Windows 8 läuft derzeit auf einem Prozent der PCs

Windows 8 ist seit knapp einem Monat im Handel, bisher hat Microsoft aber nur eine Zahl dazu genannt, nämlich vier Millionen Upgrades, die man verkaufen konnte. Laut aktuellen Berechnungen läuft das neue Betriebssystem auf rund einem Prozent aller ... mehr... Microsoft, Windows 8, Werbespot Bildquelle: Microsoft Microsoft, Windows 8, Werbespot Microsoft, Windows 8, Werbespot Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
@Tintifax: Linux hat Windows schon sehr lange überholt. Server, Smartphones, Kassen, Automaten, Receiver...
 
@JacksBauer: Server: nicht wirklich, Smartphones: ganz klar, dank Android, Kassen: da würde ich fast gegenhalten, Automaten: glaube ich nicht, Receiver: vermutlich ja
 
@HeadCrash: "Receiver: vermutlich ja", ähm es gibt eine Receiver mit Windows also sind Linux Receiver ganz klar in der Mehrzahl "klugscheiß"
 
@BartVCD: Ich muss gestehen, dass ich es nicht genau weiß. Ich könnte mir vorstellen, dass es Receiver mit Windows CE oder Windows Embedded gibt. Meiner Erfahrung nach gibt es deutlich mehr Windows-Geräte, als man glaubt (z.B. Geldautomaten, Kassenautomaten, Bahnanzeigen, Steuergeräte in Verkehrsmitteln etc.).
 
@HeadCrash: nenne mir mal einen windows receiver
 
@Mezo: Die ganzen MediaReceiver von t-coms entertain müll sind windoof basiert
 
@cptdark: Falsch. Die Media Receiver von T-Entertain laufen auf Windows-CE-Basis. Man muss ja nicht immer alles verbal in den Dreck ziehen.
 
@DON666: muss nicht, aber in dem Fall tu ichs aus eigener Erfahrung ... jedenfalls sind die auf Windows-Basis, egal ob CE oder nicht
 
@JacksBauer: Kurz: Überall da wo der Benutzer nicht direkt mit dem System arbeiten muss.
 
@JacksBauer: Fritzbox und etliche TV´s sind auch Linuxbasiert.
 
@JacksBauer: Gähn... Und in Kaugummiautomaten hat Windows auch kaum Installationen! Hier ist die Rede vom "PC Bereich"
 
@Tintifax: die paketscanner von der dhl liefen mal mit windows. woher ich das weis? naja die dinger sind ständig abgeschmiert und mussten öfters mal neugestarten werden :)
 
@JacksBauer: Ist nicht schwer, irgendwo führend zu sein, wenn der Konkurrent auf dem Segment gar nicht aktiv ist. Und bei Server stimmt deine Aussage nur bedingt, denn nicht in allen Server-Bereichen ist Linux vor MS! Dies nur der Richtigstellung.
Mir persönlich ist es egal ob Linux oder sonst wer irgendwo führend ist, Hauptsache ich kann das System nutzen wo ich am besten finde. Diese Marken-Gehabe empfinde ich eher als sehr unreif du kindlich.
 
@Tintifax: Denselben Gedanken hatte ich auch gerade.
 
Mal gucken wie viele davon Windows8 wieder deinstallieren werden wenn sie erstmalvon den Kacheln genervt fühlen.war bei mir zumindest so.
 
@mandyz: Geschmackssache. Ich finde die Kacheln genial, wollte sie nicht mehr missen.
 
@mandyz: Man kann mit Windows 8 auch gut arbeiten, ohne großartig mit Kacheln in Kontakt zu kommen. Dann fühlt es sich für mich an wie ein Windows 7.5
 
@Runaway-Fan: joah und sollte man dennoch mal ein Startmenü brauchen, classic shell installieren und alles ist gut :D
 
@mandyz: Hab's auch schon wieder deinstalliert. Die Apps sind bei mir furchtbar langsam gestartet (mehrere Sekunden) und die Werbebanner z.B. in der Wetter-App gehen ja mal GARNICHT. Außerdem gabs häufig Abstürze beim Runterfahren des Rechners. Windows 7 wird also noch einige Zeit reichen müssen ;-)
 
@borbor: Die Wetter App hat Werbung? o.O Kann mich nicht erinnern ^^
 
@Knerd: Hier ist ein kleiner Artikel zu dem Thema: http://www.prad.de/new/news/shownews_alg6155.html
 
Hab gestern auch wieder Win7 installiert. ^^
Und hatte Win8 schon 'ne ganze weile drauf. Aber auf 'nem normalen Notebook hat man man meiner Meinung nach zu wenig Vorteile. Auch wenn ich mich über den schnelleren Bootvorgang den neuen Taskmanager, ... gefreut habe. So haben mich das hin- und hergewechsel zwischen NewUI (oder wie auch immer das jetzt heißt) und dem Desktop schon ziemlich genervt. Das ich aus dem Desktop immer mit ALT+F4 runterfahren (oder wie ein bekloppter mich überall durchklicken) musste genauso. Naja, wenn ich irgendwann 'nen Touchscreen, oder 'ner Maus mit Gestensteuerung habe, probiere ich Win8 nochmal aus. ^^
 
@Flipper87: Mal über "Power Button am Gerät drücken" nachgedacht?
 
@Slurp: Oder über Charme Bär> Einstellungen > Ein/Aus ;)
 
@Flipper87: Und genau das sind die Punkte, mit denen ich mich momentan noch schwer tue. Eine einfache Auswahl zwischen Classic und Metro beim Installieren hätte gereicht und alle wären glücklich. Die Apps mögen zwar für ein Tablet schön sein, aber auf meinem Desktop-Rechner gehen sie mir gehörig auf den Sack. Null Funktionen, unübersichtlich und umständlich. Ich möchte am Schreibtisch ganz normal meine Programme starten und nicht durch irgendeinen Automatismus (z.B. Dateiverknüpfung) in einer Fullscreen-App landen.
 
@tommy1977: deinstalliere die apps, wenn sie dich stören... zwingt dich niemand, sie überhaupt installiert zu haben.. programme starten geht doch haargenau wie seit 20 Jahren.. Was hat sich daran bitte geändert? Dateiverknüpfungen ist ne sehr schwache Ausrede. beim öffnen von Dateien, die mit Apps verknüpft sein könnten, wird vor dem ersten öffnen gefragt, mit welcher Anwendung oder App man sie öffnen möchte... Sry, das kann ich so einfach nicht gelten lassen
 
@Slurp: ICH weiß, was du meinst. Allerdings denke ich da auch an meinen alten Herrn...erzähl dem das mal. Der will einfach nur sein System bedienen, wie er es gewohnt ist und nicht ständig zwischen normalen Programmen und Apps hin- und hergescheucht werden. Es soll doch alles einfacher und übersichtlicher werden. Das sehe ich bein Win8 aber nicht. Wenn es schon versierte Nutzer anstinkt, wie soll dann mein 68jähriger Vater damit klarkommen? Ein Betriebssystem soll in meinen Augen nach der Installation einsatzbereit sein und nicht für Verwirrung sorgen und erst durch konfigurative Eingriffe "zurechtgebogen" werden müssen.
 
@tommy1977: Für normale Nutzer ist es besser. Die haben alles auf dem Startscreen und keine verschalteten Untermenüs etc. Meine Familie 3 Leute und viele aus meinem Freundeskreis haben den Desktop nicht vermisst.
 
@tommy1977: du, ich kenn das mit den "alten herren".. gut, bei mir isses ne dame.. hab meine 64-jährige mutter vor ner woche vor meinem rechner geparkt und kein ton gesagt... und naja, sie is in sachen IT nu nicht der hellste stern am himmel (um es vorsichtig zu formulieren) und es hat ganze 5 minuten gebraucht, bis sie wusste, wie sie zwischen ModernUI und Desktop hin und her schalten konnte, die Apps nutzen konnte ("uh, da gibts ja direkt Nachrichten. Und guck mal, das Wetter"). Joa... ^^
 
@Knerd: Das sieht in meinem Dunstkreis ganz anders aus. Wenn ich meiner Frau, die wirklich nur reiner Anwender ist, Win8 auf den Rechner packen würde, würde ich es samt Laptop schneller um die Ohren gehauen bekommen, als mir lieb ist. Ansonsten schimpft der Bekanntenkreis einstimmig gegen Win8. Sicherlich gibt es auch 1-2 "Abenteuer", die das System aus reiner Neugier und Aktualitätsbewusstsein installiert haben, aber so wirklich warm geworden bin ich damit noch nicht.
 
@Knerd: Ich zitiere mal "Der Webdesign-Experte Jakob Nielsen hat der neuen Benutzeroberfläche von Windows ein vernichtendes Zeugnis ausgestellt. Windows 8 sei "schwach auf Tablets, fürchterlich für PCs". Kurz gesagt: Win 8 wird der Flop schlechthin...
 
@karacho: Und weil ein Kerl das sagt muss ich das auch so finden?
 
@Knerd: Nein, nur du solltest nicht permanent Win 8 als Superduper-Betriebssystem hinstellen, was es definitiv nicht ist.
 
@karacho: Ich spreche immer von MEINER Meinung und meiner Meinung nach ist Windows 8 ein sehr gelungenes OS.
 
@karacho: Darf ich dich mal korrigieren? Was es DEINER Meinung nach nicht ist. Schön bei deinem eigenen Geschmack bleiben Kamerad.
 
@karacho: ein Webdesign Experte spricht über das Design eines Betriebssystems, scheint ja ein richtiger Experte zu sein ... Ich kann mir nicht Helfen meine ältere Bekanntschaft die schon Win8 haben sind mehr oder weniger begeistert, genauso die Frauenschaft. Man muss sich zwar umgewöhnen (das wird wohl der Hauptaufreg Grund sein) aber dann ist es einfach nur Praktisch. Wer mit dem Umschalten zwischen Modern Ui und Desktop nicht klar kommt sollte sich auf keinen Fall Windows installieren, das Startmenü funktioniert genau so !!!! Da ist also kein Weiterkommen , also direkt auf Linux wechseln !
 
@CvH: Das Startmenü benötigt nicht den ganzen Bildschirm, funktioniert also nicht genau so. Und ja, der Großteil der Privatanwender startet den Rechner, dann den Browser und das reicht dann auch. Denen könnte man auch ein Chromebook vorsetzen und die wären glücklich. Selbst ein Raspberry Pi mit Debian würde denen reichen, Hauptsache der Browser ist schnell.
 
@bgmnt: also bei Win8 brauche ich 2 Klicks um etwas aus dem "Startmenü" heraus zu starten, bei Win7 sind es mindestens 2 meistens 4-6 ! Wenn ich das Startmenü bei Win7 aufmache kann ich nebenbei auch nichts anderes machen oder surfst du im Internet dann machst du ein klick auf start und dann weiter Surfen dann wieder ein Klick ? Das geht da genau sowenig !Also was ist jetzt daran so schlecht ? 2 Klicks zum starten oder 4-5 ? An der Handbarkeit hat sich ja nichts geändert, ob nun Vollbild oder nicht ist in der Bedienbarkeit egal !
 
@Slurp: Jo, sicher. ^^

Aber hier gibts auch genug Scherzkekse, die den "Power Button" während der Vorlesung beim Banknachbarn drücken. Von daher ist die Funktion bei mir grundsätzlich deaktiviert.

Finde es trotzdem schade, dass man das "werksmäßig" nicht einfacher vom Desktop aus machen kann. Naja, wie auch immer. Muss sich halt jeder selbst ein Bild machen und dann entscheiden. ^^
 
@TheBNY: Ah gut, das mit der Charms Bar wusste ich nicht. thx ^^
 
@tommy1977: Jo, genau das war auch mein Hauptproblem. Auf 'nem Desktop finde ich das alles noch ümständlicher als unter Win7. Aber vielleicht kommmt ja irgendwann der Punkt, an dem ich Win8 nochmal installiere. ^^

Setze das System eh gerne mal neu auf. ^^
 
@CvH: Also ich lasse ein Video laufen, zum Beispiel bei Youtube, oder ich lese gerade einen Artikel, zum Beispiel bei Winfuture. Dies geschieht auf einer Seite des Bildschirms. Auf der anderen Seite des Bildschirms wird dann einfach ein anderes Programm gestartet, was ich gerade benötige. Allgemeine nutze ich RocketDock, weshalb alle wichtigen Programme sogar nur einen Klick entfernt sind. Und für selten genutzte Programme drücke ich die Windowstaste, gebe den Namen ein und Drücke die Eingabetaste, also gänzlich ohne Klick (und größtenteils ohne hinzuschauen). Wenn das im Vollbild ablaufen würde, wie bei dem Kachelbildschirm, könnte ich das Video nicht mehr sehen oder den Text weiterlesen. Also ich brauche wesentlich weniger Klicks als Du und werde dabei nicht mal von einem Vollbildkachelbildschirm unterbrochen. Wo ist nun der Vorteil dieser Kinderzimmeroptik?
 
@Knerd: die werbung ist glaub ich ganz rechts. da wo man also nie hin scrollt :)
 
@borbor: man kann es auch übertreiben.... ich wollte W8 auch nicht mehr missen...
 
@mandyz: sofern du die lizenz gekauft hast ist es ms egal ob du sie nutzt denn für ms sind die verkaufszahlen neben den userzahlen wohl eher wichtig was den komemrziellen erfolg angeht.. wenn von den upgrade lizenzen nachher wieder 50% zurückrollen auf win7/xp taucht dies lediglich in solchen statistiken wie genannt auf.
 
@Balu2004: Aus dem Grund werden auch andere Sachen für solche Statistiken herangezogen...
 
@mandyz: Von mir ein +. geht mir ganz genauso. Was soll der Quatsch auf einem Desktop PC? Selbst nach einigen Tagen Eingewöhnung eine Katastrophe für Leute, die mit dem PC arbeiten wollen. Für reine Consumer Endanwender (meine Freundin z.B.) mag die Bedienung einfach und gut sein, mir als Programmierer stehen die Haare zu Berge wenn ich eine Oberfläche mit der Maus bedienen soll, die für Touch geplant war. Könnt ihr alle sagen was ihr wollt, aber das ist ein Fakt. Die Oberfläche ist eine einfache Portierung von A nach B. (Mich persönlich erinnert das an die Portierung von Halo von xbox nach PC, war genau so schlimm. Manche Dinge lassen sich einfach nicht zufriedenstellend portieren!)
 
@touga: Ich programmiere auch und komme damit sehr gut zurecht. Finde es auch sehr schade das ich mir Windows 8 auf der Arbeit nicht installieren darf.
 
@mandyz: Also ich habe Windows 8 deinstalliert weil er bei mir auf einem NEUEN Rechner einfach nicht lief. Ist immer wieder abgestürzt.
 
Gibts hier jemanden, der mit dem Erfolg von Win8 gerechnet hat? Aber bitte ernsthaft.
 
@Skidrow: Stell die Frage dann nochmal, wenn der "Erfolg" auch wirklich da ist. Ein Prozent ist jetzt noch kein "Erfolg" in meinen Augen.
 
@Skidrow: Ehrlich gesagt, hatte ich eher an Convertibles und Tabletts gedacht. Aber auf einem Desktop Rechner? Dafür ist Windows 7 zu gut. Auf einem Notebook wiederum ist es sehr gut zubedienen, Vorrausetzung ist ein Multitouch-Touchpad, was eigentlich jedes NB hat.
 
@Skidrow: Dazu kann ich einen interessanten Beitrag mit dem Titel "Windows 8 is the new XP" von Ed Bott auf ZDNet empfehlen: http://www.zdnet.com/windows-8-is-the-new-xp-7000006095/ ...nach einem Jahr hat das (damals viel gehasste) XP nicht einmal 10% MA gehabt.
 
@witek: jaja wie war es gut als alle über die teletubbie wiese schimpften und heute gilts als super os
 
@witek: Mag sein, aber der Sprung von Win98 zu XP war deutlich größer als von win7 zu win8.
 
@Skidrow: Inwiefern?
 
@witek: Eine solche Frage ist von einem Moderator ist ehrlich gesagt peinlich. Win 98(SE) und XP haben außer dem Namen "Windows" keinerlei Gemeinsamkeiten bzgl. der technischen Basis. Deswegen konnten viele ihre alte Hardware nicht mehr weiter verwenden oder waren verunsichert, ob ihre Software damit noch läuft. Aus dem Grund wurde XP anfangs skeptisch berachtet von einigen Anwendern. Das ist aber eine komplett andere Situation als der Vergleich W7 W8, aus dem Grund ist der Beitrag im ZDNet, auf den hier immer wieder verwiesen wird, auch kompletter Mumpitz.
 
@witek: Inwiefern? Weil man sich praktisch eine komplett neue Hardware-Ausstattung zulegen oder ewig auf funktionierende Treiber für seine vorhandene Hardware warten musste. Für die Meisten war es damals ein Umstieg von DOS-Unterbau zu NT-Kernel und dazwischen lagen nun mal Welten. Der Vergleich von XP und Win8 ist daher völlig unangebracht. Das solltest Du eigentlich wissen.
 
@chronos42: FYI: Ich bin kein Moderator.
 
@witek: Ok, dann ein Autor, sorry, mein Fehler. Ändert aber nichts an meiner Aussage.
 
@chronos42: seit die user selbst über ihre software entscheiden gibts gemecker, der sprung von 3.11 auf 95 war bisher der größte für die user. damals haben aber nicht so viele gemeckert, weil die admins sich vorher eingelesen haben und die user einfach nur damit arbeiten mussten. seit übergang 98 zu xp sind die user aber im großen stil im internet vertreten und forcieren die negativmeinungen. die user interessiert ja sowieso nur was sie sehen, daher die meinung, vista und 7 wären nur neue skins für xp. das ist natürlich kompletter mumpits, findet aber bei den usern viel zuspruch. genauso ist es bei win8. die leute haben auch hier wieder angst vorm neuen und meckern erstmal, dann finden sie bestätigung und meckern zusammen noch mehr. genauso wird es auch wieder beim nächsten os sein. den beitrag von zdnet hab ich nich gelesen, aber braucht man auch nicht, um zu verstehen warum menschen über alles neue meckern.
 
@chronos42: Und es ist "peinlich", auf eine nicht besonders klare Aussage (re:5 ...ist aber kein Vorwurf) nachzufragen, was genau gemeint ist? Sorry, aber wenn du deinen Beitrag so beginnst, da hab ich schon gar keinen Bock mehr weiter zu diskutieren...
 
@witek: . Es ging um den Unterschied W98/XP und W7/W8. Die Frage, warum der Unterschied von 98 auf XP größer sei als von W7 auf W8 ist einfach peinlich. Das habe ich auch begründet. Aber stimmt, diskutieren muss man drüber nicht, habe ich auch keinen Bock drauf...
 
@DataLohr: Ähm...3.11 auf 95 war ein Sprung von DOS auf das erste "richtige" Windows als Betriebssystem. Vorher fungierte Windows als grafische Oberfläche und der gemeine User arbeitete vorwiegend über die Kommandozeile. So war das zumindest bei mir Anfang der 90er. Daher stellt dies den scheinbar größten Sprung in der Windows-Geschichte dar. Die größte Wandlung hat für mich der Wechsel von XP auf Win7 ausgemacht. Endlich gab es ein Enduser-freundliches 64bit-System, welches sich problemfrei bedienen ließ und moderne Techniken nutzte. Vista habe ich hier bewusst ausgelassen. ^^
 
@tommy1977: Vista ist von der Bedienung her, zu 7 sehr ähnlich.
 
@witek: Er hat aber Recht. Als Techie sollte man wissen wie krass der Sprung von 98 -> Xp damals war. Win 8 packste drauf, umgehst Metro und merkst als normaler user... nix ausser ne veränderte UI.
 
@Skidrow: der sprung auf xp ging auch von 2000 aus....der sprung von 7 auf 8 ist in jedemfall größer als von vista auf 7
 
@0711: Du bist also einnerhalb eines jahres druch 2 neue betriebssysteme gesprungen .. respekt
 
@-adrian-: nö wieso?
 
@0711: hmm kA.. vllt weil xp ein jahr nach 2k raus komm?
 
@-adrian-: 1 1/2 jahre bzw etwas mehr dauerte es bis xp. Mit 2000 hab ich aber ME parallel genutzt....allerdings hatte ich bei 2000 bis xp auf die beta gesettzt und etwas vor dem jahr 2000 mit eben jenem windows gearbeitet.
 
@witek:
Wir reden heute aber über komplett andere Rahmenbedingungen, nämlich über einen 2 jährigen Update Cycle. WinXP ist deswegen so erfolgreich, weil MS es über 5-6 Jahre nicht gebacken hat ein System nachzuliefern, was die Kunden zufrieden gestellt hat und dies erst mit Win7 2009 geschafft hat. Wenn man sich das Wachstum von XP ansieht, dann ist das relativ gleichmäßig, d.h. der lange Zeitraum und fehlende Alternativen begünstigen das Wachstum. Zumal der Artikel auch beschreibt, dass WInXP erst mit Servicepack 2 richtig gut wurde (stimmt), aber heute erreichen die OS gar nicht mehr Service Pack 2, zumindest wenn es stimmt was MS sagt. Dazu kam die XP-Reanimierung als der Vista Flop absehbar wurde (Netbooks). Aber 2012 ist nicht 2000. Anfang der 2000er war es für den Ottonormalverbraucher nicht so ohne weiteres möglich auf Windows zu verzichten um nicht den Anschluss an das digitale Leben zu verlieren. Heute geht das schon, dank Smartphones und Tablets (ohne Windows).
 
@GlennTemp: Das stimmt schon alles, klar. Allerdings finde ich die Zahlen jetzt gar nicht das wirklich Interessante an der Story, sondern die ersten Reaktionen von Nutzern und Kritikern auf XP. Das erinnert mMn schon ziemlich an die negativen Kritiken, um nicht Hass zu sagen, den es zum Thema Windows 8 gibt.
 
@witek: Das stimmt einfach nicht. Ich weiß nicht, wo diese Märchen vom angeblich verhassten XP immer herkommen. Unbeliebt war die Luna Oberfläche, aus gutem Grund. Aber XP war so flexibel, dass nach genau drei Mausclicks nichts mehr von Luna zu sehen war. Der Hass auf W8 hingegen ist absolut erklärbar, hätte MS Metro einfach abschaltar gemacht, wäre das kein Thema gewesen. W8 hätte sich auf dem Desktop durchgesetzt, Metro hätte vermutlich kaum jemand ausgewählt bei der Installation. Statt dessen hat MS genau das Gegenteil gemacht. Je mehr die Previewtester Metro abschaltbar haben wollten, desto mehr hat MS weiter "metrofiziert". Hier wurd ganz klar gegen viele Kunden gearbeitet, diese Ignoranz hat selbst MS Fans zur Weißglut gebracht.
 
@witek: XP war aber auch nicht stabil! Ich bin in der ersten Zeit von XP wieder runter auf Windows 2000, weil Bluescreens an der Tagesordnung waren. Mit SP1 wurds dann stabil, mit SP2 kamen dann jede Menge neue Features! Aber 2000 war auch kein System für jedermann, sondern damals immer noch 98!
Das dann 98 irgendwann abgelöst wurde, wenn man dessen Stabilität betrachtet, ist klar. Nur haben wir aktuell ein fantastisches System BEREITS vorliegen, mit dem es keine Probleme wie mit 98 gibt.
Wenn ich mir den aktuellen Saturn Markt hier im Ort ansehe! Kurz gezöhlt über 50% der Geräte noch mit Windows 7! Das war selbst bei Vista anders, wo schon nach kurzer Zeit im Markt selber nur noch Geräte mit Vista zu bekommen waren und eventuell einer Downgradeoption auf XP!
Zudem sind nach meiner Einschätzung gerade im Moment sehr viele Firmen beim Umstieg auf Windows 7 in Ihrer IT, sodass ich fast vermute, das 7 stärker steigen wird als 8!
 
