BBM 7: RIM bringt Gratis-Telefonie für Blackberrys

Der Smartphone-Hersteller Research in Motion will mit seiner neuen Betriebssystem-Plattformn Blackberry 10 endlich wieder konkurrenzfähig werden, wozu letztlich auch eine Aufwertung des beliebten Messengers gehört. mehr... Smartphone, Blackberry, Rim, Research in Motion Bildquelle: RIM Smartphone, Blackberry, Rim, Research in Motion Smartphone, Blackberry, Rim, Research in Motion RIM

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wird auch Zeit! Allerdings wird man hier schnell erweitern müssen, denn WP8-User können das auch über 3G, müssen dafür aber in Skype registriert sein. Wenn es um die Kommunikationsmöglichkeiten geht, ist WP8 aktuell an der Spitze, da man FB, MSN und Skype direkt ins OS implementiert hat und direkt aus den Kontakten verwenden kann, ohne eine App starten zu müssen. Zusätzlich ist man natürlich auch auf diesen Wegen immer erreichbar (vorausgesetzt man dreht die Datenverbindungen nicht ab).
 
@Saiboter: Facebook und MSN bin ich nicht und Skype bindet sich unter Android auch direkt an die Kontakte an, sodas ich direkt daraus anrufen kann wenn ich das möchte, genauso mit den Nachrichten.
Aber prinzipiell gebe ich dir Recht :)
 
Als Business-Kunde hat man in der Regel doch aber eh bereits angepasste Mobilfunkverträge, in denen entweder eine Netzinterne Flat integriert ist (Kollegen haben ja meist dasselbe Netz) oder eben direkt eine Allnet-Flat wegen Kundenanrufen. Ich persönlich sehe da im Businessbereich nun keinen erheblichen Vorteil gegenüber der Konkurrenz, der mich zurück zu RIM holen könnte. Nice to have, mehr nicht.
 
@thelord: Es ist verschluesselt
 
@thelord: Und was ist, wenn man viel im Ausland unterwegs ist und mit Kollegen kommunizieren muss? Teure Auslandsgebühren entfallen somit nämlich.
 
@tapo: ... dann interessiert auch das nicht wirklich. Wenn du mehrere tausend Euro pro Auslandsaufenthalt (Reisekosten, Hotel, Aufwandsentschädigungen, Tagegeld, ...) ausgibst, spielt es unter dem Strich keine Rolle, ob der Mitarbeiter nun auch noch für 20, 100 oder 300 Euro telefoniert hat.
 
@LostSoul: Du hast ja keine Agnung wie große Firmen kalkulieren.
 
@daknol: Oh, vielen Dank. Darf ich ganz kurz nach deiner Qualifikation für diese Aussage fragen? Und kleine Anmerkung am Rande: Wie hier auch einigen bekannt ist, bin ich in der weltgrößten Wirtschaftsprüfungsgesellschaft tätig und bin daher durchaus "ein bisschen" in der Situation eine Ahnung zu haben, wie große Unternehmen kalkulieren. Und exakt aus diesem Grund und eben auch weil ich regelmäßig bei Mandanten sitze und diese Problematik kenne, kann ich mir dazu ein Urteil bilden.
 
@thelord: Als "Betroffener" kann ist das bestätigen, was du da schreibst. Hinzu kommt noch, dass im gerade im Ausland, aber natürlich auch im Inland, Datenverbindung tendenziell teurer sind, als Gesprächsverbindungen. Ohne jetzt mal auf irgendwelche offenen WLANs o.ä. abzustellen, ist es aber auch bei Geschäftskontakten etc. eher unüblich, dass man einen WLAN-Zugriff auf das Netzwerk erhält. Vereinzelt gibt es das zwar, aber wenn ich mal im Rahmen meiner Tätigkeiten überlege, bei wie vielen Mandanten es überhaupt Netzwerkzugang gibt, geschweige denn WLAN-Zugriff... Zwei volle Hände zum Abzählen brauche ich da nicht für.
 
Apple bietet ein iMassage-Feature (man beachte die korrekte Aussprache!)? Das ist wohl nur etwas für Männer, oder?
 
@HirschHorst: Hat etwas gedauert, aber jetzt hab ich's ;-)
 
@HirschHorst: hmm, - wegen Apple oder + wegen des Wortwitzes ;)
 
@HirschHorst: hehe, ich hoffe, dass der Typofehler im Artikel nie gefunden wird :-D
 
OS10 bringt ja mit BBM sogar Videotelefonie, was leider bei den derzeitigen Geräten mangels Frontkamera nicht möglich ist. Sonst ware das sicher auch jetzt möglich.
Es ist immer noch schade, dass BBM Music nie den Weg nach Deutschland geschafft hat.
Ein weiterer Vorteil ist. Je nachdem wo man Arbeitet, hat man gar keinen Mobilfunkempfang, wlan aber durchaus.
Wlan telefonie gibt es im übrigen schon länger in BlackBerrys. Mit dem Update auf 7.1 wurde wi-fi calling integriert. Das wird aber durch die Bank weg von fast allen Anbietern deaktiviert. Damit wäre dann normales telefonieren über wlan möglich, also nicht nur zu bbm kontakten.
 
Vielleicht nimmt man ja auch in Zukunft die Pläne wieder auf den BBM auf andere Platformen zu bringen. Zumndest für Adroid war die Entwicklung seinerzeit schon gestartet, wurde dann aber abgebrochen. Wenn die BIS mit OS10 obsolete werden könnte man das ja wieder in Angriff nehmen. Und RIM hätte somit wohl den zumindest sichersten Messenger auf allen nennenswerten Systemen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

BlackBerry DTEK50 im Preisvergleich

Weiterführende Links