Iran: Blogger kurz nach Verhaftung zu Tode gefoltert

Im Iran soll ein Blogger von den Behörden zu Tode gefoltert worden sein. Sattar Beheshti sei erst vor einer Woche verhaftet worden, nachdem er das Regime auf Facebook kritisierte, berichtete der 'Guardian'. mehr... Sattar Beheshti Sattar Beheshti

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Überrascht das jemanden? Von solchen Regierungen kann man nicht mehr erwarten....
 
@Edelasos: Ich bin jedesmal wenn ich so etwas lese entsetzt und wütend, kann mit meinem normalen Menschenverstand einfach nicht fassen dass solche Dinge immer wieder passieren, also ja, ich bin jedesmal wieder überrascht.
 
@Edelasos: Von welcher kann man den "mehr" erwarten? Man weiß nicht wie viele von solchen Fällen nicht an die Öffentlichkeit gerät...
 
@Crunk-Junk: Das ist klar. Aber bei Regierungen wie dem Iran und eingen weiteren sind solche Fälle leider nichts "spezielles" gibt ja fast Wöchentlich solche Meldungen...Das ist zumindest mein Empfinden.
 
@Edelasos: Leider...
 
@Edelasos: Eben. Andere Länder, andere Sitten.
 
@Achereto62: Man darf in diesem Zusammenhang auch gerne von "Unsitten" sprechen...
 
@Achereto62: Ach komm mir jetzt nicht mit "Andere Länder, andere Sitten". Damit hätte man genauso gut die Ziele des NS Regimes rechtfertigen können!
 
@algo: In dem Punkt stimme ich dir mal zu ;) Es sollte bei einem jeden Menschen der gesunde Menschenverstand sagen, dass Foltern oder gar Tod nicht die Meinungsäußerung eines Individuums rechtfertigt. Aber Ahmadinedschad und gesunder Menschenverstand passen eh niemals zusammen.
 
@algo: Naja, einen europaweiten Angriffs- und Vernichtungskrieg und systematische Rassenvernichtung würde ich nun doch nicht mit dieser Aussage rechtfertigen.
 
@algo: Guantanamo Bay!?
 
@Edelasos: Merkst Du nicht, dass es bereits (hat nicht jetzt angefangen) zur Vorbeireitung der Invasion oder zumindest des Erstschlags (US und Israel) gehört? Die PR-Maschinerie läuft auf hochtouren - zugleich verschwanden alle iranische SAT Medien, usw... Gott seid Ihr blind.
 
@Cerna007: Nee - ist klar! Alles Lüge, Betrug, Manipulation und Kriegsvorbereitung - oder was ?! Was willst Du uns sagen? Das diese Berichte aus dem Iran nicht stimmen? Das der Iran ein friedliebendes, tolerantes und demokratisches Land ist? Kopfschüttel! Gott bist Du blind!
 
@Kiebitz: Ich kann mich nicht errinnern, dass der Iran jemals als Aggressor schon aufgefallen wäre... im Gegenteil. Wurde x-mal versucht einzunehmen von GB (BP Oil), Israel, Irak (gesponsort und angetrieben von den USA), usw... Lies nach. Das ist nur ein neuer Versuch(reihe). Und ja, zu mind. 90 % Lüge, Betrug und Manipulation. So haben schon viel zu viele "Revolutionen" angefangen und mit immer den gleichen Ergebnissen beendet.
Dafür lies mal hier nach, wobei die Liste nur zwischen dem 2.WK und 1999 geht.
http://www.ag-friedensforschung.de/regionen/USA/kriege.html
Die Liste spricht Bände... Im Gegensatz zu den meisten hier bin kein Teenager mehr, die Ihr Wissen und Infos von Tweeter oder Facebook holen.
 
@Cerna007: ich frag mich ernsthaft, was jetzt Folterungen, baukräne und endlos weitere vergehen gegen die Menschlichkeit im Iran gegen die eigene Bevölkerung jetzt wieder mit kriegen der USA zu tun haben??? willst du das jetzt damit etwa entschuldigen? was soll dieser Verwirrung stiftende Blödsinn eigentlich immer? was haben die amis jetzt wieder mit diesem fall zu tun? (kopfschüttel!) generell hast du eine sehr einseitige Sichtweise über die geschichte, obwohl du doch scheinbar so gebildet bist! hört sich für mich nur nach linksextremer Propaganda und lügen an.
 
@Cerna007 re:14 : Ach nee?! Also wirst Du ja auch bestreiten dass der Iran die derzeitigen Machthaber (Assad und Co!) und ihr Militär aktiv unterstütz mit Waffen und "Revolutionären Garden"? Ist natürlich auch nur westliche Propaganda! Und Assad ist natürlich auch ein echter Menschenliebhaber und lupenreiner Demokrat? Und im Inneren des Irans den Krieg gegen die Opposition? Natürlich alles Lüge! "... In einer Rede vom 26. Oktober 2005 forderte der iranische Präsident Ahmadinedschad: Das Regime, das Jerusalem besetzt hält, muss aus den Annalen der Geschichte (safhe-ye ruzg) verschwinden In einigen Medien, darunter auf der Webseite der staatlichen iranischen Rundfunkanstalt IRIB, wurde der Satz mit Israel muss von der Landkarte getilgt werden übersetzt. Siehe Wikipedia u.a.! UND "...Iran führt durch Hamas in Gaza und Hisbollah in Libanon ein stellvertretende Krieg gegen Israel .Beide als Handlagern des Iran werden von dort finanziert, mit Raketen versorgt und militärisch trainiert..."! Auch alles Lüge und Propaganda! Alle wollen dem bedauernswerten Iran-Regime nur Böses wie westliche Staaten, diverse islamische Staaten, ein großer Teil der eigenenen Bevölkerung! Ja nee ist klar! Wie verblendet muß man sein um solch eine Sicht der Dinge zu haben wie Du?
 
@Kiebitz: Gib mal Iran - nur zur Probe - "Iran" im Winfuture Suche ein. Iran soll... , Iran hat angeblich..., usw... und so fort. Hier wird aber alles bereits diskutiert, als all' das Tatsachen wären. (Und ja, ich weiss, dass winfuture kein Nachrichtenportal ist, aber dennoch oder eben. Selbst hier, in einem IT Forum wird schon vorbereitet) Das ganze geht darum, dass am Ende wenn's passiert, dann die überwiegende Mehrheit wie Ispholux schon gesagt hat und 'ne menge Plus's dafür geerntet hat: "Wird doch sowieso bald in die Steinzeit zurückgebombt. Ich werde dann nicht entsetzt sein."-Haltung annimt. Nur noch zur Info: bin weder linke noch grüne, weder Araber noch brauner. Aber ich weiss, dass man wenn erstmal ein zukünftiger Opfer diskreditiert und als böse hingestellt hat, geht dann die eigene Aggression später als vollkommen legal und untermauernbar vonstatten. War das mit Irak, usw... nicht so? Und wenn jemand meint, dass die USA damit nicht zu tun hat, dann kann ich auch nichts mehr helfen. Das gehört auch zu vorbereitenden Kommunikationskrieg dazu: http://www.taz.de/!104531/ Zufälligerweise Eutelsat's CEO lebt in Israel (Michel de Rosen)
 
@Kiebitz: Die USA ließen aber selber jahrelang in Syrien Terrorverdächtige foltern. Offiziell wurden die verdächtigen Personen nur nach Syrien abgeschoben, aber jeder wusste was denen dort erwartet.
 
@noComment: Wieso schreibst Du was von den USA? Die News sagt etwas zum Iran aus und nicht zu den USA! Und ich habe folglich über den Iran geschrieben und nicht über die USA. Willst Du erklären, weil USA gefoltert haben sollen oder es taten, dass damit der Iran entschuldigt ist wenn er sowas auch macht? Merkwürdiges Weltbild!
 
@Cerna007: "...Bislang waren es eher die iranischen Behörden, die immer wieder dafür sorgten, dass der Empfang ausländischer Programme für den Iran gestört oder verhindert wird..... Der Kampf gegen ausländische TV-Programme für den Iran ist so alt wie diese Programme....Versuche, das Verbot aufzuheben, scheiterten immer am Widerstand des Wächterrats. Selbst der Versuch des ehemaligen Präsidenten Rafsandschani scheiterte...". (https://www.taz.de/!104531/) Ist auch alles von der TAZ und das setzte ich mal dem Deinigen entgegen! Wer manipuliert denn da bzw. trifft Vorbereitungen irgendwelcher Art?! UND Du stellst doch selbst DEINE Ansichten als Tatsachen dar! Wieso regst Du Dich dann über Andere hier auf! Und dann behauptest Du auch noch allen Ernstes das "... hier, in einem IT Forum (meint wohl dann Winfuture) wird schon vorbereitet (meint wohl bewußt auf den Krieg eingestimmt, womöglich dieser sogar befürwortet wird). Also da kommt schon eine sehr einseitige Sicht bei Dir zum Tragen! Wundert mich eigentlich auch, dass Winfuture / der Autor Kahle sich das so unterstellen lassen.
 
@Kiebitz: Es war die Antwort darauf, dass der Iran Assad unterstützt. Der Grund warum ich das erwähnt habe ist der: Es gibt eben nicht nur die von den Massenmedien dargestellte Politik gegenüber den sogenannten Schurkenstaaten. Es gibt auch Verflechtungen im Hintergrund. Dadurch werden diese Regime, solange sie Nutzen bringen, unterstützt und Assad z. B. konnte in dieser Zeit seine Macht ausbauen. Selbst gegenüber den Iran hat die USA (früher) eine zweigleisige Politik gefahren. Man erinnere sich nur an die Unterstützung der Contras in Nicaragua mit US-Drogengeldern, die über mit Hilfe des Iran (auch damals schon offiziell ein Feind der USA) gewaschen wurden.
 
@noComment: Das mag ja alles sein. Aber wird dadurch das Verhalten des Irans im Inneren gerechtfertigt? Ja? Oder nein? Willst Du das Vorgehen des Irans gegen einen Teil seiner Bevölkerung mit Tot und Folter bestreiten? Ja? Oder nein? Sind doch ganz einfache Fragen zu denen man mit einem Wort Stellung beziehen kann! Alles andere ist doch nur Rumgeeirre!
 
@Kiebitz: Wo ist dein Problem? Ich frage mich langsam ob du deine eigenen Kommentare auch ließt. Du hast den Kreis über den Iran hinaus gezogen, um uns mit mehr Hintergrundinformationen zu versorgen. Ich habe das nur noch ergänzt (wenn auch zu einseitig - von deinen Standpunkt aus gesehen). Halte mich nicht für Naiv, denn ich weiß sehr wohl, dass ich im Iran, Syrien oder auch in der VR China schon längst mit Repressalien rechnen müsste, wenn ich als Bürger dieser Ländern, dort auf einem IT-Portal so frei wie hier meine Meinung äußern würde. Was du hier als Rumgeeirre bezeichnest, das ist genau das was uns von den oben genannten Ländern unterscheidet. Nämlich die Möglichkeit das Verhalten der eigenen Regierung sowie die unserer Verbündeten zu hinterfragen und zu kritisieren.
 
@Cerna007: ich habe zufällig freunde aus dem Iran, die wegen Verfolgung vor dem regime geflohen sind. und die haben noch viel schlimmeres zu berichten, als das was wir hier ab und zu mal in den News hören. wenn ich sowas wie von dir höre, vom linksgrünen Stammtisch, der alle Schreckensnachrichten aus dem Iran als manipulierte lüge der amis hinbiegen will, ja dann kann ich echt gar nicht so viel essen wie ich kotzen könnte. das sind so Momente, in denen ich fassungslos mit der faust in den Monitor schlagen will, ob solcher verblendeter Dummheit! sorry...
 
@Edelasos: Gestern lief Rambo 3 im Fernsehen. Es wurde auch gefoltert wie in vielen Filmen. Dann macht man natürlich den Gedankengang, wie schlimm und unmenschlich so etwas sein muss. Dann sieht man es am nächsten Tag in den News und fragt sich ernsthaft was für Menschen auf dieser Erde leben, die aus vergangenen Geschehnissen der Geschichte immer noch nichts gelernt haben, geschweige denn irgend einen Funken Moral besitzen. Dass ich überrascht bin kann ich aber dennoch nicht sagen. Ich bin mir bewusst, dass sich das auf der Welt abspielt. Beschreiben kann ich es nicht, es ist eine Mischung aus Hass, Empörung, Trauer usw.
 
@Edelasos: Nun ja es müssten doch bald Wahlen im Iran sein mal sehen was dann kommt. Mann sollte aber nicht davon ausgehen das sich ernsthaft etwas ändert, egal welcher Iraner dort regiert. Beispiel Syrien, einer Verbrecherbande kämpft gegen die andere.
 
@Edelasos: Der Iran ist ein Schurkenstaat! Die armen Bürger ey ... tut mir echt leid :(
 
Drecksregime. Aber sowas entspricht exakt dem Bild, das ich vom Hitler-Sympathisanten Ahmdinedschad und seiner Führungsclique eh schon habe.
 
@DON666: Sowas entspricht exakt dem Bild, das ich von Obama und seiner Führungsclique eh schon habe.
 
@desire: Wenn Du das ernst meinst und Ahmdinedschad und das iranische System mit Obama und den USA gleichsetzt, dann siehe oben : Gott bist Du blind! Kopfschüttel! Ich würde, wenn ich wählen müßte, lieber in den USA als im Iran leben!
 
@desire: dumpfes ami-hass gequatsche von linken nazis! egal was auf der welt passiert, es waren die amis... schon klar... meine güte! da fällt mir gar nix mehr zu ein...
 
@pinguingrill: Nein natürlich nicht, aber in den USA passiert doch genau das selbe. Die Regierung kann dich jeder Zeit nach Guantanamo oder in ein anderes Geheimgefängnis verschleppen ohne das du eine Recht auf einen Anwalt oder ähnlich hast. Es reicht eine simple Vermutung. Bush sei dank!
 
@desire: ja guantanao blablabla... wenn du hier allen ernsten guantanamo gleichsetzen willst mit den menschenrechtsverbrechen im Iran, dann hast du echt ein gewaltiges bildungsproblem in genau diesem Bereich. lesen, oder auch Augenzeugenberichte könnten dir da helfen, von menschen, die mal im Iran waren. da sind die amis kleine lichter gegen!
 
@pinguingrill: Die Folter in amerikanischen Gefangenenlager ist garantiert genauso schlimm wie im Iran. Sowieso Folter ist Folter. Oder meinst du unschuldige Menschen in Käfige halten, welche rundum die Uhr beleuchtet sind, mit wenig Nahrung und dem täglichen Waterboarding nach dem Verhör, in dem dir immer wieder die selben Fragen gestellt werden, ist keine Folter? Na dann plan doch deinen nächsten Urlaub dort.
 
@desire: das kann dir auch in DE passieren
 
@desire: Ich verstehe immer nicht, wieso eine üble Sache in einem Land eine üble Sache in einem anderen Land in irgendeiner Art und Weise relativieren sollte. Es geht in dieser News nun mal einzig und allein um Iran, und genau darauf bezog sich mein Kommentar. Nichts anderes.
 
@DON666: Ihr seid tatsächlich alle blind und Opfer der Propaganda. Ahmadinedschad mag populistisch sein, aber er hat nie Sympathie mit AH verkündet. Er sagte lediglich an div. Versammlungen (wie UNO, usw..), dass wenn es tatsächlich Holocaust gegeben hat und das in Europa, verübt von den Deutschen, dann warum wurden die Palestinänser damit "bestraft"? Israel sollte seiner Meinung nach in Europa liegen und nicht in Palestina. Das wurde in den weltweiten Medien natürlich sofort als Holocaust-Leugnung und als Tilgung Israels von der Landkarte verbreitet. Wer lesen kann, ist klar im Vorteil.
 
Wird doch sowieso bald in die Steinzeit zurückgebombt. Ich werde dann nicht entsetzt sein.
 
@Ispholux: Sie finden es also gut wenn Menschen dafür getötet werden das sie nunhalt mal Menschen sind (meistens also vor allem mit ihren eigenen Problemen beschäftigt und gut gläubig das es schon stimmt was ihnen erzählt wird von oben (und das nochmehr wenn es einen Feind von außen gibt)) und im falschen Land leben?
 
@DatAlien: Bezieht er sich nicht damit direkt auf Ahmdinedschad, der aussagte, Israel gehört ausgelöscht?!
 
@DatAlien: Bitte nicht das Wort im Mund herumdrehen ok? Wo habe ich das für "gut" befunden???
Mir geht es am Ar... vorbei wenn die das Land angreifen. kapiert ?
 
@Ispholux: Dann hab ich Sie wohl falsch verstanden.
 
@DatAlien: Ich finde es gut hunderttausende Muslime zu töten um die westliche Wirtschaft anzukurbeln. Hey, das ist unser Wohlstand! USA USA USA!
 
@desire: Egal wie Du das meinst! Das ist eine blöde Aussage!
 
@Kiebitz: Da hast du recht! Aber die Deutschen sind doch so USA-verliebt. Obama, befiehl! Wir folgen dir!
 
@desire: nö. bestenfalls verliebt in wiedererkennbar "westliche" Denk und Lebensweisen. Genauso wie das, um 180 Grad gedreht, Muslimische Menschen oder als Beispiel meinetwegen auch Buddhisten für sich in Anspruch nehmen. Irgendwo orientiert sich jeder am ehesten dorthin, was dem am nächsten kommt bzw. ähnelt, wie man es eben von Papa und oder Mama "gelernt" hat. Stichwort Integrationswille oder auch: irgendwo auf dieser Welt ist nunmal jeder ein Ausländer. Die Schwierigkeit liegt natürlich auch darin, ob man ein "wichtiger" Ausländer sein muss (nach dem sich gefälligst so einiges zu richten / ändern hat) oder ob das Ego auch mit weniger zufrieden sein kann. Sonderfälle wie Besaufman äähh Ballermann 6 mal außen vor gelassen..
 
@desire re:7 : Aber umgekehrt auch: Der von der Agentur "Frank N. Magid Associates Inc." durchgeführten Erhebung zufolge gaben 55 Prozent der Befragten an, einen ausgezeichneten oder guten Gesamteindruck von Deutschland zu haben.
 
"Eine Bedrohung für die nationale Sicherheit" ist schlimmer als das Verachten der Menschenrechte? Und niemand gebietet solchen Staaten Einhalt. Aber warum auch, nationale Sicherheit steht ja in einer jeden "Demokratie" an oberster Stelle. Unfassbar...
 
@bliblablubb: Es wird keine 2 Jahre mehr dauern bis irgendjemand dem Iran den Krieg erklärt oder Bürgerkrieg ausbricht...
 
@Edelasos: Hmm den Krieg erklären wäre sowas von fatal. Man hätte schon wesentlich früher reagieren müssen. Mittlerweile hat der Iran seine Atomversuche schon soweit gebracht, dass eine Kriegserklärung ziemlich heikel wäre. Dem Ahmadinedschad traue ich bei einem solchen Vorgehen durch andere Staaten alles zu.
 
@bliblablubb: Ahmadinedschad, der übrigens bald nicht mehr im Amt ist, hätte in dieser Beziehung, vermulich NICHTS ZU SAGEN , die MACHT LIEGT NICHT BEIM PRÄSIDENTEN, sondern beim obersten, reliiösen Führer.
 
@Edelasos: hast du hoffnung?
 
@bliblablubb: Was schlägst du vor? Einen der so "erfolgreichen" Kriege, die die USA so gerne führt?
 
@Izibaar: Warum muss immer alles mit Krieg funktionieren? Es sollten Konventionen geben, die eingehalten werden müssen. Wenn nicht, gibt es halt Sanktionen.
 
@bliblablubb: Sanktionen sind so ne Sache, gerade beim Iran. Die haben halt Erdöl und irgendwie brauchen wir alle welches. Keine wirklich gute Situation um wirkungsvollen Druck aufbauen zu können.
 
@DennisMoore: Stimmt, aber der Iran ist nicht das einzige Land. Sie sind mit Sicherheit auf Importe eher angewiesen, als die restliche Welt auf deren Erdöl. Da ist es wieder eine Frage, wie die westlichen Staaten dem Verhalten des Irans gegenüberstehen und ob sie dieses billigen können. Aber wie gesagt, bei den westlichen Regierungen geht nationale Sicherheit ja auch vor Menschenrecht. Die werden sich daher nicht wegen sowas einmischen. Eher empfangen sie diesen "Präsidenten" mit Kusshand und hoffen auf günstige Ölpreise.
 
@DennisMoore: dann müssen wir langsam mal endlich schnellstmöglich weg von fossilen brennstoffen. die tech und anderen erzeugnisse wie z.b. wasserstoff können wir dann exportieren. zu guter letzt noch ein präventivschlag auf iranische atom silos (vorzugsweise auch mit "nukular" waffen) und dann können wir wirkungsvoll sanktionen verhängen xD
 
@Siew: Genau, nukular, das Wort heißt nu-ku-lar. Endlich jemand, der es richtig ausspricht. Kann ich der Diskussion um den Iran noch was Gutes abgewinnen :D
 
@bliblablubb: Sanktion durch die westliche Welt??? Die sind eine absolute Minderheit auf der Welt! Wenn die Asiaten da nicht mitmachen bringt das überhaupt nichts. China nimmt jeden Tropfen Öl den es kriegen kann und liefert alles was die brauchen könnten. Stell dir aber mal vor, diese Länder wo unsere Rohstoffe herkommen würden plötzlich Gewerkschaften, Krankenversicherung oder Altersvorsorge haben wollen, in dem Umfang wie es bei uns ist......So große Preisschilder könnte man nicht an einen Auto festmachen wie man sie dann bräuchte.
 
@bliblablubb: Die gibt's aber schon längst ;)
 
Das sind Dimensionen! Wenn sie stimmen?
Unsere Kids weinen schon bei geringen Zahnschmerzen ...
 
Schurkenstaat.
 
...erinnert mich an die Diskussion auf hukd wie schön doch der iran ist....
 
@0711: Laut Google: "HUKD ist DAS Schnäppchen-Forum...". Also bitte mal etwas genauer. ;)
 
Solche Länder einfach komplett boykottieren, weder in den Urlaub hinfliegen und direkt vom internationalen Handel ausschließen...
 
@citrix no. 2: In den Urlaub hinfliegen? Würde ich nicht, selbst wenn ich den Flug bezahlt und ein anständiges Urlaubsgeld kriegen würde. Wer fliegt freiwillig in dieses Land? Die schrecken ja noch nicht einmal davor zurück, Minderjährige öffentlich aufzuhängen (siehe YouTube: Galgen für eine 16jährige)
 
Hmmm. Wenns Aussagen von Oppositionsgruppen und Revolutionsgarden sind dann müssen die natürlich genau so stimmen. Kann nicht sein dass da auch eigene Interessen mitschwimmen? In Syrien klagen die Revolutionstruppen auch immer über die grausamen Regierungstruppen, sind selbst aber nicht besser. Jeder legt solche Dinge immer so aus wie es ihm am Besten passt. Schade dass es weder im Iran noch in anderen ähnlichen Staaten einen unabhängigen Nachrichtendienst gibt. Dann würde man wirklich mal Wahrheiten erfahren und könnte sich eine ehrliche Meinung bilden.
 
@DennisMoore: Auch dann würdest Du die Wahrheit nicht erfahren, leider. Jeder saugt die Nachricht auf, die in sein Weltbild passt. Dabei spielt der Wahrheitsgehalt keine Rolle. Das siehst Du immer, wenn mal jemand sagt, ihm gings in der DDR nicht schlecht. Dann kommt ein anderer und sagt einfach, dann war er wohl Bonze.
 
@iPeople: Wenn schon nicht die Wahrheit, dann vielleicht wenigstens eine etwas detailliertere und plausiblere Berichterstattung. Es erschließt sich mir z.B. nicht warum man sich die Mühe machen sollte jemanden den man weghaben möchte von zu Hause abzuholen, in ein Gefängnis zu stecken und ihn dann zu Tode zu foltern. Man könnte ihn auch einfach unauffällig verschwinden lassen. Und falls dann Fragen aufkommen kann man sich immer noch nach einem Bauernopfer umsehen. Foltern tut man ja eigentlich immer nur dann wenn man von jemandem will dass er irgendetwas zugibt oder tut. Und das muss eine so große Sache sein dass man ihn unter normalen Bedingungen nicht dazu überreden könnte.
 
@DennisMoore: Ganz genau
 
@DennisMoore: Warum soll man den unauffällig verschwinden lassen wenn man doch absolut abschreckend wirken will um Gleichgesinnte / andere Kritiker zu unterdrücken und in Furcht und Angst zu halten? Das "unauffällig verschwinden Lassen" merkt dann doch keiner! Aber Folter mit Opfern ist da viel wirksamer! Und seine eigenen Perversitäten und Machtgelüste kann man mit der Folter auch viel besser befriedigen!
 
@DennisMoore: Ein junger, gesunder Mann wird zum Verhör gebracht. Kurz darauf ist er tot. Was denkst Du, was mit ihm passiert ist? Herzinfarkt? Plötzlich Krebs bekommen?
 
Meine Fresse! Wenn ich diesen ganzen Hick-Hick hier teilweise so lese, dann kommt mir die Galle hoch. Wann versteht auch der letzte, dass diese Regime nicht anderes sind, als damals Hitler. Der Unterschied ist lediglich, dass diese Gestörten nicht Hals über Kopf einen Krieg anzetteln, sondern in ihrem Machtbereich schön ihr eigenes Süppchen kochen, um dann irgendwann mit einem Paukenschlag die westliche Welt zu überrollen. Unterschätzt diese Länder oder besser gesagt deren Regierungen nicht! Da steckt mehr dahinter, als uns manch einer glaubhaft machen will. Dort wird die Bevölkerung nicht ohne Grund auf einem niedrigen Bildungsniveau gehalten. Man sollte ja keine eigene Meinung entwickeln und vor allem keine Strategien, diese auch durchzusetzen.
 
@tommy1977: mit dem unterschied, dass hitler die wunderwaffe auch eingesetzt hätte, wenn es zeitlich möglich gewesen wäre. wenn der iran (eine militärisch nicht überlegene macht) gegenüber den usa sie einsetzen würde, wäre das ein staatliches hara-kiri .... und momentan seh ich keine so verrückten präsidenten wie hitler an der macht im iran - nur führer welche die meinungsfreiheit der eigenen bevölkerung einschränken.
 
Und? Gibt es irgendwo die Texte (in Übersetzung) seines Blogs? Was hat er denn geschrieben? Wie lautete die URL des Blogs?
 
Ich behaupte mal, daß es 99% der Leute hier am berühmten A.... vorbei geht, ob irgendwo, irgendjemand gefoltert, hingerichtet, oder vertrieben wird. Ob es Kinderarbeit gibt, ob irgendwo auf irgendeiner Weise die Natur nachhaltig geschädigt wird. Was die Community hier interessiert ist, das ihre Wünsche erfüllt werden. Dem wird alles untergeordnet.
 
@Z3: wohlstandsdenken...würde hier ne woche oder länger der strom ausfallen würden einige hier suizid begehen...kein inet, kein handy etc....halleluja
 
Hier wäre der Orwell Vergleich viel passender ...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles