Antivirus-Pionier McAfee wegen Mordes gesucht

Der ehemalige Antivirus-Pionier John McAfee und Gründer des gleichnamigen Sicherheitsdienstleisters wird von der Polizei des zentralamerikanischen Landes Belize wegen Mordes gesucht. Er soll einen amerikanischen Staatsbürger umgebracht haben. mehr... John McAfee, Gesicht, Sicherheitsexperte Bildquelle: Whoismcafee John McAfee, Gesicht, Sicherheitsexperte John McAfee, Gesicht, Sicherheitsexperte Whoismcafee

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"immer wieder große Ängste vor Bedrohungen und Angriffe" ;D
 
@dodnet: Kaspersky z.B. soll Schutz vor Bedrohungen und Angriffen bieten. Hätte der Herr Paul doch bloß Eugene Kaspersky zu Besuch gehabt.
 
Ich denke mal mit Badesalzen sind nicht die üblichen Badesalze gemeint, sondern die in den USA mittlerweile recht weit verbreitete Droge Mephedron, die auch als Badesalz bezeichnet wird. Das passt auch zu den beschriebenen Verhaltensweisen. Im Artikel steht ja ''die er aus über das Internet erhältlichen "Badesalzen" gewinnen wollte.'' das hört sich für mich so an, als hätte er übliches Badesalz gekauft und versucht daraus Drogen herzustellen. Von üblichem Badesalz bekommt man höchstens trockene Haut.
 
@gigges: oder du bildest dir nur ein ein, dass du trockene Haut hast :-D
 
Also dieser Ansatz ist doch zum Scheitern verurteilt: wie soll man ne Frau dazu überreden sich rektal etwas einführen zu lassen noch bevor sie zu sexuellen Handlungen bereit ist?
 
@Link: bisschen auf die ohne Binden drauf und schon hat mans :D Die Frage ist, ob man da noch ins rote Meer stechen will, aber ein wahrer Pirat.. *gg*
 
@Link: Vielleicht falsch übersetzt und das rektale einführen IST die sexuelle Handlung?!?
 
Eben, da ist das Kernproblem - ich dachte schon, der Widerspruch in der Logik fällt nur mir auf :-D
 
Mal zwischen den Zeilen lesen....

http://www.heise.de/ct/artikel/Spionage-Virus-285366.html

Für mich schaut es so aus als wolle man ihn loswerden.....nur ne Meinung
 
@Atze78: Interessante Meinung. Danke für den Link.
 
@Atze78: Dein Artikel ist 11 Jahre alt. Da kraeht kein Hahn mehr nach...
 
@JanKrohn:

Gott was ist mit dir los ? Sorry das ich keinen Lückenlosen Lebenslauf der letzten 11 Jahre über ihn habe. Aber ich sehe du kappierst nicht ansatzweise was ich damit Ausdrücken wollte.
 
@Atze78: Kann schon sein. Mein Sinn fuer Verschwoerungstheorien ist halt nicht besonders ausgepraegt.
 
ist das nicht der dessen haus gestürmt wurde hund erschossen usw. weil er an einen lokalen politiker kein geld spenden wollte ? die frage ist wie viel an der storry jetzt dran ist
 
@gast27:

Ja genau der ist es

http://www.pcwelt.de/news/McAfee-Gruender-festgenommen-5784341.html

Keine Ahnung was da unten für "Recht" gilt, aber es klingt alles sehr fragwürdig
 
@gast27: Hehe Wenn die Amis jemand suchen dann nicht weil er eine Algemeine bedrohung ist sondern für den Staat oder oder freunde des Staates aber wer kann das schon wissen wäre nicht das erste mal das die amis jemand mit falschem vorwand verfolgen.
 
Das is genauso krank wie das Produkt McAfee schlecht is... Von Zeit zu Zeit werden einige Substanzen dem BTMG unterstellt. Das "Badesalze" generell verboten sind, hier sowie in den USA, stimmt nicht.
 
Schade ich wollt grad Baden gehen.
 
Die einzige Frage die sich mir jetzt stellt, ist mein PC noch sicher???
 
@HorstiG: rofl
 
@HorstiG: Wär eine gute Bild-Überschrift ;)
 
Der ermordete heisst laut gizmodo allerdings "Gregory Faull" nicht "Gregory Paul" ;-)
 
"Unter anderem beschrieb er, wie die Drogen r... eingeführt werden sollten. " ähm ja bei den Frauen dann oder wie?
 
"sein Laptop und iPhone waren verschwunden." es war ein laptop, interessiert keinem aber es war ein IPHONE......... es ist und bleibt ein smartphone, dann kann man das auch hinschreiben oder aber man führt laptop aus als ultrabook, notebook etc.....
 
Verstehe ich das richtig? Er will einer Frau anal ein Mittel einflößen, welches Sie sexuell gefügig macht?!?!?!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.