Microsoft arbeitet ebenfalls an einer Cyber-Brille

Wie Google entwickelt auch das Redmonder Unternehmen derzeit offenbar eine so genannte Cyber-Brille. Das geht aus einem Patentantrag hervor, den Microsoft beim US-amerikanischen Patentamt eingereicht hat. mehr... Microsoft, Cyberbrille Microsoft, Cyberbrille

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ist sicher auch für Fußballspiele in der Bundesliga geeignet (manchmal werden da nämlich die Ergebnisse in dem Stadion, aus den anderen Stadien verdeckt (vorallem am Ende der Saison))! Wäre ein Fortschritt für Europa, weil dort Baseball nicht so verbreitet ist. Ein Transistorradio bräuchte man dann nicht mehr mitnehmen.
 
@Graue Maus: Weil es keine Smartphones mit Internet gibt, muss man Transistorradios mitnehmen... schon klar... ;-)
 
@klein-m: Du bist anscheinend nicht oft im Stadion. Wenn du mit 25000 anderen auf einer Südtribüne (ja, okay: DER SÜDTRIBÜNE) stehst, viel Spaß beim Sharen der UMTS-Wabe(n). Da ist nix zu machen. Mit iPhone 3G, iPhone 4 und aktuell mit Samsung Galaxy SIII ausprobiert. Kriege nicht mal ein paar Bytes durch Whatsapp... Und ich bin seit 15 Jahren T-Mobile-Vertragskunde - am schlechten E-Plus-Netz liegt es also nicht ;)
 
@Lay-Z187: naja..., und woher soll die Brille ihre Daten erhalten?!
Muss ja auch über ein Datennetz realisiert werden...
 
@Trimmi: Bis dahin hat jeder LTE - da ist die Problematik nicht so ausgeprägt.. auch wenn ich bezweifele, dass es im Stadion tadellos funktioniert... Dafür gibt es zu viele Störquellen, denke ich. Der UMTS-Lag würde so einer Brille aber auch nicht wirklich gut zu Gesichte stehen...
 
Microsoft entwickelt sich langsam aber sicher zum ultimativen Me-Too-Konzern.
 
@Friedrich Nietsche: Ich weiß nicht so recht. Weil real gesehen weiß man ja nicht wie lange die Idee schon existiert, und wie lange das ganze schon in der Entwicklung steckt. Aber selbst wenn kann es dem Verbraucher nur recht sein, weil Konkurenz belebt ja bekantlich das Geschäft.
 
@Tomarr: Man meldet erst ein Patent an, und dann entwickelt man...
 
@citrix no. 2: Ja gut, aber zumindest macht man sich ja vorher schonmal Gedanken über das Produkt, wie es aussehen soll, was es können soll und was es benötigt. Wenn man das alles nnoch nicht weiß kann man auch kein Patent anmelden. Von daher findet schon vorhher doch ein recht großer Teil der Entwicklung vor dem Patent statt.
 
@Tomarr: Was du meinst, ist eher die Forschung. Die Entwicklung beschäftigt sich dann mit der tatsächlichen Umsetzung.
 
@citrix no. 2: Na wir wollen doch nicht alles auf die Goldwaage legen, oder?
 
@Tomarr: öhm doch, weil heute Freitag ist :P ... schönes Wochenende ;)
 
@citrix no. 2: Ok, dir auch. Müssen wir denn jetzt definieren wann das WE anfängt wegen der Goldwaage oder geht das so? :P
 
@Friedrich Nietsche: Wusste man denn im Mai schon von der Googlebrille? Hab das grad nich so ganz aufm Schirm
 
@Friedrich Nietsche: Also bitte, als ob das jetzt so schnell gehen würde. Abgesehen davon, ist das mit einer Cyberbrille der Traum eines jeden Nerds, egal in welcher Firma er arbeitet. Daher wette ich, dass ein solches bzw. ein ähnliches Konzept sicher in Dutzenden Firmen auf dem Schreibtisch liegt. Und wie so oft: Konkurrenz ist wichtig!
 
@Friedrich Nietsche: Vor einigen Monaten gab es einen Leak zu Xbox-Dokumenten aus 2010. Du wirst es nicht glauben, aber bereits da war diese Brille drauf zu sehen. So viel dazu.
 
@Friedrich Nietsche: Entwickeln sich zu...? Ich würde sagen MS stand noch nie für eigene Innovationen.
 
@NoMaam: Kinect?
 
Gefällt mir etwas besser als die Google-Version. Rein optisch jetzt. Mir würde es sehr gefallen wenn die Brille per entsprechender Software auch auswertten könnte was man bei der Autoreparatur gerade anschaut und entsprechende Zusatzinfos wie Aus-/Einbau-/Reperaturanleitung einblenden könnte. Ich war der Meinung irgendwann mal von einer Entwicklung in dieser Richtung gelesen zu haben.
 
Ich tippe mal darauf, dass er nur um Patent-Trollerei geht, um andere Hersteller klagen zu können. Sollte aus dem Patent nicht spätestens in 3 Jahren ein Prototyp werden, sollte es sich in Luft auflösen. Microsoft macht so ein Brille doch höchstens nur, wenn einige andere Hersteller damit bereits den Markt fast gesättigt haben. (Siehe MP3-Player und Smartphone)
 
@Bitfreezer: Was heißt hier gesättigt?!^^ Für MS selbst eröffnen sich dadurch viele Möglichkeiten, vor allem im Gaming Bereich (xBox, Kinect usw.) Btw: Etwas ähnliches kommt bald auch von Apple http://goo.gl/Yaea9
 
@Bitfreezer: Nö, siehe o2 re5
 
Wie erbärmlich von MS. Die können nur kopieren und nachmachen sonst fällt denen nichts ein.
 
@Xelos: Auch für dich der Hinweis auf o2 r5
 
@Xelos: Das ist leider wahr und auch nicht erst seit gestern. Apple ist aber mittlerweile auch nicht viel anders. Letztlich kopiert jeder von jedem, aber aktuell kommen die besten Ideen, meiner Meinung nach, von Google.
 
@Xelos: Artikel wohl nicht gelesen was? Solltest du mal machen statt nur die Überschrift und Bilder anzusehen. Denn dein Vergleich war wie der Vergleich von Äpfel und Birnen. Von einer Brille mit Bildschirm träumen Leute schon sehr lange. Und da beide Brillen scheinbar eine komplett andere Funktionsweise haben werden frage ich mich in was du eine Kopie daran siehst. Zwei Unterschiedliche Produkte mit einer alten Idee. @Knarzi hast du da vll. nen Link? =o
 
@Iason: Erzählt es dem Autor der News falls die Überschrift nicht zu News passt! Lies die News nochmal komplett bis du die verstanden hast
 
@Xelos: Also machst du immer den Inhalt einer News anhand der Überschrift fest?
 
@Xelos: Mir ist es sowas von egal was die Überschrift der News ist. Tatsache ist das du scheinbar nicht fähig oder einfach zu faul warst die News zu lesen/verstehen. Ich wiederhole nochmal für dich: Beide Brillen haben eine komplett andere Funktionsweise und kommen in komplett anderen Gebieten zum Einsatz. Sprich: sind ganz andere Produkte. Und die Idee einer Bildschirm Brille gibt es schon seit ner Ewigkeit. Also was soll Microsoft kopiert haben?
 
@Iason: Es ist und bleibt die Kopie von eine Idee :-) Schön reden hilft nichts. Klar ist das die Idee mit der Brille schon ewig gibt aber erst jetzt hat sich eine Firma wirklich daran heran gewagt weil nicht sicher ist ob es zur Zeit technisch umsetzbar ist. MS hat gemerkt oh es ist technisch umsetzbar weil Google es macht, also machen wir es auch :-) PS: Ich lasse mich auf so eine kindische Diskussion wie: du hast die News nicht gelesen gar nicht ein! Ist nur ein Beweis dass die Argumente fehlen.
 
@Xelos: Das einzige was kindisch ist, ist dein Kommentar in [o5]. MS macht alles nach... soso. Ich sehe immer noch keine Gemeinsamkeiten beider Brillen. Im Gegenteil sogar, sollte diese Brille dann rauskommen wird MS was großes neues erfunden haben. Würde MS sämtliche Features oder das Konzept der Google Brille nachmachen würde ich dir zustimmen. Aber nur weil Google als erstes ihr Konzept einer Science Fiction Brille vorgestellt!! hat macht es sie noch lange nicht zum erfinder aller künftigen Verwendungszwecke von Brillen. Mal davon abgesehen das es noch keine Baupläne oder technischen Daten von der Google Brille gibt, wesshalb MS mal gar nichts hätte nachmachen können. Außerdem hat Knarzi Recht. Glaubs nicht? Google es. Natürlich war bei dem Leak kein genaues Konzept der Brille dabei, aber zumindestens die Idee hatten sie schon vorher. ^^ PS: Komm mal selber mit Argumenten warum MS erbärmlich und alles nachmachen soll. Trollen kann jeder, wie währe es mal mit selber was erfinden?
 
@Xelos: Mal abgesehen von Iasons Argumenten ist es rein technisch schon ewig machbar. Zu sehen bei vielen Amerikanischen Infanterieeinheiten. Das Headup-Display ist da schon lange im Einsatz und funktioniert ähnlich.
 
sollen sie sich doch mit google zusammen tun und gemeinsam eine doppelt gute brille entwickeln, als zwei inkompatible.
 
@freakedenough: Genau. Warum nicht gleich die Unternehmen zusammenlegen? ^^ Scherzkeks.
 
chuck norris auch,aber ohne brille!
 
"So wird im Patentantrag beispielsweise beschrieben, dass man das Gerät bei einem Baseball-Spiel (im Stadion) aufsetzen könnte. Auf dem in der Brille integrierten Display würden dann Zwischenstände anderer Spiele eingeblendet werden, aber auch Zusatzinformationen (Wurfgeschwindigkeit, Zahl der Pitches, etc.), letzteres als Überblendung des realen Bildes." Das hört sich wirklich interessant an! Wenn das auch beim Tennis geht, wäre das Ding gekauft!
 
Ich hoffe die bleiben alle auf ihre Spionage Brillen sitzen, wer sich so was kauft hat sie nicht mehr alle.
 
@fevil: Wieso, das? Die Googlebrille stelle ich mir für Downhillbiker, Skater und Wintersportler sehr praktisch vor. Aber auch für Fallschirmspringer und co. Die MS-Brille hingegen ist für Sportveranstaltungen sicherlich gut geeignet oder auch für das Militär, es gibt zwar da bereits HUD Systeme, aber die sind sicherlich noch verbesserungsfähig. Ich hatte auch mal gelesen, dass ein Scharfschützengewehr entwickelt wurde, das tatsächlich ein HUD besitzt. Grade da wäre solch eine Brill sicherlich sehr nützlich.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter