Sonys Ultra-HDTV kommt mit 4K-'Liefersystem'

Fernseher mit einer so genannten 4K-Auflösung, also mit 3840 x 2160 Pixeln, sind nach Vorstellungen der TV-Hersteller das nächste große Ding im Wohnzimmer. Eine Frage ist aber nach wie vor offen: Wie kommen die entsprechenden Inhalte auf das Gerät? mehr... Sony, Fernseher, 4K Bildquelle: Sony Sony, Fernseher, 4K Sony, Fernseher, 4K Sony

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Woher kommt die Namensgebung 4k?
 
@-adrian-: 4 x Full-HD
 
@jigsaw: Haben die da einfach mal gerundet..tz..erklaert mir aber nicht die vertikale von 2160
 
@-adrian-: das Format an sich ist immer das selbe. 1920x1080 ergibt 1,77778 (16:9), wie auch 3840x2160. Ergo kann die Höhe immer ausgerechnen werden.
 
@TurboV6: es interessiert doch gar nicht das Format. Es interessiert die Anzahl der Pixel die du in der Vertikalen zaehlen koenntest
 
@-adrian-: les nochmal. Und denk dann bisschen nach.
 
@TurboV6: und was erklaert es mir dann. dass ein seitenverhaeltnis nichts mit der qualitaet des movies zu tun hat?
16x9 pixel ist naemlich auch 16:9 ... film waer halt eher so minecraft style
 
@-adrian-: Wenn Du die Angabe von 4K hast, was eben diesmal die Horizontale statt die Vertikale darstellt, dann kannste immer das Gegenüber mit nem einfachen 3 Satz aus der dritten Klasse ausrechnen. Soviel zu Deinem Satz "erklaert mir aber nicht die vertikale von 2160": es gibt immer einen Zusammenhang.
 
@-adrian-: Der Standard wurde letztens festgelegt. Vor paar Wochen ca.
 
@-adrian-: oder die 3840 x 2160 Pixeln sind fast an den 4000 und k = 1000 -> 4000 :D
 
@-adrian-: vermutlich daher, dass die Breite des Bildes nahezu 4 Tausend Pixel hat. Für Full HD wird ja auch 2K gesagt. Denke ich zumindest. @Edit: die Vertikale ist immer die gleiche, weil es immer ein Seitenverhältnis von ~1.78 haben wird, wie 720p, 1080p etc.
 
@divStar: ne zu full hd wird 1080p gesagt
 
@-adrian-: 1080 wird dazu gesagt - Full HD kann nämlich auch 1080i sein (interlaced). Allerdings ist die 1920 maßgebend für 2K ^^
 
@divStar: Du sagst die vertikale ist immer 1.78.. hier gehts doch aber eigentlich um die pixel in der vertikalen und nicht um das seitenverhaeltnis
 
@-adrian-: ja - das stimmt. Nur ist das Seitenverhältnis immer ~1.78, das heißt man braucht die Vertikale gar nicht angeben, weil man sie mit diesem Faktor errechnen kann. Deswegen reicht z.B. die Bezeichnung 2K oder 4K (oder 8K) aus.
 
@divStar: Die Vertikale anzahl ist doch aber massgeblich fuer die namensgebung von 720 und 1080. War hier einfach 2160 zu kompliziert und man wechselt auf die horizontale und rundet dann noch auf
 
@-adrian-: Ne, ne - ich denke, dass man es auch mit 2160p bewerben wird. Und eines der beiden wird sich dann eben durchsetzen (2K hat sich z.B. nicht so durchgesetzt - aber wenn man von Kinoleinwänden spricht, wird oft von 2K im Vergleich zu 4K Beamern gesprochen).
 
@divStar: Full HD ist 1080p, 1080i ist nur HD ready, das ist der Unterschied zwischen interlaced und progressive. Das eine sind Halbbilder, das andere Vollbilder.
2K steht für eine Auflösung mit 2048px und 4K wird eigentlich für eine Auflösung mit 4096px verwendet. Die Fernsehhersteller bedienen sich nur des Begriffs und runden wie in diesem Fall tatsächlich auf.
 
@robhoeppner: So weit ich weiß kommt das aber auch nicht ganz hin. Denn eigentlich gibt es keine Definition für Full HD und HD Ready. Es gibt nur HD und nicht HD. Alles andere sind eher so Marketingtricks.
 
@divStar: Ich glaube nich, dass diese Fernseher mit 2160p beworben werden, da es nach keiner unglaublichen Verbesserung klingt. Aber das muss man ja suggerieren, deshalb wird nun 4K benutzt, klingt anders, soooo fortschrittlich :D
 
@robhoeppner: das stimmt nicht. HDReady schreibt eine Auflösung von 1280x720 und einen HDMI Anschluss mit HDCP vor. Alles darüber (auch FullHD) ist HDReady.
FullHD beschreibt eine Auflösung von 1920x1080. Auch 1080i ist FullHD!
 
@-adrian-: Ja, 2160p wäre zu umständlich auszusprechen gewesen, im Vergleich zu 720p oder 1080p. Dazu gab mal einen Artikel zur Namensgebung auf golem. Es wurde sich daher für 4k entschieden, weil in der Breite fast 4k Pixel erreicht werden.
 
@divStar: Denke nicht das mit 2160p beworben wird. Es wurde sich ja extra gegen den Namen als Standard entschieden, da es sich einfach sehr umständlich aussprechen lässt, im Vergleich zu 720p oder 1080p. Also entweder 4k oder UltraHD(Was ja der eigentliche Name des Standard ist).
 
@-adrian-: siehe [re:1]: Das vierfache von Full-HD ist in der horizontalen 4320 px (4 * 1080). Das sind etwas mehr als 4k (4 Kilo = 4000) Pixel.
 
@therealgoblin: Falsch, 4 x Full HD ist 3840 x 2160p (2 x 1920 und 2 x 1080p). Überleg doch mal, du hast ein Rechteck, das willst du mit einer vierfachen Fläche herstellen bei gleichem Seitenverhältnis. Dann darfast du es natürlich nicht nach unten vier mal aufklappen und nach rechts vier mal. Dann währe das viel zu groß.
 
@Tomarr: Naja, ich sage ja, dass es sowohl in der horizontalen und vertikalen das vierfache ist, also eig habe ich es so gemeint nur wahrscheinlich nicht deutlich genug ausgedrückt :P
 
@therealgoblin: Genau das ist ja falsch. Es ist in der Horizontalen und Vertikalen das Doppelte. ^^
 
@Tomarr: Da solltest du dich dann aber nochmal richtig informieren: HDTV = 1920*1080 und UHD = 7680*4320. Und 4320 durch 1080 ist bei mir vier.
 
@therealgoblin: Richtig, aber wenn von Vierfacher Auflösung wie oben die Rede ist müsste es Horizontal und Vertikal das doppelte sein. Wenn du es Horizontal und Vertikal vervierfachst hast du die achtfache Auflösung. Edit, Quatsch... jetzt komme ich selber durcheinander... die 16 fache Auflösung.
 
@Tomarr: Ja genau, ich sage ja, dass ich mich vorher falsch ausgedrückt habe. Ich meinte damit aber dass die horizontale viermal so lang ist und auch die vertikale dem vierfachen, also insgesamt dem 16-fachen, wie du schon sagtest. Hab mich nur unverständlich ausgedrückt.
 
@therealgoblin: Aso... sag das doch gleich. ^^
 
@-adrian-: 4k-Auflösung ist eigentlich 4096x2300. Das da oben ist keine volle 4k-Auflösung, sondern QFHD - Quad Full HD. 2k ist eine Auflösung von maximal 2048 in der Breite, 4k das doppelte. Ist halt wie bei Kilo Byte (eigentlich Kibibyte) wo 2048 Byte eben 2 KiByte sind. Siehe Wikipedia: http://de.wikipedia.org/wiki/4K2K
 
@-adrian-: Die Namensgebung "4k" ist abgeleitet aus der horizontalen Auflösung von 3840 Pixeln. Obwohl es ja nicht wirklich 4000 Pixel in der Horizontalen sind.
 
@-adrian-: lol :D. Ich zitiere mal unser Internetgehirn wikipedia:
"The name 4K is derived from the horizontal resolution, which is approximately 4,000 pixels."
 
Jo!...und HD++ für unsere Privaten ;)
 
@lippiman: Für eine Jahresgebühr von nur 200 Euro... ist ja logisch für aus der Sicht unserer Privaten. 4fache Auflösung, 4fache Werbung, 4facher Preis...
 
Klingt interessant, aber wie groß müssen die Fernseher minimum sein um 4x Full HD "sehen" zu können, bzw auszufahren? Wo sind die Grenzen dessen, was das menschliche Auge zu sehen vermag. Habe jetzt einen 55" Zuhause und finde das Bild bei entsprechendem Quellmaterial schon wirklich Top. Vielleicht müßte man das mal live sehen um die Unterschiede objektiv beurteilen zu können, bzw, den Mehrwert für Otto-Normal abzuschätzen.
 
@Zwerg7: naja macht nen 27" monitor nicht schon die Aufloesung?
 
@-adrian-: Was meinst du jetzt ? 27" macht 4k ?
 
@-adrian-: die Auflösung kann man sich errechnen, indem man den Durchschnittsabstand zum Fernseher mit der Größe des Fernsehers und der Auflösung bringt. Bei 27" mit 2560x1440 Auflösung sind es 108dpi wenn ich mich recht entsinne. Ich zumindest sehe die Pixel in ca. 50cm Entfernung nicht - aber da ist jeder eigen :).
 
@Zwerg7:Das Ding müsste riesig sein damit es Sinn macht. Ich mein was kann unser Auge auf 4m Distanz noch auflösen? Nen Millimeter? 2? -- Annahme: 1mm -> 3480p = 3480mm = 348cm = 3,5m für eine KANTE nicht für die Diagonale. 4K Auflösung fürs Wohnzimmer is totaler Bullshit. Für Beamer & Outdoor Krams wärs aber sicher cool.
 
@Aerith: Warum soll es das Auge überhaupt auflösen können? Ich denke, es geht doch genau darum, dass die Pixeldichte so hoch ist, dass das Auge es nicht mehr auflösen kann und somit ein fließender Übergang entsteht. Ich könnte mir gut vorstellen, dass ein 46 Zoll TV mit 4k Auflösung und 4k Film besser (echter) ausschaut als ein 2K Film auf einem 2K TV. Vor allem wenn man etwas näher sitzt!
 
@Manuel147: Eben nicht. Wenn dein Auge es nicht mehr auflösen kann ist eine weitere Erhöhung der Pixeldichte sinnlos. Man erhöht die Auflösung eigentlich deshalb, weil man scharfe Bilder an der Grenze des Auflösungsvermögens des Auges in größeren Formaten realisieren will. zB: würde nen 50" ziemlich Mistig aussehen wenn er mit 640x480 Auflösung arbeiten würde.
 
Nur 25.000$? Dann könnte es ja auch bald bei uns in den Regalen für 25.000€ stehen (oder mehr). Mhmm... *indiegeldbörseschau* Nee... so viel hab ich gerade leider nicht über ^^. Aber schon eine interessante Entwicklung, die die Technik immer weiter nimmt. Problem an der Sache ist nur, dass heute aktuelle Technik morgen schon wieder veraltet ist. Ich denke, auch gerade im Bereich TV und Multimedia wird es in den nächsten Jahren noch viele Neuerungen und Innovationen geben.
 
@RebelSoldier: Ich schaue erst garnicht in die Geldbörse. Mein 720p/1080i 50" von 2006 macht noch genauso ein gutes Bild wie eh und je. Früher hatte man nen TV im Schnitt 10 Jahre. Heute soll man alle 2 Jahre nen neuen kaufen wegen neuer Sachen. Ne ne, einen neuen gibts dann wenn der alte nicht mehr läuft und nicht weil nun 1080p oder 3D und nun 2160p.
 
@Paradise: Bis 4K Fernseher Standard geworden sind und auch entsprechende Inhalte angeboten werden vergehen sicher noch etliche Jahre.
 
@Paradise: früher hatte man auch kein penicillin. soll man es deshalb jetzt nicht verwenden, weil das früher so war?
 
@mil0: Darum braucht man auch jedes Jahr das neuste iPhone als Medizin gegen die Statussymbol-Krankheit?
 
@Paradise: Muss man hier bei jedem neuen Produkt die einfachsten Marktmechanismen erklären? Es gibt unterschiedliche Arten von Käufern, die vor allem durch ihre Persönlichkeit bestimmt sind. Und diese Käufervorlieben können sich natürlich auf unterschiedliche Produkte anders auswirken. Wollen Sie nun alle Menschen aufgrund ihrer Persönlichkeit diskrimieren, nur weil sie bestimmte Geräte gerne kaufen? Zunächst, es ging es ja um den Fernseher, nicht um ein iPhone. Aber dieses Verhalten lässt sich im Prinzip auf alle Ideen anwenden. Von Religionen, zu Smartphones, bis hin zu komplett neuen Technologien(nettes Gedankenspiel: die Zeitreise wird erfunden. Welcher Typ Mensch wäre, in einem frühen Entwicklungsstadium, dazu bereit damit zu reisen). Nun zu den Eigenschaften des "early adopter": positive Einstellung zu Wandel und Risiko, gute Integration in soziale Systeme, hohe Bildung, hoher Status, mehr Empathie, geringerer Dogmatismus. Möchten Sie diese Art von Menschen ausgrenzen, nur weil sie gerne und früh konsumieren? Wollen Sie auf ein großes Spektrum an unterschiedlichen Menschen verzichten? Wieso soll es keine Menschen auf der Welt geben, die gerne die ersten in etwas sind? Wieso denken Sie, dass sie besser wissen wie man sein verdientes Geld investieren soll? Möchten Sie für alle Menschen auf der Welt sprechen? Sie brauchen nicht das Neueste. Sie sind nicht der Typ Mensch der es braucht. Andere sind anders, akzeptieren Sie das und lernen Sie damit zu leben.
 
@mil0: Ich empfehle: http://de.wikipedia.org/wiki/Serge_Latouche , http://de.wikipedia.org/wiki/Wachstumsr%C3%BCcknahme . Ghandi: "Die Welt ist groß genug für die Bedürfnisse aller, jedoch zu klein für die Gier einzelner".
 
@Paradise: Mein Kommentar hat relativ wenig mit Wirtschaftswachstum sondern mit den Kaufgewohnheiten einer bestimmten Menschengruppe zu tun. Das ist das 2. mal, dass Sie mir mit einem völlig anderen Thema antworten. Das erste mal sprach ich über Fernseher, sie über iPhones. Eine Analogie ist zu erkennen. Ich lass das mal so stehen. Diesmal hab ich über Käuferverhalten geredet und Sie antworten mir mit einem übergeordneten Thema das meine Aussage weder belegt noch widerlegt. Ich habe mich schon vor einiger Zeit mit der Kritik an aktueller Wirtschafswachstumsformulierungen beschäftigt. Aber danke für Ihren Hinweis. Trotzdem weiß ich nicht, wie ich auf die Links im Bezug auf meinen Kommentar antworten soll. Falls das Ihr Ziel war, haben Sie das erreicht.
 
@Paradise: Naja ich sage mal das Full HD schon ein Unterschied zu HD Ready ist.
Habe vor knapp einem halben Jahr den HD Ready 32" gegen ein 46" Full HD gewechselt und der Unterschied ist selbst für absolute Laien ein Knaller gewesen.
 
@Holotier: Natürlich ist es ein Unterschied. Aber es kommt auch auf den TV an. Ich müsste an die 2000€ investieren um wirklich einen Mehrwert zu haben. Mein TV hat einen zu guten Scaler als das ein 50" 1080p 1000€ Teil mir ein besseres Bild liefern würde. Zumal meiner ein richtig schönes natürliches Bild abliefert. Bei den meisten neuen LCD, LED, Plasma gefällt mir das Bild überhaupt nicht. Kommt halt auch immer drauf an was scaliert - TV, Verstärker, Receiver, DVD/Blu-ray-Player usw. . Oder man schaut fast nur HD Material, dann ist es nicht ganz so gravierend. Wenn dann will ich nen 75" Mitsubishi LaserVue *grins
 
"Digitale Inhalte mit einer Auflösung von 720p sind zumeist größer als ein Gigabyte, bei Full HD, also 1080p, können es auch an die zwei Gigabyte sein" was ist denn das für eine bescheuerte Angabe?
 
@JasonLA: wollte ich gerade auch schreiben, der Satz ergibt überhaupt keinen Sinn. Ein 90min Film in 720p hat gut und gerne 3-5gb und 1080p auch gerne 6-12gb die Aussage von euch ergibt wie gesagt absolut keinen Sinn.
 
@BartVCD: Auf Blu Ray sind die Filme oft sogar über 30 GB groß.
 
@JasonLA: Die reden hier von Pr0n.. ganz klar
 
"... intensiv den Markt für die so genannte 4K-Auflösung vor, die vier Mal Full-HD darstellt."
Hä? wieso vier mal ? Die Auflösung von 3840 x 2160 ist nur 2mal so groß wie FullHD 1920 x 1080. Tauscht hier mal bitte nicht vertikale und horizontale Bildpunkte ... o.O
 
@T.J.Curtes: Dadurch, dass du die Auflösung beider Seiten verdoppelst, hast du aber insgesamt die 4fache Auflösung. Mal einfach gerechnet für dich: , 4*2 = 8 , 8*4 = 32 --- merkst du was :) ?
 
@citrix no. 2: Ha ha, hast Recht ;) Ich nehm alles zurück ... *peinlich*
 
Jetzt wo fast jeder nen Full-HD Fernseher zu Hause hat, kommt die nächste Generation die auch jeder innerhalb weniger Jahre im Wohnzimmer stehen haben muss. Wundert mich schon lang, dass sich Full-HD so lang gehalten hat und die Entwicklung sich hinzu leistungsfähigeren Geräten so verschleppt hat.
 
@Drnk3n: ja und wo gibts 1080p content ausser auf blurays und mkvs?
wieviele sender kennst du die 1080p ausliefern?
ich kenn nur einen: ServusTV HD
solange die TVAnstalten nichtmal 1080p als standard haben, braucht kein mensch 4k. wär schonmal fein wenn SD mal weg wäre...
 
@Menschenhasser: 4K ist doch das HD-Ready der ""K"-Serie". 8K ist dann das FULL-K.
 
Wofür, wenn hierzulande die Sender zu 10% im halben HD ausstrahlen? Die müssten erstmal in die Puschen kommen und alles in Full-HD anbieten. Dann wäre ich eher zufriedener. Aber nicht so wie die privaten mit Extra-Kasse.
 
Oh man, und wenn ich mir was aufnehmen möchte dann brauche ich gleich eine Festplattenfarm.
 
@Krucki: Witzbold! Aufnehmen? Nur, weil es die Möglichkeit gibt, muss das noch lange nicht möglich sein. Die grenzen das noch soweit ein, dass man nix außer Werbung aufnehmen kann. Und die 2 GB pro Spot wirst du ja wohl noch übrig haben, oder? ^^
 
Super ich freue mich schon auf Ultra-HDTV!!!!!!!!!!!!!!!
 
In Japan vertretbar, aber bei uns in Good Old Europe?! Bisher haben noch nicht einmal alle Industrieländer voll auf Full HD Content umgestellt, der Rest schaut eh noch mit Analog. Klar, mit Upscaling erreicht man schon eine bessere Auflösung, aber dies merkt man nur wenn man direkt vor dem Gerät sitzt, oder auf einem 50+ Zoll Bildschirm.
 
Anmerkung: wenn 4K, dann bitte auch im 21/9 Format, somit entfällt der Zwischenschritt für den Vertrieb und SOMIT können auch Kosten eingespart werden.
 
wäre der richtige Zeitpunkt jetzt. Mein jetziger LCD TV ist 3 Jahre Alt und wird mir noch 5-6 Jahre Dienste leisten und wenn ich mir dann einen 4K TV kaufe werden schon genug Filme in dem Format sein. Und in 10 Jahren kann ich dann endlich UltraHD Werbung sehen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles