Microsoft soll 2013 seine Stores nach Europa bringen

Das Redmonder Unternehmen hat in den USA seine (realen) Läden mit Microsoft-Produkten vor dem Start von Windows 8, Surface und Co. massiv erweitert. Die Microsoft Stores sind offenbar recht erfolgreich und könnten demnächst auch nach Europa kommen. mehr... Microsoft Store Microsoft Store

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Diese, so genannten "Pop-Up-Stores" die Microsoft als saisonale Läden bezeichnet werden sind hierzulande als Bude auf dem Weihnachtsmarkt bekannt. Kostengünstig und zeitweise mietbar.
 
@BillyRayV: Hier gehts um richtige "Ladengeschaefte". Dort stehen dann die ganzen produkte zur schau - du kannst kinect spielen und man hat eine reihe von hardware dort stehen. zb tablets (mehr als nur surface) und Smartphones von htc nokia und samsung
 
@-adrian-: Wow! Das klingt ja wie die Aufteilung bei MM/Saturn usw. nur mit anderer Deko. Das wird toll! ^^
 
@noneofthem: Öhm.. nunja.. wer einen MS Store mit MM/Saturn vergleich, war noch nie in einem drin. Da kann MM/Saturn noch VIEL lernen, was Präsentation und vor allem kompetente Beratung angeht.
 
@HeadCrash: Ich wollte damit nur auf die Tatsache anspielen, dass die meisten Käufer da draußen heute eh nur Windows kennen und der Sinn solcher Läden zumindest nicht ganz ersichtlich ist. In den Staaten ist das etwas anders, da Apple da eine größere Konkurrenz darstellt (Desktop), in Deutschland ist das aktuell noch etwas anders. Zudem bezweifle ich, dass Microsoft die Geräte dann günstiger anbieten wird als MM/Saturn. Also muss man diese "Stores" dann wohl eher als "Storage" oder Werbeflächen betrachten.
 
@noneofthem: Da geb ich Dir recht, es geht um Werbung und die mehr oder weniger vollständige Übersicht über die MS-Produkte, die man bei normalen Händlern nur schwer hat. Für Surface z.B. wäre es aber ein riesen Gewinn, weil man sich das Ding dann auch mal anschauen könnte.
 
@HeadCrash: Das ist wohl wahr. Wobei man auch sagen muss, dass MM/Saturn heute für viele auch nur noch Orte darstellen, an denen man Produkte in die Hand nehmen und ausprobieren kann, bevor man sie im Internet bestellt und ich meine nicht die MM/Saturn-Webseiten.
 
@noneofthem: Bei dem großen Bild oben im Winfuture Artikel mit dem bunten Gedöns im Schaufenster, erinnert es eigentlich eher an Toys"R"Us. :-)
 
Mit eigener Hardware wäre das noch besser, nur bitte nicht solche uralte Technik wie beim Surface verwenden.
 
@desire: surface hat einen lahmen Prozessor und total schlechte Bildschirm Auflösung
 
@mandyz: Und dennoch reicht es für alles, was man mit einem Tablet so macht ;-) Auch wenn ich dafür jetzt sicherlich massenhaft Minus kassiere: beim Display geht es um mehr als nur die Auflösung. Aber die meisten gehen wohl nur noch nach Zahlen, sonst würden sich auch die Fernseher mit 600 Hz usw. nicht verkaufen.
 
@HeadCrash: Es wird nur leider immer wieder vergessen, dass das OS nicht alles ist. Haben die Geräte mehr "Power", dann ist das vor allem für App-Entwickler interessant, die mehr Leistung benötigen (vor allem Spiele). Klar braucht ein mobiles OS nicht zwangsweise eine QuadCore-CPU, 2GB und mehr RAM oder HD-Auflösungen, das gilt aber auch für Betriebssysteme auf dem Desktop. Erst mit den Anwendungen steigen die Hardwareanforderungen und daher ist es schon nicht unwichtig, dass auch mobile Hardware, die man heute kauft, leistungsfähig genug ist, dass man auch in einem Jahr noch etwas damit anfangen kann oder in sechs Monaten.
 
@noneofthem: Die meisten "Apps" bringen eigentlich nicht mehr als ein Lesezeichen im Webbrowser. Schon ganz schön absurd, dieser Hype um solche "Apps".
 
@Feuerpferd: Lesen bildet. Ich habe explizit Spiele als Beispiel genannt und ich meine damit Spiele, die aufwendige 3D-Grafiken darstellen und nicht Sachen wie Angry Birds.
 
@noneofthem: Der Nvidia Tegra3 bringt ja gerade mal höchstens das auf dem Desktop, was ein lahmer 5 Jahre alter Intel Atom Einkernprozessor mit Intel GMA 950 schon an Leistung gebracht hatte. Also zumindest für das Microsoft Surface RT hat es sich erledigt. Das Microsoft Surface RT wird aber ohnehin nur noch bis 2017 unterstützt.
 
@Feuerpferd: Mobile Geräte entwickeln sich allerdings aktuell vielfach schneller als PCs. Schau dir mal an, wo wir noch vor ein oder zwei Jahren waren und dann schau dir aktuelle Topgeräte an! Tegra3 war nur der Anfang.
 
@noneofthem: Ich war jedenfalls bitter enttäuscht vom Nvidia Tegra3. Mein alter Intel Atom Einkernprozessor mit Intel GMA 950 lieferte sogar mehr Geschwindigkeit auf dem Desktop. So lange Wartezeiten wie mit dem Tegra3 gab es da nicht. Bislang lohnt es sich nicht alte Netbooks zu ersetzen, die neue Welle an mobilen Geräten sind reine Geldverschwendung, da es keinen Fortschritt an Leistung auf dem Desktop bringt.
 
@Feuerpferd: Ich weiß nicht, woher du deine Informationen beziehst, aber meine persönlichen Erfahrungswerte und zahlreiche Tests auf verschiedenen Tech-Blogs sagen etwas anderes dazu.
 
@noneofthem: Eben, persönliche Erfahrungswerte. Das Tegra3 Gerät hat es nicht gebracht. Das mag Dir nicht passen, ist aber so.
 
@Feuerpferd: http://goo.gl/JFVQT
 
@noneofthem: lol xD
 
@desire: Ich kenne Tablets mit Ultra-mega-toller neuer Hardware die zum teil langsamer arbeitet als die des Surface :)
 
@Edelasos: welche meinst du genau?
 
@Edelasos: Klar ist das möglich wenn Software und Hardware Hand in Hand zusammenarbeiten. Allemal besser als jedes Android-Tablet ist es, aber wieso wurde im Surface ein Tegra-3-Chip verbaut? Die Technik ist dast 2 Jahre alt und nicht sehr leistungsstark, ich denke deshalb ruckeln einige Inhalte auf dem Surface.
 
Die selbe "Schlagzeile" wie jedes vergangene Jahr!
Mit der absichtlich zunehmenden chemischer und physischer "Verdummung und Vertrahlung" Europas wird es auch bald klappen!
Die noch dazu medial gewaschensten Looser werden sich auch bestimmt noch dort anstellen ...
Perverse Zustände wie in den USA....
 
Irgendwer muss ja die ganzen Schlecker Filialen übernehmen..
 
@stenosis: Endlich neue Jobs für die Schlecker Frauen!
 
@Feuerpferd: Tja der Staat will ja die Frauen in "Soziale" Pflegeberufe hinschieben. Selbst die Polen wissen was für ein misstand der Arbeitsbedingungen in Pflegeberufen in Deutschland herrschen und kommen erst gar nicht rüber. Ich slebst habe mit einigen Polen darüber gesprochen und die sagen das der Pflegeberuf in Deutschland ziehmlich Asozial ist.
 
Wenigstens hat dort der Name "Windows" noch eine Daseinsberechtigung.
 
Falls sich vor so einem MS Store mal eine Mitternachtsschlage bilden sollte, dann hoffe ich doch, dass die, wie bei Apple, pro Wartestunde 20€ Rabatt auf das neue Produkt geben.^^
Kommentar abgeben Netiquette beachten!