Windows 7: Sinofsky hat Tablet-Support verweigert

Vor einer Woche wurde bekannt, dass Windows-Chef Steven Sinofsky Microsoft verlässt. Nun werden langsam immer mehr Details zu diesem Rauswurf, denn das scheint der Fall gewesen zu sein, bekannt. Sinofsky dürfte mit CEO Steve Ballmer schon lange ... mehr... Windows 8, Steven Sinofsky, Sinofsky, MWC 2012 Windows 8, Steven Sinofsky, Sinofsky, MWC 2012 Windows 8, Steven Sinofsky, Sinofsky, MWC 2012

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Was genau meinen die jetzt bitte mit "Tabletunterstützung"? Die war doch schon seit XP integriert.
 
@noneofthem: Ich denke eher, dass so etwas wie die Metro-Oberfläche gemeint ist.
 
@hhgs: Wenn das so ist, bin ich Sinofsky sehr dankbar.
 
@Sapo: Wieso dankbar? Reicht dir Win8 und die Verunmöglichung Metro am Desktop abzudrehen etwa nicht? Dafür ist diese Nase Sinfosky schließlich verantwortlich.
 
@Heimwerkerkönig: Warum installierst du dir nicht einfach die Classic Shell und kannst dann nach belieben einstellen, ob du direkt zum Desktop oder zur Metro Oberfläche gelangen möchtest.
 
Nun bin ich genauso schlau wie vor dem Lesen des Artikels. Spekulationen.
 
@emantsol: http://microsoft-news.com/steven-sinofsky-defended/ Hier ein paar Hintergrund Infos.
 
Das ist natürlich ein Schlag ins Gesicht von Ballmer, wenn dieser schon früh in den Tablet-Markt einsteigen wollte und Sinofsky sich geweigert hat.
 
@hhgs:
Wenn es denn so ist. Sieht mir doch stark nach scapegoating aus. Sinofsky war Ballmer gefährlich, da als potenzieller Nachfolger gehandelt. Das spielte garantiert eine Rolle.
 
@hhgs: Dann stellt euch vor, nach Windows Vista wäre direkt das gekommen, was Microsoft uns nun als Windows 8 verkauft!
 
@noneofthem: Und was wäre daran schlimm? Ich hätte grundsätzlich Windows 7 und zusätzlich die Möglichkeit es auf Tablets zu nutzen, ich hätte es begrüßt! Oder bist du der Meinung, dass man mit Windows 8 nicht mehr vernünftig an einem Desktop arbeiten kann? Die Kacheln (das Startmenü), falls man diese denn nicht mag, kann man getrost ignorieren. Alles andere fühlt sich an wie Windows 7 und funktioniert auch ebenso tadellos + ein paar Verbesserungen gegenüber Windows 7. Die ganze Kritik und das Gebashe gegen das neue Startmenü kann ich leider nicht teilen.
 
@hhgs: Ich fand Windows 8 auch schon nicht doll, wenn auch gut für ein Windows OS. Andere machen das aber meiner Meinung nach besser.
 
@noneofthem: Ah, okay!
 
@noneofthem:
Nein, das stelle ich mir lieber nicht vor - obwohl: Dann wäre heute Windows XP weiterhin das meistgenutzte Windows - und Service Pack 3 hätte ein echtes SP werden müssen (nicht nur eine genuine-Überprüfung...). Aber ich sollte wirklich mal nachschauen, ob Windows 8 nicht doch besser ist als diese bescheuerte Schuhkarton-Präsentation.
 
@ringelnatz111: Schau es dir an, die Metro-Oberfläche ist nicht Windows 8!
 
@hhgs: Naja, rede mal Windows 8 nicht über die Wolken, dass ist es nicht. Und einen großen Vorteil gegenüber von Windows 7 (ich meine hier Explizit Desktoprechner) hat es nicht. Das Startmenü sieht anders aus. Der Taskmanager hat sich verändert (zum Guten, aber braucht man nicht so häufig als Normalanwender) und ein wenig die Ordnerstruktur (geschmackssache, fande die Windows 7 ein wenig besser, ist aber meine Meinung). Das Startmenü hat fast die gleichen Funktionen, wie es das im Windows 7 schon hatte, nur über den ganzen Bildschirm. Und wer ehe schon Windows 7 hat, und den Rechner nur zum Spielen, Filme schauen oder Officearbeiten nutzt, dem würde ich raten, sich die 30€ zu schenken und bei Windows 7 zu bleiben. Wer von Vista oder XP upgradet, der kann ja gleich auf 8 gehen, da eigentlich gleich. Gruß
 
@Forster007: Weder lobe ich es, noch sollte man es wie viele in Grund und Boden schlecht reden. "Ich kann damit nicht mehr produktiv arbeiten, das allerletzte!" - das stimmt so einfach nicht.
 
@noneofthem (re:2): Dann würde keiner mehr über Metro meckern, so viel ist klar. Und es gäbe vllt schon VLC und eine gescheite Umsetzung von Chrome für Metro, und Firefoxs Metro-Variante wäre evtl. sogar in der aktuellen Version enthalten anstelle in der Nightly Build.
Aber das Desktop-Metro wurde ja erst ein Jahr nach 7 "geboren", und es gibt keine ARM-Variante von Windows 7, daher wäre es vllt noch ein Windows 7 Slate Edition geworden, so wie damals bei XP und 3.11.
 
" Wahrscheinlich nicht, da Windows 7 alles andere als Tablet-geeignet war und ist..." und ich glaube, darum geht es bei dieser "Tablet-Unterstützung". Also nicht, dass es darum geht, dass Windows 7 treibermäßig auf Tablets läuft. Das tut es, das tat es damals bei vielen und klingt auch nicht wirklich plausibel. Für mich klingt es eher, als hätte Sinofsky sich geweigert, das Betriebssystem - wie nun bei Win 8 - funktionell konsequent auf Tablets abzustimmen. Eben mehr als das, was nun bei Win7 raus kam (größere Schließen-Buttons, Superbar).
 
@Slurp: Würde auch sagen, dass er als jemand, der über Win7 bescheid wusste, sein Veto aus gut nachvollziehbaren Gründen gab.
 
was hier auf dem rücken von sinofsky abgezogen wird ist letzte schublade. windows 7 hat nach dem vista fiasko ms wieder in ein gutes licht gerückt. es ist nicht nötig hier schmutzige wäsche zu waschen. ms sollte lieber schauen das w8 nicht abrutscht. der allgemeine tenor ist momentan: brauche ich das?
 
@Oruam: Bin der selben Meinung. Sinofsky hat bemerkt das die Leistung der Tablet Hardware zur damaligen Zeit für Windows 7 unzureichend war.
 
@nowin: So siehts aus. Hab mal so ein Tablet mit Win7 in der hand gehabt.... grottig. Okay, könnte daran liegen, dass es ein Billiggerät war. Aber bedienfreundlich wars nicht.
 
@Oruam: Jap, sehe ich auch so, vorallem dass benötigen von Windows 8, wenn man ehe schon Windows 7 hat (Desktoprechner) siehe aber Beitrag O3:re9 von mir. Gruß
 
Alle Microsofties hoffen auf die Rückkehr von Herrn Gates
 
@Banko93: Und die Apfellaner hätten auch gerne Stevie wieder.
 
@iPeople: das wäre ein sogenanntes stevie wonder ;)
 
@slashi: Grins ....der war gut
 
@Banko93: Ich hoffe nicht, mit windows 8 hat microsoft das beste OS geschaffen was sie derzeit hatten neben windows 7 und xp. es Läuft stabil, und Metro lässt sich wunderbar mit Maus & tastatur bedienen. mir gefallen sogar einige apps.
 
@csch: "das beste..." ein gutes, vielleicht aber das beste? bestimmt nicht. die metro-oberfläche nutze ich 99% der zeit nicht und mit maus und tastatur lässt sich das ganze auch mehr schlecht als recht steuern. ich verstehe einfach nicht wieso man die oberflächen nicht getrennt voneinander einsetzt. metro auf tablets ist bestimmt hammer, aber wieso werde ich als poweruser in die neue oberfläche gezwängt? ich sehe da keine innovation oder vorteile für heim/work/game pc's. und das sind noch immer die treusten ms kunden.
 
@Oruam: wie gesagt, ich nutze Metro gerne, und zum Uralt Startmenü will ich nicht mehr Zurück.
 
@csch: ob ich es gerne nutze oder nicht spielt einfach keine rolle wenn ich produktiv damit arbeiten will. das "uralt startmenü" wurde jetzt von einer metro-oberfläche geschluckt, es ist nicht verschwunden. metro ist nichts anderes als ein startmenü mit schicken kacheln. brauche ich das zum arbeiten/privater gebrauch/zocken? nein. w8 hat metro einfach nicht nötig um ein grossartiges OS zu sein.
 
@Oruam: Manchmal habe ich das gefühl, manche menschen schaffen es sich nicht an was Neues zu gewöhnen
 
@csch: Manchmal habe ich das Gefühl, manche Menschen lassen sich wirklich alles andrehen. Egal ob man es braucht oder nicht, egal ob es Sinn macht oder nicht.
 
@csch: Frag mich wie du dieses bekommst :) Er redet hier halt auch von zwang. Dabei zwingt einen ausser bem Programmstart ja niemand die Metrooberflaeche zu nutzen.
 
@-adrian-: MS will die Leute zwingen Kacheln zu benutzen dabei will die kaum einer haben. sinnvoll finde ich die auch nicht am PC.
 
@mandyz: warum zwingen sie dich kacheln zu benutzen?
Alle symbole sind 4eckig.. schon seit eh und je .. was der grafiker daraus macht ist seine sache. kannst die live tiles auch alle entfernen
 
@csch: Also diese bunten Kacheln sind für mich einfach nervig, an sowas werde ich mich nie gewöhnen. Warum wird einem nicht die Möglichkeit geboten, die Farbe selber zu bestimmen? Wieso kann ich diesen nervigen und für mich sinnlosen Kachelbildschirm nicht generell von hause aus ausstellen? Und warum müssen die Fensterrahmen im Desktop-Modus soviel Platz einnehmen? Ich hatte eigentlich gedacht, wir sind so langsam in diesem Zeitalter, wo jeder Benutzer die Programme nach seinem Gusto nutzt und sich nicht für eine Funktion verbiegen muss. Und ich probiere gerne neues aus, aber wenn ich feststelle, daß das Konzept nur halbfertig ist, dann nutze ich lieber, was sich bewährt hat und für mich funktioniert.
 
@Pegelprinz: So isses. Wenn das nächste Windows nur noch mit Fußpedalen zu bedienen ist, gibt es hier bestimmt auch welche, die das gut finden und uns allen erklären, wie toll das ist und dass sie damit viel besser arbeiten können.
 
@Oruam: Wenn du das Konzept von "Ich tipp die ersten paar Buchstaben vom gesuchten Programm ein und drücke Eingabe" nicht nutzt, bist du kein Poweruser ;)
 
@Kirill: tut mir leid, aber ich finde das konzept nicht produktiv und soviel ich weiss funktioniert das nur auf der metro oberfläche. nein danke, dann lieber über run + applikation ;)
 
@Oruam: dann hast du entweder vista / 7 nicht genutzt oder dich nie über funktionen informiert, da funzte das nämlich genauso
 
@Slurp: sorry, ich steh auf dem schlauch, wo funktioniert was genau?
 
@Oruam: Starmenü aufrufen und anfangen zu tippen (Suchleiste)
 
@Slurp: ob du es glaubst oder nicht, das habe ich nie verwendet. ich starte programme immer via shortcut oder wenns ganz schnell gehen muss via windows+r *application*
 
@Oruam: ob du es glaubst oder nicht, aber das zeigt, dass zumindest in dem punkt schonmal deine annahme falsch ist
 
@Slurp: welche annahme? sprich dich aus, was nervt dich daran dass ich die metro oberfläche nicht praktisch finde?
 
@Oruam: Nee, mich nervt, dass vieles mal wieder auf Unwissenheit der Leute basiert und sich das dann genauso falsch wie ein Lauffeuer weiter verbreitet. Sieht man bei den ganzen Win8 Bashings genauso wie damals bei Vista.. Dass du persönlich mit der Oberfläche nix anfangen kannst, okay. Da sag ich absolut nix gegen...
 
@Slurp: hast du angst das ich irgendwen beeinflussen könnte mit meinem post? was hat das ganze jetzt mit unwissenheit zu tun? ich mag metro auf stationären pc's nicht und habe meine gründe dazu genannt.
 
@Oruam: Das Konzept funktionert seit Windows Vista. Du drückst die Windowstaste, tippst ein paar Anfangsbuchstaben vom Programmnamen ein, drückst Eingabe. Ist dem Run-Feld haushoch überlegen, da das Run-Feld eben nicht unter allen installierten Programmen sucht. Ausser du fügst dein gesamtes Startmenü samt Unterordner zu %path% hinzu, was mal extremst umständlich ist.
 
@Kirill: wie schon gesagt, das konzept ist mir bekannt. leider habe ich in vista und später w7 die erfahrung gemacht das man teilweise warten muss bis entsprechende software/files in der liste auftauchen. deshalb bin ich wieder zurück zu shortcuts und dem run feld
 
@Oruam: [re23] Dann gehörst du zu den Leuten die aus Paranoia die Indizierung ausgeschalten haben :) Wenn die Indizierung fertig ist, geht das Suchen über die Suchleiste quasi instant. Diese Funktion wurde sogar für WinXP nachgereicht, war dann beim Infobereich eine Suchbar. Allerdings war sie, genau aus den Gründen die du nennst, sinnlos, da XP noch keine Indizierung hatte (oder ich habs nicht mitbekommen ;)). Ich find Metro auch nicht so überragend und nutze es auch nicht, aber das hat mit dem Suchfenster von Vista/7 und 8 per ClassicShell nichts zu tun.
 
@Oruam: ... und dabei völig verpasst, dass die besagte Suche unter 8 schneller ist, als unter 7 :D
 
@Ðeru: wenn man viel auf netzlaufwerken arbeitet (z.b. privater nas) dann ist die indizierung einfach nur nervig und ätzend - oder gibt es da eine möglichkeit, ohne die indizierung ab zu schalten?
 
@slashi: In den Indizierungsoptionen in der Systemsteuerung kannst du es sogar ziemlich präzise einstellen. Du kannst dort zB Pfade oder Dateitypen ignorieren.
 
@Ðeru: gewusst hab ich es irgendwie, dass es so eine funktion gibt - aber wirklich google befragt habe ich nicht - danke dir für den tipp.
 
@Ðeru: Man kann das einstellen und man kann auch den ganzen Dienst deaktivieren. Leider hält sich Windows nicht daran, schaut trotzdem, was da so im Ordner ist und zeigt Dir dabei gern den grünen Todesbalken (so nennen ihn die armen genervten Nutzer) - speziell bei großen Netzlaufwerken ein äußerst schlechtes Verhalten von Windows7!
 
@Luxo: Ich hab ihn sowieso aus. Der Dienst soll für SSDs nicht soo "gesund" sein. Hmm, ja, ehrlich gesagt, keine Ahnung. Ich hab mich mit den Einstellungen nie soo wirklich beschäftigt. Mir nur irgendwann angesehen weils Neu war :)
 
@Oruam: wieso die Oberflächen nicht voneinander getrennt sind? Ganz simpel, weil es in naher Zukunft nur noch Rechner mit Touchbildschirmen gibt, sei es Desktopgeräte, oder auch Laptops/Ultrabooks.. Dass Windows 8 auf "veralteter" Hardware läuft ist eher ein, schön gesagt, "feature". Andere Hersteller hätten ihre Betriebssysteme nur für die angepasste Hardware verfügbar gemacht und finito. Deswegen gibts grad auch so nen bashing gegen Microsofts neues Betriebssystem..

PS: ich verwende auf meinem Laptop ebenfalls wie @csch gerne Windows 8 und das seit mindestens nem halben Jahr. Abgesehen, dass das OS schon bei der ersten Beta stabil und schneller als win7 lief, finde ich die Oberfläche echt nicht schlecht. Mich persönlich spricht das Kachelmenü und die neue Willkommensseite an, auch, wenn ich die selten verwende :D Stören tut die definitiv nicht und langsamer arbeite ich wegen der "neuen" Struktur auch nicht, eher etwas schneller, weil sich die Suchfunktion verbessert hat :)
 
@csch: Ja, ist klar -.-
 
@csch: Ich nutz auch Windows 8. Aber ich hab mir mit ClassicShell einen StartOrb gepflanzt (mit 7 Startmenü, weil ich weder das Luna noch das "uralt Startmenü" ähnlich brauchbar finde) und alle Metro-Optionen die erscheinen wenn man die Maus in eine Ecke bewegt, deaktiviert. Auch seh ich nach dem Boot direkt den Desktop, anstatt Metro. ... Also, Metro ist sicher toll, keine Frage, aber mit der Maus bedienen mag ich das nicht unbedingt, wenn ich da auch einfach den "alten" Desktop verwenden könnte :) Wieso sagen wir eigentlich noch Metro dazu? Vista nennen wir doch auch nicht Longhorn :P Oh und, ich bin gerne bereit nach vorne zu blicken und mich an neue Sachen zu gewöhnen. Weil mich der Fortschritt einfach interessiert... Ich wurde vor paar Tagen von einem Win2k Nutzer als ComputerMafia-Soldat bezeichnet, weil laut dem seiner Meinung ist 2k das am besten ausgereifste OS überhaupt *schulternzuck*
Aber ich glaube mit Windows8 wollte Microsoft eine andere Zielgruppe treffen als klassische PCs und Laptops ;) Ich glaube sie wollten nur einen Anreiz schaffen, damit Hardwarehersteller dazu passende Geräte liefern.
 
Der Sinofsky erinnert mich an irgendeinen Deutschen Comedian ... weis nur nicht wen ...
 
@Kv17: Glaube, Du meinst den "Ja Hallo erstmal..."?
 
@Kv17: Rüdiger Hoffmann? Ja, Hallo erstmal...
 
@DennisMoore: Genau ... :) ... hab schon ewig überlegt ... der könnte sein Bruder sein :)
 
@Kv17: Nur weil er eine Glatz hat? Ansonsten ist da absolut keine Ähnlichkeit zu erkennen. Sorry.
 
@noneofthem: Doch gewissen Züge sind da... sonst wären ja auch nicht 3 User drauf gekommen wen ich meinte ... !!!
 
@Kv17: Deutscher Comedian mit Glatze... Hm... Da gibt es nicht viele...
 
Ballmer und Sinofsky: Beides realitätsferne Manager, die ein Machtspiel ausgetragen haben und Sinofsky hat verloren. Ach ja: In China ist ein Sack Reis umgekippt!
 
@Karmageddon: Finde ich nicht: gerade die Aussage, dass eine (zumindest gewisse) Tablet - Fähigkeit eingebaut werden sollte (oder: hätte können) zeugt von der RealitätsNÄHE von Ballmer. Bis heute dachte ich immer, MS hätte das echt verschlafen und das komplett.
 
@Arroganzza: Seh ich genau anders rum. Ein Tablet ist was anderes als ein PC. Beides zu verheiraten ist Schwachsinn, das macht Apple auch nicht. Da sind iOS und MacOS auch zwei paar Schuhe. Sinofsky hatte also eher Recht, aber eigentlich ist es mir echt egal, wer da gerade mehr Recht hat.
 
Der falsche ist gegangen. Ballmer hätte Microsoft verlassen sollen!
 
@zicane: ich würde beide feuern. Beide machen nur Desaster bei MS.schade das es jetzt nur Apple und Google mit vernünftigen OS gibt.
 
Richtig so das der gefeuert wurde.hätte MS ein gutes desktop OS mit touch Bedienung statt diesem metro Quatsch dann würde sich Win8 auch besser verkaufen. mein Freund hat es umsonst von der uni und installiert Win8 trotzdem nicht. Die Kacheln sind total schlecht finde ich. Wieder ein paar verlorene Jahre für MS
 
@mandyz: Ich höre da nur raus, dass du nicht noch nicht wirklich damit beschäftigt hast. Wenn du nur deinen Freund erwähnst, der es aber nicht installiert hat...
Und nur weil du die Kacheln schlecht findest, heißt das nicht automatisch, dass es das OS generell ist.
 
@ethernet: Zumal die Kacheln den Desktop kaum beeinflussen - Ich seh sie ca. 15 Sekunden / Tag (nämlich nur dann, wenn ich eine Applikation starten möchte)
 
@tann: Ja, es ist einem halt selbst überlassen, ob man damit lediglich Anwendungen starten möchte oder ob man einen interaktiven Homescreen will. Daher verstehe ich das Geschrei darum einfach nicht.
 
Weiss jemand, seit wann Sinofsky am Ruder war? Die Zusammenarbeit zwischen WinDiv und DevDiv war schon zu Zeiten von Whistler fragwürdig.
 
Häh? "[...] Wahrscheinlich nicht, da Windows 7 alles andere als Tablet-geeignet war und ist." und gerade mal einen Absatz vorher: "Sinofsky soll sich aber geweigert haben, eine entsprechende Tablet-Unterstützung in Windows 7 zu integrieren." Lest ihr euch die Artikel vorm publizieren nochmal durch (und kontrolliert sie auf Sinn-gehalt)?
 
@tann: Es geht nicht darum, dass das Windows 7 darauf überhaupt läuft, sondern ob es für Touch-Bedienung optimiert ist. Siehe dazu auch @Slurp in [o4], da wird das auch schon erklärt.
 
Boah, geht mir dieses unsinnige Metro-Bashing auf den Nerv. Ist echt schwierig zwischen den ganzen Wiederholungen nen sinnvollen Beitrag zu finden.

99,77% aller User machen genau was mit einem Betriebsystem? Ein Programm starten! Und genau das kann man jetzt besser organisieren... Das sich unter der Haube einiges getan hat, interessiert wohl kaum jemanden...
 
@EmilSinclair: Jupp, bashing rulez. Arbeite seit gut einer Woche mit Acht pro und es flutscht wie geschmiert. Wer sich Acht pro für den aktuellen Upgrade-Preis nicht kauft, sollte später nicht darüber klagen, daß er etwas verpasst hat. ABER: bashing rulez!
 
@moin^2: Es läuft ja auch wie geschmiert. Seit knapp 2 Wochen verkaufe ich das Pro Upgrade an Bekannte und die sind auch durch und durch zufrieden, auch wenn sie anfangs verdammt skeptisch waren. Meine Freundin hatte es sogar anfangs einmal drauf und es gleich verdammt. Daraufhin ist sie zu Windows 7 zurückgewechselt, wo ihr Produktschlüssel aber irgendwie nicht funktionierte (war sehr schlecht zu lesen). Daraufhin wollte sie Windows 8 doch ausprobieren und mittlerweile ist sie sogar sehr zufrieden und glücklich, dass sie sich so entschieden hat...

Mein Surface RT krieg ich übrigens auch nur ganz selten mal in die Hände =(

Aber lass sie alle bashen. Man merkt aber schon, wie das Gebashe nach Release von Windows 8 immer weniger geworden ist.

Ich selbst habe 3 Videos zu Windows 8 gemacht (Release Preview; Ein "fast" abschließendes Urteil; Windows 8 Enterprise - Test der fertigen Ausgabe) und auch wenn ich nicht in jedem der drei Videos nett zu den Leuten war, welche gegen Windows 8 bashen, ist mit der Zeit das Feedback zu Windows 8 immer besser geworden. Zwei der Videos haben mittlerweile zusammen etwas über 100000 Klicks.
 
@EmilSinclair: Daran gewöhnt man sich. Ist ja von MS, muss man ja bashen. Interessanterweise gibt es auch diverse Printpublikationen (nein, nicht die Computerbild, die ist journalistisch überraschend hochwertig), die sich ganz dem MS-Bashing verschrieben hat. Mach die Not zur Tugend und troll die Trolle. Oder schau dir mal im Heiseforum um, das gilt als die so ziemlich fieseste Trollhöhle weit und breit. Dort hab ich's mir zur Regel gemacht, sofort sämtlichen Anstand wegzukehren, wenn irgendsoein Linuxer mit einem schon weit bekannten (und schwachsinnigem) Argument anfängt. Ich mei, Unhöflichkeit ist nicht nur, wie du es sagst, sondern auch was du sagst.
 
Ich finde Windows 7 ist gut geworden und offenbar ist es ja auch in der breiten Masse sehr gut angekommen. Wenn ich mir dagegen Windows 8 angucke, wo sich Ballmer ja dann durchgesetzt hat bekomme ich Angst vor dem was mich noch erwartet.
 
@Memfis: evt. wird er nach seinem Rausschmiss ja eine eigene neue Firma aufmachen (?). Dann gibts womöglich irgendwann nen für mich akzeptablen Nachfolger von bzw. zu Win7..
 
Tablet hin Tablet her. Viele Betriebe benötigen noch den Desktop-Computer und können nur damit, eben mit Maus und Tastatur, effektiv arbeiten. Unvorstellbar, dass wir in unserer Klinik von heute auf morgen auf einen Tablet-Computer umsteigen. Das Chaos wäre perfekt und unsere Technik wie Diagnose-, Therapie-Geräte usw. würden versagen. Um auf Tablet umzusteigen ist ein allmählicher Übergang, der längere Zeit benötigt, erforderlich. Ich sehe nur eine praktikable Lösung: Die konsequente Weiterentwicklung von Desktop- und Tablet-Betriebssystemen und zwar jedes für sich. Einfach gesagt: 2 Betriebssysteme, 2 DVDs. Wobei sich beide Systeme während der Entwicklung nach und nach annähern und eines Tages miteinander verschmelzen könnten. Das müßte in einer Art und Weise stattfinden, dass weder Betriebe noch Heim-User Probleme bekommen. Eine solche Entwicklung braucht seine Zeit. Zum jetzigen Zeitpunkt kommen die meisten Betriebe nur mit dem Desktop-Computer zurecht. Und das sollte man bei der weiteren Entwicklung mit berücksichtigen. Eine Hauruck-Aktion ist nicht möglich. Angesagt ist ein allmähliches Hineinwachsen in Neues. Altbewährtes kann man nicht einfach über den Haufen werfen, solange es gut funktioniert. Bevor ein Betrieb Neues nutzt, sollte dieses gut ausgereift sein und keine Probleme verursachen.
 
@manja: Oder aber man macht für alle 10 Programme, die man im Einsatz hat ne Kachel... Da drückt der User dann mit der MOUSE drauf und das Programm startet. Ganz ohne wilde Gestikuliererei ohne auch nur einen Finger auf den Monitor zu pressen. Ganz so wie immer...

Und wenn man nach dem Start die Kachel "Krankenhausverwaltung 2.0" drück, kommt was? Der Desktop... so wie immmer, wie früher als alles noch gut war! Nur halt schneller, da der Unterbau besser ist...

Ich gebe Ihnen aber Recht. Größere Betriebe werden in den nächsten fünf Jahren vermutlich nicht wechseln... Nicht weil Windows 8 nicht bedienbar wäre oder nicht gut oder sonst was, sonder weil es schlicht mit Kosten verbunden wäre und keinen wesentlichen Mehrwert bringt...
 
Wenn er damit ein Windows 7 mit Metro verhindert hat, bin ich ihm sehr dankbar. Ansonsten wäre Windows XP das letzte Windows gewesen, das für den Desktopeinsatz geeignet ist.
 
ähm is das nich sowieso egal da MS den Anschluss an Tableta / Smartphonea schon verpasst hat? Ich sehe da nicht mehr viel kommen. Auch in Hinblick auf Apps usw.., seht euch mal den Market is n Witz gegen Android und Apple. Also wayne...
 
@legalxpuser: Lass kurz nachdenken: Der iOS Appstore wurde am 06. März 2008 der Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt, am 05. Dezember 2008 wurde die 10.000er Marke genknackt. Sprich: 10.000 Apps in 8 Monaten. Der Android Marketplace ist am 22. Oktober 2008 an den Start gegangen, er erreichte die 10.000er Marke zwischen September und Oktober 2009. Sprich: 10.000 Apps in einem Jahr. (Quelle beides Wiki, aber so in etwa kommts hin)... Und nun schau ich mal: Der Windows Store ist seit dem 11. September 2012 für *alle* Entwickler offen (Quelle: msdn). Anzahl der verfügbaren Apps: 11.259 (Sprich 10.000 Apps in etwa 2 Monaten; Stand heute).. Also meiner Meinung nach läuft da bislang alles richtig.. Nur, dass du hier drei Systeme vergleichst, von denen zwei einen Vorsprung von 4 Jahren haben.. Denk drüber nach..
 
@Slurp: ja und genau diesen Vorsprung jetzt jemals noch aufzuholen halte ich für sehr unwahrscheinlich. Wer einmal Android gekauft hat wird sich auch wieder ein Androidgerät hole, das gleiche bei Apple. Sprich der Markt ist gesättigt und WP7/8 wird es schwer haben!
 
Also ich hab ein Windows Tablet und zwar das Acer Iconia Tab W500. Das wurde mit Win7 ausgeliefert und funktionierte. Mehr aber auch leider nicht. Jetzt hab ich Win8 drauf und ich muss sagen Hammer. Good Job Microsoft!!!!!. und das für nur 30 Euro fűr das Win8 upgrade. Performance technisch sind das echt Welten auf dem Tablet. War alles unter Win 7 noch träge und zäh läuft das Tablet jetzt wie geschmiert. Ich hab mein Tablet jetzt seit eineinhalb Jahren und ich muss sagen mit Win8 fangen die 600 Euro für das Teil sich jetzt mal wirklich zu lohnen an. Einzig die ganze Sache mit dem Store nervt, da wird man ja quasi permanent genötigt Geld auszugeben, aber irgendwie muss Microsoft ja an Appel und Android anknüpfen und es gibt ja viele Leute auf Apps stehen. Man muss den Store ja nicht nutzen. Also ich bin wirklich zufrieden mit Win8 auf meinem Tablet.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles