Windows 8: Microsoft mit PC-Verkäufen unzufrieden

Der Absatz von Computern mit Windows 8 läuft offenbar nicht zu Microsofts Zufriedenheit. Seit der Einführung des neuen Betriebssystems und der damit erfolgten Auslieferung der ersten Rechner mit Vorinstallation wurden die internen Progonosen ... mehr... Tablet, Windows 8, Slate, Samsung Series 7, Samsung Windows Developer Preview PC Bildquelle: Ebay Tablet, Windows 8, Slate, Samsung Series 7, Samsung Windows Developer Preview PC Tablet, Windows 8, Slate, Samsung Series 7, Samsung Windows Developer Preview PC Ebay

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Und morgen heißt es wieder "Microsoft dementiert Berichte über unzufriedene PC-Verkäufe" ^^
 
@algo: Die 30,- Euro Upgrade Downloads haben wohl einige Windows XP Benutzer verlockt. Immerhin ist ja die Versorgung mit Sicherheitspatches für Windows XP nicht mehr allzu lange sicher gestellt.
 
@Feuerpferd: für den privatanwender nicht mehr wohl wahr
 
@algo: Ich würde sagen, die Verkaufszahlen rauschen nach der Meldung endgültig in den Keller: "Schlechte Note vom Design-Guru" Windows 8 sei "schwach auf Tablets, fürchterlich für PCs".
 
Die Verfügbarkeit ist einfach lächerlich. Es gibt eine Handvoll die man wirklich kaufen kann und selbst da ist die Konfiguration bescheiden. Ich wollte das neue Sony VAIO mit allem Klimbim, gibt es laut Kundendienst erst "irgendwann im Dezember". Somit kann man nur ein einziges Model bei Sony kaufen, ein 13" VAIO. Bei Samsung sieht es ähnlich aus, andere Hersteller habe ich mir nicht angeschaut. Im Mediamarkt & Co. gibt es nicht ein einziges Gerät der neuen Generation, lediglich die alten Schinken einfach mit Windows 8 installiert.
 
@hhgs: Dann haetten sie es ja auch weiterhin metro nennen koennen :)
 
Wenn der Bauer nicht schwimmen kann, liegts an der Badehose.... Sicherlich liegt es nicht an einer Betriebbssystemoberfläche die für Geräte mit kleinem Bildschirm und Toucheingabe programiert wurde :/ MS weiß doch anhand der Zahlen woran es krankt, nur will das zur Zeit niemand in Redmond öffendlich sagen.
 
@MetaTron: Es könnte natürlich auch daran liegen, dass die PC Verkäufe im allgemeinen SEHR STARK zurückgegangen sind und - wie oben erwähnt - es an der Verfügbarkeit mancher Geräte schlicht hapert. Und man konnte es schon immer sagen und das ist hier keine Ausnahme: niemand kauft sich einen komplett neuen PC, nur weil ein neues OS drauf ist. Weder bei Win noch OSX noch sonstwas.. lasst doch mal endlich dieses schwachsinnige Gestammel "oooh, die Oberfläche" EDIT: typo
 
@Slurp: Ok, die PC-Absatzzahlen sind stark zurückgegangen. In meinem Bekannten/Verwandtenkreis wurde nur ein neuer Rechner angeschafft, wenn der "alte" Probleme mit neuer Software hatte (Spiele). Seit dem Konsoleneinheitsbrei braucht man sich z.b. keine neue Grafikkarte kaufen.
 
@Slurp: Meinst du der PC Absatzmarkt wurde nicht einkalkuliert? Es geht heir ja darum dass die Erwartungen nicht erfüllt wurden, und Microsoft hat sicher nicht erwartet dass die PC-Verkäufe im allgemeinen nicht stark zurückgehen.
 
@MetaTron: Das OS ist wohl eher nicht das Problem, sondern eher dass 1. die Auswahl mehr als bescheiden ist und 2. der durchschnittliche Konsument wohl überhaupt keinen Plan hat, dass Win8 verfügbar ist und welche Vorteile es einem bringen könnte. Windows 7 hatte damals das Glück gehabt, dass es eine gewaltige Mundpropaganda ausgelöst hatte.
 
@Wuusah:
Die Mundpropaganda rührt aber daher, dass es einen riesen Bedarf für ein gutes OS gab, da Vista diese Anforderung für viele nicht erfüllt hat. Der Unterschied zu heute ist: die meisten Kunden sind mit Win7 vollends zufrieden und fahren nach der Schiene "never touch a running system". Oder aber es gilt heute "never run a touchy system" im Bezug auf die Touch-Gui auf dem Desktop :)
 
@GlennTemp: Man muss im Jahr 2013 sehen, wie groß die Nachfrage tatsächlich ist. Das Surface Pro könnte diese ordentlich ankurbeln. Und in etwa dem Zeitraum kommen ja auch die Flaggschiffe der anderen Unternehmen...
 
@Wuusah:
Könnte. Warten wir auf den Preis, der da nicht ganz unwichtig ist.
 
@GlennTemp: Im Grunde ist der Preis unwichtig. Guck dir Apple an...
 
@Wuusah:
Mit Einschränkungen. Du musst den Leuten vermitteln, dass ein hoher Preis das Geld wert ist. Das geht über Image, Qualität usw.. Deswegen tut sich Acer z.B. schwer damit im Hochpreissegment erfolgreich zu sein weil in den Köpfen steckt: Acer = billig. Auch deswegen sind die Leute bereit mehr für einen Mercedes zu bezahlen, obwohl ein gleich starker Japaner evtl. billiger ist. Das Problem was MS hat: man wird nicht einfach als Premium-Hersteller angesehen, nur weil man jetzt auf einmal einen hohen Preis hat.
 
@Wuusah: ... falsch - gerade im Windowsbereich spielt der Preis eine entscheidende Rolle! Oder warum glaubst du wohl, werden so wenige Ultrabooks verkauft ... ;-))
 
@MetaTron: Es liegt nicht am System....sondern am System ;-) Wer braucht auch auf einem PC mit Tastatur und Maus ein OS welches darauf ausgelegt ist am Bildschirm bedient zu werden. Ich nutze es am PC und spiele mit dem Gedanken wieder zu Win7 zurück zu kehren.Zumal es eh ständig auf den Desktop wechselt wenn was geöffnet wird. Auch kann ich nichts damit anfangen wenn Programme die im Hintergrund laufen, und nicht ständig im Blickfeld sein sollen nur im Vollbildmodus laufen. Ich bin nicht der Typ der seinen Bildschirm mit mit Icons zu pflastert. Ich hab dort einige Programme und Ordner die ich häufig nutze und der Rest befindet sich unter "Start-->Programme". Und kommt mir nicht mit der Suchfunktion! Nein, tippen ist keine Alternative. Mäuse wurden nur zu dem Zweck erfunden. Und jetzt wo jeder eine hat soll man wieder rumtippen? Erinnert mich irgendwie an den Spruch von Gottschalk wo er die Leute anprangert die einen Fahrstuhl haben um keine Treppen zu laufen und in der Wohnung so ein Gerät stehen haben das treppensteigen immitiert.
 
@MetaTron: Den Fehler gestehen sie in ein paar Jahren ein, wie bei Vista
 
....sondern der Mangel an attraktiven neuen PC-Designs" bitte nicht. wieso muss ein neues pc design her? das ganze sieht für mich nur halbbatzig aus. tablets: ok, Smartphones: Ok, Hybrid: Ok, Notebooks: Ok, aber bitte mischt nicht alles durcheinander. Ich habe da dieses seltsame DELL Gerät im Kopf das einfach nur furchtbar aussieht und meiner Meinung nach keinen produktiven zweck erfüllt.
 
@Oruam: Darum geht es doch. Kein Hersteller bekommt mehr vernünftige Designs zu Stande. Immer wird nur auf die großen Brüder MS und Intel vertraut, dass die irgendwas vormachen, was man dann ausschlachten kann. Siehe Ultrabooks.
 
@Oruam: ich frage mich ob mit dem Design wirklich das äußere gemeint ist, oder doch eher die Features.
Ich habe in einem früheren Beitrag zu den neuen Win8 PCs schon geschreiben und stehe immer noch dazu:
Welchen Sinn man ein Win8, was massiv auf Touch getrimmt wurde, auf einem PC, Laptop oder sostirgendwas ohne touch Unterstützung.
Die Mausbedienung ist grausig.

Mit Touch kann es ja wirklich Vorteile haben, aber so ... wer kauft sowas den?

Bei mir, totales Unverständnis. Und ich glaube, bei denen, die keinen Ahnung haben, die lassen es sich vorführen und merken dann schnell das es mit Maus total umständlich ist.
 
Was haben die denn erwartet? Dass sich jeder sofort einen neuen PC anschafft, nur weil es mal wieder neues Windows gibt welches auch noch für normale Laptops und Desktop-Systeme kaum Vorteile gegenüber 7 bietet? Wenn ich mir ein System jetzt kaufen sollte hätte ich sowieso versucht noch was mit Win7 zu bekommen solange es die noch gibt.
 
@Link: http://www.golem.de/news/windows-8-die-neuerungen-unter-der-haube-1208-93719.html Ich finde da massig Vorteile.
 
@Knarzi: Und leider bringen die ganzen Vorteile nicht viel wenn das Drumherum nicht stimmt. So wird es eben von vielen Leuten empfunden.
 
@Knarzi: Die Änderungen interessieren 99% der Nutzer nicht die Bohne. Vom schnelleren Booten von 10 sekunden, bishin zur Virtualisierung, alles durchweg alles kosmetische Details, ist ganz nett, aber alles keine Killerargumente! Das Killerargument dagegen ist allerdings die gewöhnungsbedürftige UI!
 
@Knarzi: die Neuerungen um die Storage-Dinger klingen in der Tat interessant... wenn man ein NAS damit betreiben will. Da stört Metro auch nicht so sehr, sieht man ja nicht zu oft nachdem es einmal läuft. Aber sonst?
 
@Knarzi: Hätte MS auf Metro verzichtet - ich würde Windows 8 in den höchsten Tönen loben. So allerdings vergammelt meine Windows-8-Pro-DVD in der Ecke bis die Community Wege entwickelt, um das Touch-GUI zuverlässig wegzupatchen. Und sobald Spiele halbwegs vollständig auf Linux laufen, steige ich möglichst vollständig darauf um. Da ist man wenigstens nicht der Willkür eines Herstellers ausgesetzt, der neidisch auf den Erfolg der Konkurrenten blickt und dann in blanker Panik ein über Tastatur und Maus bedientes OS, das auf Systemen mit immer größeren Bildschirmen läuft, auf Touch und kleine Bildschirme optimiert.
 
@Friedrich Nietsche: schau mal hier http://stadt-bremerhaven.de/win8-btd-boottodesktop/ oder nehme http://classicshell.sourceforge.net/features.html das man hier auch auf deutsch bekommt http://www.windows-8-futter.de/start-menue-aktivieren/classic-shell-deutsch.html
 
@stromike: Danke, aber damit habe ich mich schon mehr als ausführlich damit beschäftigt.
 
@stromike: und genau das ist das womit sich normale User ohne Kenntnisse nicht beschäftigen wollen.. diese sehen die neue Oberfläche und lehnen das erstmal ab.. was jedem auch selbst überlassen sein sollte
 
@Friedrich Nietsche: Klasse formuliert!! Auch ich schaue mir angestrengt die Linux-Alternativen an. Allerdings komme ich immer wieder zu WinXP und Win7 zurück.

Die Win8 Total Avoidance Tools sind totaler Quatsch!
Weder wirken sie wirklich ganzheitlich (Charms-Bar, vergrößerte Steuerelemente in Office und Taskmanager und die Metrofizierung von Applikationen (auch Office2013) weg geht eben nisch...)
Noch macht es aus meiner Sicht Sinn, Ein OS erst umfangreich zu modden, damit es einem halbwegs passt. Einen Schuh, der mir zu klein ist, schneide ich ja auch nicht auf, nur damit mein Fuß reinpasst.
 
@Knarzi: Die Festplattensache ist die einzig interessante Neuerung und bis jetzt nutze ich einen uralten 8400 mit Win7 und GPT als Heimserver, dort habe ich 12 echte Tb am laufen und kein Pseudoplatz. Meine Gehäuse stehen immernoch neben, unter oder hinter den Schreibtischen, da ist mir das Design vollkommen schnuppe. Die Touchoberfläche hält mich aber von Win8 ab und in meinem wirklichen Umfeld hat keiner Win8 oder denkt auch nur über einen Kauf nach. Microsoft hätte einfach den Desktop nicht so beschneiden müssen, vielleicht würde man nach einer Zeit wirklich Metro nutzen, so spiele ich nicht mal mit dem Gedanken.
 
@Knarzi: Die System-Session bleibt erhalten?! - Das heißt, wenn es da Probleme gibt, hilft kein reboot mehr, sondern nur noch Neuinstallation?!....................... Bei UEFI wähl man vor dem Reboot, wenn man eine andere Startoption will - und wenn das System soweit garnicht mehr kommt muss man einige erfolglose boots amchen, bis Win8 selbst merkt, dass etwas nicht stimmt?! - je mehr ich von deinem Link lese, desto weniger überzeugt mich Win8
 
@Link: Eben dass haben die erwartet so wie bei Win95, WinXP, Vista und 7. Da hats sogar funktioniert...aber anscheinend haben doch mehr dazugelernt, als erwartet.
 
@KlausM: Damals hat es aber auch geholfen, dass ein ca. 4 Jahre alter PC selbst schon für recht einfache Aufgaben zu langsam war, selbst zum Surfen im Internet. Dass sich früher PCs besser verkauften lag nicht nur an einer neuen Windowsversion, sondern weil die Entwicklung gerade im Web sehr schnell die Anforderungen an Leistung steigerte. Jetzt kann man solche einfache Aufgaben immernoch mit einem guten Single-Core oder Low-End Dual-Core erledingen. Und wie alt sind die? Ich verstehe die Überraschung über die schlechteren Verkaufszahlen kaum, die wurden auch ohne Metro kaum anders aussehen, die PCs, die die Leute haben, erfüllen ihre Aufgaben nun mal genau so gut wie ein neuer mit Win8, wozu also einen neuen kaufen.
 
"So sollen nach Auffassung der Redmonder nicht etwa die neue Benutzeroberfläche von Windows 8 und die damit einhergehende Umstellung auf eine Touch-orientierte Bedienung der Grund für die enttäuschend geringe Nachfrage sein, sondern der Mangel an attraktiven neuen PC-Designs. "

Ne, ist klar!
 
@Markus.Tersch: Genau! Das ist es! So wahr die Erde eine Scheibe... öhm, Würfel ist...
 
Wenn die Ente nicht schwimmt, ist das Wasser schuld. Klar. Auswahl gibt es doch genug und auch allerlei neue Formfaktoren wie z.B. convertibles von Dell oder Samsung. Man muss doch nur mal customer feedback ansehen, und nicht das von den Jubelfans, sondern das von richtigen Menschen und die sehen Metro mitunter halt eher als Grund von einem Umstieg abzusehen. Ich habe jetzt schon oft den Satz gehört "jetzt habe ich Windows 7 gerade richtig begriffen und will nicht schon wieder was neues lernen müssen". Für nicht IT-Pros ist das eine enorme Hürde! Dazu kommt natürlich noch die hohe Zufriedenheit mit Win7.
 
@GlennTemp: Woran liegt denn, dass 10.8 ebenfalls gerade mal 1,8% im Gesamtmarkt ausmacht und der größere Teil immer noch 10.6 und 10.7 mit jeweils über 2% einsetzt, obwohl das System nur 20€ kostet? Ist doch angeblich so überlegen neu, dass es jeder haben will. Vielleicht weil es keine technischen Gründe mehr für einen Umstieg gibt?
 
@Knarzi:
Was hat die Adoption-Rate von Mountian Lion mit Win8 zu tun? Mir ist klar was du mit dem Argument bezwecken willst "bei euch siehts auch nicht besser aus" aber das ändert nichts daran, dass wir hier 2 komplett verschiedene Fälle haben. Es gibt weltweit ca. 60 Mio Macs, aber gerade mal auf einer Hälfte von denen kann Mountian Lion überhaupt laufen (Stichwort alte PowerPCS, Stichwort non 64-bit Systeme). Deswegen ist der Snow Leopard Anteil auch noch so hoch. Umgerechnet kommt Mountian Lion so auf ca 1/3 - 1/2 der Grundmenge der Geräte, auf denen es installierbar ist und das nach gerade mal 4 Monaten.
 
@GlennTemp: Beim Stichwort PowerPC fehlt das Stichwort Intelrechner älter als 5 Jahre nicht mehr unterstützt werden. Und bei PowerPC war bei 10.5 schluss, welches aktuell bei unter 1% liegt. Und das im Mac-Bereich der Anteil der reinen Fans einfach mal höher ist, die dann auch immer das neueste haben wollen brauchen wir auch nicht drüber reden, werfen doch genug Leute jährlich ihre ein Jahr altes iPhone wegwerfen, weil es ein neues gibt. Des weiteren sollte man auch mal sehen, dass wir an einem Punkt angelangt sind, wo es einfach nicht mehr not tut alle zwei Jahre einen neuen Rechner zu kaufen. Ich habe zuhause einen sieben Jahre alten Pentium D. Da rennt Windows 7 wie ne eins drauf, Windows 8 sogar noch schneller. Das der Bedarf einfach nicht mehr da ist, das wird einfach ausgeblendet. Liegt alles nur an der doofen Oberfläche.
 
@Knarzi: Das ist durchaus richtig, aber die eigentliche Wahrheit ist noch viel einfacher: Die Mehrheit der Leute weiß nicht, wie sie ein System-Update durchführen oder trauen sich nicht.
 
Was erwarten die auch wenn sie ein Tablett OS auf PCs vorinstallieren.
 
@BrakerB: Es ist ein touch optimiertes OS - vllt erwarten sie dann touchscreens.. zb schick in der kuehlschranktuer wie bei total recall
 
wenn mir jemand einen stichhaltigen Grund nennt, von Windows 7 auf Windows 8 auf meinem normalen Desktop-PC zu wechseln, ja, dann bin ich gerne gewillt ... wen wundert denn diese News?
 
@bronko2000: Was soll man dir einen Grund nennen? Den musst du wohl selbst finden und kein anderer. Gibt es Gründe immer das neuste Golfmodell zu kaufen?
 
@Knarzi: Nein, man muss nicht immer den neusten Golf kaufen. Aber genauso wenig muss man jedes neue Windows kaufen.
 
@Knarzi: Fahre ja auch n Golf II ;)
 
@bronko2000: Es gibt viele Gründe auf Windows 8 umzusteigen, aber einen großen Grund der alle überwiegt und den Umstieg für mich zu nichte macht: MetroUI. Ich mag es einfach nicht.
 
@bronko2000: So geht's mir auch, Soll ich jetzt meine 2 Win7 Kisten aus dem Fenster schmeißen? Ein selbstgeschraubter Desktop und eine Laptop der oberen Leistungsklasse mit fast aktueller Technik. Ich habe keine 3000€ übrig um mir Win8 Kisten ins Haus zun stellen. Ausserdem hat Win8 auf nem Desktop oder Laptop nix zu suchen. Win8 ist kein Mehrwert für mich und da bin ich nicht alleine damit. MS hätte den Leuten beim Installiieren von Win8 eine Auswahl ermöglichen sollen Mit dem Kachelzeug oder ohne, also nur das normale Desktopbetriessystemsystem. PS ich hatte Win8 zu Testzwecken schon hier.
 
@bronko2000: Windows 8 hat Deutlich mehr Funktionen als windows 7 und ist deutlich bugfreier im desktop als es 7 war. dazu bootet es schneller, Anwendungen laden schneller, und hat im Fast jeden Programm ein neues Design bekommen. ich bin mit windows 8 auf meinem notebook mehr zufrieden als mit 7. und du brauchst dich nicht mehr um virenscanner zeugs kümmern jetzt hast du windows defender (MSE) mit brain.exe.
 
@csch: Die 5 Sekunden die ne Anwendung länger braucht und die 10 Sekunden die Win 8 schneller bootet sind uninteressant. Design is fürn Arsch denn die wo sich jetzt erst an 7 gewöhnt haben brauchen 8 nicht. Und der beste Schutz hilft nichts wenn der User zustimmt. Da kannst noch soviele DAU sperren einbauen.
 
@csch: Habe Win8 auf dem Laptop. Mit Metro als Shell war's recht umständlich, die Suchresultate unterstützen kein Drag&Drop (Rechtsklick, Ordner öffnen, verschieben ist keine wirkliche Alternative) und so weiter und so fort. Habe mir Start8 installiert und komme so recht gut damit klar (wenn die Netzwerkadapter-Optionen doch nur so leicht zu erreichen wären wie unter WinXP... hat mich aber schon bei Win7 gestört) - es ist jetzt mehr oder weniger das gleiche wie Win7 es gewesen ist, etwas schneller dazu aber mit verbuggtem Netzwerk (Uni-WLAN will selten) und der Laptop hat sich beim Standby auch schonmal aufgehängt. Bin nicht sonderlich beeindruckt, muss ich sagen (enttäuscht aber eigentlich auch nicht).
 
@3-R4Z0R: Ja ich weiß, ist Geschmackssache, aber ich habe seit einigen Tagen windows 8 (ohne zusatztools von windows 7) im einsatz. zwischen durch mal Start8 getestet, und sofort wieder Deinstalliert, weil Metro einfach viel mächtiger ist, als das Lahme Startmenü. alles ist so viel schneller, und zum teil auch übersichtlicher, weil endlich diese ganzen unterordner weg sind.
 
WUNDER OH WUNDER !!!!!!!
 
"Windows 8: Microsoft mit PC-Verkäufen unzufrieden" ...hm, vielleicht ist das ganze Win8-Zeugs doch nicht ganz so toll wie hier in den Usercomments immer dargestellt.
 
@Manuel147: http://wparea.de/2012/11/windows-8-holt-linux-und-android-ein/ Muss toller als Linux sein...
 
@Knarzi: Na 0.88 % macht die Schampusflasche auf!
 
@LivingLegend: Mein kleiner geiler Hecht du!! Du hast vergessen dich noch an der pöhsen Oberfläche hochzuziehen.
 
@Knarzi: Scheiss Metro!!!!!!! ;)
 
@Knarzi: Deine Quelle ist das gleiche wie wenn ich den Teufel Frage wie es im Himmel ist. Der tatsächliche Windows 8 Anteil ist 0,41%.
 
@nowin: Wo issen jetzt deine Quelle ;)?
 
@nowin: es ist egal, welche Quelle ich für diese Meldung angebe, denn die Ursprungsquelle ist Statcounter. Vielleicht solltest du den Inhalt auch lesen und dich nicht vom Linktext blenden lassen.
 
@Knarzi: Mir geht es nicht um die Quellen, sondern darum das du gegen Linux trollst, dazu noch mit einer Seite deren Verfasser was Microsoft betrifft dein Busenfreund sein könnte.
 
@Knarzi: Mein Gott bist du angefressen, nur weil du jetzt mit deiner Win8-Kiste ziemlich beleidigt bist, weil es nicht alle so toll finden wie du als Win-Fan.
 
@Knarzi: vergiss es.
Die meisten sehen eben nicht die Vorteile von W8.
Ich bereue es keinen Moment, die meisten sind eben zu faul sich umzustellen, aber ein 4 Core Handy besitzen was eigentlich unnötig ist.
Jeder will Innovation, dann bringt Microsoft ein System raus welches ein 3 Jähriges Kind bedienen kann (das sind die Leute die hier immer nörgeln XP = schlecht, Vista=Schlecht, 7 = schlecht) Und alle Meckern ;)
 
@Manuel147: Vielleicht solltest du aufhören hier ALLE zu verurteilen und zu pauschalisieren. Nein, definitiv solltest du damit aufhören!
 
Hmm, man erwartet bei Microsoft nicht ernsthaft, dass ein TabletOS auf Rechnern, die keinen Touchscreen, dafür Maus und Tastatur haben, zum Erfolg wird?
 
@TiKu: was laberst du? ich bediene Modern-UI genau wie windows 7. und das mit Maus & tastatur.
 
@csch: Ja, wenn man Classic Shell installiert und die Hot Corners deaktiviert, kann man das Ding tatsächlich ungefähr wie Windows 7 bedienen. Aber wieviele kaufen sich Windows 8 um es dann in ein Windows 7 zu verwandeln, wenn sie Windows 7 schon haben?
 
@TiKu: ? ungefähr? Es ist doch gar nicht so viel anders. Nur dein Startmenü ist jetzt im Vollbild...
 
@L_M_A_O: Der Startscreen ist kein Menü. Es ist ein anderes Konzept. Ein paar Dinge sind besser als beim Startmenü, aber IMHO ist es insgesamt ein deutlicher Rückschritt. Für Touchbedienung wäre mir der Metro-Startscreen wohlgemerkt lieber als das Startmenü, aber am Desktop will ich keinen Touch-Kram, da es dort eigentlich nur Nachteile mit sich bringt.
 
@TiKu: Dann nutze den touch kram doch nicht. ich bin in meiner funktionalitaet doch nicht eingeschraenkt . nutze mein windows wie mit 7
 
@-adrian-: Ja, ich nutze den Touch-Kram nicht oder besser: Ich versuche es. Denn auch mit Classic Shell hat man hier und da noch unbrauchbare, hässliche Metro-Dialoge. Insgesamt fehlt mir der Anreiz, Windows 8 zu nutzen. Es ist schnell, ja. Aber Windows 7 ist auch nicht langsam. Den App Store brauche ich nicht, den neuen Explorer finde ich fürchterlich, die neuen Datenträgermöglichkeiten sind interessant, aber auch etwas, für das ich keine Verwendung habe. Das neue Aero finde ich altbacken und hässlich.
 
@TiKu: ausserdem kann ich auch auf einen desktop pc ein touchscreen knallen
 
@-adrian-: Man kann, aber wieviele haben das? Und vor allem: Wie ergonomisch ist das?
 
@-adrian-: Unter Win und Linux kann man ALLES! 60% ist überflüssig.
 
Ganz einfach. Wenn andere zu langsam sind. Beim Surface Pro gas geben und endlich mal anfangen Werbung dafür zu machen. Is schon n Witz von manchen Herstellern, was man für recyclete Win7 Rechner versucht an Mann zu bringen.
 
@something: der katzenjammer wird dann grösser werden sollten die preise der surface pro jenseits von 800-900 euro liegen .. da werden sich technisch versierte leute zwar surface pro / win 8 tablets auf x86 basis kaufen .. für die sogenannte masse dürfte der preis aber eindeutig zu hoch sein..
 
@something: Das schöne am Win Pro ist die Unterstüzung bestehender Software, der Nachteil die fehlende Touchbedienung bei dergleichen. Apple zeigt doch wie man es besser macht.
 
Naja, ist ja auch klar. Gegen den Abwärtstrend im PC-Markt kann auch Microsoft nichts ausrichten. Windows 8 ist zwar durchaus noch mal einen Ticken besser als es Windows 7 ohnehin schon war, aber der 0815-Otto-Normal-User braucht das nicht. Die meisten Leute surfe eh nur und rufen ihre Mails ab - dazu bedarf es keines PCs mit Win8. Viele dieser Leute haben sich in den letzten 4 - 5 Jahren ein Notebook geholt, auf dem jetzt Win 7 werkelt oder benutzen mittlerweile ein iPad oder Android-Tablet dafür. Ich kenne sogar Leute, die kommen voll und ganz mit ihrem Smartphone aus, was das angeht.
 
Schön zu sehen wie abhängig MS von den PC Verkäufen ist.
Daran sieht man das diese Firma die letzten 10 Jahre absolut in die falsche Richtung entwickelt hat.
Man könnte ja auch mal zur Abwechselung mal ein System auf den Markt bringen das auch bestehende Nutzer zu einem Update auf ihrem alten System bewegen würde. Mit einem vernünftigen System müsste man sicherlich nicht auf dieser billigen OEM Softwareschiene mit schwimmen.
Wenn der PC und Tablet Markt mal wirklich von der Hardwareanzahl gesättigt ist dann kann sich MS warm anziehen wenn es immer nur auf "Neukunden" durch Hardwareneukauf schielt denen man Windows mal schnell "kostenlos" beilegt ob man will oder nicht.
 
MS soll mich einfach mal anrufen, dann erkläre ich ihnen, warum das so ist.
 
@Skidrow: hätten sie bei microsoft während der beta phase mal die benutzerkommentare gelesen, bräuchten sie nicht mal anrufen.
 
@Genghis99: Richtig. Außerdem hat Win8 überall ein "brauch ich nicht"-Image. Inwiefern win8 nun wirklich einen Mehrwert zu 7 darstellt, ist dabei unerheblich. Die Meinungen über Win8 (lohnt nicht für PCs, lohnt nur für Tablets) haben sich so sehr gefestigt, dass man selbst mit stichhaltigen Argumenten nicht mehr gegen an kommt. Das Kind ist quasi schon in den Brunnen gefallen, und daran ist MS ganz alleine schuld, weil sie von vornherein mit ihren Kacheln um sich geworfen haben, die den normalen Win7 Nutzer abschreckten.
 
Wenn Mircosoft mir einen neuen PC sponsort dann nehme ich gerne Drei!
 
MS will es einfach nicht wahr haben das Desktop User Win8 nicht gebrauchen können.
Bin gespannt wann sie das mal raffen.
 
Unglaublich. Hatte Samstag von DELL ein Werbeprospekt in der Post. Windows 8 - überall. Egal, ob es Sinn macht. Der Mist ist überall! Außer auf den Touch-Geräten macht das gar keinen Sinn. Mehrwert ist auch nicht da - im Gegenteil, bei dem was Win 8 kostet, müssten die Kisten ja noch billiger werden. Tun sie aber nicht. Grundsätzlich muss man in Redmond mal erkennen, das man sich mit Win 8 einen gewaltigen Bock geschossen hat.... Solange wird die Stimmung nicht besser. Sobald die Neuerungen von 8 in einem Benutzererlebnis wie in 7 - nämlich die pragmatische Bedienung mit Maus & Tastatur und DESKTOP mit Start-Button - nicht gewährleistet ist, wird 8 der Flop!
 
@darknemesis: Nach 20 jahren startbutton koennte man schon mal der meinung sein das etwas altbacken ist. ich beschwer mich ja auch nicht, dass mein Auto jetzt nicht mehr mit schluessel drehen an geht, oder?
 
@-adrian-: Aber du beschwerst dich, dass dein Auto noch immer runde Räder hat, oder? Ich meine nach mehreren Tausend Jahren könnte man schon mal der Meinung sein, dass diese Technologie altbacken ist.
 
@TiKu: Wir haben aber auch lange Jahre gut ohne den Startbutton gelebt. Also ich hab den vor Windows 95 nie vermisst. Du etwa? Der Startbutton hatte einige Jahre seine Daseinsberechtigung, aber man kann Microsoft viel vorwerfen, aber sicherlich nicht, dass sie nichts von Betriebssystemen verstehen. Die werden tausende Tests gemacht haben mit der neuen Oberfläche und vermutlich hat sich einfach gezeigt, dass bei Windows 7, der Startbutton immer weiter an Bedeutung verloren hatte. Man gibt die ersten zwei Buchstaben der zu startenden Anwendung an und schon hat man in 95% aller Fälle einen Treffer. Die häufig benutzten Programme fügt man an die Taskleiste an. Wer hat den heute wirklich noch die Lust und Zeit sich durch das Startmenü -> Alle Programme zu hangeln?
 
@ijones: Naja, ich sehe das so: Man hat das Startmenü mit Vista ziemlich verschlechtert und als Hilfskrücke dann die Suche eingebaut. Beides zusammen hat dazu geführt, dass das Startmenü weniger verwendet wird. Anders ausgedrückt: Man hat einmal Murks gebaut und anstatt den Murks rückgängig zu machen, hat man weiter dran rumgemurkst und am Ende das Kind mit dem Bade ausgekippt.
 
@TiKu: Mess bitte mal die Zeit, bist du den Calculator geöffnet hast. Bei mir sinds keine 2 Sek. Selbiges gilt für Word, Visual Studio etc. Außerdem finde ich den Ansatz von Windows 8 ganz interessant. Man sieht nicht die Anwendungen, sondern die Inhalte. Das interessiert den Menschen. Aus dem Inhalt möchte ich dann über den Kontext entscheiden lassen oder auch aktiv selber entscheiden, welche Anwendung gestartet wird.
 
@ijones: Ob nun 3 Sekunden oder 2 Sekunden, macht einen riesigen Unterschied, ja... Wenn die Bedienung des Programms durch die Konzentration auf die Inhalte verschlechtert wird (wie z.B. bei Visual Studio 2012), dann läuft meiner Meinung nach einiges schief. Bei VS2012 sind bspw. die Icons schwarz-weiß und die Menüeinträge sind komplett in Großbuchstaben. Das macht die GUI ziemlich unübersichtlich, man muss deutlich genauer hinschauen was man anklickt.
 
@TiKu: Naja, bei Visual Studio gibt es denke ich eh nur zwei Arten von Benutzern. Welche die wie ich Softwareentwickler sind, die kennen dann für die häufig genutzten Icons/Befehle die Tastenkürzel und die, die es ab und an nur hobbmäßig nutze und die sollten die Zeit haben, sich die Icons so zu positionieren, so dass sie die schnell wieder finden. Ich setze aber zugegebenermaßen noch VS 2010 ein.
 
@ijones: Ich arbeite ebenfalls als Softwareentwickler. Tastenkürzel nutze ich im VS2010 auch ein paar, aber vieles mache ich nach wie vor per Maus. Ich bin damit nicht langsamer und man muss sich weniger merken. Bei Tastenkürzeln passiert es auch immer wieder mal, dass man sich vertippt und das Kürzel deshalb nicht funktioniert oder etwas anderes tut.
 
@TiKu: Passiert mir ehrlich gesagt extrem selten, dass es was anderes macht. Und dann nützt zur Not STRG+Z. Mir wäre da der Gang zur Maus zu lästig. Ist natürlich auch eine Geschmacksfrage und kommt ja auch immer drauf an, welche Erfahrung man mitbringt. Ich entwickle seit über 20 Jahren Software. Allgemein für Interessierte empfehle ich folgenden Link, dort findet man alle Tastaturkürzel unter VS 2010: http://www.microsoft.com/en-us/download/details.aspx?id=13189
 
@ijones: Bei mir sind es inzwischen 15 Jahre, davon 9 beruflich.
 
@TiKu: Ich wuerde mich nicht beschweren wenn ich ueber der erde schweben wuerde :)
 
XP Top, Vista Flop, Win7 Top, Win8 Flop, Win9 Top .... Ich kann's abwarten.
 
@Pilzeman:
dito . so wirds kommen . win7 top stabil . warum wechseln ?
 
@podscher: Weil windows 8 top stabil ist - schneller laeuft - nette funktionen mit bringt und jetzt kommts.. fast nichts kostet
 
@Pilzeman: Ich kann den Mist echt nicht mehr hören...die Leute die sagen Win Vista sei Flop und Win 7 Top, sollten echt mal nachdenken was die für einen Mist schreiben. Bei jeder kleinen Änderung am Design stempeln viele das BS als schlecht ab, aber 3 Jahre später vergöttern die den Nachfolger, welcher das selber Design verwendet und leicht verbessert wurde... Da fasst man sich doch ans Hirn...
 
@L_M_A_O: Ich hab's wirklich versucht, Vista zu mögen. Habe es extra auf einem Desktop installiert, alle Updates und Service Packs installiert (inkl SP2) und direkt mit Win7 verglichen... Win7 war spürbar schneller als Vista und hat etwa doppelt so schnell gebootet auf der Kiste (zugegeben eine alte Krücke mit P4, 3GHz und 1GB RAM)... da muss also ein recht gewaltiger Unterschied sein, irgendwo. Habe auch an diversen Optionen gedreht und versucht dem OS Beine zu machen... richtig geglückt ist's mir nie.
 
@L_M_A_O: Das war zu Zeiten von Windows ME doch genauso. Ich habe es privat bis Windows XP genutzt und fand es nirgends schlechter als Win 98. Zwischen Windows 98 und Me hat sich einiges am Treiberkonzept geändert und da haben viele einfach die Win 95/98 Treiber unter Windows ME installiert und sich dann über Abstürze gewundert. Bei lief das super stabil. Klar, Windows XP hat dann noch ne Schippe drauf gelegt, aber das Windows 95/98 besser als Windows ME waren, konnte ich nie sehen. War da doch auf einer Wellenlinie mit der damaligen c't-Meinung. Das Hauptproblem von Win Me war der Name, genauso wie bei Vista. Windowsnutzer wollen einfach einen seriösen Versionsnamen.
 
Alle Kunden die ich kenne und bisher auf Windows 8 gewechselt sind, haben sofort um ein Downgrade gebeten - die Gewohnheit und das Produktive Arbeiten sind für die Kunden wichtiger. Die meisten anrufe die kommen sind: "Wie kann ich Windows 8 ausmachen, ich finde den Aus Button nicht". Des weiteren überfordern die Kacheln vor allem die Live Kacheln den User, zu viele Informationen die von der Arbeit ablenken.
 
@Eseno:
zumal die treiberlage auch zu wünschen übrig lässt . ältere hw geht nicht mehr weil kein treiber für win8 vorhanden etc . ich überspringe win8 . da kann der preis noch so verlockend sein . brauche ein sys was optimal funktioniert und nicht bei jeder anwendung erstmal google muss wie was geht .
 
@Eseno: ein blindes upgrade ist selten ratsam. Das problem erledigt sich aber mit zunehmender verbreitung im privaten sektor von allein ;)
 
@Eseno: Genau das habe ich befürchtet...
 
@null.dschecker: Nein wird noch schlimmer, da Microsoft Ihre Vertriebsquellen verärgert hat.
 
@null.dschecker: Naja Vista 2.0 war eigentlich 7 ;) Win8 dürfte dann 2.5 sein und 3.0 werden wenn die Patchmenge die nachgereicht wurde nem ServicePack gleich kommt das es ja nicht mehr geben wird ;)
 
Warum sollte ich mir aktuell einen neuen Desktop oder Laptop kaufen? Selbst fünf Jahre alte Geräte sind für die meisten Dinge vollkommen ausreichend. Windows 8 läuft darauf auch und Office 2013 und VLC und diverse Browser. Rechenleistung > Bedarf. Mit nem Tablett bekommt man wenigstens noch einen Zusatznutzen in Form von Bequemlichkeit. Das Problem wird in meinen Augen noch schlimmer, da ich nirgendwo etwas sehe, was eine Aufrüstung des PC erforderlich macht....
 
(An den Autor, es wäre nett bei solchen Artikeln hinzuzufügen, was ein "PC" ist) Ich gehe mal davon aus, dass MS von Desktop-PCs spricht. a)Es wäre mal interessant zu sehen, wie ein PC nach wünschen von MS auszusehen hätte. Mit ein Grund dafür warum es Surface gibt, war ja das die Hersteller wenig anbieten was MS gefällt. b)Touch alleine ist auch nicht abendfüllend, oder gibt es bei Windows 8 sonst noch neue Hardware Unterstützung? Man kauft sich einen Touchmonitor, wenn man es denn mag vielleicht noch eine Touchmaus oder Touchpad und besondere Spielkinder noch GPS Empfänger damit die Metro App Map das richtige anzeigt, aber sonst? Das erfordert alles keinen neuen Desktop PC.
 
@Lastwebpage: Ein Notebook und Tablet ist irgendwie auch ein PC - findest du nicht? Selbst ein Mac ist ein PC hat nur ein anderes Betriebssystem
 
@-adrian-: Eben, und ich weis jetzt leider nicht, auf welche Art von PCs sich MS da bezieht. OHHH gerade nachgelesen, ja MS meint damit auch nicht nur Desktop PCs.
 
@Lastwebpage: Zur Info: Microsoft bezeichnet alle Produkte im Rahmen von Windows 8 als PC. Auch ihr Surface bezeichnen Sie als PC und beim ersten Start des Surface erscheint auch "Ihr PC wird eingerichtet".
 
@news wie kommt ihr zu der aussage dass nur das surface und das asus ding verfügbar sind? im mm hatte ich vor nicht alzu langer zeit ein samsung win rt tablet in der hand und auch voneinem anderen hersteller lag eins rum. Ja klar ändert nichts an der grundsätzlcihenaussage dass attraktive geräte fehlen bzw nicht lieferbar sind aber wenn man schon aussagen macht wie nur das und jenes verfügbar sollte das passen.
 
Ich war am Anfang auch sehr skeptisch win8 gegenüber, gerade wegen Metro. Hab mir das Upgrade geholt für 30€ um zu sehen wie es wirklich ist. Tja dann einfach mal Classic Start Menü drauf gemacht und das Ding läßt sich besser nutzen als Win7. Die MetroUi brauche ich nur so selten die sehe ich fast nicht, außerdem hab ich sie mir so zusammengestellt das ich nicht mal scrollen muß für die Programme. Den Rest (Nachrichten Mail usw) deinstalliert oder vom Start entfernt.
Ich nutze es also wie Win7 das ich bis vor 2 Wochen benutzt habe seit es raus gekommen ist. Es ist stabiler und schneller als Win7 Treiber Probleme hab ich keine gefunden obwohl ich mindestens 6 Jahre alte Hardware benutze. Gerade hier bin ich sehr überrascht wie gut Win8 da läuft, besser als Win7 und zwar in allem.
Alles in Allem kann ich es jetzt doch empfehlen wenn man es sich richtig einstellt und konfiguriert. Was den normal User aber halt nicht so leicht gelingen wird wie mir als IT-Techniker. Die meisten Leute sind heutzutage auch zu faul sich mal damit etwas mehr zu beschäftigen und was nachzulesen /forschen wie man es denn machen könnte. Hab noch keine ein zigste App dazu installiert, wird auch nicht kommen, denn mein Kritikpunkt an den Apps ist das sie mir den ganzen Desktop zu klatschen und das mag ich überhaupt gar nicht, da sollte auf jeden Fall nachgebessert werden.
schaut mal hier http://stadt-bremerhaven.de/win8-btd-boottodesktop/ oder nehmt http://classicshell.sourceforge.net/features.html das man hier auch auf deutsch bekommt http://www.windows-8-futter.de/start-menue-aktivieren/classic-shell-deutsch.html
 
Sowas aber auch :-D
"Die Gründe für die für Microsoft enttäuschenden PC-Absatzzahlen sieht der Softwarekonzern nicht bei seinem Produkt, sondern anderswo."
Es haben soviele gesagt, dass es floppt. Es ist zwar (noch) nicht gefloppt, aber bestimmt kein Must-Have auf Desktopsystemen, sondern eher ein "Go-away-with-that-crap".....
 
liebes Microsoft, schon mal dran gedacht, dass euer Windows 8 doch nicht so heiß umworben wird von Verbrauchern? oder sinds die Plastik Computer deiner OEMs???? oder vielleicht beides in KombinatioN??? ach bevor ichs vergesse liebes Microsoft, ich bin auch mit Windows 8 unzufrieden, daher generiert es bei mir keinen Windows Kaufimpuls.
 
Notebooks mit Touchscreen sind auch so nützlich wie ein Pickel am Arsch solange man nicht das ganze Teil zu nem Tablet umklappen kann.... Also wer braucht fürs produktive Arbeiten und wenns nur ein simpler Brief ist Touch ? Keine SAU. Also für was braucht dann einer ein Touch orientiertes Desktop/Notebook OS ? NOCH WENIGER SÄUE. Die Stunden die ich damit verbringe auf dem Touchscreen rum zu tippen und mich zu verschreiben brauch ich nicht mal annährend beim 10 Finger Tastschreiben.... Da steckt nur wieder der Hype dahinter UIIII TOUCHI TOUCH *kotz*... jede Wette bei Desktop sowie Notebooks wird der mist gefühlte 3 mal benutzt bis man wieder Maus und Tastatur benutzt... ja selbst ein Touchpad ist am Notebook bequemer als das Displaygeschmiere.... Und viele Leute brauchen einfach den Mist nicht. Für was brauch ich Laptop Desktop Smartphone und Tablet ??? Außer ich bin en Technikspinner und ich bin einer und habe 5 Desktoprechner/HTPC 1 Notebook 1 Notebooktablet und 1 Smartphone und trotzdem versteh ich warum sich viele son nen Käse nicht kaufen. UHHH NEU NEU HABEN HABEN WOLLEN wenn ich auf so nen Mist reinfallen würde würd ich mich echt arm fühlen.... Aber Lemminge wo man geht und steht halt.... Microsoft hat nur nicht die richtige Technik so wie Apple um aus Scheiße Gold zu machen bzw. Lemminge anzulocken. Genauso was interessieren neuerungen unter der Haube ? Zu 90% ists für die Leute scheiß egal... und alleine der ganze Cloud orientierte Mist so wie die Appscheiße würden mich an Win 8 nerven genauso wie Modern UI. Hätte Microsoft nur Windows RT auf den Markt geworfen hätten mehr erfolg gehabt... aber so vergrauelen sie den Ottonormaluser eben vom Desktop...
 
@Nobodyisthebest: gaanz ruhig. Ich denke es ist so: Wenn man das Netz in einer "Zurücklehn-Situation" benutzen möchte (Couch, Liegestuhl, Bett), dann ist touch eben gut geeignet, da es viel mehr an Buch, Zeitschrift erinnert und vieel besser zu der Situation past als z.B. ein Laptop! Was MS irgendwie nur nicht peilt ist, daß man dort nicht seinen 1,2 kG Touch-Laptop in der Hand halten will, nur damit man genau das selbe Gerät auch als vollwertigen PC nutzen kann. Da nehme ich lieber entspannende 300g - 600g in die Hand und nutze in anderen Situationen meinen mit viel mehr Power ausgestatteten richtigen PC.
 
...aber so vergrauelen sie den Ottonormaluser eben vom Desktop.... Ist bereits mit Win7 passiert ;)
 
@Nobodyisthebest: Du bringst es auf den Punkt!!
 
Das kommt davon, wenn man sich einfach über die Wünsche der Kunden hinwegsetzt. "Volle Gönnung" hätte ich früher dazu gesagt :-P
 
Die entwickeln ein Betriebssystem für Tablets, das sich mit einem PC einfach nur Scheiße bedienen lässt oder im besten Fall gegenüber Windows 7 keine Vorteile hat, und wundern sich, das es keiner auf seinem PC haben will? So viel Naivität ist schon erschreckend!
 
@haha: Jetzt kommen sie aber wohl wieder mit der DirectX-Schiene, um wenigstens die Zocker zum Upgrade zu bewegen. Erbärmlich. Win 7 bekommt aufgrund des IE 10 wohl ein DirectX 11.5, während Win 8 wohl ein vollwertiges 12 bekommt. Soweit ich das in den letzten Tagen richtig mitbekommen habe.....
 
@Pegelprinz:
nice. dann spiel ich wohl halt bald nur noch Spiele auf Android ;D
 
@Pegelprinz: Stimmt, die Anzahl der Kiddies, die sich win8 installieren, damit sie bei COD Teil 9 0,012 fps mehr haben, darf man nicht unterschätzen.
 
Habe auch 30€ für eine Win8-Lizenz verschwendet. Runtergeladen, gebrannt, ausprobiert und in den Schrank verbannt.
Nebenbei: Das rumgetatsche auf den Touchscreens ist sehr unhygienisch (bah, überall Finger dauf). Quasi noch unhygienischer, als der Griff ins Klo - das widerum genau ist Windows 8!
 
@Powermike: Wo genau ist der Unterschied ob du auf dem Screen oder Tastatur und maus rum fingerst? Ach genau.. ein Bildschirm laesst sich durch die ebene flaeche richtig reinigen
 
@-adrian-: Auf der Tastatur sehe ich den Schmand wenigstens nicht...ist reine Psychologie! :D

P.S.: Ich seh´gerade, mein zweiter Satz im ersten Posting reimt sich sogar... ;)
 
@Powermike: Und wenn man es nicht sieht, ist es auch nicht da.. ahja
 
@-adrian-: Diese Frage stellst Du nun nicht ernsthaft, oder?! Alleine schon immer wieder den Arm heben zu müssen ist dermaßen unergonomisch und auch schwachsinnig. Oder beide Arme für Zoom etc.... Und Reinigen ist nicht das Problem, sondern eher die Schlieren die die Sicht beeinträchtigen und es einfach absolut unappetitlich aussieht.... Hinzu kommt, dass die ganze UI insgesamt auf einem Desktop- oder Laptopsystem schwachsinnig ist....
 
@Pegelprinz: Ich haette gerne so ein PC in meiner Kueche oder im Fitnessraum und auf meinem Desktop and ich es jetzt auch nicht so daneben ohne touchscreen. und nicht mehr dieser staendige start knopf den eh niemand mehr gedrueckt hat weils mit der windows taste schneller geht
 
@-adrian-: Oh, ja der ständige ca. 100 Pixel große Startknopf. Deswegen müssen also die riesigen Kacheln her, damit man den Startknopf nicht mehr hat und die Windowstaste drücken kann. Stimmt, macht voll den Sinn :-D
 
@Pegelprinz: ich brauch auch die kacheln nicht... werden genauso gestartet wie bei windows 7.. taste druecken und los schreiben.
zugegeben die kacheln sind auf meinem 24zoeller auch nicht so gross :) wuerde mich ueber eine hoehere aufloesung am notebook auch freuen
 
@-adrian-: manche Leute, mich z.B., haben eine Liste von unerträglichen Sachen, die den Monitor betreffen. Auf meiner wird Platz 1 von toten Pixeln (TFT) oder irgendwas Eingebranntem (CRT) belegt, auf Platz 2 sind Fingerabdrücke. Leute, die sich mit ihren Fingern der Oberfläche nähern, werden sofort verwarnt, meistens gelingt mir sie rechtzeitig aufzuhalten. Ist ja schon schlimm genug ständig den Bildschirm vom Smartphone reinigen zu müssen, am Desktop und Laptop muss ich das wirklich nicht haben.
 
@Link: Hehe, stimmt. Ich als Mediengestalter musste anderen schon oft imaginär oder auch richtig auf den Finger hauen, wenn mir jemand auf meinem Bildschirm etwas zeigen wollte, indem er da voll drauf patschte. Jedes mal musste man den Bildschirm erst wieder reinigen, wenn man Bilder bearbeiten wollte. Aber nicht nur wegen Verfälschungsgefahr nervten mich die Abdrücke....
 
Bisher läuft Windows 8 auf den meisten Rechnern auch noch nicht rund. Man schaue nur in ein beliebiges Supportforum. Aber auch die UI ist wirklich mehr als verwirrend, wenn man in Metro eine Option anklickt, wechselt das System gerne mal in den Desktopmodus und wenn man im Desktopmodus weiter macht, wechselt es auch hier und da sogar nochmal wieder zurück in die Metrooberfläche. Ein hin und her ...
 
Natürlich liegt es, wie immer, nicht an MS und deren Produkten. Ich meine hey, der Kindergarten hat jetzt auch auf der Computer-Software Einzug gehalten. Jeder hat hochauflösende Displays und MS macht in aktueller Software Überschriften größer als der Marlboro Schriftzug auf Zigarettenpäckchen. Dann die Bedienung bei W8, man startet eine App und es blinkt zwischendurch der von MS so unerwünschte Desktop auf...das nenne ich mal eine Innovation. Aber die Meldung wird morgen sicher dementiert...wie die letzte...
 
ich denke hier sieht man unter Umständen mal wie ms überwiegend bisher seine Lizenzen verkauft hat .. nämlich als vorinstalliertes so auf neuen Rechnern.. brechen die pc verkaufe ein brechen auch die Verkaufszahlen von Windows ein. wie hoch der Anteil der reinen Upgrade Lizenzen hat ms bisher meist verschwiegen (oder ich habe das übersehen) .. wenn nun ein fall wie jetzt ist das ein kontrovers diskutiertes Windows 8 veröffentlicht wird welches nicht uneingeschränkte Zustimmung bekommt halte sich die Upgrade zählen vermutlich auch etwas eher im Keller. jeder kann ja für sich ein Urteil haben was windows 8 angeht. bzw man kann sich dank evtl selbst seine Meinung bilden. als Windows 7 User mit einem zufriedenen laufenden system würde ich keinen Grund sehen upzugraden.
 
Ich kann mir nicht vorstellen, das MS wirklich so naiv war zu glauben, wegen Windows 8 würden die Kunden die Geschäfte stürmen. Wer kein Berühr-Gerät sein Eigen nennt, hat einfach keine echten Vorteile davon. Ich selbst nutze zwar Windows 8, aber auch nur, weil mich solche Sachen einfach interessieren. Ich begehe jedoch sicher nicht den Fehler, von mir auf den Durchschnitts-Nutzer zu schließen. Außerdem hat MS die einmalige Chance, mit einem kräftig subventionierten Surface innerhalb kürzester Zeit hohe Marktanteile zu erobern, aus Angst vor den OEM-Herstellern verstreichen lassen. Ich denke zwar nicht, dass Windows 8 ein Flop wird, aber der Durchbruch auf dem Tablett-Markt wird sicher noch lange auf sich warten lassen. Vielleicht ist es dann auch schon zu spät und Android wird nahezu unangreifbar sein. Man wird sehen
 
@Heimwerkerkönig: Das war der dümmste Fehler den Microsoft je gemacht hat, dem normalen Anwender den Desktop und den Startbutton von Windows wegzunehmen. Es gibt bereits Aussagen von Spiele Hersteller, Analysten (weniger ernst zunehmen) oder anerkannte Fachleuten die Windows RT und Windows 8 kein gutes Zeugnis ausstellen. Eine der neuesten stammt vom anerkannten Webdesign- und Usability-Experten Jacob Nielsen "Schwach auf Tablets und fürchterlich für PCs".
http://goo.gl/ALUhD
 
Windows 8 wurde unfertig auf den Markt gebracht. Teilweise werden Ordner und Programme mit erheblicher Verzögerung geöffnet. Win 7 ist stabiler als Win 8 und läuft ohne Hänger. Kein Betrieb wird jetzt von 7 auf 8 umsteigen. Ein Umstieg könnte zu katastrophalen Ausfällen führen. Z.B. befürwortet kein Mitarbeiter unserer Klinik einen Umstieg. Unsere Technik wurde vor gar nicht langer Zeit auf Win 7 eingestellt. Jetzt, wo alles gut eingefahren ist, wäre es irrsinnig auf 8 umzusteigen. Eine Folge wäre u.a., dass die Versorgung der Patienten beeinträchtigt würde. Kein Betrieb kann aller 2 bis 3 Jahre das Betriebssystem wechseln. Es muss auch noch gesagt werden, dass es z.Z. keine Garantie gibt, dass ein Betrieb bei einem Wechsel auf Win 8 weiterhin so reibungslos läuft wie unter Win 7. Ich bin für Fortschritt, aber jetzt einen Betrieb mit einem gut laufenden 7 auf 8 umstellen, das wäre schon mehr als Leichtsinn. Wir können uns das in unserer Klinik nicht leisten. - Ich denke, dass vor allem Heim-User aus Interesse heraus Win 8 anwenden werden. Mache ich auch, um Neues kennenzulernen. Win 7 lasse ich aber keinesfalls links liegen. Das BS ist nach wie vor mein Favorit und der, der Betriebe.
 
Windows 8 gerade in unter 10 Minuten via USB Stick installiert vom Einschalten bis zum fertigen Desktop.. Ich finds einfach nur geil ;) Natürlich war eine SSD im Spiel, aber das sollte ja klar sein.. Das Windows Logo bekommt man auch kaum zu Gesicht beim normalen Bootvorgang..
 
@GlockMane: bei mir hats von schneller sd-card über usb 3.0 auf ssd sogar nur etwas über 5min gedauert. ganz nett. aber was nützt es, wenn das system unausgegoren ist...
 
@astrovan: Ich persönlich sehe keinen Nachteil gegenüber Windows 7..
 
@GlockMane: dann musst du wohl blond ... äh ... blind sein ;)
 
Hätten sie die Möglichkeit gelassen direkt auf den Desktop zu booten und das Startmenü dringelassen...

Viele User scheuen diese harte Veränderung, vor allem im Businessbereich.

Auf dem privaten Rechner könnte ich ohne Leben, auf meinem "Produktiv-Rechner" - nein danke!

Und so sehen es sehr viele (und so haben es auch viele immer wieder zum Besten gegeben). 2 minimale Änderungen und Windows 8 würde sicherlich weitaus besser in der "Produktivwelt" angesehen werden.
 
das ist doch grade mal nen monat draußen, ohne so groß angelegte werbekampagne wie zu win7-zeiten. was erwarten die eigentlich? ^^
 
@jim_panse: die Werbekampagne und das Budget dafür ist für Windows 8 mehr als doppelt so groß wie zu Windows 7 Zeiten.
 
MS ist unzufrieden mit den Win8 Verkäufen und die Kunden sind unzufrieden mit Win8.

Hätte MS auf die Kundenwünsche gehört, sehe es jetzt anders aus. Aber manche Firmen meinen, die können den Leuten etwas aufzwingen.

Ja, können die, aber nur bis zum bestimmten Punkt und dann gehen langsam die Lichter aus.
 
Also ich finde das wirklich dreist und es beleidigt eigentlich die Intelligenz der Nutzer:
-mit Win8 Schleuderpreisen den Nutzer anfüttern!
-Metro nicht abschaltbar machen - macht nur Sinn mit neuer Hardware
-den Nutzer für neue Hardware mit Touch beigeistern
-gute Apps (für mich sind das Tools) später im Store vertickern.
Gut das die meisten User das durchschauen.
Natürlich könnte man sich Win8 schön reden (Zusatztools). Bleibt aber die dreiste MS Strategie. Ein Dämpfer kann jetzt nicht schaden.
Ich bleibe bei Win 7...
 
Wenn MS den schwarzen Peter schon an die Hardware weitergibt, müssen sie ihn selbst wieder entgegen nehmen. Sie haben mit Surface selbst die Hardware-Offensive gestartet. Bislang mit schwachem Ergebnis.
Und die anderen Hersteller sind mittlerweile auch mehr die gejagten. Einerseits müssen sie sich erstmal drum kümmern, Geräte auch für Android zu entwickeln und dann kommt MS noch und greift sie im Tablet-Markt noch direkt an. Ist eine Zumutung, dass Hersteller wie Dell ein OS für ihr Tablet einkaufen und der OS-Hersteller selbst es auf eigener Hardware verkauft (mit dem Wissen, dass Käufer dem Hersteller aus einer Hand oft mehr vertrauen). Und dann sollen die HW-Hersteller auch noch grade stehen für den Mist den MS mit dem OS verbrochen hat.
 
@hhf: Sehe ich anders, Surface war bisher nur für eine sehr kleine Gemeinde zugänglich, welche sich intensiv mit Hardware anhand von Newsseiten wie Heise, CT, Wibfuture, Golem und Co auseinandersetzen. Dies ist aber nicht die Zielgruppe welche in den Medimarkt geht, die vorhandenen Systeme anschaut und sich ein Gerät in den Einkaufwagen legt. Letzgenannte kaufen Modelle von Acer, Hp, Sony, Dell und Ko. - Das Surface hat diese Situation in keinsterweise beeinflusst und Microsoft hat recht. Wenn ich mir die Modelle anschaue, ist keines dabei was mich begeistern würde. Bekannte Bedien und Design Konzepte nur eben mit Touch statt Maus und Keyboard und oft hat die Displayqualität am Touchgerät gelitten. Wenn Acer und Ko nicht wollen das Apple die komplette Marktdomianz einnimmt, müssen sie auch interessantere Konzepte entwickeln.
 
"Seit der Einführung des neuen Betriebssystems und der damit erfolgten Auslieferung der ersten Rechner mit Vorinstallation wurden die internen Progonosen offenbar nicht erfüllt."

muhahaha ... wer hätte das gedacht...

nebenbei: nach (m)einer W8 Installation war dem System kein Ton zu entlocken. des weiteren wollte ich mein Brennprogramm installieren, was mir W8 verweigerte(?) und auf den app-store(!) verwies. doppelklicke ich auf eine audiodatei öffnet sich wieder der app-store-dreck, obwohl der wmp ja vorinstalliert ist. gehts noch erbärmlicher? ich habs erst mal achtkantig von der platte gewischt und nutze so lange W7, bis die zur Vernunft gekommen sind!
 
Naja die meisten haben leider keine Lust zum umsteigen, da sie nicht Lust haben etwas neues zu lernen und eine Umstellung zu zu lassen. War am Anfang auch ein bisschen skeptisch, da ich es in der VM nicht so richtig bedienen konnte, die RTM ist jetzt aber richtig genial. Win8 hat jetzt auf allen meinen Geräten Win7 verdrängt:)
 
@L_M_A_O: Gegen was neues ist ja nix einzuwenden, solange es besser ist als das alte!
Was man von dem Metrogefummel nicht sagen kann.
 
@Pilzeman: Ist Ansichtssache, ich finde das neue Design mit Metro besser als das alte.
 
@L_M_A_O: es geht aber nicht nur um METRO! APP-gängelung, Idioten-Startmenü, diese und jene Systemfehler, usw.
 
also ich wäre auch unzufrieden ;)
 
Ich habe gerade einen Notebook mit W7 bei Amazon mit Upgrade Möglichkeit für 14,99 auf W8 gekauft. Die Frage nur, ob ich diese Option beziehen werde. Vista auf meinem alten Notebook funkionnierte genauso gut wie Win7 auf dem Neuen. Ich finde sogar Vista stabiler als Win7 :). Windows XP war super, Vista, Win7 auch nicht schlecht. Warum soll ich auf Win8 wechseln? BS ist nur basis für die anderen Programmen.
 
das war doch klar oder?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Windows 8 im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles