Streit bei TLD-Vergabe: Wem steht .amazon zu?

Im Zuge des Prozesses um die Vergabe neuer Top-Level-Domains (TLDs) durch die Organisation zur Verwaltung der Namensräume im Internet, ICANN, kommt es durchaus auch zum Streit zwischen Unternehmen und Staaten. mehr... Webseite, Domain, URL, Adresse Webseite, Domain, URL, Adresse

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Gott, was sollen diese schwachsinnigen TLD überhaupt... Ich beantrage nu auch .yourmama .wibblywobbly .punkt und .komma
 
@Slurp: Halte den Nutzen auch für total gering. Man spart sich ja nur das ".de" oder ".com". Denn für das, was man mit den neuen TLDs vor hat, gibt es seit jeher Subdomains. Also statt "forum.winfuture.de" wäre es nur noch "forum.winfuture". Welch lebensbereichernde Zeitersparnis :D
 
@Slurp: .punktkommastrich :-)
 
@craze89: .fertigistdasmondgesicht
 
@Slurp: Ist halt ein weiteres Betätigungsfeld für Anwälte. Und das ist der eigentliche Sinn dieser TLDs.
 
@Slurp: Die verdienen halt nicht schlecht daran, jede neue TLD bringt masssig neues einkommen, aus dem selben grund wird das PAtent system nicht aktualisiert. $$$
 
@Slurp: .punkt ist Doppelpunkt und der ist als Adresse nicht erlaubt :-)
 
Lächerlich. Wofür brauchen die eine eigene TLD?! Als ob man ohne die TLD nicht darauf aufmerksam werden würde und man keine Webseiten unter anderne Domains anbieten könnte. TLDs machen nur Sinn, wenn man auch unzählige Domains dafür anbieten wird, was in diesem Falle nicht gegen wäre. Sollen sie doch einfach Amazon freundlich fragen, ob sie eine Domain mit ".amazon" erhalten und gut ist.
 
@sushilange2: man sollte vllt auch den viel zu überzogenenen handel mit TLD mal endlich eingrenzen, denn sonst isses kein wunder, dass 2/3 aller TLD (behaupte ich nu einfach mal) nicht verfügbar sind
 
@sushilange2: amazon.amazon ist doch ne dolle domain!
 
Ich halte diese ganze Flut der neuen gTLDs eh für die größte Lachnummer seit Entwicklung des Domainsystems. Viel zu unübersichtlich und sie weichen das bisherige, wunderbar hierarchische System total auf. Mir ist klar dass Bedarf an neuen Domains und damit zwangsweise auch irgendwann nach neuen TLDs ist, aber wie das ganze durchgezogen wurde und wird ist einfach lächerlich. Bei uns hat zum Beispiel jedes Bundesland eine .de-Domain. Warum nicht also Subdomains dazu anbieten, anstatt .bayern, .berlin, .hessen und weiß der Geier einzuführen?
 
@zwutz: Weil man zu viel Geld hat
 
die neuen TLDs sind so unnuetz wie nochwas. Bringt ja bekanntlich nur suchmaschinen einen Vorteil. Merken kann man sich den ganzen spass nicht und raten kann man jetzt ja auch nicht mehr da die endung ja quasi alles sein kann. dabei ist es doch nicht so schwer und die bisherigen net com biz eu gov noch nicht mal richtig genutzt
 
Deswegen so allgemein und kurz wie möglich halten, wie es ursprünglich vorgesehen war: de., .at, .com, .net, .org usw.
Wer will schon .amazon eingeben? Oder das entsprechend verlinken?
 
und die DAUs gehen dann auf amazon.amazon.
Wenn ich da an den Firefox denke wird beim tippen eh schon alles soweit vervollständigt. somit lande ich mit play.g eh schon bei play.google.de
 
@FatEric: Wohl eher shop.amazon oder der gleichen.
Die faqs können die dann auf faq.amazon auslagern, etc.
 
@FatEric: Die DAUs geben Amazon.amzon in das Google-Suchfeld ein und klicken dann auf den ersten Link bei den Suchergebnissen.
 
@Karmageddon: Die DAU geben nur amazon im Suchfeld von google ein, würde ich mal behaupten.
 
Amazon.com wurde doch wohl nach dem Amazonas benannt... Das Aeltere Namensrecht sollte meiner Ansicht nach siegen.
 
@JanKrohn: Ja aber der Amazonas hat kein Geld!
 
@nutzer54321: Du möchtest doch jetzt nicht sagen Geld eine Rolle spielen könnte? ^^
 
@JanKrohn: Wir haben in der Schule mal 20 Minuten einer Stunde damit verschwendet, auszuarbeiten, dass es auch für "AMAZing ONline" stehen könnte. Dann haben wir bei Wikipedia nachgeschau...
 
Also ich sehe da den Internetshop klar im Vorteil, denn Amazon ist der Shop und AmazonAS ist die Region. Unterschiedliche paar Schuhe!
 
@User31085: Nicht im Englischen! Da ist der deutsche Amazonas eben der "Amazon" :)
 
@pandamir: OK, dann wird es schwierig ;)
 
@User31085: Ist nicht schwer Amazon also der Shop darf es nicht für sich beanspruchen.
 
generll sind solche tld's eher sinnfrei bzw. kann ich diesen nicht direkt erkennen. hoffe aber der konzern zieht den kürzeren...
 
Warum braucht Amazon die TDL? www.amazon.amazon sieht doch albern aus. Aber www.amazon.shop würde mehr Sinn machen. Und www.Yanomami.amazon würde zu einer Infoseite über Ureinwohner Amazoniens führen.
 
@Kobold-HH: Es geht auch nicht um amazon.amazon.

Sondern um de.amazon
kundencenter.de.amazon
dvd.de.amazon
elektronik.de.amazon

usw.
 
@sebastian2: DVD.de.amazon anstatt Amazon.de/DVD
-------------
Ja, sehr sinnvoll. Und so viele Zeichen gespart!
 
@Kuli: Mir ging es nicht um eine Zeitersparnis oder gar Zeichenersparnis, sondern um den Unsinn das man amazon.amazon oder bmw.bmw haben will.

Man will mit den Firmen als Domainendung eben genau was anderes erreichen und nicht sowas wie Kobold sagte.
 
Bei .apple streiten sich bestimmt auch Newtons Erben mit dem faulen Ami Apfel rum wem der nun als erstes auf die hohle Birne gefallen ist.
 
Sollen die sich eben .Amazonas holen. Problem gelöst.
 
Ich würde den Streit so lösen: .amazon geht an Amazon und .amazonas oder .amazongov geht an das Government Advisory Committee (GAC) und .amazoncoop oder .amazonorg geht an die "Amazon Cooperation Treaty Organization" (ACTO). So oder ähnlich könnte man den Streit lösen. Was meint Ihr dazu ???
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles