IrfanView 4.35 - Gratis Bildbetrachter für Windows

IrfanView ist ein sehr schneller und kompakter Bildbetrachter für Windows 9x/ME/NT/2000/XP/Vista und Windows 7. Das Programm soll sowohl Anfänger als auch Profis mit seinen Funktionen und seiner einfachen Bedienung überzeugen. mehr... Bildbetrachter, Irfanview, irfan view, Bildanzeigeprogramm Bildquelle: Chip Bildbetrachter, Irfanview, irfan view, Bildanzeigeprogramm Bildbetrachter, Irfanview, irfan view, Bildanzeigeprogramm Irfanview

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ein toller Bildbetrachter.
Kompakt, einfach zu bedienen und er kennt unglaublich viele Bildformate. Sogar Audio und mache Videoformate spielt er ab. Zum schnellen Durchblättern kenne ich nichts besseres und schnelleres, auch bei sehr großen Datenmengen.
Um Bilder zu bearbeiten, zuschneiden, Farbkorrkter, Größe ändern, etc. nutze ich jedoch den FastStone ImageViewer. Mit dem komme ich besser mit der Bedienung zurecht. - ist aber wahrscheinlich eine Geschmackssache.
 
@Brassel: jopp setze ich seit Windows 98 bereits ein... was ich brauche kann das teil. Nur merke ich mittlerweile, dass das Öffnen des ERSTEN Bildes bei Verzeichnissen > 1000 Bilder/Verzeichnis kommt das teil etwas ins stolpern... funktioniert aber danach wieder tadellos.
 
@Brassel: Richtig, zum durchblättern gibt es nichts besseres und schnelleres als Irfan View. Aber um Grafiken vorzubearbeiten, zuzuschneiden, etc. , und sie dann an Photoshop weiter zu senden gibt es im Moment nichts besseres als Faststone Image Viewer.
 
@elek-tron: Ich sehe jetzt nicht das es andere langsamer machen.
 
"für Windows 9x/ME/NT/2000/XP/Vista und Windows 7" - da fehlt was ;-) läuft auch problemlos (nichts anderes erwartet) unter Windows 8
 
@Stefan_der_held: Stimmt hab gerde nachgeschaut ist sogar Offiziell!
 
Ich hoffe ja immer noch, dass der Autor seinen selbstgestrickten Installer gegen einen MSI Installer tauscht. Immer selber MSI draus bauen ist etwas nervig.
 
@der_ingo: MSI ist viel zu langsam..
 
@HansF: Langsam? Das ist mir bei einem 4 MB Programm doch egal, ob das für die Installation nun fünf oder zehn Sekunden dauert. Ich würde das gerne im Netz verteilen. Das ist mit dem aktuellen Installer eher mühsam, weil man die Erkennung, ob es nun schon installiert ist und in welcher Version, halt selber bauen muss.
 
@der_ingo: Ich verstehe gar nicht warum man überhaupt einen Installer braucht. Der Größte Unnütz schlechthin.
 
@wasserhirsch: Gibt es auch als Portables Programm. Dann muss man es nicht auf jeden Rechner installieren, da reicht es aus, wenn man es auf eine SD-Karte, USB-Stick oder in zum Beispiel Dropbox hochläd (dann werden die Programme auf allen Rechner automatisch aktualisert). Soweit es geht, nutze ich nur noch Portable Programme.
 
@wasserhirsch: habe ich ein MSI, kann ich das in wenigen Minuten ganz bequem an eine bestimmte Gruppe von PCs im Netz verteilen. Natürlich könnte ich die Dateien manuell per Script kopieren, Startmenü Einträge erzeugen, Verknüpfungen erzeugen, eine Überprüfung bauen, ob die Version aktuell ist und das dann auf die PCs loslassen. Aber das ist halt überflüssiger Unsinn, den ich gerne vermeiden würde. Zudem er bei jedem Update wieder Anpassungen an den Scripts erfordern würde. Ich rede hier nicht vom Heimuser mit PC und Notebook oder sowas.
 
@der_ingo: Ich löse das, indem die Clienten die Software aus dem Netz ausführen und sie gar nicht erst lokal installiert wird. So aktuallisiere ich sie nur an einem einzigen Ort.
 
@wasserhirsch: Remote App?
 
@GlockMane: Ne ich würde einfach sagen einfach die passenden Ordner an der Stelle vom Startmenü und den Programmen mounten.
 
@wasserhirsch: klingt nicht verkehrt. Geht aber nicht, wenn die Clients über diverse Sites verteilt sind, die nicht unbedingt immer mit dicken Verbindungen nach Deutschland ausgestattet sind.
 
So gut es auch sein mag psb-Dateien (jedenfalls ganz große > 10 GB) öffnet es leider nicht! Das kann wirklich nur Photoshop. Traurig eigentlich...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Video-Empfehlungen