OS X 10.9: Apple testet Siri- und Maps-Integration

Laut frühen Test-Ausgaben soll Apple bei Version 10.9 des Betriebssystems Mac OS X, das nächstes Jahr veröffentlicht werden soll, auf eine Integration des Sprachassistenten Siri setzen. Derzeit wird die Funktion getestet. mehr... Sprachsteuerung, Spracheingabe, Apple Siri Bildquelle: Apple Sprachsteuerung, Spracheingabe, Apple Siri Sprachsteuerung, Spracheingabe, Apple Siri Apple

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich bezweifel, dass viele User Eingaben über Siri machen werden, wenn man ein Keyboard vor sich hat. Das ist doch nur Spielerei. Und auf der Keynote wird es als super innovatives Feature gefeiert "amazing, incredible..."
 
@515277: Das hängt von der Situation ab. Im Büro würde ich das auch nicht tun, da das die anderen Kollegen nerven würde. Aber wenn ich allein Zuhause vorm Rechner sitze habe ich z.B. schon einige Texte diktiert - das geht schnell und klappt gut.
 
@Givarus: Texte diktieren mit einer Software, die alles gesprochene in der Cloud analysieren lässt? Da verlasse ich mich dann doch lieber auf die Offline-Pendants, wie die in Windows eingebaute Spracherkennung.
 
@Knarzi: Ja - auch damit hab ich rumgespielt als die bei Vista neu war. Aber irgendwie hat MS es geschafft die so gut zu verstecken, daß ich sie wieder komplett verdrängt habe. Und z.B. meine WF Kommentare in der Cloud analysieren lassen, da hab ich echt kein Problem mit! Sonst dürfte ich sie hier auch nicht posten :-) Und wie verhält es sich bei SMS und anderen Messages?! Die werden eh übers Netz und Provider u.s.w. geschickt! Mails? Hmm... Ach ich glaub ich könnte eine Menge einstellen, wenn ich so paranoid wäre.
 
@Givarus: Um längere Texte zu diktieren ist Spracherkennung meiner Meinung nach einfach noch nicht gut genug. Zwar sind die Online-Dienste von Google und Apple schon einmal um Welten besser als das was Windows offline bietet, aber es reicht dennoch nicht für mehr als für kurze Mitteilungen bei denen kleinere Fehler oder Ungenauigkeiten egal sind. Selbst wenn nur jedes zehnte Wort falsch geschrieben ist übersteigt der nachträgliche Korrekturaufwand einfach den Nutzen.
 
@nicknicknick: Wie Siri oder Google Now bei längeren Texten arbeiten weiß ich nicht, aber mit Dragon NaturallySpeaking (von Nunance) klappt diktatur wunderbar! Also man kann schon seiten Lange Texte mühelos vorlesen
 
@algo: Hab ich auch schon ausprobiert und es entspricht nicht meinen Anforderungen wenn ich fehlerfreie Texte brauche. Aber für Winfuture-Kommentare reicht natürlich auch die Google-Spracherkennung ;)
 
@algo: Apple nutzt die Technik von Dragon.
 
@nicknicknick: Kommt natürlich auch immer auf die Stimme des Sprechers an. Mein Hochdeutsch hat eine leichten schweizer Akzent und die Aussprache ist nicht immer ganz sauber. Da hat Siri dann schon ein wenig mehr Mühe.
 
@nicknicknick: Es ist ein bischen Fluch und Segen zugleich. Ich nutze es regelmäßig und bin meistens schneller - trotz Korrekturen. Aber Leider ist in min. 60% der Fälle das Ergebnis nicht perfekt und es sind vollkommen sinnfreie Wörter dazwischen. Da ist es immer gut, wenn der Gegenüber vielleicht sogar weiß, daß man diktiert und es nicht so drauf ankommt.
 
@515277: Was habt ihr alle bloß immer mit Apples "Incredible, Amazing"-Gelaber. Ist doch nichts neues, wenn ein Unternehmen ihr Produkt so feiert. Außerdem habe ich bei Apple Keynotes nur selten "Incredible" oder "most Innovative" (also die typischen Jobs Zitate) gehört :)
 
@algo: Dann schau dir mal die letzte Keynote zum iPad Mini an. Ohne zu übertreiben: Jedes 2. Wort war ein "amazing", "unbelievable", etc. pp. Ich fand es sehr nervend und peinlich. Natürlich soll der Hersteller von seinem Produkt überzeugt sein, aber es wird nicht dadurch besser, dass man es bis aufs extremste übertreibt! ;-)
 
@sushilange2: Das machen aber andere Firmen ganz genau so (im Grunde genommen macht es jede Firma, die irgendwelche Produkte herstellt). Hier mal ein kleiner Auszug der Verpackung von einem bekannten Chips-Hersteller: Besser für dich! Mit besten Zutaten. Beste Kartoffeln. 100% bestes Sonnenblumenöl. Keine künstlichen Geschmacksverstärker. - In 4 von 5 Sätzen kommt irgendeine Abwandlung von "das Beste" vor. Klar: Auf so einer Keynote ist das ganze natürlich wesentlich medienwirksamer und es wird einem schneller auffallen. Aber schon bei so kleinen Dingen wie Kartoffelchips ist das gang und gäbe... ;)
 
@515277: Ich verstehe immer nicht wie eine weitere Eingabemöglichkeit schlecht geredet werden kann?! Es ist ja nicht so, dass die anderen Möglichkeiten - in diesem Fall Maus & Tastatur - wegfallen?! Ebenso das ganze Gerede gegen Toucheingaben bei Notebooks & Co. Es hängt immer von dem Einsatzzweck ab, wenn ich es nicht brauche, nutze ich es nicht - fertig! Aber für den ein oder anderen ist es in der ein oder anderen Situation ja vielleicht von Vorteil? Keiner zwingt dich etwas zu nutzen! Ich sehe das alles immer als Bonus!
 
Siri muss generell noch besser werden, aber warum nicht? Eine dedizierte Maps App auf dem Mac könnte auch interessante Funktionen bieten (Routenplanung, Auswertungen, Find my Friends...). Ich finds ziemlich gut das Apple diese Dinge in ihren gesamten Systemen einbaut. Genau das erwarte ich ja, wenn ich alles "aus einer Hand" kaufe. Hoffentlich kommt noch einiges spannendes mit 10.9. Vor allem - wie sie das wohl nennen werden? Ozelot! ;-)
 
@Givarus: so siehts aus, ich nutze täglich siri, obs der wecker ist, obs die freunde app ist oder ein einkaufszettel. Ich mach den kühlschrank auf, sag siri was ich brauch alles und das sie mich erinnern soll und gut ist. Einfach top
 
wer braucht siiri? viel zu umständlich? manN hat kein vorteil? weder zeitlich nicht funktionel - manuelle menüförung wird dadurch niemals nach hinten gesetzt.
 
@g100t__: Eine neue Sprache erfunden? Kein Onlineübersetzer konnte mir das ins deutsche oder englische übersetzen.
 
@hhgs: "menüförung" finde ich aber sehr niedlich. ;)
 
@g100t__: Wenigstens wäre mit Siri die Rechtschreibung korrekt ...
 
@g100t__: Der Förer ist wieder da :)
 
@g100t__: kann es sein, dass du deinen Kommentar von Siri hast schreiben lassen? ^^
 
@g100t__: Nahya, ich finte das dass durchlaucht einem Sinn machen kan. Ich würge sargen erst maL probirren, und dannn drühber meckan.
 
apple versucht sich wohl von windows 8 einige ideen abzuklauen damit sie es schaffen ein Tablet OS auf Desktop, notebok und Tablet zu bringen. Apple wird ein immer schlimmer werdenes Konzern.
 
@csch: Was genau haben sie sich denn von Windows 8 abgeguckt?
 
@exocortex: Verbesserte Sprachsteuerung und integrierte Maps vllt. Was anderes wurde ja hier leider nicht genannt
 
@csch: Ahahahahahahaaa..... HAHAHhahahahaha!!! *aufdentischhau*
 
@csch: Es ist schon länger bekannt, dass Apple OSX und iOS miteinander verschmilzt. Erste Ansätze gabs es mit OSX Lion. Vermutlich wird man 2014 Laptops einführen die auf ARM basieren.
 
@csch: im gegensatz zu ms, hat apple gerafft das es sinn macht funktionen zu vereinen, aber nicht ein tablet os auf nen desktop zu bringen!""
 
@Razor187: abwarten, apple macht nur sehr sehr kleine schritte bis zum os for all device
 
"Back to Mac" Das war der Slogan und wäre nur die konsequent Fortsetzung Features von iOS auf OSX zu portieren. So kann man bewährte Programme sinnvoll auf beiden Systemen bedienen ohne den Gerätetypus krampfhaft angleichen zu wollen - siehe Win 8.
 
richtig Klasse fände ich, wenn es eine Möglichkeit gäbe, iOs apps auf dem Mac zu nutzen. so würde man Windows 8 und seinen RT Spielereien so dermaßen die Luft abwürgen.. alleine die Idee, mit der DB app nach zugverbindungen am Desktoprechner zu suchen, fände ich klasse...
 
@Rikibu: Vielleichts kommt's noch, wenn Apple komplett auf ARM umsteigt, was wohl noch ne Weile dauern wird. Oder es wird eine richtige Universal-App geben: iPhone/iPad/OSX. Ich will mit aber nicht vorstellen auf iOS-Apps mit der Maus herumzuklicken. Gibt's speziell für die Bahn nicht eher ein Widget?
 
@Rikibu: könnte MS problemlos auch umsetzen, den emulator gibts ja im sdk ;) ein update das es als standard in os bindet u schon haste rt app unterstützung ;)
 
Spracheingabe gibt es schon so viele Jahre für Heimcomputer/Smartphones und es hat sich nie durchgesetzt. Es wird auch hier wieder nur ein Merkmal für Werbung sein und niemals sinnvolle Vorteile bringen.
OT: WINfuture?
 
@links234: Was heißt es hat sich "nicht durchgesetzt"? Spracheingabe ist für bestimmte Bereiche sehr sinnvoll, und da wird es ja auch genutzt.
 
@exocortex: ja natürlich ist es für bestimmte Bereiche sinnvoll aber ich meine eben den PC zu Hause bzw das Notebook, auf was anderem läuft OS X ja auch nicht (Server mal außen vor). Ich glaube keiner sitzt vor seinem Rechner und sagt "öffne Firefox" statt kurz zu klicken. Und zum beispiel wissenschaftliche Arbeiten damit zu verfassen braucht man garnicht erst zu probieren
 
@links234: Weil alle bisherigen Spracheingabesystem nicht gut funktioniert haben
 
@links234: hat sich auch nicht durchgesetzt wie auch? Hatte ja ms in die hand genommen, wie soll sichs also durchsetzen?;)
 
Ich muss sagen mir gefällt der Weg den Apple geht nicht so sehr. Mir reicht die IOS Integration jetzt schon. Meiner Ansicht nach muss das nicht mehr werden.
Ansonsten müsste ich mir wirklich überlegen ob ich mir nächstes Jahr ein imac oder ein PC kaufe. Da könnte man ja auch ein Hackingtosh draus machen und als Dual Boot nutzen.
 
@easy39rider: so lange es nur bei der integration von iOS funktionen bleibt, sehe ich kein problem darin ... sollte mac aber wesentliche funktionen entfernen zu gunsten von iOS funktionen, hätte auch ich ein problem damit.
 
@Rumpelzahn: Ich finde einfach das es entweder ein Computersystem ist oder ein Handysystem. Natürlich müssen sie kompatibel sein. Aber ich finde das MacOS wie es ist, ist schon sehr gut und braucht keine IOS Teile.
 
@easy39rider: iMessage finde ich genial auf Mac. Die Facebook integration als aktivier Facebook nutzer nutze ich auch gerne. So lange die iOS Funktionen aber optional bleiben, finde ich nichts falsches daran.
 
Eine "halbe" off-topic Frage, auch wenns nicht gerade die passendste Seite dafür ist aber, ist irgendwas über die Endwicklung/Zukunft von Logic bekannt? Da hört man ja praktisch gar nix mehr, vor kurzen kam zwar ein klitze-kleines Update, aber sonst?
 
Hört sich doch interessant an, vllt. werde ich mir auch mal ein neues Mac Book kaufen, wenn mich OS X 10.9 überzeugt. Momentan gibt es für Desktop ja sowieso nur die Wahl zwischen OS X und Linux. Windows 8 scheint sich wirklich nur auf Tablets zu beschränken. Schöner Artikel.
 
Und was wird der Unterschied zur Siri-Integration in OS X 10.8?
 
@Der_da: 10.8 hat kein richtiges SIRI, sondern eine Diktat-Funktion. Abgespeckt wie die ersten iPads.
 
@Rumpelzahn: aaachso, ja stimmt ... *klick* sorry. Die integrieren darüber hinaus also auch Siri's Informationsdienste ("Wer hat von meinem Tellerchen gegessen?").
 
Wieder einmal nimmt Apple bekannte Technologie (in diesem Fall sogar eigene) und nennt es "Innovation" diese im naheliegensten Nachbarumfeld einzusetzen - wie dieses irrsinnige Patent mit dem Lüfter in Tablets..........
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles