Supercomputer: Fehlerquoten werden zum Problem

Mit zunehmender Leistungsfähigkeit werden Supercomputer auch immer anfälliger für Fehler. Allein schon statistisch muss deren absolute Zahl bei einer steigenden Menge an Komponenten nach oben gehen. mehr... Ibm, Supercomputer, Green Blue Gene Bildquelle: IBM Ibm, Supercomputer, Green Blue Gene Ibm, Supercomputer, Green Blue Gene IBM

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Find solche Themen immer sehr interessant. Ein großes System, welches sich selbstständig überwacht und bei Problemen reguliert.
 
Interessant! Spannend bleibt wo bzw wie weit das Potential reicht!? Ab 10^-17 geht die strenge Kausalität nach Heisenbergs Unschärferelation verloren.
 
@Revo86er: inwiefern hat heisenbergs unschärferelation hiermit was zu tun??
 
@larusso: Tja, das kann nur jemand beantworten der keine Ahnung hat wovon er spricht ^^
 
@DennisMoore: naja, auch wenn etwas anfangs sehr abstrus und zusammenhanglos erscheint, muss es das nicht tatsächlich sein. gerade wenns um physik geht, der grundlegendsten wissenschaft ;), hat das oft auch auf andere elementare dinge auswirkungen, die man sich erst mal klar machen muss. ;)
 
@larusso: Heisenbergs Unschärfe sagt auch aus, dass die Welt (=Wirklichkeit = Realität bzw besser Potentialität) nicht determiniert ist und grundsätzlich sehr offen ist. Nicht willkürlich offen, aber trotzdem sehr offen. Also wenn es irgendwann in der Mikroelektronik Wirkung ohne Ursache gibt kann ich ja nicht mehr damit rechnen. Siehe bei Interesse -> http://video.tu-clausthal.de/film/48.html. Heisenberg wird total unterschätzt, als er Einstein von seiner Relation berichtete entgegnete er "Aha und wenn den Mond niemand anschaut ist er wohl gar nicht da?!". Aber ja, das Doppelspaltexperiment funtkioniert im Vakuum auch mit Masseteilchen.
 
@Revo86er: ah okay. ja die heisenbergsche unschärferelation kenn ich. studiere das passende fach dazu. :D aber in dem zusammenhang war mirs nicht klar. und da fällt mir grade ein, dass ich davon in dem zusammenhang schon mal gehört habe. EDIT: das video hab ich schon mal irgendwann gesehen, trotzdem danke für den link. ;)
 
@larusso: Gerne! Ich bin ein großer Fan von Heisenberg. Habe seine Autobiografie gelesen und noch mehr von seinem Schüler und Freund Dürr. Endlich hab ich eine wissenschaftliche kontextorientierte Grundlage für ein holistisches Weltbild ;) -> Das Ganze ist immer mehr wie die Summe seiner Teile, nette Kooperation ;).
 
@Revo86er: ich bin ein großer fan von der physik bzw. physik ist meine leidenschaft. :D und persönlichkeiten wie heisenberg, planck, maxwell und vor allem einstein faszinieren mich auch. ;)
 
man muss ja erst den halben artikel lesen, um auf den strich zu kommen, dass es sich lediglich um fehler der komponenten handelt, nur um in der zweiten hälfte dann doch festzustellen, dass es sich durchaus um "inhaltliche fehler" handelt. also fehler, die mit den jeweiligen berechnungen zu tun haben. das direkt klarzustellen (+ eingehende beispiele! angeben) wäre überaus leserfreundlich sowie mal eine quelle anzugeben! EDIT: Quelle ist ja angegeben, mein fehler. trotzdem etwas verwirrend die verlinkung zur quelle, da sie erst mal suggeriert, dass sie nur über den computer von 2001 berichtet! generell eine quellenangabe explizit am ende der artikel wäre auch sehr zu empfehlen, so muss man nicht nochmal im text rumsuchen, bis man mal was kurzes blaues sieht!
 
"stellte beispielsweise eine Technologie vor, die beispielsweise ..."
 
Sowas könnte Microsoft doch ins Windows einbauen , eine Sicherung des RAM Inhalt 10 Sekunden bevor zu 70% ein erwiesener Blue Screen kommt ;) Man das lass ich mir patentieren , Billy Boy Gates ist jetzt bestimmt stolz auf mich.
 
@~LN~: Nicht nur der ist stolz auf dich. Ich bins auch. Ganz ehrlich.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen