Steve Ballmer motzt über Android und Apple

Microsoft-Chef Steve Ballmer hat in einem aktuellen Interview wieder einmal ordentlich über die Konkurrenz abgelästert: Android bezeichnete er als "wild" und "unkontrolliert", Apples System nannte er "hochpreisig" und "stark kontrolliert". mehr... Microsoft, Ceo, Steve Ballmer Bildquelle: Microsoft Microsoft, Ceo, Steve Ballmer Microsoft, Ceo, Steve Ballmer Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich würde das noch nicht mal lästern nennen, sondern eine etwas polemisch formulierte Situationsbeschreibung. Aber Ballmer ist schon lustig anzusehen.
 
@JoePhi: Ich weis nicht ob das lästern ist. Zumindest habe ich den gleichen Eindruck von den Systemen...
 
@Loc-Deu: Lustig? Ballmer ist die personifizierte Peinlichkeit.
 
@Loc-Deu: ich auch. nutze im moment noch android ich muss sagen wenns wieder ein smartphone wird dann ein WP8 andriod ist so an sich ganz nett aber es nervt doch irgendwo
 
@JoePhi: Naja, jeder "lästert" doch irgendwie über die Konkurrenz. Und Ballmer ist ein typischer Amerikaner, die können einfach nicht ruhig diskutieren, da geht es immer gleich in die Theatralik :-)
 
@HeadCrash: [re2] Mit Deutschen oder Österreichern ist es auch nicht besser... die einen glauben sie wären was besseres und die anderen sind nur am jammern :) Manchmal tauschen sie auch die Rollen oder übernehmen beide.
 
@Ðeru: So ist es, wir sind alle manisch depressiv :-)
 
@JoePhi: Sich irgendwo dazwischen positionieren wollen nutzt aber gar nix, wenn man die Geräte nicht los wird, weil man einfach keine liefert. Ich warte schon seit Tagen, dass es das Lumia 920 bei Saturn für die ausgewiesenen 599 EUR gibt - kannste vergessen, die habens einfach nicht. Cyberport hat in der letzten Woche den Preis von 599 EUR stufenweise auf die UVP von 649 EUR angehoben, kann auch nicht liefern. Bei Amazon kostet das schwarze 920er 799 EUR... So wird das nichts, da hole ich mir halt was anderes, was jetzt, wann ich es will, für mich sofort verfügbar ist.
 
@MaikEF: jo, ist im Moment ärgerlich. Ist halt aber die Frage, ob man bei solchen Gadjets eben bei Markteintritt eine gewisse Wartezeit hinnimmt (wenn die Nachfrage und das Interesse sehr groß ist), oder ob man eben ein x-beliebiges Gerät kauft. Da ein neues smartphone keine lebenswichtige Geschichte ist, tendiere ich dort zum ersten. Aber: Was bitte soll das mit der Geschichte hier zu tun haben?
 
@MaikEF: Bei uns im Saturn liegen die 820 und 920 stapelweise seit Anfang an im Regal, da die wohl leider keiner kauft. Zumindest sehe ich nicht, dass der Stapel in den letzten 2 Wochen kleiner geworden ist.
 
@sushilange2:
Vielleicht haben sie die Regale auch heimlich aufgefüllt, als du nicht da warst? Diesen Leuten von Saturn traue ich alles zu ;-)
 
@chris60: Kann auch sein. Das war auch keine Kritik. Verstehe auch die hirnlosen Minus-Klicker nicht. Das war nur ein Hinweis darauf, dass es auch Saturn-Filialen gibt, wo es noch etliche auf Lager gibt und somit die Lumias lieferbar und kaufbar sind. Da immer die gleichen Schachteln (Farben) im Regal stehen und sich keiner die Lumias anschaut, die Handy neu ist und somit noch nicht ständig neue geliefert werden können, gehe ich aber davon aus, dass es immer noch dieselben Geräte sind, die dort liegen. Die hirnlosen Minusklicker denken nun natürlich, dass ich mich darüber lustig mache und ein Apple-Fanboy oder sowas bin. Bin ich aber leider nicht, es ist nur eine Tatsachenbeschreibung. Im Gegenteil, ich bin WP-Fan und will für mein Lumia 800 selbst ein Nachfolger mit WP8 haben!
 
@MaikEF: Sehe ich genau so. ich warte auch schon sehnsüchtig auf das neue Nokia und hätte es auch schon längst gekauft, wenn es denn zu vernünftigen Preisen (<600€) verfügbar wäre. Die Amazon Preisgestaltung ist echt ne Frechheit. 150€ über der UVP und 200€ über dem Straßenpreis
Da ich aber noch ein gut funktionierendes iPhone 4 besitze kann ich die paar Wochen bis es denn verfügbar ist auch noch überstehen ;-)
hang loose
 
@JoePhi: Das ist in meinen Augen wirklich kein lästern. Er hat nur einen Zusatz vergessen: "Erfolgreich"! Denn das sind beide System zur Zeit - im Vergleich zu Windows Phone.
 
@Bruba: Das stimmt. Apple verkauft ein 'wer es nicht hat, hat es nicht' Ökosystem und Google kam zur richtigen Zeit mit einem 'wer Apple nicht mag, findet hier was ähnliches' System, während MS es einfach nicht auf die Reihe bekam. Ich denke, dass WP8 jetzt ein System ist, das absolut mit beiden mithalten kann (klar, Kinderkrankheiten und peinliche Desingfehler (z.B. die Soundeinstellung nicht per app, sondern nur per Gerät) sind noch vorhanden, aber das Teil ist wirklich gut. Die noch fehlenden Apps werden sicherlich schnell nachgeliefert, die vorhandenen Telefone sind wirklich gut und im Verbund mit Windows8 und passenden Tablets könnte das diesmal wirklich etwas werden. Sehen wird man das erst weit im kommenden Jahr.
 
Ich finde diese Mischung aus "Ballmer-Moments" und ganz normalen Gesprächsabschnitten einfach super. Da besteht auf jeden Fall nicht die Gefahr dass man vor Langeweile einpennt. Und es nimmt auch den oft unsympatisch machenden Eindruck des aalglatten Geschäftsmanns, der nur mit auswendig gelernten Phrasen um sich wirft, weg.
 
@DennisMoore: Auf jeden Fall lebt und liebt er seinen Job und seine Firma. Der einzige CEO der ein wirklich menschliches Gesicht hat und keine Fassade.
 
@Knarzi: Vielleicht ist das genau seine Fassade ;)
 
@DennisMoore: Das stimmt. Ein Steve Ballmer als INterview-Partner ist einfach super.
 
"Wow! Es funktioniert einfach!" Als man das noch vor ein paar Jahren als Vorzug von Apple-Produkten dargestellt hat, wurde man müde belächelt und mit irgendwelchen Hardware-Fakten des Datenblatts bombardiert. Heute hat anscheinend auch MS begriffen, dass ein vernünftiges, einheitliches "Ökosystem" mit Produkten die gut ineinandergreifen und einfach, ohne viel Aufwand funktionieren mehr wert ist als der bisher übliche "Schwanzvergleich" der nackten Daten wie z.b. "meine Smartphone-CPU hat aber 0,3 Ghz mehr!". Also insgesamt eine schöne Entwicklung, das geht doch in die richtige Richtung!
 
@Turk_Turkleton: Ich brauch mir nur die Fehlerberichte bei jedem 10.x.0-Release von OSX oder einem sonstigen Applesoftware-Release anschauen und ich weiß, dass funktioniert einfach nun mal nicht korrekt ist. Des weiteren sitzen zwei Mac-Benutzer mir genau gegenüber und auch da kann ich des öfteren vernehmen, dass funktioniert einfach nicht gerade na an der Realität gebaut wurde.
 
@Knarzi: Natürlich, kein System ist perfekt. Meine Aussage mit "es funktioniert einfach" sollte auch nicht heißen, dass MacOS frei von jeden Fehlern ist, ein vernünftig denkender Mensch sollte sich das denken können dass Software immer Fehler enthält. Es geht rein um ein einfach & intuitiv aufgebautes System & das Zusammenspiel einzelner Geräte miteinander.
 
@Turk_Turkleton: Wenn man sich nur um die eigenen 10 Produkte kümmern muss, ist das nicht zwingend eine Meisterleistung. Wenn ich aber sehe, dass ich bei meinem Surface einfach alle bisherig getesteten Drucker und sonstige USB-Geräte trotz völlig neuer Plattform einfach anschließen und nutzen kann und nicht einen Bug finde, dann ist das durchaus eine Meisterleistung, denn genauso läuft es auf den Tablets von Asus, Dell und Samsung mit Windows RT ebenfalls und das obwohl sich diese in den Hardwarekonfigurationen noch unterscheiden.
 
@Turk_Turkleton: Dafür fängt der Schwanzvergleich nu bei Apple an... "ganze 0,9" mehr! Eine komplett neue Welt!!1!"
 
@Slurp: Ich kann mich noch erinnern, vor ca. 1 Jahr wurde Apple niedergemacht, denn ein Smartphone mit einem 3,5 Zoll Display ist ja vieeel zu klein, da erkennt man ja gar nichts. Nun reagiert Apple darauf und vergrößert das Display, schon wirft man den Apple-Usern einen "Schwanzvergleich" um die Displaygröße vor. Immer wieder schön, wie sachlich man hier auf WF diskutieren kann wenn es ums Thema Apple geht! Aber hauptsache Apple-User sind die Trolle, ist klar. Danke für deinen überaus sinnvollen Beitrag!
 
@Turk_Turkleton: Ich denke einfach, es ist ein Unterschied, ob man von 3,5" auf 4" wechselt - oder aber 7" als total unnütze Kacke hinstellt und sich dann versucht mit 7,9" als Füller von Marktlücken hinzustellen.
 
@Slurp: Ja, da hat Apple seine Meinung wohl geändert, das kommt hin und wieder vor. Ich kann mich noch gut an einen gewissen CEO erinnern der damals das iPhone ausgelacht hat und es als "unnütze Kacke" hingestellt hat, weil es keine physische Tastatur hat. Keine 12 Monate später hat dieses Gerät den kompletten Handy/Smartphonemarkt auf den Kopf gestellt und dieser gewisse CEO musste einsehen dass er sich geirrt hat, und musste mit seinem System einlenken. Merkst du was?
 
@Turk_Turkleton: etwas als unnütz hinstellen (übrigens nicht aufgrund der fehlenden physischen tastatur) und den aktuellen zustand als spitze der evolution (=perfekt) zu definieren ist ein kleiner unterschied.
 
@Turk_Turkleton: Über die fehlende physische Tastatur wird er sich wohl kaum ausgelassen haben, hatten doch schon genug Windows Mobile und Windows Pocket PC-Geräte keine physische Tastatur mehr. Nebenbei hat sich Cook auch so über Surface ausgelassen. Mal schauen wer sich hier dann zu weit aus dem Fenster gelehnt hat.
 
@Knarzi: schau dir doch mal das Video an, einer der Hauptpunkte, über die sich Ballmer echauffiert ist die fehlende physische Tastatur. Aber ich merke schon, die Ballmer-MS-Fanboys sind heute mal wieder in der Überzahl, da kommt man mit Fakten einfach nicht weit. Mein Vergleich ist ja auch gaaanz weit hergeholt, denn man kann sich ja alles so zurechtlegen wie man es will, dann steh MS auch wieder gut da. Erbärmlich, dass man sich nicht eingestehen kann wenn andere Leute recht haben.
 
@Turk_Turkleton: Erbärmlich ist deine Show, die du jedes Mal aufs neue abziehst. Bei dir muss ich irgendwie an ein dickes Kind denken, das vor lauter Rage einen knallroten Kopf hat. In etwa so: www.youtube.com/watch?v=k_Pq56pHtnY JFYI, da du ja immer so bemüht darin bis, auf andere zu zeigen, und sie zurechtzuweisen, dabei aber nicht begreifst, dass du dich im Prinzip genauso verhältst, nur halt andersrum.
 
@Turk_Turkleton: in diese situation (hw schwanzvergleich) hat sich apple selbst geritten, es hies immer jenes und das sei nicht nötig und überhaupt ist 3,5" die absolut perfekte größe um mit dem daumen/einhandbedienung überall hinzukommen...das gerät ist länger geworden, also muss mein daumen länger sein aber jetzt ist natürlich 4" die perfekte größe. Apple (und manche user) stellen halt den status quo immer als perfekt dar - auch in hardwaresachen - dass dies aber fernab der realität ist, ist einfach zu offensichtlich -> ich glaube z.B. nicht dass in den letzten 3 jahren die durchschnittliche daumenlänge um 0,5-1 cm gewachsen ist. (übrigens begrüße ich nichts desto trotz dass, das iphone nun ein größeres dispaly hat, wenn auch für mich in einem unglücklichen formgebung/länge)
 
@0711: aber der unterschied ist zum android, und wp8 geraffel, das iphone ist immer nich bedienbar. Mich hat das lumia 920 echt interessiert. Aber der haufen ist so klobig und das display so riesig, das ist unglaublich. Das hat nix mehr mit handy zu tun. Allesüber 4 zoll ist einfach sinnlos. Ein 920 er in der grösse des damaligen lumia 80@ das wärs gewesen. Aber den totschläger kann nokia echt behalten
 
@Razor187: da haben halt die leute unterschiedliche Vorstellungen von, offensichtlich kommen große größen recht gut an (siehe android verkaufszahlen) aber dafür gibt es ja Auswahl, ja Nokia hat kein vergleichbares gerät im Portfolio aber htc mit dem 8s und dem 8x durchaus ;)
 
@Turk_Turkleton: ja damals wurde man genauso belächelt wie heute weil es nicht der realität entspricht....es ist nämlich mit nichten so dass mac "einfach funktioniert", gerade in geschäftsumgebungen (nicht umsonst gibt es produkte wie admitmac u.ä.).
 
@Turk_Turkleton: Entweder es funktioniert oder kein System ist perfekt. Entscheide dich einfach. Tipp: Zweites ist wesentlich realistischer. Die Zeiten, in denen Apple "einfach nur funktionierte" sind lange vorbei. Das wird dir jeder Apple-Nutzer , der das Unternehmen vor dem iPhone kannte und nicht zu den "OMG, ich kaufe seit dem iPhone bei Apple, ich bin ja emotional so mit dem Unternehmen verbunden..." bestätigen.
 
"Es funktioniert einfach!" Wo bitte war der denn? Win 8 kann er damit nicht gemeint haben, oder? Und sonst ist Herr Ballmer ja als "Rumpelstilzchen" ja bekannt. Also, im Westen nix neues!
 
@darknemesis: Wieso kann er Win8 nicht gemeint haben? Installiert > Funktioniert... Wie bei Win7 und Vista vorher auch schon... Und nu?
 
@darknemesis: Naja, Windows 8 funktioniert wirklich wenn man es nicht absichtlich zerschrotet weil man meint in Registry und Systemdateien rumfuhrwerken zu müssen um irgendetwas zu optimieren wovon man eigentlich keine Ahnung hat. Ist wie mit den anderen Windowsversionen auch. Es könnte alles so einfach sein wenn der User mal einsehen würde dass er eben nicht immer alles besser weiß als der Systemhersteller selbst. Die ersten Win8-Patienten haben sich mir schon angekündigt, eben genau aus diesen Gründen. Es ist erstaunlich wie schnell ein User ein System schrotten kann wenn er sich Mühe gibt und zielsicher in wirklich jedes Fettnäpfchen tritt das sich ihm bietet.
 
@DennisMoore: Andere Windows-Versionen hat das seit jetzt über 15 Jahren bewährte Startmenü. Damit muss man als Anwender erstmal überlegen, wie man die Fliesen jetzt von der Wand reißt, um mit dem Murks aus Redmond jetzt zu handtieren. Damit funktioniert Windows im klassischen Sinne auf einem herkömmlichen "Dadtsch-freien" Desktop nur in Version bis 7.... :)
 
@darknemesis: Man könnte auch einfach mal anfangen sich mit "den Fliesen" zu beschäftigen und ihre Möglichkeiten erkennen. Seit Wochen lese ich schon hier und bei Heise dass das größte Problem bei Windows die Kacheln sind, aber in keinem einzigen Post wurde geschrieben warum das so sein sollte. Immer nur "Kacheln -> doof". Im Prinzip sind die Kacheln nichts anderes als quadratische, flache Icons die nicht nur ein vertrautes Programmsymbol darstellen können, sondern auch noch Zusatzinfos. und das Startmenü ist nun ein Vollbild-Startmenü. Man muss das nicht mögen, aber man muss es auch nicht als unüberwindbare Nutzungshürde sehen. Höchstens dann wenn einem kein anderes Argument gegen Windows mehr einfällt. Hab gestern erst im PC-Laden dank der Kacheln mitbekommen dass die Frankfurter Rundschau pleite ist ;) Einfach nur durch das Betrachten eines Ausstellungsrechners.
 
@DennisMoore: Bei darknemesis ist das vergebliche Liebesmüh, er WILL halt bashen, und das TUT er auch. Diese Erklärungsversuche in seine Richtung sind einfach nur Trollfutter, denn natürlich weiß er selbst, dass und wie man Windows 8 (und den Startscreen) benutzen kann, hat aber halt Spaß an dem ständig wiederholten Spielchen, Leute aus der Reserve locken zu wollen. Aber so langsam wird das W8-Startscreen-Gebashe wirklich verdammt langweilig, ich zumindest antworte den offensichtlichen Trollen diesbezüglich nicht mehr. So läuft sich das auch über kurz oder lang tot.
 
@DON666: Ja, genauso wie Feuerpferd mit seinem "guten" Ubuntu ^^
 
@DennisMoore: Guck dir mal o7 an, das ist ja ein richtiger "Stammtisch der üblichen Verdächtigen" ^^
 
@darknemesis: Nur weil du es nicht verstehst, heißt das nicht, dass es nicht funktioniert.
 
@darknemesis: Mein WP7, Win7, Win8 funktionierte eifach, ohne dass ich gross etwas unternehmen musste. Die Probleme tauchen meist von Programmen von Drittanbietern auf. Doch auch das ist Geschichte, hatte noch keine Probleme, weder mit Win7 noch mit Win8.
 
@rrakateli: ohne jetzt flamen zu wollen, aber dass ist bei apple schon ein wenig laenger der fall :)
 
@-adrian-: Die Auswahl von Drittanbieter-Software von Apple ist ja auch immens gross :) Und was du mit einem Windows anstellen kannst, versuchs mal mit einem Mac ;) Aber hast schon recht, das war immer die Stärke von Apple.
 
@-adrian-: Bei Apple scheint es sich grad in genau die andere Richtung zu entwickeln. Im Gegensatz zu früher gibts immer mehr Probleme beim Release einer neuen Systemversion.
 
@DennisMoore: Ich glaube ehrlich gesagt nicht, dass es "immer mehr Probleme" gibt. Es wird lediglich immer häufiger darüber berichtet, was unter anderem an der immer größer werdenden Masse von Benutzern liegt. Ich denke mal, iOS4 wird ähnlich viele "Probleme" gehabt haben wie jetzt iOS6. Nur sind's jetzt millionenfach mehr Anwender, die ein iOS-Gerät besitzen --> dementsprechend ist die Resonanz höher und das Interesse der Medien stärker.
 
@RebelSoldier: Hab zwar kein i-Gerät, aber ich muss mich im Betrieb um Mac-Rechner kümmern und ich bemerke schon einen ziemlichen Anstieg von Inkompatibilitäten und Problemen. Und es wird mit jedem neuen OS-Release nicht besser, sondern schlechter. Vorbei die Zeit wo man bedenkenlos ein 10.3 durch ein 10.4 ersetzen konnte. Mittlerweile muss man genauso viel oder sogar mehr auf Fallstricke beim Upgrade achten wie bei Windows, zumindest was Drittanbietersoftware angeht. Entweder werden die Drittanbieter immer schlechter oder Apple achtet bei Upgrades weniger auf Kompatibilität und problemloses Zusammenspiel zwischen System und 3rdParty-Anwendungen als noch vor ein paar Jahren.
 
@rrakateli: Schlechte Treiber nicht zu vergessen (für die Windows nun wirklich nichts kann - die absolut selten gewordenen Bluescreens kommen nur noch von schlechten oder kaputten Treibern, und da sind es meist Drucker- oder Scannertreiber)
 
@departure: realtek auch immer wieder gerne
 
@departure: Kann ich dass bei meinen Programmen auch sagen wenn es nen dump gibt weil der user irgendwas gemacht hat was ich nicht beruecksichtige? Stimmt schon dass die treiber schuld sind aber ein system sollte soetwas scon irgendwie verhindern
 
@-adrian-: Ist das so? Beim 10.7-Release konnte mein Kollege bis 10.7.2 nicht auf SMB-Shares zugreifen und nicht drucken. Und das waren nur die Bugs die in der Firma störten.
 
@Knarzi: Ja ist so. Aber dafuer muss man halt mal ein Apple produkt unpacked haben.. und am besten dann noch nen ipad und iphone.. du waerst erstaunt. ist ja auch nicht so als ob windows sich in die gleiche Richtung entwickelt haette.. und glaub mir .. ich mag apple nicht aber wir muessen der realitaet halt ins auge blicken
 
@-adrian-: Das neue iPhone 5 welches er seit 2 Tagen hat, hat meinem Kollegen gegenüber erst mal schön einige Nummern gelöscht. So viel dazu.
 
@Knarzi: Ja fehler und Daus findet man immer. Du kannst auch weiterhin versuchen es schlecht zu reden. versetz dich mal 4 jahre zurueck und vergleich den rotz. ich dachte immer ich bin ein fanboy aber manche wollen es gar nicht wahr haben, oder :)
 
@-adrian-: LOL. 4 Jahre? Ja, da mag das gestimmt haben. Aber weder bei einem aktuellen Android noch bei WP7/8 ist das heutzutage anders, eher im Gegenteil. Und klar, wenn bei einem Umzug vom iPhone 4 auf das 5er Telefonnummern gelöscht werden, obwohl dies per iTunes passiert, dann ist der User ein DAU. Und bei Desktopsystemen gibt MS seit Windows 7 den Ton des fehlerfreien Funktioniert-Einfach-Releases an. Da kann Apple mal schauen, wie man ein OS released, ohne erst mindesten auf die 3. Revision warten zu müssen.
 
@Knarzi: Fehlerfrei seit windows 7. Software als fehlerfrei zu bezeichnen wuerde ich mich in meiner lebenszeit vermutlich nicht trauen. Naja bei millionen leuten gab es keine probleme mit der nummer. dann wuerde ich sagen trifft dau schon zu:)
 
@Knarzi: klar da war steve jobs persönlich drin, böses iphone aber auch! Man man man, hör auf geschichten zu erfinden, die dazu noch ultra schlecht sind!
 
marketing-geblubber, mehr nicht. schade das die eigenen produkte nicht zu überzeugen wissen, sonst hätte er das nicht nötig.
 
@Oruam: Ob die eigenen Produkte überzeugen, muss jeder Käufer selbst entscheiden. Am Inhalt kann man aber eigentlich nichts aussetzen. Android ist "wild", wenn man bedenkt, wie viele verschiedene Android-Versionen in der Welt rumgeistern und vor allem, wie viele Benutzer auf der Version, die sie gekauft haben, gefangen sind. Vor allem durch die ganzen Billig-Smartphones, die Android erst zu diesem Erfolg verholfen haben, wird dieses Bild immer schlimmer. Da haben Apple und MS Vorteile, wenn sie auch nicht vollkommen von dieser Fragmentierung verschont sind. Dass Android anfällig für Malware ist, ist wohl auch nichts neues. Das ist der "Nachteil" eines vollkommen offenen Systems und zeigt sich im aktuellen Fall mit den abgefangenen smsTAN ganz deutlich. Und auch das Apple "überteuert" ist, steht wohl außer Frage. Wer hätte vor der Einführung des iPhones schon 600 Euro für ein Telefon gezahlt? Und gäbe es Android und Windows Phone nur in diesem Preissegment, würden sie wahrscheinlich nur wenige kaufen. Man hat sich bei Apple einfach daran gewöhnt, dass man viel zahlt. Und zu guter Letzt hat Apple tatsächlich das am meisten geschlossene Ökosystem. Also nix Neues, was Steve da erzählt, nur seine Art macht es vielleicht etwas brisant *g*
 
@Oruam: Hab ausversehen auf Minus geklickt, sorry!
 
Ballmer: "mimimimi die anderen sind viel erfolgreicher als wir mimimi"
 
@ThreeM: Hat mit Erfolg nichts zu tun, so lang ist's nicht her, dass man bei Apple über's Surface hergezogen ist.
 
@Kirill: Naja, aber man muss doch net wie ein kleines Kind bockig reagieren. Und Android gibt es ja auch noch. Legt ej keiner Wert darauf was der FirmenCEO von sich gibt, abgesehen von den blinden Aktionären. Und meiner Meinung nach wirkt das halt sehr Bockig wenn man 5% Marktanteil hat, wird das ja seinen Grund haben, da muss man ja nun nicht gegen die Konkurenz wettern.
 
@ThreeM: Nochmals zum Verstehen: über die Konkurrenz motzen ghört anscheinend zum Stnadardton. Ob man die Sitte mag, oder nicht, ist nochmals eine andere Geschichte. Aber Ballmer wird nicht motzen wegen "die anderen sind viel erfolgreicher", sondern weil es ohnehin Sitte ist.
 
@Kirill: Ich find das ist extrem schlechter Stil und bewirkt halt eher Abneigung als Zustimmung. Natürlich will ich Herrn Ballmer seine Meinung nicht streitig machen, aber schön ist was anderes :)
 
@ThreeM: Das kann ja alles sein, aber ist wurscht. Ich rede lediglich davon, dass Ballmer das nicht unbedingt macht, weil die Produkte unpopulär sind, sondern weil's auch nur alle machen. Über den Stil können wir uns gern separat unterhalten, da würde ich dir sogar zustimmen.
 
@Kirill: "weil die Produkte unpopulär sind, sondern weil's auch nur alle machen." was eine noch lächerlichere Grundlage für das gebashe seitens Ballmer ist :) wie gesagt das ganze ist eher kontraproduktiv und überhaupt nichts mit Professionalität zu tun
 
@ThreeM: Alter, schaffst du es mal, im Kontext zu bleiben? Kontext ist die Behauptung "Ballmer motzt, weil die Konkurrenz erfolgreich und er nicht". Meine Gegenbehauptung "Es motzen ohnehin alle, also motzt Ballmer, schlichtweg weil es ohnehin Sitte ist". Was man von der Sitte zu halten hat, ist eine andere Geschichte. Kontext Junge, Kontext.
 
@Kirill: Herrlich :). Egal warum, wer motzt hat Unrecht. Mit oder ohne Kontext "Junge". :)
 
@ThreeM: Wenn ohnehin jeder, der motzt, unrecht hat, brauchst du keinen Grund auszupacken, der nur auf Ballmer zutrifft. Packe eher nen Grund aus, der auf ALLE zutrifft.
 
@Kirill: Ich nehme nur Bezug auf DIESE News. Bei andren finde ich es ebenfalls lächerlich. Ballmer wird aber einen Grund gehabt haben zu motzen, "nur weil es die anderen machen" halte ich für einen relativ schwachen Grund.
 
Ist das jetzt die Prophezeiung für den Durchbruch von Windows auf Mobilen Geräten? ^^
 
@OttONormalUser: Fragen wir mal die Graue Maus was er so dazu sagt
 
@OttONormalUser: Ich denke Ballmer wird den Durchbruch nur von der Weite sehen. 2018 geht er in Pension und falls WP8 und Windows 8 nicht die gewünschten Erfolge bringen sägen in die Anleger sowieso schon vorher ab.
 
@OttONormalUser: Herr Balmer findet es gemein, dass die Kunden lieber zum Linux/Android greifen und das Microsoft Produkt verschmähen. Wie hoch ist noch mal der Marktanteil von Windows Phone, so um die 1 Prozent?
 
@Feuerpferd: hiermit empfehlen wir Ihnen wärmstens eine Entmaterialisierungstherapie in den real existierenden Subraum! [aka Alltag - Spaziergänge in viel frischer Luft - zur Not den Besuch eines Klöppelkurses und die Anschaffung eines Punchingballs] Wir wünschen Ihnen einen angenehmen Weiterflug durch Ihr spannendes Wahnuniversum und einen nicht zu harten Aufschlag in den Gefilden der Realität. Schlussendlich möchten wir Ihnen noch ein von Herzen kommendes: "Geh' mit Gott, Hauptsache flott!" - mit auf den Weg geben.
 
"Android-Ökosystem derzeit ein wenig wild und im Sinne des Konsumenten zu unkontrolliert ist" Naja also Android hat im gegensatz zu iOS und WP kein richtiges Ökosystem bzw. nicht so ein Umfangreiches.
 
@Edelasos: Du findest nicht, dass die Integration von Google-Diensten in Android ein Ökosystem darstellen?
 
@therealsausage: Google hat kein Desktopsystem und das ist ein Problem, bei Apple bekommst du alles aus einer Hand, bei MS inzwischen auch. Bei Google nicht.
 
@Knerd: ...aber es gibt doch ChromeOS *-* okay, der war zu albern :D
 
@Knerd: Ich kann alle Dienste von Google über die Weboberfläche benutzen, egal auf welchem OS. Das nenne ich Ökosystem :).
 
@Edelasos: Aber das, was es hat, ist für Endbenutzer sehr wirr, da kann man schon zustimmen. Zu viele verschiedene Versionen, die aktuell unterwegs sind, zu viele Features, die ebenso versionsabhängig sind und natürlich die zig UI der Hersteller (TouchWiz, Sense, Blur und wie sie alle heissen) - und damit einhergehend, dass die Hersteller Basic-Apps durch eigene ersetzen und teilweise die Basismenüs abändern... Da geht das große suchen los.
 
@Edelasos: Android hat kein Ökosystem? Bitte? Das hat inzwischen fast zu iOS aufgeschlossen. Mal von den Apps abgesehen, ist ziemlich viel bei Android inzwischen enthalten. Filme, Bücher und Musik kaufen. Terminverwaltung. Die kannst du über google erstellen und bekommst sie fast augenblicklich aufs Handy gepushed. Auch Kontakte werden (auf Wunsch) direkt bei google gespeichert. schreibe ich eine eMail über gMail ist die adresse auch direkt aufm handy verfügbar. Das ist doch genial!
 
@FatEric: Das ist denke ich damit nicht gemeint, sondern das Gesammtsystem. Also die Kombination aus PC, Tablett und Smartphone.
 
@FatEric: Kontakte werden auf Wunsch gespeichert? Vor 2 Monaten Galaxy S2 mit 4.0 eingerichtet, Kontakte per PC aufs Handy geschoben und *plopp* waren sie ohne Rückfrage im Google Account zu finden... Soll heißen: zumindest da wurde nix "auf Wunsch" gemacht, sondern einfach diktiert. Ob es grundsätzlich mittlerweile so ist, kann ich natürlich nicht sagen, da erstmal ein mir bekannter Einzelfall... aber okay, darum solls hier auch grad nicht gehen... Zum Rest geb ich dir aber recht
 
@Slurp: Du kannst angeben, wie kontakte gespeichert werden sollen. Telefon, sim oder googlekonto. Bei meinen HTC Handys war bisher immer Telefon die Standardeinstellung. Und ich finde es ehrlichgesagt praktisch. Wenn man über WEB.de, gmx, hotmail etc. eMails sendet und empfängt, hat der Provider auch einen überblick mit wem ich schreibe und speichert diese Daten. Bei Google habe ich auf diese Daten wenigstens auch sinnvoll Zugriff. Auch dein Telefonanbieter weiß, mit wem du telefonierst und SMS schreibst.
 
@FatEric: Ich weiß.. Und das wusste ich auch vorher, daher wurde explizit der Telefonspeicher gewählt und etwaige Internetverbindungen vom Handy deakitiviert.. Hat nix genützt, nach dem Conntect waren sie trotzdem plötzlich in der Google-Cloud.. Wie gesagt, Einzelfall... Keine Ahnung, ob es grundsätzlich mittlerweile so ist
 
@FatEric: Bei WP kann ich auch ein Web.de, gmx oder Googlekonto einrichten und mit diesem dann die Kontakte syncen. Ebenso Termine, Emails und Aufgaben. Sehe da jetzt nicht so den großen Vorteil bei Android.
 
@Slurp: Bei Android muss man das synchronisieren mit dem googleaccount explizit ausschalten. Dann landet auch nix im googleaccount . Genau wie bei WP
 
@Edelasos: Slurp: Knerd : Mehr als 72% der Smartphones laufen unter Android und der Großteil ist auch zufrieden damit. Der Mainstream hat hier eine riesen Auswahl an Betriebsysteme und dennoch zieht er Android allen anderen vor. Eure Argumente von Ökosystem und Desktopsystem ... sind dem Normal-Anwender piep egal. Technisch begabten bietet Android alles wovon iOS und WP Nutzer nur träumen können. Was Apps anbelangt, so ist Android mit iOS auf gleicher Höhe und Apple ist nur mehr bei professioneller Firmensoftware vorne. Bis WP in diese Regionen kommt vergehen Jahre falls es überhaupt dahin kommt.
 
@nowin: Android ist auf ähnlicher Höhe. Auf gleicher würde ich noch nicht behaupten. Firmen wie Facebook und Gameloft machen deutlich, dass iOS anscheinend immer noch die wichtigere Plattform ist. Facebook für Android läuft immernoch mit HTML5 (Langsam und Ladefehler). Gameloft und auch andere Spielehersteller bringen Grafikkracher immer zuerst für iOS.
 
@nowin: "Der Mainstream hat hier eine riesen Auswahl an Betriebsysteme und dennoch zieht er Android allen anderen vor." --> das liegt meiner Meinung nach daran, dass es Android in allen Preislagen gibt. Vom 50€ Billig-Smartphone bis hin zum 700€ teuren High-End-Produkt. Und auch nur deswegen hat Android einen Marktanteil von 72%.
 
@RebelSoldier: DON666 : Das stimmt schon, aber jeder hat die Chance und das Recht billige Geräte herzustellen. Es wird keiner Apple oder Microsoft schimpfen wenn sie mit billigen Angeboten zu mehr Auswahl beitragen.
 
@nowin: Wie RebelSoldier schon sagt, die gigantische Verbreitung von Android ist einzig und allein der Tatsache geschuldet, dass die normalen Verbraucher sich in allererster Linie für den Inhalt ihrer Brieftasche interessieren. Dass Android technisch gesehen völlig okay bzw. gut ist, will ich ja gar nicht abstreiten, nur interessiert es leider fast keine Sau "da draußen". Da wird halt für 1 EUR noch das Smartphone mit in den Einkaufswagen gepackt, und gut ist.
 
Recht hat er nun einmal. Das sind leider Fakten
 
@Fallen][Angel: Und wer ohne Sünde ist werfe das erste iPhone! iPhones, frische iPhones, kauft iPhones - Kann es sein, daß Android anwesend ist?
 
Android anfällig für Malware? Ganz im Gegensatz zu Windows, oder wie? :)
 
@ryazor: Im Gegensatz zu WP ja.
 
@Knerd: Naja, wo kein Markt, da kein Malware^^ Ist doch das selbe wie mit den Macs, die lange Zeit als super duper sicher galten. Langsam werden Macs populärer und somit auch Mac Viren.
 
@Wuusah: Er meinte das in Bezug auf das Abgeschottetsein des Systems, wie es z.B. bei iOS und WP der Fall ist. Bei Android hast Du nun mal die Möglichkeit, Apps an Google-Play vorbei zu installieren. Wenn Du dir dann die super coolen Apps von irgendwelchen Malware-durchseuchten Servern lädst, biste natürlich auch selbst Schuld. Die Situation bei Android ist also in etwa ähnlich mit der bei den Desktop-Systemen.
Bei iOS und WP (hier gibt es Ausnahmen für Firmen) kannst Du nur über den entsprechenden App-Store gehen. Die birgt natürlich erst mal augenscheinlich mehr Sicherheit, jedoch ist man aber auch darauf angewiesen, dass die eingestellten Apps gründlich kontrolliert werden. Ob das immer so gemacht wird, ist eigentlich auch eher unwahrscheinlich. Sollte es einem Übeltäter da mal gelingen, eine als coole App getarnte Malware in den store einzuschmuggeln, verbreitet die sich evtl. sogar schneller als auf dem Android-System...
Und letztlich sind alle Systeme immer noch gleich anfällig für Sicherheitslücken, z.B. im Browser. Es kann Dir mit allen drei Systemen passieren, dass, wenn, Du eine entsprechende Seite ansurfst, Schadcode auf Dein Smartphone herunterladen und ausgeführt wird. --- Ein ganz großes Manko dieser extrem abgeschotteten Systeme wie iOS und WP ist in meinen Augen, dass der User noch nicht mal die Möglichkeit erhält, sich über einen Dateimanager, seine Daten selbst zu organisieren.
 
@doubledown: Wo ist denn der Unterschied zwischen WP und iOS in Sachen "streng kontrolliert"? Macht ja irgendwie wenig Sinn über iOS zu lästern und im Grunde das gleiche System zu liefern.
 
@Wuusah: Das ist richtig, für den 0815-Verbraucher gibt es da wohl auch keinen Unterschied. Ich denke, Ballmer meint da die Möglichkeit für Firmen, ihre eigenen Apps auch am App-Store vorbei zu installieren.
 
@Knerd: Und genau hier liegt der Fehler! Android ist nicht wirklich vergleichbar mit WP oder iOS, sondern eher mit einem Desktop Betriebssystem (egal ob Windows, MacOSX oder z.B. Ubuntu). Android geht einen ganz anderen Weg als WP und iOS. Jeder kann (ohne wirklichen Aufwand) auf seinem Android installieren was er möchte und muss nicht zwingend Googles Appstore nutzen. Android versucht hier das Konzept von Desktop Betriebssystemen auf mobile Geräte zu übertragen und macht das (meiner Meinung nach) auch sehr gut. WP und iOS (ohne Jailbreak) sind hingegen geschlossene Systeme, wo sich der Nutzer mit dem vorgegebenen System arrangieren muss. Android ist mindestens so sicher wie Windows 7. Die größte Sicherheitslücke ist eh der Bediener. Wenn der Bediener keine Ahnung von der Materie hat und einfach Gutgläubig alles macht, was ihm gesagt wird, dann passiert z.B. folgendes: http://www.heise.de/newsticker/meldung/Online-Banking-Trojaner-mit-Android-Komplizen-1749839.html
 
@ryazor: Das sind keine Gegensätze. Das ist leider bei beiden Systemen so. ;-)
 
Zitat: "hob er hervor, dass sein Unternehmen sehr eng mit Entwicklern zusammenarbeite und das stehe im Gegensatz zu Apple und Google." Eine glatte Lüge!!!! Ich bin selbst Entwickler und die Zusammenarbeit mit dem jeweiligen Support ist super! Auch kenne ich Entwickler von grösseren Projekten bei den sich Apple oder Google jeweils persönlich darum kümmern. Diese Anwendungen, resultiertierend aus der Zusammenarbeit werden dann sogar an den Keynotes gezeigt... eben, wegen dem Alleinstellungsmerkmal.
 
@AlexKeller: Bei MS bekommst du selbst als kleiner Entwickler die Möglichkeit direkt mit Developer Evangelisten zu reden und dein Projekt zu besprechen, zum einen auf der CeBit und auch an anderen Standorten, bieten Google und Apple sowas auch?
 
@Knerd: Du kannst auch über eine eigene App auf Windows Phone direkt die Spezialisten für diverse Themen heraussuchen und anrufen. Dann gibt's seit letztem Frühling fast Monatlich einen Hackatron und 1-2 Tages Workshops zu Windows 8 und Windows Phone 7 / 8 (mit Verpflegung bei Microsoft Österreich zumindest). Manche Evangelisten (z.B.: der ehem. Windows Phone 7 Evangelist aus Österreich) Unterrichten auch an Hochschulen und sind da für alle möglichen Fragen offen.
 
@Knerd: Bei Apple habe ich auch diese Möglichkeiten. Bei Google machte ich bisher nur vom telefonischen Support Gebrauch, muss mich mal informieren ob es dort auch geht.
 
@AlexKeller: Wenn man nur das eine kann, kann man sich oft gar nicht vorstellen wie eng die Zusammenarbeit bei anderen sein kann, und ist zufrieden :)
 
@Tintifax: Das trifft vielleicht auch auf Ballmer zu, meinst du nicht?
 
@Metropoli: Nö. Ich glaub er hat über die restliche Branche ein bissl mehr Überblick als ein einzelner Entwickler. Ich mein, Microsoft als ganzes schreibt ja sowohl für Android als auch für Apple Software, nur so als Beispiel. Und dass er Kommentare abgibt wie der Apple Chef mit den Worten "Das ist schlecht. Ich habs zwar noch nicht in der Hand gehabt, aber meine Mitarbeiter habens mir gesagt" glaub ich auch ehrlichgesagt nicht.
 
@Tintifax: Nö, er braucht keinen der ihm sagt was schlecht ist, dafür hat er ein eigenes Gespür: http://goo.gl/Rkcyj Auch ist er ein Talent, was das ankündigen von i-Geräte Killern angeht. Wie war das mit Schwarz und Weiß und einfacher Welt?
 
@OttONormalUser: du hast recht, ich hab unrecht... Es ist WIRKLICH soooo mühsam mit Trollen zu diskutieren, wenn diese schwachsinnigerweise mit Worten wie "Diktatur" herumschmeissen, und dann bei jedem Argument das Thema wechseln. Passt schon, du hast recht!
 
@Tintifax: Hast Recht, mit Trollen ist es schwer zu diskutieren, weil die wenn sie nicht mehr weiter wissen dem anderem Schwachsinn unterstellen um sich dann trollen zu können. Passt schon, hast Recht, Ballmer ist ein absolutes Genie mit Überblick, so wie Du Oo.
 
@OttONormalUser: ja, du hast recht...
 
Dass die grenzenlose Offenheit von Android alles andere, als im Sinne des Kunden ist, ist einerseits naheliegend, andererseits ist es so gut wie unmöglich, das einem Pseudotechie beizubringen, von denen es überall wimmelt.
 
@Kirill: Offenheit und Freiheit ist nix für Menschen, wir brauchen wieder Kontrolle, Zensur und Diktatur, aber bring das mal einem Pseudo-Demokraten von denen es nur so wimmelt bei.
 
@OttONormalUser: Junge, junge, du solltest dich dringend mal über Diktatur und Kommunismus informieren und wie geil diese "Systeme" regelmäßig versagen. Das bspw. Apple mit Diktatur und Willkür verglichen wird, kommt ja nicht von ungefähr. Der Laden handelt regelmäßig genau nach diesen kranken Maßstäben. Gestern Abend in den Nachrichten lief wieder mal was zum Thema Apple und Zensur: Da hat doch ein sehr bekannter und angesehener Buchautor aus Dänemark ein Fotobuch über die Hippiezeit raus gebracht. Und hui, das Buch wurde gleich von Apple gesperrt, weil da doch wirklich ein paar nackte Brüste abgebildet sind. Ist doch klar, das vielen Leuten die Apple-Diktatur gegenüber Kunst & Kultur nicht gefällt. Auch meine Wenigkeit hat kein Bock auf so eine schwachsinnige Zensur, entsprechend meide ich Apple wie die Pest.
 
@karacho: Und warum sagst du mir das jetzt? Nichts anderes habe ich mit meinem Kommentar ausdrücken wollen. Ich will keine Diktatur, Apple und MS verkaufen uns diese aber im Namen unserer Sicherheit, um die sie besorgt sind Oo. Kirill ist doch derjenige, der sich geschlossene Systeme wünscht die den User vor nackten Brüsten schützt, schließlich lässt sich mit so was ja Malware verbreiten.
 
@karacho: Den Tip sich zu informieren solltest du selbst beherzigen. Es gab bisher nie Kommunismus, folglich konnte auch keiner scheitern.
 
@OttONormalUser: Wie einfach wär die Welt, wenn es wie in Deiner Realität nur schwarz und weiß gäbe...
 
@Tintifax: Musst du gerade sagen, du willst ja schwarz abschaffen, weil dir jemand erzählt dein weiß würde dadurch länger weiß bleiben. An "einfachen" undurchdachten Erklärungen fehlt es dir jedenfalls nicht.
 
@OttONormalUser: :) Ja. du hast Recht... :) Großartig, ich fühl mich in Kindergartenzeiten zurückversetzt... "Das musst du gerade sagen....". tut das eigentlich weh soviel Schwachsinn zu posten und anderen irgendwelchen Schwachsinn zu unterstellen ("willst verbieten") ?
 
@Tintifax: Musst du doch wissen obs weh tut wenn man Schwachsinn postet, was fragst du mich? Und da steht abschaffen und nicht verbieten, lesen und verstehen ist also auch nicht deine Stärke.
 
@OttONormalUser: Ja, du hast Recht...
 
@Tintifax: Aber nur bis nächsten Android News, wo du dann wieder bei Null anfängst, stimmts?
 
@OttONormalUser: Nein, du hast immer absolut Recht! Trollen gibt man immer Recht. Ich werd zwar meine Meinung weiterhin kundtun, aber auch wenns deiner Meinung widerspricht: du hast recht
 
@Tintifax: "Ich werd zwar meine Meinung weiterhin kundtun" .... und zwar ausschließlich in Form von FUD in Android News.... und natürlich werde ich keinerlei Kritik annehmen, denen die das tun Recht geben und sie als Troll abstempeln..... na wenn das mal nicht eher der Definition eines Trolls entspricht. ..... und ja, ich weis, ich habe wieder Recht....
 
@OttONormalUser: les dir meine postings durch, ich kritisier das was zu kritisieren ist, und lob dort wo etwas zu loben ist. Auch bei Google oder Android. Und jetzt reichts wiedermal, du hast recht.
 
@Tintifax: Nein, du verfasst sarkastische Beiträge auf die Freiheit eines Systems, und willst damit alle verspotten, denen es um diese geht. Gleichzeitig hebst du dein Favorisiertes OS hervor, dass es durch Geschlossenheit, Kontrolle und Verbote für Sicherheit sorgen würde, aber wer will schon in einem goldenem Käfig sein? Ich weiß, du und alle DAUs, die du bemitleidest, weil sie ja mit der Freiheit von Android überfordert sind, und sich sogar von ihrem verseuchtem Windows Banking-Trojaner zuschicken lassen. Das die Zahl der Betroffenen im einstelligem Bereich war, hat man übrigens überall außer auf Heise verschwiegen. Denen kannst du auch ein Holzpferd auf den Hof stellen und Nachts das Haus ausräumen, und sie wundern sich dann wie das nur gemacht hast. Und es reicht nicht, wenn du meinst mir aus Erklärungsnot? Unlust? Recht geben willst, um mich als Troll ab zu stempeln Ich kritisiere übrigens auch was zu kritisieren ist, und zwar die Nachlässigkeit von Google und anderen Android-Anbietern, und den Kontrollwahn im Namen der Sicherheit von MS und Apple!... und nicht zuletzt die Naivität einiger User.
 
@OttONormalUser: Allein mit dem Ausdruck DAU disqualifizierst du dich für jede weitere Diskussion...
 
@Tintifax: Dann nenne sie OttoNormalUser, kommt aufs gleiche raus, wieso hängst du dich nach Trollmanier an solchen Kleinigkeiten auf? Um einer Diskussion zu entgehen? Du disqualifizierst dich gerade selbst.
 
@OttONormalUser: Bester, das ist jetzt GARANTIERT mein letzter Reply. Den muss ich noch loswerden weils mich echt nervt. Nochmal: Ich bin der Meinung, dass es für einen Großteil der Benutzer besser ist, wenn man nicht einen Link aus einer SMS anclicken kann und sich dann gleich einen Troyaner installiert. Ich bin der Meinung, dass es KEINEN Fall gibt in dem eine Software ohne explizites OK vorm Verschicken eine SMS versenden darf. Ich bin der Meinung, dass es KEINE Software geben muss in der es wichtig ist dass Steuerzeichen wie "PIN Eingabe" über IRGENDEINEN Weg ans Telefon weitergeleitet werden. Das einlesen eines QR Tags darf NIE zu einem Problem führen! Ich bin der Meinung, dass es NICHT sinnvoll ist dem Handyhersteller die Verantwortung für Updates zu übertragen, weil die Firmen, die ihre GERÄTE Verkaufen wollen, recht bald keine Updates mehr zur Verfügung stellen (=bleibende Sicherheitslücken) 95 Prozent der Benutzer sind KEINE Technik affinen Menschen wie du oder ich. 95 Prozent der Menschen als "DAU" (Dümmster Anzunehmender User) zu bezeichnen nur weil sie keine (anderes extrem) Nerds sind ist eine widerliche Präpotenz. Die kannst dir du vielleicht leisten weil du mit großer Wahrscheinlichkeit GOTT SEI DANK nichts für diese Menschen entwickelst und vermutlich hauptsächlich in einem Kammerl dein Android konfigurierst. Ich entwickel für User. Android ist ein wirklich witziges Spielzeug für Techniker, für den normalen Anwender ist es zur Zeit (vielleicht tut ja Google was dagegen) eine Gefahr. Und das ist keine Meinung, das ist durch Zahlen belegbar. Viel mehr gibts nicht zu sagen. So. Und ab sofort hast du wieder für alle Zeiten Recht.
 
@Tintifax: "einen Link aus einer SMS anclicken kann und sich dann gleich einen Troyaner installiert" Dem stimme ich zu, aber leider muss man dem installieren ja zustimmen, so wie man dem installieren des Windowstojaners zustimmen musste, der einem den Link zugeschickt hat. Übrigens bin ich kein Androiduser, und was ich wo entwickle, spielt überhaupt keine Rolle, es muss benutzbar sein. Auch habe ich nicht 95% der Menschen als DAU bezeichnet, das ist deine wirre Interpretation. Ich gebe dir sogar in vielen Dingen Recht, was die Updates angeht z.B., aber was hat das Bitte mit der Sicherheit von Android an sich zu tun? Das ist die Schuld vom Hersteller, oder hat Windows auch Schuld, wenn ein User bzw. Admin in einer Firma keine Updates einspielt? Du sprichst dauernd davon, dass Android unsicher ist, lieferst aber nur Fälle, wo andere die Schuld tragen, nämlich die Hersteller, Google, Storebetreiber, infizierte Windows-PCs mit zugehörigen "naiven Usern" <--- Das sind nicht 95% der Menschheit!!!!..... etc. Dein Vorschlag dazu ist das installieren aus Fremdquellen zu verbieten und dem Hersteller die Kontrolle zu überlassen, und du behauptest auch noch, dass sich Links von selbst installieren und sich auch noch von alleine verschicken. Was die SMS, Pin und QRTags angeht, hast du auch Recht, das hat aber wiederum nichts mit Freiheit zu tun, die ein User möchte, sondern sind schlicht und ergreifend Fehler, die behoben werden müssen!
 
@Kirill: tut das nicht weh, wenns überall wimmelt?
 
@Kirill: Für erfahrene Anwender ist ein offenes System ein Segen. Problem ist: 95% der Anwender da draußen sind nicht erfrahren genug um mit den Gefahren der völligen Offenheit richtig umzugehen.
 
Krass wie hier die paar ms fans jeden kommentar niederbashen. na die nächsten monate werden zeigen ob es sich gelohnt hat. windows 8 ist hammer, wp8 und RT überzeugen mich nicht.
 
@Oruam: Mich auch nicht. Aber du bist hier auf einer Windows-Fanboyseite. Da wird jeder Mist von Microsoft in den Himmel gelobt.
 
Man kann nicht sagen, dass er unrecht hat.
Ich selbst erachte es aber als Vorteil so wenig beschränkungen wie möglich zu haben un deshalb kommt für mich eigentlich nur Android in Frage.
Windows Phone 8 würde ich allerdings trotzdem gern mal testen.
 
"...Mit Windows Phone wolle sich Microsoft irgendwo dazwischen positionieren, so Steve Ballmer..."
-> also anfällig für Malware und extrem teuer! :)
 
Ballmer meint, Windows 8 ist so super.
 
Tut mir leid. Deine Zeit ernst genommen zu werden ist schon lange abgelaufen. ^^
 
sorry aber beim ersten Abschnitt hat er absolut recht!
 
Man kann ja sagen was man will, und ihn mögen oder nicht, aber irgendwie bringt Ballmer ja MS mit seinen Auftritten doch nach vorne und er ist Medienwirksam. Im Gegensatz zu Gates und dem wohl gegangen gewordenen Sinofsky. Die 2 neuen alten Damen sehen mir auch nicht so aus als kämen die in den Medien gut rüber. Nein, Ballmer ist für mich schon der richtige Mann als Microsoft Chef.
 
Wtf? Die Anwendungen im WP Ökosystem sind nachweislich häufig ein vielfaches teurer als bei Android und iOS? 3rd Party Equipment (Surface Tastatur anyone?) ist ebenfalls häufig teurer bzw. genau so euer. Wo guckt der Mann hin? Umrechnen kann er scheinbar auch nicht bzw. weiß nicht was Mehrwertsteuer ist. Lustig ist ja auch, dass MS zunehmend Apples Businessmodell mit der Qualitätskontrolle übernimmt, weil es scheinbar gut funktioniert. Ganz schön armes Genörgel vom letzten Platz.
 
Wieder mal Ballmer. Früher hieß es iPhone wird sich nicht durchsetzen und Android wäre was für Informatiker. Jetzt behauptet er, Android hätte Maleware. Der Typ nimmt immer das aktuellste Problem eines OS und meint "Genau deshalb ist es schlecht, deshalb wird sich das nicht durchsetzen" :D
 
3. letzter Absatz: und deswegen gibts es deutlich mehr Anwendungen für iOS und Android?! Was für ein Depp!
 
Dieser Mann ist eine Schande.
 
Die WP8 Phones, zb das Lumia 920 kostet doch auch nicht weniger als das iphone 5?!
 
@Skidrow: Argument.
 
Mir war der Bill Gates recht sympathisch.. Ballmer hingegen ist und bleibt für mich immer der Typ von Windows 1.0 (http://www.youtube.com/watch?v=sforhbLiwLA). Er scheint mir einer von der Sorte zu sein, die überall mit reden und einem alles verkaufen kann und/oder will - aber letztenendes überhaupt keinen Plan vom Produkt hat.
 
wenn ich hier lesen muss, was das "perfekte ineinandergreifen von geräten" betrifft, dann ist das der selbe schmarrn wie damals mit der applekacke! wozu wurde den bluetooth, usb usw. entwickelt? aber is klar, wenn ich die schnittstellen wegrationalisiere, dann brauchts zB die "Wolke"... und die pappnasen reden den multis nach dem mund.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles