Nexus 4/10: Bestellung doch am Morgen (Update 2)

Morgen schaltet Google die Bestellungen für seine neuen Nexus-Geräte frei. Vor kurzem teilte das Unternehmen mit, wie der Vorgang ablaufen wird und zwar sollen die Geräte gleich nach Eingang der Bestellung verschickt werden. mehr... Google, LG, Nexus 4 Bildquelle: Google Google, LG, Nexus 4 Google, LG, Nexus 4 Google

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das nicht alle Länder bedient werden finde ich schon fast peinlich von Google. Ich muss da wieder mühsam auf Grauimporte vertrauen. Schade.
 
@Oruam: Google ist halt aber auch nicht Mutter Teresa: Wo kein (Medien-)Store, keine (massive) Subventionierung. Ist natürlich schade, aber marktwirtschaftlich verständlich. Wobei es jetzt auch nicht allzu kompliziert sein dürfte, sich als Österreicher oder Schweizer ein N4/N10 aus dem Norden zu holen...
 
@witek: natürlich. indirekt habe ich ja auch genau das kritisiert. in der schweiz haben wir abgesehen von apps nichts von google play obwohl die kaufkraft und der medienkonsum hier ein enormes potential aufweisen. man kann google nicht die ganze schuld geben das ist klar, aber es frustriert mich trotzdem.
 
@Oruam: Völlig verständlich. Die "Schuld" liegt hier aber wohl nur bedingt bei Google. Ich glaube nicht, dass die nicht "wollen" (also das volle Play-Angebot in CH/AUT anzubieten), sondern aufgrund des europaweiten Rechtechaos' es einfach nicht können.
 
@witek: Schuld kannst du hier den Verwertergesellschaften geben, die sich da quer legen. Sie verlangen Unsummen von denen die Künstler nur einen Bruchteil erhalten werden. Google muss hier in jedem Land mühevoll einen Vertrag aushandeln. Zum Glück gibt es bei Büchern keine solche Zwangsverwertung, so kann Amazon via Luxemburg in der ganzen EU seine E-Bookverkäufe managen.
 
@Oruam: Oder aber du importierst es (fast) selbst. Siehe meinen Beitrag [o8] :-) Aber wie schon im Beitrag erwähnt: Grauimport kann auch Risiken birgen.
 
@Oruam: Hier werden Unterschriften gesammelt, dass auch die Schweizer in Genuss des voll umfänglichen PlayStore kommen. http://www.android-schweiz.ch/2012-10-31/online-petition-wir-wollen-das-nexus-4-in-der-schweiz/
Vielleicht wäre das sogar einen Bericht wert? ;-)
 
@Oruam: Wir (CH) bekommen N4,N7,N10 günstiger als die Deutschen über den Playstore. Also mir solls recht sein ;)
 
Wird es keine Möglichkeit geben das Gerät ohne Kreditkarte im play-shop zu beziehen?
 
@Shaun: Nope. Man kann es sich aber in Deutschland aber auch im Handel (MM) holen, dort kostet es aber etwas mehr...
 
@witek: Nicht unbedingt. Hab das Nexus7 neulich im MärchenMarkt am Alexanderplatz/Berlin gesehen. Für den gleichen Preis wie im Playstore.
 
@refilix: Im Falle vom N4 (16 GB) ist es aber so, genauer gesagt kostet es dort 395 Euro -> http://data.mediamarkt.de/angebot/vorbestellung/nexus-lg-nexus-4
 
@witek: Ok, danke für den hinweis...
 
@witek: Veröffentlichung: 15.12.12
Wenn man denn so lange warten möchte.... :)
 
@Shaun: es besteht aber die moeglichkeit sich eine kreditkarte zu holen. ich weiss es ist schwer sich nachdem kurzen umstieg auf eine EC karte nun schon wieder umgewoehnen zu muessen. aber vllt hilft ja dann eine prepaid kreditkarte
 
@-adrian-: Naja, da müsste ich mich erstmal informieren, was da zu beachten ist. Und da ich im Moment recht viel organisatorisch zu tun hab wär es mir halt einfach lieber gewesen per Überweisung/Kontoeinzug etc zu bezahlen.
Danke euch beiden.
 
@Shaun: was bei einer kreditkarte zu beachten ist? Das wichtigste was man generel auch bei allen geldgeschaeften beachten muss ist: Gebe kein Geld aus was du nicht hast. Auf einem EC konto hast du auch einen ueberziehungsbereich (im regelfall). diesen nutzt du ja auch nicht jeden monat voll aus nur weil du es kannst. ansonsten hol dir ne kreditkarte bei comdirect barclay oder dkb oder wo dir der bonus passt
 
@-adrian-: Viele denken ja, dass das Überzogene wie das eigene Geld ist! :)
 
@s3m1h-44: Das ist richtig. Ist halt der Fehler. Ist doch bei einer EC Karte auch nicht anders.
 
@Shaun: Hi, hab vor einiger Zeit auch eine Kreditkarte geholt, unteranderem wegen dem PlayStore. Aus Sicherheitsgründen hab ich auch eine prepaid Kreditkarte geholt. Also eine Kreditkarte die man nicht belasten kann, sondern nur das Guthaben was drauf geladen wurde nutzen kann. Da ich Kreditkarte als wesentlich unsicherer Empfinde als die EC Karte. Ich habs dann bei der Sparkasse geholt. Kostet im Jahr 34€ glaube ich. Ist zwar einerseits doof, wegen den zusatzkosten...was was willste machen. Die 34€ im Jahr wird auch jeder verkraften...
 
@refilix: P.S. Wieso wird er eigentlich auf seine Frage mit Minus Bewertet? Wenn er es nicht weis, ist es doch ne normale Frage.
 
@refilix: Vermutlich habe einige auf Minus geklickt, weil die Info im Artikel steht (letzter Absatz).
 
@refilix: Schon recht Teure KK besorgt... Ich kann nur jeden die Kalixa KK empfehlen (http://bit.ly/WZ9s7Y)... die Kostet einmalig 4,95€, keine Jahresgebühr und wenn man die KK per Banküberweisung auflädt kostet es auch nichts. Wer mich kontaktieren will und ich werben darf bekommt der geworbene 5€ gut geschrieben. Also sogar noch 5cent geschenkt und hat eine Vollwertige Mastercard... hatte damit im playstore nie Probleme :)
Man muss halt mal etwas länger im Netz suchen als 10min, dann findet man auch was preiswertes ;)
 
Cleverer Schachzug von Google dass a) zur Bestellung eine Kreditkarte nötig ist und b) sie auch noch bei Google registriert sein muss. Da spart man sich den Aufwand dem Kunden nach dem Kauf die Kreditkartendaten aus den Rippen zu leiern.
 
@DennisMoore: Wenn man Google nicht mag bzw. deren Dienste nicht nutzen will sollte man sowieso eine Bogen um Android machen.
 
@DennisMoore: Und jetzt erkläre mir mal, was der Nachteil für dich ist, wenn Google deine Kreditkartendaten hat. Meinst du, die ziehen dir monatlich ungefragt Geld davon ab? Da bin ich jetzt mal gespannt :)
 
@bliblablubb: Google ist eine böse Datenkrake....wer weiß wo die Daten am Schluss landen.
 
@Ispholux: Das ist mir schon klar, dass viele Daten von dem Nutzter bei Google gespeichert werden. Wohin die Daten gegeben werden, würde mich auch interessieren. Aber glaubt nicht, dass es bei Microsoft und Apple anders ist. Kreditkartendaten werden aber sicherlich nicht weitergegeben, weil es keine werberelevanten Informationen sind.
 
@bliblablubb: "Kreditkartendaten werden aber sicherlich nicht weitergegeben, weil es keine werberelevanten Informationen sind." ... Reicht schon wenn in meinem Profil vermerkt ist "Hat eine Kreditkarte" und/oder "Kreditkartendaten sind Google bekannt und wurden überprüft". Ist aber gar nicht der Hauptpunkt. -adrian- in re6 hats voll erfasst was ich meine. Die psychologische Hürde seine Kreditkartendaten ein weiteres Mal für den App-Kauf einzugeben fällt weg. Man kann direkt mit dem Kaufen loslegen.
 
@DennisMoore: Ah ok, beim ersten mal lesen, hab ich es anders gedeutet ;)
 
@DennisMoore: Sorry, aber wer so wenig Selbstbeherrschung hat, dem gehört auch das Geld aus der Tasche gezogen ... dann ist ja Amazon genauso böse, die haben meine Kontodaten und ich muss beim kauf nichts weiter machen als auf bestellen zu klicken. Deswegen bestelle ich auch jeden Tag wie ein Wilder....weil es so einfach ist... o.O
 
@fieserfisch: Soweit ich weiß verlangt Amazon nicht das hinterlegen von Zahlungsdaten wenn man dort bestellt. Außerdem ist es was ganz anderes wenn ich bewußt einen Artikel für mehrere Euro haben will und ihn aktiv da kaufe, als wenn ich mal spontan hier und da ne App für nen Euro kaufe.
 
@DennisMoore: Kreditkarten sind fast in jedem Land gang und gebe, und im endeffekt ist es auch nicht anders als die EC karte. Nur Deutschland ist halt ein Land der Skeptiker. Und ich bin schon seit der ersten stunde googlemail und android nutzer, bis jetzt wurde weder zuviel Geld abgebucht noch wurde ich durch zwielichtige gestalten belästigt.
 
@Calibur: darum gehts doch auch gar nicht. der android store laeuft mit kreditkarte und somit versorgt man die kunden die bereits eine haben. dann ist die hemmschwelle auch nicht mehr so hoch sich im store etwas gegen geld zu kaufen wenn die daten ja auch schon hinterlegt sind. und ja.. das ist ein cleverer zug
 
@Calibur: Google agiert hier subtiler als einfach nur platt zu viel oder unberechtigt Geld abzubuchen. Bringt ja auch nix. Es geht um Psychologie und das menschliche Verhalten.
 
@DennisMoore: Du stellst es trotzdem so dar als sei das Vorgehen irgendwie unmoralisch. Durch das Hinterlegen von Zahlungsdaten wird halt einfach eine Schwelle genommen, später auch mal schnell und unkompliziert Apps zu kaufen.
 
@nicknicknick: Ähm, nö. Tu ich nicht. Ich sage lediglich dass es ein cleverer Schachzug ist.
 
@DennisMoore: Und wieso beschwerst du dich nicht über den Microsoft Marketplace? Ach, stimmt ist ja Microsoft! Schreib doch gleich noch Paypal, Ebay, Amazon und alle anderen 10000000000 Stores and die, die Möglichkeit haben die Kreditkarte zu hinterlegen.
 
@root_tux_linux: Sign. Wenn man mehrmals mit Kreditkarte über Paypal bezahlt, ohne dort ein Konto zu besitzen, nimmt der Saftladen irgendwann nicht Mal mehr deine Kreditkarte an. Der einzige funktionierende Workaround ist es dann, sich ein Playpal-Konto zu erstellen. Obwohl ich nur meinen Scheiß bezahlen möchte, und sich irgend ein dritter für Paypal entschieden hat. Die Moral von der Gechicht: Paypal nutze ich nur noch, wenn es nicht anders geht. Also das letzte mal vor über 2 Jahren.
 
@root_tux_linux: Weil man weder beim Marketplace noch bei Paypal noch bei Amazon dazu gezwungen wird seine Kreditkartendaten zu hinterlegen um auch nur einen Pfennigartikel zu erwerben. Ganz einfach. Man braucht teilweise nicht mal ne Kreditkarte denn es gibt auch andere Zahlungsoptionen. Außerdem betone ich gerne nochmal dass ich mich nicht beschwere dass Google schon beim Produktkauf den Käufer zwingt ein Zahlungsmittel zu hinterlegen, sondern dass ich es einen cleveren Schachzug finde. Beschweren würde ich mich nur wenn ich die Absicht hätte so ein Ding zu kaufen. Genau genommen wäre das in der Tat das KO-Kriterium bezüglich Gerätekauf.
 
@Friedrich Nietsche: Was hast du gegen PayPal? PayPal ist mir lieber als Überweisung o.ä., denn der Verkäufer erhält hierbei nicht meine Kontodaten, sondern ledigtlich meine PayPal-ID und gegebenenfalls Name und Anschrift wegen steuerrechtlichen Gründen.
 
@DennisMoore: Xbox Live war am Anfang doch auch nur mit Kreditkarte möglich. Also shhhhhhhhhhhhhhh
 
@root_tux_linux: Mußte ich auch eine Kreditkarte hinterlegen um mir überhaupt ne XBOX kaufen zu dürfen? Nein? Aha!
 
Weiß jemand schon etwas vom Nexus 7 3g? Dort steht leider noch nichts zum Datum!
 
@LivingLegend: Ne, es soll zwar kommen aber keiner weiss wann und wieviel.
 
Als ich mein Nexus 7 damals in der Nacht bestellt habe ist es auch direkt an dem Tag raus und war am nächsten Tag da. Also wird das sicher auch dieses mal wieder so schnell klappen.
 
@ccMatrix: Denke ich auch, nur dass Du nicht schon in der Nacht bestellen können wirst.
 
@ccMatrix: Gibt es denn mehrere Versandarten oder nur eine? Oben wird zwar von Über-Nach-Lieferung gesprochen aber soweit ich weiß gibt es doch nur den 9,99€ Versand und keinen Express, oder liege ich da falsch?
 
Und wann kommen die Geräte im "normalen" Handel (conrad, MM, Saturn, mindfactory usw.)?
 
@zivilist:
bei MM waren Sie für Mitte Dezember gelistet, 13. oder 15. für 395€. So wie es sich gelesen hat, war das aber für die kl. Version, also knappe 50€ mehr aus im Play Store.
 
Leute, macht euch doch nicht so einen Kopf wegen der Kreditkarte.

Gibt doch genügend Android-Seiten, wo ihr euch in den Foren Leute suchen könnt, die das Gerät für euch bestellen. Ich würde das für Leute im Raum Köln wohl auch machen.
 
@Chrisah: ...dennoch würde sicher nicht jeder fremden Leuten mal eben 350 Euro Vorkasse überweisen. Ich würde es zumindest nicht. :)
 
@thelord:

Hat niemand von Vorkasse gesprochen. Wenn derjenige es dann doch nicht nimmt und ich keine Lust habe, gegen ihn notfalls zu vollstrecken, kann ich es locker anderweitig verkaufen ;)
 
@Chrisah: Dann biste ziemlich flexibel, löblich. Andere sind das nicht, wenn's um Geld geht. ;)
 
Für die, die es aus Amerika importieren möchten, die können sich an sogenannte "Mail Forwarding"-Dienstleister aus Amerika wenden. Mit 299$ plus Versand und Taxen, etc. ist man nur knapp über dem Preis von Deutschland (299€), wenn überhaupt. Ich bin mir jedoch nicht sicher ob der Store von Google europäische Kreditkarten zulässt. Europäische Adressen ganz sicher nicht, aber eventuell europäische Kreditkarten, bei denen eine amerikanische (Postfach)adresse hinterlegt ist. Zu meinem Tipp gesellen sich jedoch noch weitere Fragen dazu: Gibt es eine Internationale Garantie von Google? Ich befürchte eher nicht. Was passiert, wenn das Gerät dead on arrival ist? Das wäre jammerschade. Wird Google solche Postfach(pseudo)adressen tatsächlich beliefern? Es besteht nämlich auch die Möglichkeit, dass Google diesen Grauimportkanal bemerkt und sämtliche Versendungen an solche Postfachadressen unterbinden wird. Wenn jemand die Antworten kennt, her damit :-)
 
@Saiba: Gibt es einen Grund es sich importieren lassen zu wollen wenn es dann mehr kostet und laenger brauch?
 
@xploidz: Nun, wenn jemand einen solchen Dienstleister in Deutschland kennt und das Ganze (gesamthaft) günstiger macht, dann nicht :-) Als Deutsche/r gibt's natürlich keinen Grund das aus Amerika importieren zu lassen ;-)
 
@Saiba: Zoll?
 
@ThreeM: Ja, kenn ich. Was ist damit?
 
@Saiba: Kommt das nicht noch auf den Preis drauf? Da kann man doch gleich bei Mediamarkt kaufen oder net?
 
@ThreeM: Doch doch. Darum sagte ich ja "Taxen, etc." Man kommt auf knapp 400$. Für Deutsche ist mein Beitrag relativ irrelevant. Wenn jedoch Schweizer oder Ösis das Teil haben wollen, kommt's mit US-Import eigentlich günstiger als wenn man dafür extra nach Deutschland fährt (Benzin, Mwst, Zeit,...). Wollte ich nur eben nebenbei erwähnt haben für solche, die nicht in Deutschland wohnhaft sind und keine deutsche Kumpels haben ;-(
 
sau geil oida
 
Hat denn jemand eine Ahnung ob google genügend Nexus 4 auf Lager hat, nicht das es nach 10 Minuten wie beim Apfel heisst, Lieferung vorraussichtlich in 2 -3 Wochen!
 
@123jayoz: Ich würde versuchen, morgen sofort ein Nexus 4 zu bekommen. Ansonsten halte ich es für höchstwahrscheinlich, dass das Teil sehr schnell ausverkauft sein könnte. Ich werde zumindest morgen früher Feierabend machen und zu Hause F5 drücken und meinen G+ Stream beobachten.
 
Werden Android Developer, die mit dem Google Account bestellen, mit dem sie auch Apps publiziert haben, eigentlich bevorzugt behandelt? :)
 
Werde nichts im Google Shop kaufen. In der aktuellen CT gibt es einen netten Bericht über den Google Shop und deren Rückabwicklung. Köstlich zu lesen bei einem so grossen Unternehmen wie Google.
 
@Akkon31/41: Link?
 
@Saiba: Aha. Du willst einen Link zu einer am Kiosk erhältlichen Zeitschrift. Ok hier: http://goo.gl/1FcF4
 
Wer kauft den sowas freiwillig?
 
@Ispholux: Was spricht dagegen? Preis ist top, Leistung ist top, Design ist auch top (in meinen Augen)
 
@linchen4000: Auf Kommentare von ihm zu antworten, kannst du dir sparen. Beim Thema Smartphone/Apple legt sich da bei ihm ein Schalter im Kopf um und er schreibt nur noch Dünnes....
 
@Ispholux: Meine Bestellung geht morgen früh um 9 raus ;P
 
Übrigens gibts das Nexus doch ab 9 Uhr ;) https://twitter.com/frischkopp
 
@linchen4000: Habs vorhin auf G+ gesehen und da nennt er keine Zeit. Danke für den Hinweis!
 
Muss man jetzt wirklich durch solche Meldungen einen künstlichen Buzz generieren? Zumindest das 4 ist laut mehreren Review Seiten nicht so besonders: http://www.theverge.com/2012/11/2/3590176/video-hands-on-review-nexus-4
 
@Thunderbyte: Ach, das Verge-Review. Vereinfachte Kurzfassung: Das Nexus 4 hat kein LTE. Das Nexus 4 ist doof, weil es kein LTE kann. Und weil Nicht-LTE-Haben doof ist, ist das Nexus 4 doof.
 
@witek: LTE ist mir wurscht, ist in DE sowieso ziemlich unpraktikabel und/oder teuer. Aber das 4er ist halt auch nichts maßgeblich neues zu bieten. Und dass Glasrückseiten vielleicht doch nicht so toll sind, haben andere Hersteller nach einem Versuch auch geschnallt. ;-)
 
Weiß jemand ob das Nexus 10 vollen USB Host als Feature anbietet?
 
@deviant: Ob es Out-of-the-box geht weiß ich auch noch nicht, aber gerootet mit Sicherheit :)
 
Die sollen das Ding endlich freigeben! :-D
 
Ausverkauft innerhalb weniger Minuten! Hatte das Gerät schon im Warenkorb, aber die Seite war total überlastet... Ätzend!
 
@noneofthem: jepp, ging mir ähnlich :-(
 
@noneofthem: ich habe praktisch im 30 sekunden takt aktualisiert.. direkt alles angeklickt, inkl. bumper, alles im warenkorb.. beim checkout dann immer fehler. sorry, aber das finde ich schon ziemlich peinlich.
 
Ein Ausverkauf in wenigen Minuten erscheint völlig lächerlich.

Entweder, die wollen uns auf den Arm nehmen oder man ist aus technischer Sicht nicht Herr der Lage.

Bei mir ist das 16GB Modell bestellbar, hingegen das 32GB Modell nicht (mehr). Es ist jedoch nirgendwo die Rede von "Ausverkauf".
 
Ich verstehe folgendes nicht, google ist ja nicht erst gestern einer der größten Internetkonzerne und man hat andere releases mitverfolgt, wie die vom apfel usw. Wieso hat google darauf nicht reagiert. Wieso stürzte der Server ständig ab. War doch klar das ein traffic von mehr als über 5 Millionen Menschen entsteht. Versteh ich einfach nicht.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles