Windows 8: Positiver Effekt auf PC-Absatz sichtbar

Die Markteinführung von Windows 8 hat erwartungsgemäß auf dem PC-Markt dafür gesorgt, dass die Absatzzahlen nach oben gehen. Allerdings ist der Effekt relativ schwach und kann die allgemein schlechte Lage kaum verbessern. mehr... Microsoft, Tablet, Windows 8, Surface, Microsoft Surface Bildquelle: anandtech.com Microsoft, Tablet, Windows 8, Surface, Microsoft Surface Microsoft, Tablet, Windows 8, Surface, Microsoft Surface microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
gestern so heute so....hier ändert man auch seine Meinung im 24h Takt oder ?
 
@skrApy: Ja, so ist das nun mal in der Welt der Experten und Analysten. Das einzige, was man sagen kann, ist, dass der Trend vom Desktop weggeht zum Tablet - für die Leute, die zu Hause mit ihrem Rechner nicht produktiv arbeiten und nur konsumieren - dies ist jedoch die Mehrheit aller User. Daraus folgt natürlich, wie erwartet, ein Rückgang der verkauften Desktop-Systeme. Auch im Notebook-Sektor merkt man dies. Folglich kann Win8 keinen wirklich positiven Effekt auf die Verkäufe haben. Der allgemeine Trend ist da nicht aufzuhalten.
 
@skrApy:
Dir ist schon klar, dass die Meldungen zwei völlig verschiedene Aussagen haben weil sie zwei völlig verschiedene Sachen messen? Hier gehts um Computermehrverkäufe (Hardware), gestern lediglich um reine Windows Verkäufe (Software). Das hat nix mit "der Welt der Analysten und verschiedenen Prognosen" zu tun, sondern einfach mit dem Verständnis von Aussagen.
 
@GlennTemp: du hast schon den Text von vorgestern in der News gelesen oder ? (Hardware) ;)
 
Wenn etwas neues auf den Markt kommt steigen die Verkaufszahlen immer an! Aber anscheinend wurde beim Titel vergessen zu erwähnen das die mobilen Geräte, dem klassischen PC auf Dauer das Wasser abgraben.
 
@Graue Maus: Postet du diese weisheit nun unter jede pc oder mobile news?
 
@-adrian-: Nein, aber mich ärgert das es heißt, das ein positiver Effect auf PC-Absatz sichtbar ist. Diese Aussage stimmt schlicht und einfach nicht (jedenfalls nicht länger als vier Wochen lang).
 
@Graue Maus: Der Markt ist dynamisch.
 
@Graue Maus: Also stimmt sie doch. Und zwar für 4 Wochen. Da steht ja nix von nachhaltig.
 
@Graue Maus: Meiner Meinung nach wird man den Desktop Pc soooo schnell nicht los werden. Es gibt nämlich Aufgaben die man nur am Desktop Pc gut erledigen kannst und im Büro brauch ich nicht wirklich irgendwas mobiles.
Es wird noch seine zeit brauchen bis die mobilen Geräten auch wirklich die Vorraussetzungen haben, die man brauch um dem Desktop Pc abzulösen. Wie z.B. anspruchsvolle Spiele spielen. Klar, mag wohl i.wann möglich sein aber das dauert eben noch. (:
 
@HorrorClown: Würde mich mal interesseieren, ob Spiele wirklich ein Zugpferd für Desktops sind. Soviele, wie ich kenne, die entweder nicht mehr spielen oder auf Konsole umgestiegen sind, da würde mich nicht wundern, wenn das auch in anderen Bekanntenkfeisen ähnlich ist. Und die meisten davon, so wie ich, haben Desktop abgeschafft, da die heutigen Notebooks ebenso die benötigte Leistung haben, wenn man nicht gerade aufwändige Grafik- und Videobearbeitung macht.
 
@iPeople: Klar, nicht für jedermann aber für mich eigentlich schon. Am Notebook spielen; möglich jedoch musste für nen Leistungsstarken Notebook auch ordentlich Geld zahlen. Zudem finde ich das spielen am Notebook nicht so das wahre (Natürlich, man könnte ihn auch an ein Monitor anhängen + Maus/Tastatur).
Mir geht es so, seit ich einen guten Pc zu Hause stehen hab, spiele ich nichtmehr mit der Playstation 3 und wird (bei mir) nurnoch zum Filme schaun genutzt.
Wie man merkt, es kommt auf den Anwender an ;)!

Was mir aber gerade so einfällt, ein gewöhnlicher Pc kann man immer nachrüsten ohne gleich alles neu kaufen zu müssen. Beim Notebook ist das meines Wissens nur bedingt möglich.
 
@HorrorClown: Richtig, deswegen frage ich mich, sind die Zahlen insgesamt konstant, oder eher abnehmen, wie ich es in meinem Bekanntenkreis beobachten kann. Zocken auf dem Notebook ist auch grausam, aber wie gesagt, ich beobachte zunehmend umsteig auf Konsole oder verzicht.
 
@iPeople: Ich vermute (Achtung: Meine Vermutung ;)), dass die Zahlen immer weiter leicht abnehmen. Hm, das kommt vielleicht auch auf die Altersgruppe an. Ich mit 16 seh da wohl kein verzicht und ein Umstieg auf Konsole lohnt sich (für mich) nicht. Was noch hinzu kommt, dass die Spiele für die Konsolen desöfteren teuerer sind als für Pc.
 
@HorrorClown: Wenn man älter wird, interessiert es nicht mehr, dass ein Spiel für die Konsole teurer ist .... einfach soll es sein. Einlegen, anmachen, Zocken.
 
@iPeople: Also in meinem Freundeskreis spielen alle am PC. ICh auch Primär, da Konsolen dem PC nie das Wasser reichen können. Obwohl ich auch eine Wii, Dreamcast, XBOX 360 usw habe. Aber PC bleibt einfach ungeschlagen erster dank Windows, DirectX und Steam ;)
 
@Erazor84: Siehste, da haben wir jetzt 2 Gruppen, die sich quasi die Waage halten. Mich persönlich juckt die Überlegenheit des PCs nicht, mir reicht einfach Konsole. Genau deswegen würde ich ja mal interessieren, ob meine Gruppe mehr wird, oder Deine, oder obs konstant bleibt.
 
@HorrorClown: wenn die rechenleistung passt und eine vernünftige dockinglösung bereits steht wieso nicht? kann mir gut vorstellen dass der grösste teil der büroangestellten mit einem tablet einem 24" bildschirm, tastatur und maus genau so gut bedient ist wie mit dem aktuellen it gerät
 
@AR22: Da hast du natürlich Recht und ist eigentlich auch klar das dies so kommen wird. Mich würde dann interessieren, was für ein Betriebsystem? Ob Windows 8 oder Windows RT für Büros wirklich geeignet sind? Ich wag das zu bezweifeln. Wobei ich nichts gegen Windows 8 hab!
Eine Frage des Preises wäre da noch- würde sich das für die jeweilige Firma lohnen einen Umstieg von Desktop zu Tablet/Notebook.
 
Es könnte auch nicht daran liegen das wir auf Weihnachten zusteuern und das ganze ein wenig Augenwischerei ist?
 
@wasserhirsch: Also ich plane Weihnachten nicht ein, jedenfalls nicht vorm 21.12. Am 22. geh ich shoppen ;)
 
@iPeople: yoar hab meine Versicherungen auch schon alle gekündigt, bis 21.12 wird scho nix wildes passieren...und wenn halt ich es die paar Tage auch noch aus :D
 
@wasserhirsch: Deswegen immer der Vergleich zum Vorjahreszeitraum.
 
@wasserhirsch: kann es sein, dass vor einem jahr schon einmal weihnachten vor der tür stand?
 
ist doch logisch, dass die Einführung einer neuen windows-Version mittlerweile nur noch wenig einfluss auf den verkauf neuer Hardware hat. seit Windows Vista sind die Anforderungen an die Hardware gleich, oder sogar gesunken. warum also soll sich jemand einen neuen rechner kaufen, wenn man mit dem alten auch softwareseitig auf dem neusten stand sein kann???
 
@Schniefelus: wenn er zu doof ist ein Upgrade durchzuführen vielleicht ;)
 
@DennisMoore: stimmt.... :D das erklärt dann den leichten verkaufsanstieg
 
@Schniefelus: Vor allem: Was macht der Durchschnittsuser denn großartig mit seinem Laptop oder Desktop-Rechner? - Surfen, E-Mails, Office (wobei Notepad in vielen Fällen ausreichen würde), Videos und Musik. Der einzige Grund für Otto Normal(wenn er nicht gerade Videoschnitt oder Bildbearbeitung als Hobby betreibt), sich einen neuen Rechner zu kaufen, wenn er nicht selbst aufrüsten kann, ist, wenn er zockt.
 
wieviel einfluss hat die Einführung auf Windows 8 eigentlich auf andere Plattformen? würde mich mal interessieren. denn erst im Vergleich sieht man wie akzeptiert neue Systeme wirklich sind... vielleicht sind ja auch mehr Leute "weg vom Fenster" als neue dazukamen?
 
so kann man natürlich auch die öffentliche meinung manipulieren.
jeder marktwirtschaftler weiß, dass ab oktober schon das weihnachtsgeschäft in die vollen geht!
das hat also so gut wie gar nix mit windows 8 zu tun.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Windows 8 Pro im Preisvergleich