Ex-Telekom-Chef steuert auf nächstes Desaster zu

Der ehemalige Chef der Deutschen Telekom, Ron Sommer, steht erneut an dem Punkt, wo eine von ihm vorangetriebene Auslandsexpansion zur Katastrophe zu werden droht. Diesmal geht es um einen Mobilfunkkonzern in Indien. mehr... Ron Sommer Ron Sommer

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
wie kann der versager noch als chef arbeiten dürfen??
 
@freakedenough: Weil se sonst nix können außer schlechte Bosse zu sein? ;-)
 
@freakedenough: Er ist doch extra in ein anderes Land gegangen. Dort wird man ihn nicht kennen
 
Pleiten pflastern seinen Weg.
Von einer Pleite in die nächste Pleite.
Ein Versager wie es im Buche steht.
 
@Fat Tony: Trotzdem wird er mehr verdienen als wir alle zusammen, und wenn er die Pleite abwendet ist er noch der Held der nächsten Jahre.
 
@Fat Tony: heutzutage muss man für sein handeln keine verantwortung mehr tragen. werde mir nächste woche einen neuen lebenslauf zusammenreimen und eine Dr. arbeit "schreiben" der trick ist man muss die Millionen knacken bevor man erwischt wird danach passiert nix :)
 
@Fat Tony: Ich vermute, dass es eine Hand voll Großunternehmen gibt, die nicht wollen, dass eine ehemals staatliche Kommunikationsbehörde der BRD "in andere Märkte vordringt". Man kann auch mit Schmiergeld und inoffiziellen Vereinbahrungen (Torte aufteilen) nachhelfen und anscheinend ist genau das in Indien passiert. DHL hat gegen FedEx und UPS auch nicht lange in deren heimatlichem Jagdgebiet durchgehalten, obwohl es anfangs wohl gut lief mit der Werbebotschaft. Die Telekom hätte das Geld lieber hier, wo der heimatliche Staatsapparat hinter ihr steht, investieren sollen. In "bessere" DSLAM's für undicht bevölkerte Landstriche, Stadtränder, überlastete Netz-Zonen oder ähnliches, was eben allgemein als zu teuer hingestellt wird obwohl die Nachfrage riesig ist.
 
@Fat Tony: Tja die Frage ist doch, wer ist mehr ein Versager? Der wer sich dumm und dämlich arbeitet, etwas bewegen möchte und Innovativ ist und dafür einen Durchschnittsgehalt erhält? Oder der welcher machen kann was er will, eine Firma nach dem anderen ruiniert, seine Mitarbeiter wie Sklaven behandelt und am Ende in Saus und Braus Leben kann?
 
AHA ihr kennt ihn also alle persönlich. Hut ab!
 
@KinCH: Haste wohle keine Arbeit oder biste selbstständig? Wenn ich bei mir 100,-€ schrote, dann muß ich mich dafür veranrworten. Der zerschießt unvorstellbar viel Geld und kassiert wahrscheinlich mehr Geld dafür als wir beide jemals im Leben VERDIENEN werden. Was wollste denn da persönlich kennen. Die Zahlen sprechen für sich.
 
@KinCH: Das ist wie besoffen mit einem Schulbus fahren: Sommer hat durch seine Position eine riesen Verantwortung - scheisst aber einfach drauf....da muss man ihn nicht persönlich kennen um seinen schlechten charakter zu erkennen
 
Ein Ron macht noch keinen Sommer. :)
Die Firmen, die solche "Manager" einstellen, haben den wohl verdient. So Manager sind am Gipfel ihrer Arroganz und können nimmer anders. Desgleichen Leo Apotheker mit SAP und dann HP.
 
Ich würde sagen, ein Mehdorn'scher Sommer ;)
 
tja da beherrscht wohl eine flasche seinen job nicht und kommt in immer höhere posten. ich würde mal sagen er sollte erstmal wieder als praktikant arbeiten gehen um die nötige erfahrung und qualifikationen zu sammeln
 
@gast27: und als solcher würde er kläglich scheitern. Glaube nicht, dass der noch "richtig" arbeiten kann. Das hat er in den letzten Jahren bestimmt verlernt.
 
Korruptionsvorwürfe! Das ist doch in Indien nichts besonderes; ich kenne das bereits aus dem Rüstungsbereich. Dort reicht teilweise schon die bloße Beschuldigung der Korruption aus, um aus dem Bieterwettbewerb ausgeschlossen zu werden. Indien übertreibt es hier mit seinen Anti-Korruptionsmaßnahmen; Rechtsstaatlichkeit sollte schon Maß der Dinge sein.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!