@witek: MS wirft ein Produkt auf den Markt, in diesem Fall Win 8. Der latente Tenor lautet dann: "Sag bloß nix dagegen". Ein "Muß-oder Sollte-Gefallen" per Gruppendynamik. Dann Bashen irgendwelche "Experten" einen (un) bezahlten Blödsinn Man unterstellt einer (durchaus sachlichen) negativen Kritik oft inkompetenz, DAU-Verhalten usw. Das beobachte ich nicht nur hier. Mit anderen Worten, MS hat nun Win 8 und plötzlich sind die jenigen die es nicht so prickelnd finden nicht mehr Kritik- und Zurechnungsfähig, ja blutige Anfänger !? Win 8 mag ein gutes OS auf Tablets sein, aber wie viele meiner Vorschreiber schon sagten ist es auf dem Desktop für ebenso viele ein nogo.
Und dann den Sprung von Win 98 auf XP ist hier fehl am Platz, da der Unterschied von 7 auf 8 (im Kern) wesentlich geringer ist.
 
@LivingLegend: auch damals schon gingen die wenigsten bluescreens auf das konto des betriebssystems selbst.
 
@GlennTemp: die lange lebenszeit von xp ohne nachfolger hatte eher damit zu tun dass es nach xp einen security break gab in dem die komplette entwicklung angehalten wurde. Der nachfolger von xp ist weniger an den kunden als vielmehr am anspruch von ms so spät gekommen...
 
@Skidrow: MS wird mit Win8 auch Geld verdienen, aber erfolgreich wird es nicht. MS hat die Upgrades praktisch verschenkt und trotzdem nach einem Monat nur einen Marktanteil von einem Prozent. Die Upgrade-Willigen sind also durch, jetzt bleiben nur noch die verkauften Lizenzen durch neue PCs/Tablets. Die Firmenkunden werden nicht auf Win8 umsteigen, da sie gerade auf Win7 umstellen oder umgestellt haben.
 
@Skidrow: Ja, habe ich, bzw. ich rechne noch damit. Ich habe schon immer behauptet, dass der Erfolg von Windows 8 an der Verfügbarkeit "moderner" Geräte hängt. Auch wenn ich zu 100% davon überzeugt bin, dass man es gut auf einem normalen PC/Laptop nutzen kann (das mache ich schon seit der Consumer Preview), funktioniert es doch noch besser auf einem Hybrid-Gerät. Ich hab wenig Gründe, warum man auf einem normalen PC von Windows 7 zu Windows 8 wechseln sollte (wenn man nicht gerade eines der neuen Enterprise-Features nutzen will), ich sehe aber auch keinen Grund, von Windows 8 zurück zu wechseln, denn bei all meinen Erfahrungen läuft Windows 8 schneller und genauso stabil wie Windows 7 und den "ständigen Wechsel" zwischen Modern UI und Desktop kann ich leider auch nur sehr bedingt nachvollziehen.
 
@Skidrow: Definiere "Erfolg". Das System ist immer noch brandneu, da ist 1% auch nicht gerade schlecht. Vista zum Beispiel, welches als ein riesiger Mißerfolg gefeiert wird, hat auch einen Haufen Asche für MS gemacht, solche Mißerfolge hätte ich auch gern. Erfolg, oder nicht, ist doch immer Definitionssache.
 
Geschmack macht einsam. Schöne Grüsse aus der Minderheit (1,4%)! ;-)
 
@emantsol: Keine Sorge, du bist nicht alleine. Hier bei mir Zuhause sind alleine 4 Lizenzen in Betrieb (Meine Freundin = win8pro, ihr Bruder = win8pro, ich = win8pro + surface rt). Wieviel Prozent macht das denn eigentlich aus?
 
@TheBNY: @emantsol spricht von Linux, nicht von Windows 8.
 
@emantsol: In DE haben wir als "Minderheit" die 2% geknackt, lass uns feiern :D http://gs.statcounter.com/#os-DE-weekly-201245-201246-bar
 
@OttONormalUser: wie lange dann noch, bis sich "überall durchsetzt"? ;)
 
@Slurp: Bitte nicht, mit den DAUs und der Durchsetzung kommt die Malware, dann muss ich zu BSD wechseln ;)
 
@OttONormalUser: hehe ;)
 
@OttONormalUser: Weiche Ware zum malen gibt es auch auf BSD: http://www.freshports.org/graphics/kolourpaint/
 
@Feuerpferd: und die ist genauso gut und wird ebenso häufig professionell eingesetzt.... *ironie off*
 
@OttONormalUser: Kannst ja mal nen Kuchen bei Mozilla oder MS beantragen.
 
Interessant wäre der Vergleich: Wieviel Marketshare hatte Win7 zu diesem Zeitpunkt?
 
@NoMaam: Artikel gelesen?
 
@Runaway-Fan: Ich glaube er meint: Wieviel Marktanteil hatte win7 4 Wochen nach Start und nicht wieviel heute.
 
@Runaway-Fan: ich glaube du hast NoMaam`s Frage falsch verstanden. Er wollte wissen wie viel % Marktanteil Windows 7 hatte als es auch erst ein Monat auf dem Markt war. ;)
 
@Icetim: ok, dann sind es gem. dem Link von Knerd 4%. Wobei es Win7 ja auch sehr leicht gehabt hat bei so einem Vorgänger wie Vista. ;)
 
@Runaway-Fan: Vista war super. Es war nur leider Opfer von Leuten die über alles meckern. Und diese "Infos" wurden von Leuten aufgeschnappt die lieber mitmeckern anstatt selber was auszuprobieren. Ausserdem isses ja nicht die schuld von Vista das die Leute versucht haben es auf 10 Jahre alter Hardware zu installieren ... ;) ... Geschrieben auf Win8, greetings ^^
 
@Ðeru: kann ich nur unterschreiben
 
@Ðeru: natürlich ist auch die presse schuld das vista ein flop war .. ich kann dieses rausreden nicht mehr hören... vista lief auf neu gekauften pc's ok aber auf älterer hardware halt nicht .. warum geht man eigentlich immer davon aus das wenn ein neues os rauskommt man automatisch einen neuen rechner kaufen muss? .. das es anders geht zeigt doch windows 7 bzw. windows 8.
 
@Ðeru: Sehe ich anders. Ich erinnere mich noch an damals, als ich mit nem Kumpel zusammen Vista auf 3 Rechnern installieren wollte, sollt ein schöner Installierabend werden, aber was haben wir uns aufgeregt! Ich kann das leider nicht mehr alles genau erklären, weils zu lange her ist. Auf jeden Fall hat das installieren EWIG gedauert, sämtliche Geräte wurden nicht erkannt, das System lief saulangsam und vieles mehr.
 
@Balu2004: Sagt ja keiner. Aber die Masse kauft sich scheinbar den billigsten Stangenrechner und glaubt der schafft alles was in der Zukunft noch kommen wird. Warum? Weil die Werbung heute auch nicht sinnvoller ist als damals. GIGAHERTZ, RIIIIIIIESIGER Arbeitsspeicher, Wahnsinns Festplatte für 1mio Photos! Grafikkarte mit 1GB! ... Ist so, die Leute schauen nur auf das. Vor kurzem wieder mit einem geredet der meinte das ein Spiel auf seinem PC nicht geht, aber er hat ja 4gb ram und seine Grafikkarte hat auch 1gb! Das wird ja wohl reichen, weil mein Laptop hat ja auch nur 4gb ram und lächerliche 512mb Grafikspeicher und ist über 3 Jahre alt ... so meinte er. ... ... Ja bei dieser "Geiz ist geil"-Mentalität muss man sich halt öfter was neues kaufen. Du weisst ja, wer billig kauft, kauft doppelt ;) ... Naja und beim Sprung von XP zu Vista kann man sich durchaus erwarten das man seine Hardware aufrüstet. Liegen ja mehrere Jahre dazwischen! Oder sitzt du vor einem horizontal liegendem Desktop-PC mit Win95 Aufkleber? Oo Und das man sich bei 7 und 8 keine neue Hardware anschaffen "musste" liegt einfach nur daran weil heutige Hardware gnadenlos overpowered und zu Dumpingpreisen verfügbar ist! Einen 3570K Prozzi zB, gibts schon um lächerliche 200€. "Braucht" man PRIVAT mehr Power? Also der hält mindestens 5 Jahre ... oder zumindest bis zur nächsten Konsolengeneration.
 
@Ðeru: Super war Vista nicht, aber dennoch weit besser als es immer dargestellt wurde. Ich habe Vista von Anfang an genutzt, war zwar nicht begeistert, aber insgesamt auch nicht unzufrieden damit. Die größten Probleme wurden mit dem SP1 ausgräumt, damit konnte man dann schon arbeiten. Vista war XP, zumindest auf leistungsfähigen Rechnern, weit überlegen und nutzte die damals aktuelle Hardware auch sinnvoll aus. XP war z.B. für Multicore-CPUs eher schlecht geeignet.
 
@Ðeru:
Da is MS aber auch mit dran schuld, weil sie nachweislich ihren "certified for Vista" Sticker auf jedes Gerät kleben ließen, auch wenn das dafür gar nicht optimal geeignet war.
 
@GlennTemp: Die damals neu verkauften PCs waren zum Betrieb von Vista allemal geeignet. Das Problem war, wie weiter oben beschrieben wurde, dass jeder Trottel versucht hat, das OS auf seinem "Taschenrechner" zu installieren. Ich verstehe bis heute nicht, wie man bei der Nutzung von anspruchsvollen Programmen (Games, Photoshop oder Videobearbeitung) immer noch solche Sprüche wie "Den hab ich mir doch vor 4 Jahren erst gekauft!" loslassen kann. Aber sich aller 3 Jahre ein neues Auto kaufen, weil das bisherige ja schon zu alt ist.
 
@tommy1977: Bei mir lief Vista super, nur wenn man spielte brauchte man unbedingt 4GB Ram sonst konnte man es vergessen. Mit SP2 war und ist Vista ein echt gutes Betriebssystem. Das Problem war damals , wie du schon sagtest, dass jeder versucht hat Vista auf seiner Uralt Gammel-Hardware zu installieren was natürlich nicht funktionierte.
 
@Balu2004: Also Win Vista lief früher gut auf meinem Intel Pentium 4 2,4GHz und 1GB DDR1^^ Und das kurz nach der Veröffentlichung.
 
@NoMaam: http://www.netmarketshare.com/report.aspx?qprid=11&qpaf=&qpcustom=Windows+7&qpcustomb=0&qptimeframe=M&qpsp=122&qpnp=11
 
@NoMaam:
Man kann das rekonstruieren anhand der Daten von Knerd. Generell ist es so, dass Win7 vor Release auch schon viel weiter verbreitet war (an die 2%). Im Vergleichszeitraum nach dem Release kam es dann ungefähr auf 4%.
 
@NoMaam: Interessant wäre der Vergleich schon, allerdings darf man nicht verkennen, das der Gesamtmarkt sich seitdem grundlegend geänder hat. Damals musste heufig für neue Betriebssysteme und aufwendigere Anwendungen neue Hardware gekauft werden. Heute kann man ohne Probleme auf einem 5 Jahre alten Rechner Windows 8 installieren. Der Anwender ist daher gar nicht mehr so dazu gezwungen sich alle 2-3 Jahre neue Hardware kaufen zu müssen. Außerdem geht es Resteuropa (außer Deutschland) sowie den USA wirtschaftlich zur Zeit nicht grade gut. Ich denke die Menschen in Griechenland, Portugal und Detroit haben zur Zeit andere Sorgen, als sich einen Windows 8 Rechner zu kaufen. Der Anteil der Nutzer, die auf bestehender Hardware ein neues Betriebssystem installiert haben, war schon immer recht gering. Die meisten Anwender nutzen ihren PC wie heute so schrecklich sagt "out-of-the-box"...
 
@ijones: Ich versteh ehrlich gesagt nicht was du meinst. Einerseits meinst du Win8 kann man auch problemlos auf alten Rechnern installieren, andererseits sagst du wieder klar dass keiner Win8 hat weil sich kaum einer einen neuen Rechner kauft...
 
@NoMaam: Das sind doch zwei paar Schuhe. Die Leute, die auf bestehender Hardware ein neues Betriebssystem installieren war doch schon immer recht gering. Man darf ja von sich (Softwareentwickler) nicht auf Durchschnittsanweder schließen. Außerdem ist heute die wirtschaftliche Situation in vielen Ländern zugespitzter als zur Einführung von Windows XP. Klar kann man die blanken Zahlen vergleichen, aber man muss sie in einem größeren Kontext sehen, das war die Aussage die ich mit meinem Beitrag deutlich machen wollte.
 
@ijones: "Die Leute, die auf bestehender Hardware ein neues Betriebssystem installieren war doch schon immer recht gering." Würd ich nicht so sehn, kannst du das irgendwie mit ner Quelle belegen?
 
@NoMaam: Belegen kann ich das nicht, aber wenn man 20 Jahre in der IT beschäftigt ist und man auch mal Kontakt zu Nicht-ITlern hat, dann bekommt man den Eindruck. Also meine Großeltern, Eltern, Geschwister und Schwager haben noch nie ein Betriebssystem aufgespielt. Im Freundeskreis sieht es nicht viel anders aus. Zu Zeiten von OS/2 und Windows 9X durfte ich das bei dem einen oder anderen durchführen, heute reicht dazu einfach nicht mehr die Zeit. Anfang der 90er habe ich noch alle drei Monate mein System ausgetauscht. Mittlerweile hält bei mir ein Rechner auch mal 6 Jahre.
 
Ich hab meins in der VMWare mit Netzzugriff rennen (lizensiert). Nutze es aber deswegen jetzt auch nicht. Zuerst ausgiebig testen.
 
@windoof7: Wie ausgiebig testen, wenn du es vor dem Nutzen erst ausgiebig testen willst?
 
Wenn man "rundet" ist dies kein Fehler, sondern normal.
 
is halt echt Geschmackssache.... für Homeanwender ist Windows 7 sicherlich das bessere System. Mobile hat Windows 8 sicher seine Stärken.
 
1% MA von Win 8 sind 2% zuviel! Win 8? NEVER EVER!!!
 
@Roy Bear: Begründung?
 
@Knerd: trollen
 
@Slurp: Nehm ich nicht an ^^
 
@Knerd: Knerd, du bist n netter Geselle, definititv... aber du lässt dich viel zu sehr auf solche Leute ein ;)
 
@Slurp: Das nennt man Trolle trollen ^^ Ist sogar von oben abgesegnet :D Das Kompliment erwidere ich übrigens gerne :)
 
@Knerd: dann hab ich nix gesagt und behaupte das gegenteil ^^
 
@Slurp: ^^ Außerdem ist es ein netter Zeitvertreib wenn man grad was Erstellt o.ä. ;)
 
@Knerd: ist 9gag auch *fg
 
@Slurp: Ja stimmt :D
 
@Knerd: zu re:1 - ich hasse die Kacheloptik - egal wie schön Win8 schnurren mag - oder würdest du dir einen Wagen kaufen, der eine total besch.... - eidene Form und Farbe hat, nur weil die Motorisierung geil ist??
 
@Roy Bear: Das ist Ansichtssache. Daher vollkommen i.O. Für solche "Fälle" gibt es ja ClassicShell etc. ;)
 
@Roy Bear: Also nur wegen der Oberfläche auf ein sehr gutes OS zu verzichten habe ich ja schon immer für übertrieben gehalten, zumal es kostenlose Möglichkeiten gibt die klassische Shell von Windows 7 wieder zu bekommen. Aber wie Emotional, gespickt mit Kraftausdrücken, hier einige über Windows trollen, nur weil es eine andere Oberfläche hat, da fragt man sich doch echt was die mit ihren Kindenrn machen wenn sie mal schreien.
 
mit tools wie start8 o.ä. absolut zu empfehlen!! ... schnell und ohne spielereien in der gui... mir gefällts... aber mit den apps auf einem desktop-rechner kann ich absolut nix mit anfangen. wetter-app lol sorry... oder diese musik- oder email-app ?!?! das mittlerweile meterlange startmenü mit apps und desktop-programmen gemischt ist absoluter quatsch!!!!!!!!! aber egal, 30€ + free media center sind kein beinbruch
 
@hjo: Dann machst du was falsch. Du kannst relativ einfach die Apps rauskicken. Und die EmailApp ist echt angenehm, genauso wie die Musik und WetterApp. EmailApp erspart mir den Webmailer, Musikapp erspart mir den Desktop Mediaplayer und ermöglicht MIR Xbox Music Pass und die WetterApp ist der Ersatz für das Wetter Gadget.
 
@Knerd: richtig... scheinbar versteht es niemand: die apps sind eine option, keine pflicht
 
slurp, was soll diese aussage?! wer behauptet, apps nutzen zu müssen?!?! die sind da und man testet sie auch und auch wenn man sie nicht benutzt oder wieder runterwirft hat man seine meinung dazu. das hat nix mit "versteht niemand" zu tun !

@Knerd: das neue menü benutze ich nur dafür, um apps anzeigen zu lassen... soll ich jetzt bei allen desktop-programmen hingehen und "vom startmenü lösen" anklicken ?!
 
@hjo: Du kannst mehrere gleichzeitig auswählen.
 
@Slurp: Doch, sie sind Pflicht. Der Desktop ist nämlich auch eine App!
 
@Michael41a: Kein Plan, wieso ich überhaupt drauf antworte, aber: nein, der Desktop ist keine "App" im Sinn "Windows Store Application". Nicht alles, was ne eigenes Tile hat, ist auch ne App. Und dass der Desktop zu einem ausführbaren Programm gehört, ist schon immer so gewesen (explorer.exe) und hat sich auch nicht in Win8 geändert...
 
@Memfis: Auch an dich, warum?
 
@Knerd: Weil Windows 8 nunmal kein Desktopbetriebssystem ist, auch wenn Microsoft das gerne hätte. Außerdem ist die (nicht nur administrative) Bedienung eine echte Qual.
 
@Memfis: Ansichtssache. Auf einem Notebook ist die Bedienung ganz gut.
 
@Knerd: Klar und jetzt kaufen wir uns alle ein Notebook.
 
@Menschenhasser: Habe ich das verlangt? Ich sage lediglich das sich Windows 8 auf Notebooks gut bedienen lässt.
 
@Knerd: Windows 8 lässt sich auch auf dem Desktop gut bedienen wenn man sich einmal eingearbeitet hat. Und wenn man absolut mit Metro nicht klarkommt gibts immernoch Start8 oder Classic Shell. Aber ernsthaft warum lässt du dich auf diese Troll Kommentare überhaupt ein? :)
 
@xcsvxangelx: Langeweile, bzw. Zeit während mein Quellcode kompiliert ^^
 
@Knerd: Aja na denn xD

Irgendwie interessant zu lesen wie einige meinen, ihr Geschmack und ihre Meinung müsse auch für alle anderen gelten. Dann bleibt doch bei 7 oder Linux oder BSD whatever. Lasst denjenigen ihren Spaß und ihre Meinung die zufrieden sind.
 
@xcsvxangelx: Ein Betriebsystem das erst mit zusatzsoftware sich Optimal bedienen lässt ist doch ein Witz!
 
@Menschenhasser: Ich persönlich benötige keine Zusatzsoftware, ich habe nur auf Alternative Möglichkeiten hingewiesen falls jemand mit Metro nicht klarkommt. Aber hey warum diskutiere ich eigentlich mit dir ;-) Deine Meinung steht doch eh fest.
 
@Menschenhasser: Auch ohne zusatzsoftware bedient sich Win8 genauso wie Win7. OMG OMG man muss einen Mausklick mehr machen um zum Desktop zu kommen... \O/
 
@Memfis: Definiere mal Desktopbetriebssystem und erkläre warum Win 8 keins ist. Aber bitte keine Quatschargumente bringen. Danke.
 
Als wenn es Windows 8 erst ab Oktober geben würde. Bei Market Share und Co. sind auch die Beta und Preview erfasst. Dieser Blickwinkel über einen weit längeren Zeitraum lässt die Zahlen nicht ganz so strahlen. Aber Statistik bleibt eben nur Statistik und ist abhängig von dazugehörigen Webseiten.
 
@nowin: Im Artikel steht, dass es Ende Oktober 0,5% waren und sie sich in 2 Wochen auf 1% verdoppelt haben.
 
@Knarzi: Was im Artikel steht ist aus dem Blickwinkel des Verfassers. Fakt ist, Market Share z.B. erfasste die ersten Windows 8 Zugriffe ab Dezember 2011, also muss man den ganzen Zeitraum berücksichtigen. Mit Ende Oktober 2012 hatte Windows 8 einen Anteil von 0,41%, das hört sich natürlich weniger dramatisch an wie in 2 Wochen auf 1% verdoppelt. :)
 
Diese News hat einen Informationsgehalt von 1%.
 
@Karmageddon: dafür bringt sie ca. 30-50 % des heutigen Traffics ein, da sich die Leute in den Comments die Köpfe einschlagen.
 
Bin auch bei Win8 und muss mich mit etlichen Bugs herumschlagen. Hoffe auf baldige Updates, daher bleibe ich erstmal dabei.
 
@rancor187: welche bugs wären das? ernst gemeinte frage, denn ich hab hier bislang nicht ein problem entdecken können..
 
@Slurp: Windows 8 IST der Bug?

Kleiner Scherz ;)
 
@Slurp: Ich hab random freezes Wenn meine Monitore aus sind. ich schiebs mal auf die ATI. Im Eventviewer steht nichts
 
@-adrian-: Kuck doch mal nach neuen Treibern. Den Beta 12.11 beta 8 schon Probiert?
http://www2.ati.com/drivers/beta/AMD_Catalyst_12.11_Beta8.exe
Must auch die Caps mit installieren!
 
@dd2ren: Werde ich doch gleich mal die neuen treiber installieren. bin derzeit noch auf beta 4 unterwegs.Welche caps. die 12.10. cap 1? sollte man die generell isntallieren? hab bisher nie welche installiert
 
@-adrian-: Jo musst noch die 12.10 Caps nehmen , andere gibt's ja noch nicht ^^
Die Caps sollte man immer installieren da da auch Profile für Single Grakas drin sind. Unter Guildwars 2 merkt man das richtig was die Caps bringen mit dem 12.11er Treiber.
 
@rancor187: Habe auch keine Bugs, läuft alles bestens.
 
Meine Vertex 2 ist gestern, auf dem Windows 8 war, abgeraucht. Nun bin ich momentan wieder bei Windows 7 auf einer anderen Partition und ich muss sagen: Es kommt mir nun total abgespeckt vor. Ich glaube wenn man einmal Windows 8 richtig benutzt und die Vorzüge & schätzen gelernt hat, will man nicht mehr zurück. Zumindest geht es mir gerade so! Und die Minusklicker sind mir auch Wurscht :P
 
@Angel3DWin: Oje, das ist ja übel, dass Windows 8 SSDs kaputt macht. Das ist aber nicht mehr Zeitgemäß. Anständige Betriebssystem sollten so was nicht tun.
 
@Feuerpferd: OCZ-SSDs sind aber auch keine anständigen SSDs. Könnte es *eventuell* daran liegen? Also nicht, dass ich dir jetzt dein Weltbild zerstören will...
 
@Feuerpferd: was für ein unfug, das kann an sonnstwas liegen. Ich habe windows 8 auf zwei rechner seit einem 3/4 jahr laufen. Beide mit samsung 830 SSD. Also laber nicht wieder dum rum....
 
@Feuerpferd: Die Vertex 2 bzw. überhaupt die SSDs von OCZ sind bekannt dafür, gerne mal das zeitliche zu segnen...
 
Ich habe 139,- € für die 64 Bit Pro Variante bezahlt (Upgrade ging bei mir nicht. Ich hatte ein 32 Bit Win7) und nun muss ich halt damit leben. Nach meiner Meinung ist ein schnelles und effektives Arbeiten mit Windows 8 so nicht möglich. Ich nutze seit dem zweiten Tag (ich habe es wirklich versucht mit der „Modern UI“) classicshell (http://classicshell.sourceforge.net/). Nicht nur wegen dem Start Button, sondern weil ich so viel mehr einstellen kann und beim booten die Kacheln nicht mehr sehe. Weiter halte ich Win 8 für instabiler als Win 7. P.S.: Ihr könnt so viel (-) klicken wie ihr wollt, das ist meine Meinung und ich bleibe dabei.
 
@Superia: Ja siehste und hier hörst du das Gegenteil. Win8 lässt sich genauso schnell wie Win7 bedienen und hat sogar noch richtig gute Features die Win7 nicht hat. Die Zusammenarbeit zwischen Modern UI/Metro ist einfach super und ich würde mir freiwillig kein WIN7 mehr drauf hauen. Win7´ler können das nicht verstehen aber die Win8´ler die sich damit beschäftigt haben werden mich verstehen. Ich gehe nicht freiwillig wieder in die Steinzeit. Win8 ist einfach nur geil.
 
@Superia: So weit, so gut. Aber "ich halte Win 8 für instabiler als Win 7" mag zwar eine Meinung sein, aber sowas ist keine Meinungsfrage, sondern muss technisch belegbar sein, ansonsten ist die Aussage einfach Quatsch.
 
Von diesen 4 Millionen verkauften Upgrades kann man sich gleich gar nichts kaufen.. Nur weil es verkauft wurde, heißt es nicht, dass es dauerhaft zum Einsatz kam. Ich habe es auch gekauft, weil 15 Euro = geschenkt sind. Nach einer Stunde hab ich es aber wieder deinstalliert, weil es nur Rotz war.
 
@citrix no. 2:
MS ist es egal, ob du deren Produkt verwendest, solange du schön dafür bezahlt hast. Für ein wirtschaftliches Unternehmen zählt, ob du für das Produkt bezahlt hast und weniger, ob du es auch benutzt. Beispiel: Abendkleider, Schuhschränke, Filmsammlungen etc.. Marktanteil ist eigtl. nur eine heuristische Übung und sagt für wirtschaftliche Unternehmen nicht so sehr viel aus. Man kann auch mit kleinem Marktanteil große Gewinne machen (Apple).
 
@GlennTemp: Ja, da stimme ich dir zu. Allerdings wollte ich einfach nur anmerken, dass die Zahl wirklich nix wert ist .)
 
@citrix no. 2: Wer ist jetzt schuld? MS? Oder Leute die sich ein OS kaufen um hinterher zu merken das es nicht den Vorstellungen entspricht und doch nicht verwendet wird?
 
Ich habe Windows 8 nun auf meinem Desktop und Notebook installiert. Beide ohne Touch. Und trotzdem beide einwandfrei zu bedienen. Ich lehne mich aus dem Fenster und behaupte, dass jeder, der mit Windows 8 nicht zurecht kommt, sich ganz einfach zu wenig damit beschäftigt hat und nicht alle Funktionalitäten kennt.
 
@slic0r: Das sag ich als Linux-Nutzer dauernd, aber hören will es keiner ;)
 
@OttONormalUser: Ja hahaha! Mit dem Argument wäre Linux seit Jahren führend auf dem Desktop!
Fakt ist nunmal, das sich die breite Masse möglichst NICHT mit sowas beschäftigen will! Und genau da ist das Problem wie ich finde. Der X Knopf zum beenden hat sich seit Jahren etabliert.
Das von oben nach unten ziehen auf einer nicht sichtbaren "kante". Ich will gar nicht wissen wieviele davor stehen. Und Alt+F4 ist eher den Fachleuten bekannt ;).
 
@OttONormalUser: Weil bei Linux weniger die bedientechnische Umgewöhnung im Weg steht, sondern die verbohrten Linuxer. Ich sage Binärkompatibilität her und gut ist, innerhalb von nicht mal einem Jahr wären Treiberprobleme dahin.
 
@Kirill: Treiberprobleme? Hab ich mit meiner Hardware nur unter Windows, weil die Hersteller meinen man müsse mit jeder neuen Windowsversion auch neue Hardware kaufen. Und mit "dahin" meintest du so was wie in [21]?
 
@OttONormalUser: Hmm, mal ein Gegenbeispiel: Mein Drucker ist nun über 5 Jahre alt, mein Scanner auch fast. Als ich die Geräte gekauft habe, lagen Treiber für Windows98, Windows 2000 und XP bei. (Hersteller Canon) Ich nutze sie immer noch und habe aktuelle Treiber dafür unter Windows 7 64. Ich habe über mehrere Windows-Generationen verpasst, mir neue Hardware kaufen zu müssen. Unter den Linux Distributionen, die ich ab und an mal zum Spaß getestet habe, hätte ich diese Geräte längst verschrotten müssen.....
Ich will keinesfalls ausschließen, dass man sie dennoch irgendwie durch Gefrickel unter Linux zum Laufen bekommt. Aber warum soll ich mir das antun, wenn es unter Windows ganz einfach geht?
 
@chronos42: Also bringst du jetzt ein Gegenbeispiel zu meinem Gegenbeispiel, was sagt uns das? Ich könnte auch sagen, warum soll ich unter Windows Treiber suchen, bzw. irgendwelche Beta Treiber nutzen, wenn Linux die Hardware OoTB erkennt? P.S. Dürfte man das Model des Canondruckers erfahren? Für Canon gibt es ein eigenes PPA welches man relativ leicht einbinden kann.
 
@OttONormalUser: Das ist ein Canon IP5000 Tintenstrahldrucker. Der kam 2005 auf den Markt, ich habe ihn also sogar schon seit 7 Jahren. Der Scanner ist ebenfalls von Canon, ein LIDE 200(?) LED Scanner (genaue Typenbezeichnung habe ich gerade nicht), ca. 5 Jahre alt. Beide Geräte funktionieren immer noch einwandfrei, zumindest W7 64 wurde noch voll mit Treibern untestützt. Der Drucker hat außer (original) Tintenpatronen nie irgendwelche neuen Teile benötigt. Waren gute Käufe, ob Canon aktuell immer noch auf diesem hohen Niveau ist, weiß ich nicht.
 
@chronos42: Nur schnell ein Beispiel zu deinem Canon Drucker da ich auch vieles von denen hatte.. http://www.turboprint.de/printers_Canon.html . Ich habe mittlerweile auf Linuxfreundliche Firmen wie Brother, Samsung, HP ... usw. umgestellt, deren Geräte werden sofort erkannt und richten sich meist automatisch ein. Canon hatte auch Linuxtreiber nur sind diese schwer zu finden, da sie offiziell nicht existieren.
 
@chronos42: Deine Geräte sind wirklich Problemfälle, und Turboprint ist kostenpflichtig, was abzuwägen wäre. Das ändert aber nix daran was ich sagen wollte, nämlich dass man sowohl unter Linux als auch unter Windows Probleme mit nicht vorhandenen oder nicht mehr voll funktionierenden Treibern (In meinem Fall mit der SB-Soundkarte und 5.1 Ausgabe) haben kann. Darin sollten wir uns doch einig sein oder? ;)
 
@OttONormalUser: Da hast du vollkommen Recht, kein wöchentlicher Systemputz, keine Updateorgien vom System und einzelner Programme ... , aber manche stehen eben da drauf. :)
 
wie damals schon, einmal Vista übersprungen, nun halt W8, wieso sollte ich eigendlich auch wechseln wen eh alles 1 A läuft ? aber muss ja eh jeder für sich entscheiden was er macht daheim :)
 
Ich werde definitiv auf Win8 bleiben! Es ist einfach genial.
Das Zusammenspiel zwischen Metro und Desktop funktioniert echt super , im Hintergrund läuft die Skype,ICQ,Ebay und Mail App und man wird auf dem Desktop immer schön durch die Appz auf dem laufenden gehalten. Und weil ich es weiter oben gelesen habe, Win8 läuft ohne Probleme stabil und sauber und die Appz starten in 1-2 Sek. Windows selbst bootet extrem schnell , bei mir 20 Sek ohne SSD. In jeder Hinsicht ist Win8 eine Bereicherung für den PC. Gibt aber immer welche die wie damals bei XP nichts neues haben wollen und die sind selbst schuld. :D
Ich habe zumindest durch Win8 nur Vorteile und keinen einzigen Nachteil.
Und nach und nach kommen auch langsam die Kumpels und Familie in Schwung und upgraden auch auf Win8. Ich denke also dass es in Zukunft auch wesentlich beliebter werden wird.
 
@dd2ren: puh.. als ob programme vorher keine meldungen auf dem desktop ausgeben konnten. also ist zwar toll dass du windows 8 toll finest aber hier irgendwelche features anzupreisen die es schon jahre auf windows gibt ist ein witz
 
@-adrian-: Klar konnte ich mir auch appz unter 7 Installieren aber so ist es komfortabler. Mal davon abgesehen das Skype unter Win8 tausend mal besser aussieht als unter Win7.
 
@dd2ren: skype kann ich genauso unter windows 8 installieren ..dafuer brauch ich keine apps :) und wieso ist es so komfortabler? weil es den ganzen screen oder ein teile deines dcreens fuellt? kannste mit win7 auch. nur das fenster an eine seite schieben:) kannste aufm dualscreen die notifys auch auf den 2. bildschirm bringen. das waere mal nen feature
 
@dd2ren: leider funktionieren diese notifies nicht immer ... und ich habe keine Lust ein ICQ-App zu öffnen die den ganzen Bildschirm mit den Nachrichten füllt....selten so eine hässliche Lösung gesehn...
 
Ich werde heute mein Downgrade auf Windows 7 vorbereiten. Windows 8 macht sehr viele Probleme mit meiner angeschossenen Perepherei. Der Drucker druckt nach dem aha effekt, der Scanner funktioniert gar nicht, der nvidia Grafikkarten Treiber stürzt mehrmals am Tag ab. Sowas hat es untr 7 nicht gegeben.
 
@wasserhirsch: Keine Ahnung was ihr mit euren Kisten alles anstellt aber ich drucke ohne Probleme und bei mir ist unter Win8 noch nichts abgestürzt. Läuft einfach bestens.
Vielleicht solltest du mal nach neueren Treibern schauen für deinen Drucker! Denn nicht immer ist MS dran schuld wenn der Treibersupport Mist ist. Auch gibt's überall ein neues Bios mit Win8 Support. Schon gemacht? Bios ist bei mir immer aktuell auch wenn ich nicht glaube das es damit was zu tun hat.
 
@dd2ren: Ist bei mir halt nicht so.
 
@wasserhirsch: Keine ahnung was du fuer peripherie hast aber wie du selbst erkennst liegt das Problem hier nicht an Windows :)
 
@-adrian-: Jede perepherei ist zumindest Windows 7x64 supported.
 
@wasserhirsch: Hast du nen Update gemacht oder die treiber alle neu installiert
 
@wasserhirsch: Rein von der Systemstabilität und Geschwindigkeit her ist bei mir alles bestens. Aber wie dd2ren schon schrieb...keine Ahnung, was manche so verbaut haben. Ich habe eine relativ umfangreiche Peripherie und alles wurde sogar auf Anhieb erkannt (G19, G700, iP6700D, XBox360-Pad, G27, DX3800, 560GTX-Sli...). Und abgestürzt ist auch noch nix.
 
@wasserhirsch: Rein von der Systemstabilität und Geschwindigkeit her ist bei mir alles bestens. Aber wie dd2ren schon schrieb...keine Ahnung, was manche so verbaut haben. Ich habe eine relativ umfangreiche Peripherie und alles wurde sogar auf Anhieb erkannt (G19, G700, iP6700D, XBox360-Pad, G27, DX3800, 560GTX-Sli...). Und abgestürzt ist auch noch nix.
 
@wasserhirsch: Rein von der Systemstabilität und Geschwindigkeit her ist bei mir alles bestens. Aber wie dd2ren schon schrieb...keine Ahnung, was manche so verbaut haben. Ich habe eine relativ umfangreiche Peripherie und alles wurde sogar auf Anhieb erkannt (G19, G700, iP6700D, XBox360-Pad, G27, DX3800, 560GTX-Sli...). Und abgestürzt ist auch noch nix.
 
Gier-Erwartungen nicht erfüllt? Schade ...
 
Ich verstehe immer noch nicht was an windows 8 scheiße ist. es läuft genau so gut wie windows 7, wen nicht noch besser. naja Haters gonna Hate.
 
@csch: Weils keine Sau braucht zum einen und weil Kacheln für viele nur auf den Boden und nicht auf den Bildschirm gehören. Dazu kommt das man erzählt bekommt weils den Kack jetzt gibt müsse man ihn auch haben. Willste noch mehr Gründe die Win 8 Abneigungen erzeugen ?
 
@Nobodyisthebest: Das ist KEIN argument für mich. ich nutze die Kacheln gerne, kacheln gab es schon seit XP zeiten im Explorer, die wurden jetzt nur ans Startmenü angepasst. Und niemand wird dazu gezwungen die Kacheln zu verwenden. windows 8 macht einiges besser als windows 7 und wirkt Ausgereifter.
 
@csch: Die Qualität an sich interessiert aber 90% der Nutzer nicht. Denn dafür bringt 7 einfach noch zu viel Qualität auf um so nen großen Unterschied für die Masse fühlbar zu machen oder überhaupt nen Kaufanreitz zu bieten. Zum anderen sind die Kacheln nicht mit Win 8 Mitteln vollständig aus dem System zu entfernen bzw. zum schweigen zu bewegen ohne das man die Registery wie ein Kochbuch lesen kann. Win 8 wird zwar kommen aber nur dadurch das wenn ein Gerät kaputt geht und man ein neues braucht und es nix anderes mehr an Windows gibt als Windows 8 und es auch von den Geräteherstellern sicher schneller als einem lieb ist keine Windows 7 Treiber mehr geben wird. Also wird man letztendlich auf Win 8 irgendwann gezwungen. Aber rein aus den qualitativen Gründen anzunehmen Win 8 würde gekauft werden müssen ist ne riesen Fehleinschätzung
 
Ist das so schwer ? Man nenne mir einen plausibelen Grund sich Windows 8 bzw. einen PC mit Windows 8 zu kaufen wenn man einen funktionierenden Windows 7 PC hat der für Office und Internettätigkeiten mindestens die nächsten 5 Jahre noch ausreicht ? Scheißen wir mal auf Sicherheit die Interessiert den Durschnittsuser nämlich nicht, zumindest solange nicht bis der Win7 Support ausläuft.
 
also ich nutze noch Win7, liegt auch daran das mir win8 einfach nicht gefällt. Werde aber sowieso bald umsteigen auf OSX, deshalb bleibt dann Win7 im Bootcamp noch aktiv.
 
Mhm habs noch im Schrank liegen wegen dem Angebot ;-)
 
Damit wird Win8 das sicherste OS. Bei 1% Nutzer lohnt es sich nicht nach Angriffsschwächen zu suchen. Gut, gut, ich weiß es ist ja auch einer aus der DOS Familie ... :D bisschen Spaß ...
 
ich find win 8 mit einem grossen touchscreen super! ersparst das fitnesstudio und kriegst trotzdem oberarme wie ein bodybuilder!
 
Hab Win8 Pro 64x auf meinem Lappy zum testen, nach zwei Tagen mehrstündiger Benutzung komm ich auch ganz zurecht und es hat echt viele Klasse Funktionen.

Dummer Nachteil: Wie schon so oft erwähnt -> erstmal finden die Funktionen. Das man z.B.n ein Fenster am oberen Rand packen kann und dann nach unten wegziehen kann zum schließen wusste ich nicht. Oder eben mit gleicher Funktion zwei Fenster parallel andocken lassen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Windows 8 Pro im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Forum