Windows Phone 8: Skype-Vorabversion erschienen

Microsoft hat heute eine Vorab-Version seines VoIP- und Chat-Dienstes Skype für das mobile Betriebssystem Windows Phone 8 bereitgestellt. Der WP8-Client orientiert sich stark an der Version für Windows 8 und bringt einige praktische (mobile) ... mehr... Windows Phone, Skype, Skype for Windows Phone, Skype für Windows Phone Bildquelle: Skype Windows Phone, Skype, Skype for Windows Phone, Skype für Windows Phone Windows Phone, Skype, Skype for Windows Phone, Skype für Windows Phone Skype

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Endlich, warte da schon drauf seitdem ich das Lumia 920 habe :)
 
@Knerd: Kannst du übrigens mal bitte schauen, ob man die erwähnte Hintergrund-Erreichbarkeit auch auf komplett offline (und nicht bloß "unsichtbar") stellen kann?
 
@witek: Man kann sich nur auf unsichtbar stellen, aber in den Hintergrundaufgaben kann man Skype abschießen ;)
 
@Knerd: hintergrundaufgaben :)) ist die win8 anwendung auch immer online?
 
@-adrian-: Ja, es gibt zwar noch Probleme mit dem Autologin, aber Grundsätzlich ist es bei Windows 8 so, dass man dauer-Online ist. Egal ob bei Messenger (Nachrichten HUB) oder Skype. Man kann nur Online oder Unsichtbar schalten.
 
@Knerd: Also bei mir ist Skype unter den "ausgegrauten" Hintergrundaufgaben zu finden, die ich nicht beeinflussen kann.
 
@DON666: Hab ich auch gemerkt, finde ich komisch...
 
jetzt bin ich aber verwirrt. ich dachte Skype ist fest ins System integriert?
 
@Rikibu: Nope, leider nicht... War auch schon seit einiger Zeit bekannt ;)
 
@Knerd: mir nicht...
 
@Rikibu: Insofern, als dass es eben direkt mit in den People Hub eingebunden ist.
 
@Rikibu: Das wurde nie so gesagt. Es wurde immer offiziell gesagt, dass Skype als App kommt, diese sich aber in Telefon-, People- und den Messagehub einklinken kann und man so das Gefühl einer tiefen Integration bekommt. Die Möglichkeit haben glaube ich alle Apps, wenn ich mich nicht täusche.
 
es ist ins System integriert. Halt über ein App. Mach t aber keinen Unterschied, nur in soweit das du selber bestimmen kannst ob du es deinem Handy hinzufügen möchtest. @Knazi: Jo das ist das eigentlich geile daran. whatsapp oder icq z.B. können sich jetzt genauso tief ins System einhängen. Das heißt App hopping um jemand zu erreichen oder neue Nachrichten zu lesen ist somit überflüssig. Ich finde das echt ein killer Feature von WP8
 
@gordon2001: hatte das N9 mit MeeGo aber auch schon, von daher würde ich das wohl nicht als KILLER-FEATURE bezeichnen - jedenfalls nicht beim Lumia 920.
 
@MaikEF: Es geht hier nur um WP8 und ist hier ein Vorteil gegenüber Android und iOS. Ende.
 
@MaikEF: Bekommst du noch neu entwickelte Geräte mit MeeGo?
 
@Knerd: Nein, wozu auch? Die Community liefert gute Arbeit, was man am MeeGo für´s N9 noch verbessern könnte - von ein paar Apps mal abgesehen - ist mir auch nicht klar. Das N9 hat eigentlich alles, was man braucht - sogar Flash (zwar nur als App, aber immerhin). Warum das beim Lumia nicht implementiert wurde, verstehe ich nicht, aber soooo wichtig ist es nun auch nicht.
 
@MaikEF: Weil WP kein Flash kann. Das MeeGo Argument ist dadurch nichtig, da du keine neuen Geräte mehr bekommst, also die Entwicklung von Geräten eingestellt wurde.
 
@Knerd: Und? hier geht´s doch um WP8. Wenn man schon erfolgreich Android auf´s N9 portiert hat (zwar noch als Beta) dann ist es findigen Tüfftlern vielleicht auch möglich, WP8 auf´s N9 zu portieren (möglicherweise mit Einschränkungen). Wozu sollte da ein neues Gerät entwickelt werden?
 
@MaikEF: Du bekommst keine neuen MeeGo Geräte, darum gehts.
 
@MaikEF: Skype, WhatsApp und co. laufen über Microsofts Cloudserver, weshalb lokal die App gar nicht laufen muss, um Anrufe und Nachrichten zu empfangen. Das ist schon ein Killerfeature, wenn ich daran denke, wie oft sich meine Kollegen über die Skype-App für iOS ärgern, weil diese den Akku leer saugen soll.
 
@Knerd: Will ich doch auch gar nicht. Es ging primär darum, dass die unterschiedlichen Kommunikationsapps tief ins System integriiert werden und im Hintergrund arbeiten können, ohne dass man die Apps zum Ausführen des Dienstes vorher starten muss - sowohl bei WP8 als auch bei MeeGo - wobei MeeGo das schon vor WP konnte (sämtliche Messenger, Facebook, SIP, Skype, ..., ..., hastenichgesehen.... ! Somit bin ICH der Meinung, dass es sich nicht um ein Killer-Feature von WP8 handeln kann, da es kein Alleinstellungsmerkmal von WP8 ist (gab´s ja schon vorher!!!). Bei MeeGo gibt´s noch viel mehr Apps, die sich so ins System verankern, dass es den Anschein hat, sie waren schon immer dabei, gehören einfach dazu. Ich denke, das wird bei WP8 ebenso sein/werden, denn Nokia hat hier gute Vorarbeit geleistet, an der sich Microsoft nun natürlich auch bedient. Und das Argument, es würden keine neuen MeeGo-Geräte entwickelt werden, kippe ich jetzt mal für alle Unwissenden: Nachdem Nokia sich von den MeeGo-Entwicklern getrennt hat, gründetetn diese ein neues Unternehmen, JOLLA, das an einer Weiterentwicklung von MeeGo mit asiatischen Partnern zusammen arbeitet - Codename Sailfish!!!
@davidsung: beim N9 merke ich von solchen Diensten auch nix bezüglich Akku, da das Energiemanagement hervorragende Arbeit leistet...
 
@davidsung: jo eben. Ist schon ein riesen vorteil.
 
@MaikEF: Okay, dann hast du recht. Im Vergleich zu iOS und Android ist es allerdings ein Alleinstellungsmerkmal. Ich bin davon ausgegangen das MeeGo weg vom Fenster ist ;)
 
@davidsung: Und für die Cloudserverunterstützung ist doch sicher eine Internetverbindung nötig, oder? Wie sehr belastet die denn den Akku und das Datenvolumen, wenn bei ständig bestehender Internetverbindung immer mal kleine Datenpakete versand werden von sämtlichen Apps? Sollte ich mich irren, bitte ich um Verzeihung und Aufklärung... BTW: Ich will auch ein Lumia 920.
 
@Knerd: lol ist es auch. Das ist soweit weg vom fenster wie linux vom desktop markt. Nur weil sich irgend eine community noch drum kümmert ist es ja nicht kommerziell erfolgreich.
Ich würde hier MaikEF deutlich wiedersprechen. Denn es ist ein alleinstellungsmerkmal unter den derzeit exisitierenden mobilen betriebsystemen. Mit existierenden meine ich am markt erhältlich und ein altes N9 auf ebay zählt hierbei nicht. ;)
 
@MaikEF: das ganze nennt sich push service. Das heisst die cloud informiert dich wenn es etwas neues gibt. Dein handy muss nicht die ganze zeit nachschauen. Das gibts ja schon lange bei blackberry und exchange. Daher stimmt das nicht. :)
 
@gordon2001: Dann schau doch mal bei Amazon, da gibt´s noch neue ;-) Und beziehe es mal nicht nur auf das N9 sondern auf MeeGo (sowohl auf Harmattan als auch das noch in Entwickliung befindliche Sailfish).
 
@MaikEF: nagut. Ich lass mich immer gerne belehren. Mal sehen wie es sich dann entwickelt. Wettbewerb fördert ja denn entwicklungs prozess, bin also ein fan davon. Vielleicht entwickelt sich ios dann auch nochmal kräftig nach vorne.
 
@gordon2001: Aber es wird nur bei bestehender Internetverbindung gepusht, jedenfalls bei meinem iPad. Lasse ich da die Internetverbindung aus, bekomme ich keine Mails gepusht, keine iMessages, keine Infos über Softwareupdates, ... oder mein iPad ist kaputt...
 
@MaikEF: Ein Smartphone ist doch normalerweise sowieso immer online.
 
@Chris81: eben gsm ist ja zumindest immer an. Machst du es aus kommt auch nix mehr an, das sollte klar sein ^^
 
Moment WP8 only? Mit anderen Worten wenn der Messenger Anfang 2013 komplett eingestellt wird stehen alle WP7-Besitzer ohne funktionierendes Nachrichten- und Kontakte-Portal da? Was soll der Mist bitte??
 
@Matti-Koopa: Wetten, dass das nicht so sein wird?
 
@Matti-Koopa: Wieso? Skype läuft auch auf WP7.
 
@Knerd: Nur die App welche man immer offen haben muss.
 
@Matti-Koopa: Ich denke mal, das man normal den WL Chat nutzen kann.
 
@Matti-Koopa: Würde mich nicht wundern wenn mit WP 7.8 sich da eventuell noch was ändert.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Beliebtes Windows Phone

Beiträge aus dem Forum

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter