
Muss man aufm Smartphone demnächst Videos mit Spuren schneiden oder wozu braucht man sowas? Besser mal stromsparendere Prozessoren entwickeln anstatt immer leistungshungrigere. Aber die Leut kaufens ja... aber sich dann nachher wundern, dass der Taschenwärmer nach nem halben Tag leergesaugt ist, wenn man 3x aufn Bildschirm schaut.
 
@guythomaz
ich denke es sollte mittlerweile jedem klar sein, das so ziemlich alle Handy / Smartphones in CHINA produziert werden ? Deshalb verstehe ich nicht warum man ZTE boykottiert wenn dass Netz das man nutzt durch diese aufgebaut wurde ? Wenn das ach so teuere Iphone in China produziert und und und. ..wird!
Ein paar Worte zum eigentlichen Thema- ich denke das Quad Core egal was man momentan aufgeladen hat völlig ausreichend ist, auch sollte man eine Spielkonsole mit einem Smartphone nicht verwechseln.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles