Filesharing-Versuch: Kind gerät ins Visier der Polizei

In Finnland haben sich Ermittler, die nach Urheberrechtsverletzungen im Internet suchen, durch ein offensichtlich unverhältnismäßiges Vorgehen gegen ein neunjähriges Mädchen äußerst unbeliebt gemacht. mehr... Filesharing, Bittorrent, Seeders, Leechers Filesharing, Bittorrent, Seeders, Leechers NRKbeta

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Es gibt ja doch noch gute Menschen auf dieser Erde.
 
@BrakerB: Ja, so verhalten sich eben intelligente Frauen.
 
@manja: Es gibt keine intelligenten Frauen! - Mal sehen wieviele Frauen diese Seite besuchen.
 
@elek-tron: Bleiben wir mal realistisch. Es gibt intelligente Frauen und Männer. Auf unserem Planeten existieren aber auch anders geartete, was beide Geschlechter betrifft. Also, ich bevorzuge hier weder Weibchen noch Männchen. - Zufrieden? :-)
 
@elek-tron: Du glaubst doch nicht ernsthaft, dass nur Frauen etwas gegen Mysogynie haben bzw. etwas dagegen sagen würden? Troll.
 
Hmm, meine Tochter wird bald 6 und beginnt gerade zu Lesen! Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, daß ich sie in gut 3 Jahren in irgendeiner Form unbeaufsichtigt im Netz surfen lasse. Davon abgesehen ist die ganze Polzei-Aktion natürlich auch vollkommen daneben, bei einem kleinen Kind. Lob an die Sängerin!
 
@Givarus: glaubst du wirklich du kannst 24 h auf deine Tochter aufpassen? Außerdem wie der fall hier ist kann es jedem gehen der nur mal einen torrent link anklickt. Aber was toll ist, dass du versuchst deine Tochter zu schützen und das ist das beste was du machen kannst.
 
@bigoesi: naja, im Moment ist alles was sie am Computer macht mit mir gemeinsam Ausmalbilder ausdrucken und dabei lernt sie mit der Maus umzugehen. Aber ich weiß auch, daß ich nicht ewig die volle Kontrolle behalten werde und werden kann. Nur mit 9 einen eigenen Laptop und alleine bei Google nach Songs suchen, nee ich glaub das hat noch ein paar Jahre länger Zeit sofern ich es kontrollieren kann. Und dann hoffe ich, ich kenne mich mit der Materie so gut aus, das ich zumindest technische Sperren einbauen kann, daß sie nicht alles darf. Torrents bekommt man bestimmt nicht ohne weiteres wenn man gescheite Jugendfilter aktiviert. Was sie natürlich bei Freundinnen u.s.w. macht werde ich nicht mehr kontrollieren können, das ist mir klar. Deshalb werde ich versuchen ihr die Gefahren zu erklären und mit ihr da drüber reden. Ich hoffe das klappt :-)
 
@Givarus: Viel Glück ;)
 
@bigoesi: Also ich finde ja das man einer 9 Jährigen keinen Laptop bzw PC geben sollte. Den Fehler machen aber viele, auch mit Spielkonsolen. Resultat ist doch nur das sich die Kinder dann schon früh an so etwas klammern und nahezu abhängig davon werden. Unter anderem auch weniger Raus gehen und weniger erleben als die Kinder aus früheren Generationen. Finde ich wirklich schade! Aber an sich hast du recht, 24h kann keiner aufpassen.
 
@Givarus: Ich denke mal das sich die Polizeiaktion in erster Linie gegen einen illegalen Kopierer (Versuch) richtete. Wer hinter diesem Versuch gesteckt hat, wurde erst im Nachhinein klar. Was wäre denn gewesen wenn man statt eines Kinderlaptops einen normalen Laptop gefunden hätte auf dem Kipos oder anderes illegales gewesen wäre. Dann wäre die Sache sicher hoch gelobt worden.
Das die Sängerin dafür bei dem Kind entschuldigt, finde ich allerdings lobenswert. Das macht kaum einer der sogenannten Stars
 
@skyjagger: Jajaja, wegen eines Filesharing versuchs wird ja auch sofort darauf geschlossen, dass Kinderpornografie auf dem Rechner zu finden sein könnte.
Herrlich wie mit diesen dämlichen Totschlagargumenten bar jeglicher Realitätsnähe die Utilatisierung von Staatsgewalt für die Interessen einer Industrielobby legalisiert werden.
 
@skyjagger: die content-mafia interessiert nicht, ob du kipos runterlädst!
 
@Givarus: zum ganzen braucht man nicht viel sagen, aber du brauchst dir da gar nicht so viele Gedanken machen. Mit einer ordentlichen Kindersicherung für den PC (seit Vista im System integriert) kannst du derartiges von grundauf verhindern. Ebenso die Inhalte die Angezeigt werden beschränken. Und einem Kind Administrativen Zugang zum System geben, ist sowieso nie eine gute Idee, da Kinder (oder auch Jugendliche oder ältere Menschen) viel zu leichtfertig Programme installieren und auch leichter auf Tricks herein fallen. - Was aber leider auch für viele Erwachsenen der Fall ist...
 
Na ja wenn Behörden übereifrig werden ist sowas vorprogrammiert.
 
@easy39rider: Was heißt Behörden, eher die Medienmafia.
 
@Kirill: Stimmt schon. Die Medienmafia hat es angeleiert aber die übereifrigen Polizeibeamten haben es ausgeführt. Die hätten ja auch sagen können das der Aufwand höher ist als der Nutzen.
 
@easy39rider: die polizei tut nur das, was die staatsanwaltschaft sagt. und wenn die was sagt, muss es die polizei auch machen.
 
@vires: Genau deswegen wird kein normaler, vernünftig denkender Mensch Polizist.
 
@JSM: Genau und jeder macht was er will. Es lebe die totale Anarchie. Ich möchte dein Gesicht mal sehen wenn deine Bude aufgebrochen wird und all deine Sachen weg sind. Die Versicherung wird nicht zahlen weil keiner den Vorfall untersucht. Kannst ja auch selber die Bude aufgebrochen haben.
 
@Kirill: Wer ist denn ins Haus eingedrungen? Das waren die Behörden! Normal müssten die den "Verwaltern" den Vogel zeigen das ist klar, aber übereifrig waren hier genauso die Behörden.
 
@easy39rider: Was ich hier bedenklich finde ist diese privatwirschaftliche Firma (CIAPC) die da ihre Finger mit im Spiel hat.
Denen würde ich es auch zutrauen "Fake"-Downloads einzustellen, die überwacht werden (Anstiftung zur Straftat?). Was auch zu der Story passen würde, von wegen das Mädchen hat den Song nicht bekommen.
 
@Draco2007: genau so wirds auch gewesen sein, ist ja nichts neues wie diese XXXX so arbeiten ;-)
 
@Draco2007: Das kann ich mir auch vorstellen. Die müssen ja Profit machen.
 
Wie wichtig war denn das Winnie The Pooh-Design für die Ermittlungen?
 
@Buetty: Damit man auch sicher sein konnte, dass es der Tochter ist ! Nein Spaß, keine Ahnung ^^
 
@Buetty: Da im Kapitalismus jeder unter Generalverdacht steht betrifft das auch Winnie Pooh, Da nützt ihm auch nicht sein honigbeschmiertes, grinsendes, Maul.
 
@Buetty: Rette sich wer kann! http://is.gd/OxpxrC
 
Herrlich, ich bekomme immer mehr den Eindruck, als hätte die Welt kaum andere Probleme wie Filesharing...
 
@jb2012: Haben wir auch nicht, Filesharing, Killerspiele und Terroristen.. Wobei Leute, die Filesharing betreiben und Killerspiele spielen, ja auch gleichzeitig Terroristen sind ;)
 
@jb2012: Sicherlich hat die Welt auch andere Probleme. Aber Filesharing ist auch eines. Auch wenn viele das anders sehen.
 
@skyjagger: aber sowas gab es doch schon immer schulhof kopien usw und dan darf man auch keine youtube usw videos anschauen weil man ja eine ilegale kopie sehen oder vieleicht auch runterladen könnte, will nicht wissen wie viele ilegale kopien jeder mensch auch die behörden mitarbeiter schon gesehen haben
 
" Dem Vater erklärte man außerdem, dass die Angelegenheit für alle Beteiligten weniger aufregend verlaufen wäre, wenn dieser gleich gezahlt hätte. " lol, wär das hier in DE auch möglich? Ich meine das war ja meiner Meinung nach ne zivilrechtliche Abmahnung! Das die Polizei selber dann einen noch mal daran erinnert das man doch hätte bitteschön zahlen sollen, also so als Drohkulisse und ist schon sehr verwunderlich. na wenn das hier auch so ist das gleich schwere Geschütze aufgefahren werden dann gute Nacht Rechtsstaat...
 
Wegen sowas nen Durchsuchungsbeschluss? Die Spinnen die Finnen ;)
 
Da zu kann ich nur diesen Link empfehlen http://www.e-recht24.de/news/tauschboersen/7334-abmahnungen-und-tauschboersen-haften-eltern-fuer-filesharing-ihrer-kinder.html
 
Längst wurde damit begonnen, sich Filme, Bücher, Spiele und Alben per torrent downzuloaden, deren Teilnahme zuvor erkauft worden ist (mit Nachweisen in Form der Medien und Einkaufszettel). "na wenn das hier auch so ist das gleich schwere Geschütze aufgefahren werden dann gute Nacht Rechtsstaat..." es ist so. Die Jäger sind bald die Gejagten. Längst werden sie gelockt, während sie glauben, zu verfolgen.
 
@peenemund: Es geht ja auch nicht primär um den Download, sondern um den bei Tauschbörsen gleichzeitig stattfindenden Upload, also die Verbreitung.
 
Den Kids muß man einfach nur zeigen, daß es Software in Form von Browser-Addons gibt, mittels derer man die Audiodateien extrahieren kann. Auch kostenfreie Desktop-Lösungen gleich FreeStudio kann man ihnen zeigen.
 
@peenemund: oder man zeigt ihnen wie Downloads von OCH funktionieren. Oder noch besser: man legt sich einen VPN-Account zu und lässt sie nur darüber ins Netz gehen, dann können sie laden was sie wollen und womit sie wollen.
 
@peenemund: Du meinst von Youtube? Gut bei Kindermusik und sonem blödsinn mag das noch gehen, aber für ernsthafte Musik bevorzuge ich dann doch eher FLAC.
 
@Aerith: Jedem das seine.
 
@peenemund: Und mir das Meiste. :<
 
Hierzulande wird ein solcher Fall schwierig werden, da der BGH höchstrichterlich erst vor Kurzem entschied, dass Eltern keine Schuld trifft, wenn sie das Kind ausreichend belehrt haben. Wenn sie das beweisen können, hat die Medienindustrie Pech gehabt, da das Mädchen minderjährig und hierzulande noch strafunmündig (< 14 Jahre) ist.

Super Reaktion der Sängerin. Ich hoffe für die Familie, dass die Sache damit vom Tisch ist.

Siehe auch http://winfuture.de/news,73037.html
 
@slauf: allerdings sei es ihr letztlich doch nicht gelungen, die Songs auf ihren Rechner zu bekommen. Deshalb kaufte sie sich die fragliche CD von ihrem Taschengeld. Allein der Versuch des Downloads genügte aber offenbar, um ins Visier der Fahnder zu geraten. die spinnen doch alle die mafia usw
 
Ich lese aus diesem Artikel eine Erpressung mit Staatlicher Hilfe. Wenn du nicht zahlst kommt eben die Polizei.
 
Die Verhältnismäßigkeit fehlt in diesem sowie anderen Fällen total. Für einen Euro werden Hunderte weitere Euros eingesetzt, damit der Täter dingfest gemacht wird. Ich selbst halte es auch für Wichtig das die Rechte, der eigentlichen Urheber, geschützt werden und trotzdem sind die Mittel übertrieben.
 
Iwie lächerlich das die überhaupt einen Durchsuchungsbefehl für nen paar Audiodateien rausgeben. oO Wenn einer nen dicken Server stehn hat und dauerhaft seeded ok aber nur weil einer versucht hat was zu saugen? Gibt wohl wirklich keine echten Verbrecher mehr.
 
@Aerith: nööö NSU lassen wir rumlaufen und dürfen weiter morden; ( dokomente werden vernichtet über jahre ) NAZIS dürfen ilegale sachen machen und symbole tragen, die totall verboten sind, kinderfixxx dürfen rumlaufen auch wenn sie schon x mal was gemacht haben, inetbetrüger dürfen xx mio leute betrügen ( briefgold, usw.)
aber kinder die versuchen mal paar musik datein zu bekommen die betrafen wir. mit wucher beträgen

will nicht wissen ob die leute von den behörden usw. nicht damals auch mal cd, musikkassette usw. kopiert haben oder für den amiga usw disketten ( ilegal ) weil sie unbedingt das haben wollten und keine xx DM ausgeben wollten (sicherlich ja haben sie) und genau die leute machen so einen aufstand 1 mal an die eigne nase fassen.

also NSU; NAZIS; KINDERFIXX ; INETBTRÜGER usw. betrafen da haben sie genug zu tun oder???
 
@dgvmc: Wie kannst Du nur NSU, NAZIS, KINDERFIXX und INETBTRÜGER mit Filesharern gleichsetzen. Ich würde die Kleine auf´s übelste verklagen. Sagen wir mal Schokoladenverbot auf Lebenszeit und jeden Tag Gemüse essen. Rechne mal hoch um wieviel die Mediamafia geschädigt wurde und das nur bei einem misslungenem Versuch. Ich würde die Kurze auf ein Internart schicken und ihre Schulpflicht auf 20 Jahre erhöhen. Aber mal im Ernst. Stell dir mal einfach vor, was für ne Fresse die Polizisten gezogen haben, als die einen Hello Kitty Schleptop aus dem Haus getragen haben. Unbezahlbar. Haste ein Plus.
 
@slavko: ich habe nur auf die arwort von ] Aerith am 23.11.12 21:06 Uhr geantwortet Gibt wohl wirklich keine echten Verbrecher mehr.
 
@dgvmc: Haste trotzdem ein Plus denn haste Recht.
 
Liebe Gemeinde,
Willkommen bei der Hexenverfolgung des 21. Jahrhunderts!
Euer neuer Inquisitor der weltweiten Rechteverwertungsgemeinde.
Das alter hat schon im Mittelalter keine Rolle gespielt, warum sollte das heute anderst sein.
 
Lob an die Sängerin - und dass die Medienindustrie nicht nur kein Herz, sondern auch sonst nichts Menschenhaftes an sich hat, ist ja nicht neu. Mögen diese Unmenschen eines brutalen Todes sterben - also alle, die es wagen, auch Minderjährige Kinder wegen der Droge (Musik), mit der sie sie angefixxt haben, zu verfolgen.
 
Ich würde sagen alt genug - Knast..
 
Schei.... Rechtevergraulgesellschaften.
Die müssen endlich aus dem land gejagt werden.
Warum lassen sich Künstler eigendlich noch "so" über den Tisch ziehen?? es gibt doch wesendlich bessere Möglichkeiten damit die Künstler an " Ihr " Geld kommen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles