3D-Fotoautomat liefert Mini-Statuen statt Passbilder

Das japanische Unternehmen Omote 3D will in Kürze den ersten öffentlichen Fotoautomaten starten, bei dem die Kunden nicht etwa die üblichen Passbilder, sondern kleine Statuen von sich erhalten. mehr... 3D-Drucker 3D-Drucker

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
wow, wie gerne ich das machen würde! ich glaub fast die kleine figur würde ich mir leisten wollen. finde ich echt faszinierend :)
 
@Matico: Ich will auch nen kleinen Mini Me! :-)
 
@Matico: Ich bin schon bedient von dem was ich jeden
Morgen im Spiegel sehen muß ^^
 
@jigsaw: Und jetzt stell dir vor, im Versorfungsschacht ist so ein Scanner installiert. ^^
 
@jigsaw: Möglicherweise wird der Make-up-Filter, ursprünglich entwickelt weil Falten unnötige Rechenzeit kosten, auch bei Männern mit tiefen Augenringen Verbesserungen bringen. Zusätzlich empfehlen wir ihnen ausdrücklich unseren Anti-Bierbauch-Filter ... :)
 
Bestens geeignet für eitle Leute, die sich für was Besseres halten, und eine Statue von sich selber gerne im Büro stehen haben wollen (z.B. Karl-Theodor zu Guttenberg)! Mit der Ehrlichkeit bei seiner Doktorarbeit ist es ja nicht so weit her (der einzige war er diesbezüglich auch nicht (aber bislang der einzige Bundesminister)).
 
@Graue Maus: der lässt sich das ding aber aus 5m marmor kloppen..
 
@Slurp: Ist das dann an plagiat?
 
@-adrian-: Nein. Sowas ist durchaus legitim.
 
@Graue Maus: wo ist denn da der zusammenhang zu der news? o.O
 
@Matico: Das man meiner Meinung nicht nur ein relativ großes Portemonaie (die meisten Fotostudios erstellen gerne von Dir ein Portraitfoto (das Du gerahmt an die Wand hängen kannst) für einen mittleren bis hohen zweistelligen Eurobetrag (vor dem Komma)) haben muß, sondern auch noch ein gewisses Maß an Großkotzigkeit braucht, um immer das neueste haben zu müssen. Dafür ist Guttenberg ein "tolles" Vorbild für den/die Normalbürger/in.
 
@Graue Maus: Oh Mann, schonmal darüber nachgedacht, dass eine Statue vielleicht der Nachfolger des Fotos sein könnte? Sei mal nicht so engstirnig und behaupte, es sei nur für eitle Persönlichkeiten. Hast du keine Fotos von Familie oder deinem Freund (ich nehme mal an, dass du weibl. bist)? Warum also nicht auch Ministatuen?
 
@bliblablubb: Warum sollte das der Nachfolger des Fotos werden? Weil sich so eine Statue so praktisch auf den Perso. kleben lässt? Aber ein Markt ist bestimmt vorhanden, denn Menschen die sich iPhones kaufen würden sicher auch Statuen von sich drucken lassen und sich diese dann an selbiges hängen.
 
@ZwoBot1102: Nein, wenn die Technik mal soweit fortgeschritten ist, dass eine normale Spiegelreflexkamera solche 3D-Fotos aufnehmen kann (innerhalb eines Augenblicks) und diese dann zu Hause mit einem 3D-Drucker ausgedruckt werden können (oder beim Fotografen seines Vertrauens), dann ist das sicherlich der Renner. Dann werden mit Sicherheit Fotos durch solche Statuen abgelöst. Möglich wär's.
 
@bliblablubb: ich sehe keinen vorteil, den so eine statue gegenüber einem hologramm haben sollte. weder in der handhabbarkeit noch im preis.
 
@ZwoBot1102: Gibt es Hologramme schon? Dann ist es sicherlich kein Vorteil. Aber als Zwischenstufe ist es schon ne feine Sache.
 
@ZwoBot1102: Ein Hologramm braucht Strom, eine Statue nicht? Und es gibt noch Statuen, die sind tausende Jahre alt, während schon 20 Jahre alte Disketten nicht oder kaum noch lesbar sind.
 
@dodnet: Es gibt doch auch wundervolle passive Hologramme, die keinen Strom benötigen: http://youtu.be/Xp7BP00LuA4
 
@SouThPaRk1991: Sieht zwar gut aus, aber da sieht eine Statue immer noch plastischer aus, als so ein plattes Teil ;)
 
@Graue Maus: "immer das neueste haben zu wollen" ist schon eine breit gestreute unterstellung wenn man sich für EINE technische neuerung begeistern kann und zugibt, für das ergebnis vielleicht geld ausgeben zu wollen.
 
@Graue Maus: Ein Mini-Me mit übergroßem Wackelkopp hätt ich sicher auch gerne auf dem Tisch stehen, aber wenigstens hab ich meinen Doktortitel ehrlich in den USA gekauft. ;)
 
@Graue Maus: Was bitteschön hat das mit Eitelkeit zu tun? Pfff...
 
@Graue Maus: Was für ein unglaublicher Bullshit gepaart mit blankem Neid auf Leute, die sich sowas leisten können. Peinlich!
 
@Graue Maus: Ich fände das ein sehr geiles Gimik ;)
Da ich viele PC Figuren habe wäre das richtig "Cool" mich in Pose dazwischen zu stellen ;)
Leider ist mir der Betrag etwas zu hoch.
Aber jetzt binn ich bestimmt eitel weil ich mich dann vill unter den "Hammer" einer einen WOW Figur stellen würde (wobei ich die spiele nicht mal spiele).

Ach bin cih eitel ;)
 
Cool... will ich auch haben!
 
Diese 3D-Drucker sind echt klasse. Ein wenig teuer derzeit, aber in 10 Jahren könnte es schon bezahlbar für den Durchschnittsbürger werden. In der Medizin versucht man mit 3D-Druckern schon anhand organischen Materials ganze Organe zu replizieren. Die Technik ist also vielversprechend.
 
Find ich irgendwie super! :-D Aber leider ETWAS zu teuer...
 
lol, weiß nicht wer es noch kennt aber erinnert mich irgendwie an diese eine Folge von "X-Factor Das Unfassbarere, mit Jonathan Frakes", wo son Typ zu ner Puppe verflucht wurde ^^
 
@legalxpuser: Der hatte bestimmt auch schon so einen 3D-Drucker und ist anschließend einfach vor seiner Frau geflüchtet :D
 
@legalxpuser: Ah! Die Schlafwandler-Geschichte, bei der der Wandler am Ende zu einer Puppe im Puppenhaus seiner Tochter wurde. Achja, da werden Erinnerungen wach^^
 
@SouThPaRk1991: jup genau! Sah aber verblüffender Weise genauso aus, die kleine Figur von ihm!
 
wirklich ne gute idee.
 
und wie lange dauert das drucken? die Qualität sieht sehr gut aus. Welches Material/Verfahren nutzen die? Ob shapeways das auch so hinbekommt?

Bestimmt interessant für die Miniaturwunderländer dieser Erde
 
@CrazyT: Ha...genau DAS ist ein wirklich sinnvoller Anwendungszweck. Dann könnte man eine gesamt Fussballmannschaft nachbilden und hätte jederzeit die Möglichkeit, Personalveränderungen vorzunehmen.
 
@CrazyT: Ha...genau DAS ist ein wirklich sinnvoller Anwendungszweck. Dann könnte man eine gesamt Fussballmannschaft nachbilden und hätte jederzeit die Möglichkeit, Personalveränderungen vorzunehmen.
 
Wenn sich solche 3D Drucker durchsetzen, dann werden aber einige arbeitslos^^ Was man doch alles kostenlos drucken kann: Smartphone/Tablet Cover, Besteck/Teller/Becher, ja sogar Tische. Hoffe, dass solche Drucker günstiger werden. Unter 1000$ und ich bin dabei :)
 
@algo: Und wenn du erst weitere 3D-Drucker damit ausdruckst, hast du's geschafft ;)
 
@dodnet: Zu viel Terminator oder Matrix geguckt? :P
 
@Eistee: http://reprap.org
 
was die krankenkasse wohl dazu sagt, wenn man eine statue auf die freie stelle für das passbild klebt.....:)
 
Und mit der Familienkarte hat man den Familienausflugstag auch gleich rum bekommen, bei der Wartezeit - günstig ist es nur nicht
 
Das sind die Preise, um die Entwicklung und Produktion des Geräts abzuzahlen (ganz normal). Ich denke die eigentlichen Kosten würden sich eher so um die 20€ belaufen.
Hätte sowas auch gerne. Aber selbst ein Reprap ist für mich, für die derzeitigen Anwendungsmöglichkeiten, zu teuer.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Neue 3D-Drucker Downloads

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte