Songbird 2.1.0 - Gratis Multimedia-Player & Browser

Bei dem quelloffenen Songbird handelt es sich um einen Musikbrowser, mit dem man sowohl auf Inhalte auf der Festplatte, oder wahlweise auf Medien im Internet, zurückgreifen kann. Die Funktionen lassen sich mit Plugins erweitern. mehr... Media Player, Audio-Player, songbird Bildquelle: Songbird Media Player, Audio-Player, songbird Media Player, Audio-Player, songbird Songbird

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"tiefere Integration von Facebook" .... Warum bildet sich heute eigentlich jeder Entwickler/Programmierer ein, dass eine Facebook-Integration gewünscht ist? Wozu wird das überhaupt gemacht? Was ist der Sinn einer solchen Integration? Wer will bzw. braucht das überhaupt?
 
@seaman: Das frage ich mich auch. Für mich heißt "tiefere Integration von Facebook" jedenfalls, dass ich einen Bogen um das Programm mache oder, falls ich es bereits nutze, intensiv nach einer Alternative suche.
 
@seaman: @TiKu Zur Ehrrettung des Songbird: Die Facebook Integration besteht aus einem Addon, dass nur optional installiert wird, und unter Facebook gibt es auch nur eine optionale App namens Songbird.me. Einfach nicht installieren, schon hat man keinerlei, also absolut null Berührungspunkte mit Facebook.
 
@seaman: sorry hab ausversehen auf Plus geklickt wollte eigentlich auf Minus. ;)
Jeder wettert gegen Facebook aber wenn man es nicht möchte nutzt man es einfach nicht, aber sich an einem "satz" oder "button" stören ist kindergarten pur.

Der Sinn dahinter ist auch einfach erklärt.
"Was höre ich gerade" posten und wenn es einem Freund gefällt kann er es sehen, wo ist da das Problem ?
 
@M. Rhein: es gibt leute, die nicht möchten, dass ihr verhalten auspioniert wird. auch wenn man nicht angemeldet ist, besteht die gefahr das die informationen als anonymer irgendein nutzen für facebook bringt.
 
@cenos: Hab grad beim BND und CIA angerufen. Die haben gesagt, dass sie eng mit Facebook zusammenarbeiten und die Musikvorlieben von Hr. Anonym (also von dir) gestern zur Rettung der Welt beigetragen haben. Aber keine Angst, ich habe nicht verraten, dass du dahintersteckst. *facepalm*
 
@tommy1977:
schön das dir deine privatssphäre egal ist.
vllt solltest du dir mal gedanken machen wie solche firmen (zb fb) geld verdienen.(stell dir vor es gibt menschen die nicht mit solchen geschäftpraktiken einverstanden sind.)
schau mal über deinen tellerrand. privatsspäre ist ein wichtiges gut in deutschland!.
 
@M. Rhein: Das Problem ist, dass das langsam aber sicher Überhand nimmt. Ok, Songbird ist hier wohl vorbildhaft, denn da ist die Integration wohl als Addon verwirklicht (danke an CreechNB für die Info), aber trotzdem stinkt es mich immer mehr an, dass offenbar jeder Möchtergernprogrammierer in seinem kleine Möchtegernprogramm Facebook integriert. Ich beschränke mich jetzt nicht nur auf Songbird sondern auch auf z.B. iOS oder WP8 oder dem FoxitReader. Wozu bitte? Was ist an Facebook so toll, dass es überall integriert werden muss? Was hat ein (mobiles) Betriebssystem mit einer Facebook-Integration zu schaffen? Warum? Wozu? Weshalb? Steigt Zuckerberg jetzt auf den Olymp und wird Gott über unsere Daten und wie wir Programme zu benutzen haben? Warum zum Teufel muss das sein? Was verspricht sich ein Programmierer eines Programmes von einer Facebook-Integration? Natürlich kann man sie "deaktivieren" (in wie weit das dann wirklich deaktiviert ist, ist aber auch offen), aber trotzdem ist es äußerst fragwürdig, warum dieser Müll fest integriert wird und Bestandteil des Programmes wird! Ich verstehe das einfach nicht! Aber wahrscheinlich bin ich mit meinen 30 Jahren zu alt, um zu verstehen, warum Kinder alles immer in Facebook teilen wollen und was sich pubertierende Programmierer von einer Facebook-Integration erhoffen. Darüber hinaus finde ich diese ganze Entwicklung hin zu Social (allgemein gesehen) und Cloud äußerst fragwürdig und beängstigend. Wo soll das mal enden?
 
@seaman: Hab mich jetzt extra eingeloggt, nur, um Dir ein + zu geben. mich k*** dieser Müll auch immer mehr an. Warum muss ein Antivirenscanner, welcher zu den besten seiner Zunft zähltm(mit nem kleinen a) im Hauptprogrammfenster nen Fatzebuchbuttun haben....
 
@seaman: FB in WP finde ich eigentlich ganz angenehm, wenn du willst es nicht nutzen willst richte dir einfach keinen Account ein. Dann siehst du davon nix mehr. Der Grund für die Integration ist, dass dadurch Apps wegfallen. Wenn du es nicht aktivierst wird nichts gesendet und nichts spioniert.
 
Anfangs war ich ganz angetan von Songbird, bis auf die miese Performance. In den letzten Versionen hat man aber allerlei unnützes Zeug eingebaut und sich um entscheidende Punkte (Albenansicht, Performance, komplette Lokalisierung) nicht wirklich gekümmert.

Ich benutze mittlerweile MusicBee, der mir in allen Bereichen besser erscheint, aber kurioserweise nicht die Aufmerksamkeit bekommt, die er verdient.
 
@P@trick: MusicBee lief bei mir extrem instabil, obwohl ich das Konzept Klasse fand. Sehr gute alternative ist J River MediaJukebox. Ich nutze den großen Bruder, das J river Media Center.
 
@ThreeM: Inwiefern instabil? Abstürze? Mal die aktuelle Version 2.0 probiert? Ich kann mich P@trick nur anschließen und sagen, die bisher beste Software zur Musikverwaltung die es meiner Meinung nach gibt! http://getmusicbee.com/
Ich hoffe nur, dass die Addons noch etwas zahlreicher werden wenn die Software bekannt wird! Gerade für XSplit würde ich mir etwas in diese Richtung wünschen!
 
@Dude-01: Jop Abstürze. Meine Sammlung umfasst knapp 80000 Titel, das scheint für Musicbee leider etwas viel zu sein. Und es war die aktuelle Version 2.0. Dann hab ich J River ausprobiert und bin begeistert. Die Sortierungs und Verwaltungsfunktionen sind noch umfangreicher, die Klangwiedergabe zählt zu den besten was ich bis jetzt gehört habe. Deshalb hab ich dann gleich zum großen Bruder gegriffen. Der ist zwar Kostenpflichtig aber verwaltet meine Bilder und Videos ebenso effektiv wie einfach :)
 
@ThreeM: MusicBee ist mittlerweiloe bei Version 2.00 und läuft seitdem sehr gut. Kann ich inzwischen nur empfehlen. EDIT: ach sehe gerade es hat schon wer geantwortet. ^^
 
@moribund: Wie gesagt bei mir halt nicht. Stürzt beim Import ab :(
 
@ThreeM: Wow! Die antwort ging ja schnell! :-) Sorry, hab erst jetzt gesehen dass da schon jemand geantwortet hat. OK, wie er sich bei 80,000 Songs verhält weiß ich nicht. Da kann ich bei weitem nicht mithalten. ^^ Aberder Entwickler von MusicBee ist bekannt dafür dass er im Forum auf der MusicBee-Seite sehr auf die Wünsche der Nutzer eingeht. (Wobei Du mit J River eh schon eine erstklassige Musikverwaltung am Start hast.)
 
@moribund: Jo jetz wo ich es gekauft hab schon :) Dachte halt mit Misicbee kann ich das auch kostenlos haben. Da wuste ich aber auch noch nix von der Free Version von J River....
 
@ThreeM: Hmmm, ich hab J River vor Jahren mal getestet, doch damals gabs nur eine Trial-Version, keine Free-Version.
 
@moribund: Gibt nun 2 Verschiedene Tools. J River Media Center (kostenpflichtig) und J River Media Jukebox (for free). Letzteres kann rein Musikverwalten, während ersteres halt auch Video, TV, Bilder und so weiter verwaltet. Ich hab erstmal nicht gecheckt das es die Jukebox gibt. http://www.jriver.com/mj/
 
@ThreeM: Das war dann das Media Center das ich getestet hatte, da ich meine Videos damit verwalten konnte. Gefiel mir eigentlich ziemlich gut, wollte es mir aber damals - als Student ist man immer in Geldnot - doch nicht leisten.
 
@moribund: Verständlich. Ich hatte es vor jahren mal Lizenziert. Da hab ich ein relativ günstigen Upgrade Preis auf die aktuelle Version erhalten. Und ich bin super zufrieden :) Vorallem die verschiedenen Zonen und die Media Server Eigenschaften sind sehr gut umgesetzt und kommen mir sehr entgegen.
 
@P@trick: Exakt so sah auch mein Weg aus. Mich hart es auch geärgert, dass nach jedem Versionssprung mal wieder die Addons nicht funktionierten und es bei einigen nie neue, kompatible Versionen gab. MusicBee hat alles interessante direkt integriert. Bin bislang sehr zufrieden.
 
@TreeM: MusicBee braucht irgendein .NET Famework. Vielleicht lags ja daran.

Ansonsten ist das Programm wirklich sehr schön für Leute, die eine große Musicsammlung effektiv verwalten wollen. Die Autotag-Funktionen sind das beste was ich bisher gesehen hab.
 
@P@trick: Ist mir ein Rätsel wieso MusiBee nicht schon so bekannt ist wie Winamp, Foobar oder Songbird, da er meiner Meinung nach so ziemlich jeden anderen Audio-Player schlägt. Ich hab zur Veröffentlichung von Version 2 an Winfuture einen Hinweis eingesendet, aber wurde leider (wie immer eigentlich) ignoriert.
 
Leider unterstützt Songbird nicht das Audioformat Musepack (mpc).
 
@pete2112: einen hochwertigen Konverter nehmen und damit die Files in OGGs verwandeln, oder wenn der Platz keine so grosse Rolle spielt auch in FLAC. Klar, das beste Format wäre das LPCM, dass im AIFF Container verpackt ist (meist als Masterformat verwendet). Aber dann müsstest du mehrere TB grosse Platten haben ;)
 
@AlexKeller: Wieso genau sollte LPCM im AIFF-Container besser sein als FLAC oder jedes andere Lossless-Format? Ausserdem sollte man nie verlustbehaftete (lossy) Formate in andere verlustbehaftete umwandeln, da geht hörbar Qualität verloren. MPC zu Ogg Vorbis ist also eine ganz schlechte Idee. Verlustlos (lossless) zu verlustlos ist natürlich kein Problem.
 
@Big_Berny: AIFF wird bei den meist grösseren Music Producer Suiten als Masterformat angegeben. Bei Logic und Ableton ist es so der Fall. Bei FL Studio und Traktor kommt wav noch dazu. Unterschied FLAC zu AIFF:http://www.djforums.com/forums/showthread.php?2946-MP3-versus-WAV-FLAC-AIFF-or
 
Anmerkung: AIFF beinhaltet die Rohdaten, FLAC ist einfach eine verlustfreie Kompression. darum kann ein 5 Minütiges AIFF file mehrere hundert MB gross sein und ein FLAC file nur so 30-40 MB oder auch weniger.
 
@AlexKeller: Wie du sagst, speichert FLAC ja verlustlos. Sprich: Die Qualität ist identisch zu AIFF. Wieso sollte dann LPCM im AIFF-Container das beste Format sein? Weil die Dateien x-fach grösser sind?
 
@Big_Berny: AIFF ist wie RAW bei den Grafiken, weder in irgendwelcherweise komprimiert noch etwas an Parametern hinzugefügt, noch weggelassen. Mal angenommen, du möchtest ein Lied nach deinen Vorstellungen verändern, dazu laut Auftrag eine qualitativ hochwertige Veränderung, dann brauchst du jedes noch so kleine Detail des ganzen Soundspektrums um beispielsweise eine Octave-Veränderung beizuführen und ohne dass man dies schlussendlich auf einer guten Anlage bewusst heraus hört. also kein knacksen, kein dumpfer Abfall einer Note (oder auch eine falsch hörbare Triole) etc... "uff" vielleicht gibt es Leute hier die das besser erklären können als ich, dennoch hoffe ich, dass du jetzt weisst, warum man das oder dieses Format für gewisse Zwecke nimmt.
 
@AlexKeller: Das ist eben falsch: Die Informationen in einer FLAC und einer AIFF sind identisch. RAW dagegen hat mehr Informationen gespeichert als die daraus resultierende JPG, die bereits aufbereitet wurde (Weissabgleich, etc.). Eine Word-Datei, die zu zippst, bleibt auch identisch (bzw. wird verlustlos komprimiert) und benötigt dennoch weniger Speicherplatz. Kurz: Auch bei FLAC wird jedes noch so kleine Detail gespeichert, da geht kein einziges Bit verloren. Das ist ja genau der Witz der Lossless-Kompression: egal ob FLAC, TAK, WavPack, ALAC - die Qualität ist identisch mit der unkomprimierten WAV- oder AIFF-Datei.
 
@Big_Berny: schon? hmm.. müsste mal mich nochmals genauer informieren. Dennoch danke für die Antwort.
 
@AlexKeller: Jep., bin mir da ganz sicher. Hab schon viel zu Kompression geschrieben. Bei der Musikbearbeitung können AIFF oder WAV aber vielleicht insofern sinnvoll sein, dass der Computer etwas weniger Leistung benötigt, da die Daten nicht immer entpackt und neukomprimiert werden müssen. Zum Archivieren oder zum normalen Abspielen machen diese Formate jedenfalls keinen Sinn, da sie wie du sagst viel Speicherplatz benötigen.
 
@AlexKeller: Und wie bereits pete2112 gesagt hat: Nur Lossless-Formate können beliebig konvertiert werden, ohne dass Qualität verloren geht. Bei der Konvertierung in alle andere Formate geht jedes Mal Qualität verloren. MPC->OggVorbis führt also zu einer Verschlechterung. Bei MPC->FLAC geht zwar keine Qualität mehr verloren (die resultierende FLAC ist identisch mit MPC), dennoch ist diese Umwandlung unsinnig, da die FLAC ein x-faches des Speicherplatzes benötigt.
 
@Big_Berny: "Bei MPC->FLAC geht zwar keine Qualität mehr verloren (die resultierende FLAC ist identisch mit MPC), dennoch ist diese Umwandlung unsinnig, da die FLAC ein x-faches des Speicherplatzes benötigt."
Stimmt. Hinzuzufügen ist noch dass die mpc-Datei Verluste zum Original aufweist. Somit ist MPC->FLAC sinnfrei für die Achivierung.
Zugegeben ich konvertieren schon mpc zu mp3 (V2) um sie auf Tragbaren-AudioPlayern zu hören aber diese bleiben außerhalb meiner Sammlung. Mich wundert immer warum manche meinen MP3s 320kbps wäre das Beste bzw. ohne Verluste ;).
 
@AlexKeller: Du schlägst wahrhaftig vor meine mpc-Dateiem in OGG oder in FLAC umzuwandeln? Egal wie hochwertig ein Konverter ist das Ausgangsmaterial wird nicht besser. Ich hoffe du machst privat aus MP3- oder OGG-Dateien keine FLACs - das Ergebnis bei einer Kopie/Konvertierung kann abgetrennte Frequenzbereiche nicht wiederherstellen!
Meine Audio-CDs hatte ich wegen der höheren Dynamik gegenüber Mp3 und Ogg in Musepack konvertiert. Ich verwende aber mittlerweile FLAC beim Rippen von AudioCDs.
 
@pete2112: Nachtrag, die Anwendung MediaMonkey unterstützt mpc, siehe Link:http://www.mediamonkey.com/information/free/
 
@AlexKeller: Danke für den Hinweis auf MediaMonkey.
Es gibt viele Programme die Musepack unterstützen: Winamp (via plugin) VLC, foobar2000,(http://www.musepack.net/index.php?pg=pro). Es ist mir deswegen schleierhaft warum Songbird nicht den freien Codec Musepack unterstützt.
Mein Hauptplayer ist Audacious (Ubuntu/Linux) neben VLC für Videos
 
@pete2112: Bitte. Wegen den Formaten: Ist und war immer ein Streitpunkt, auch unter Experten. Meine Lieblingsformate sind halt einfach: AAC, FLAC und AIFF. AAC für unterwegs, FLAC und AIFF für zu Hause bei der grossen Anlage und der grossen Storage ;)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles