Gerücht: Windows Phone 8 wird 'größer', RT 'kleiner'

Microsoft arbeitet derzeit möglicherweise unter Hochdruck daran, seine Betriebssysteme für Tablets und Smartphones für weitere Formfaktoren anzupassen. Dabei geht es vor allem darum, unterschiedliche Display-Größen und -Auflösungen anbieten zu ... mehr... Smartphone, Nokia, Windows Phone 8 Bildquelle: Nokia Smartphone, Nokia, Windows Phone 8 Smartphone, Nokia, Windows Phone 8 Nokia

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ist ja auch schwierig. Aber in spätestend zwei Generationen gibt es sowieso nur noch ein OS (hoffe ich).
 
@therealsausage: iAndrows?
 
@therealsausage: glaube er meinte bei Microsoft ein OS für alle Plattformen? Also zB Windows 9 auf dem Smartphone, Tablet und PC?
fänd ich eine gute Idee, ist ja mit win8 schonmal ein Schritt in die richtige Richtung..
 
@ChavezD: Die Idee sich sicher nett, aber mit Win8/RT haben sie ja eindrucksvoll bewiesen daß sie weder zwei verschiendene GUIs noch zwei Hardwareplattformen unter einen Hut bringen können. Wie soll das dann erst bei noch mehr Möglichkeiten klappen?
 
@Johnny Cache:
ich bin momentan echt begeistert von Windows Phone 8(L920) und auch am PC mit win8 pro kann ich mich beim besten Willen nicht beklagen. Zu den Surface Tablets kann ich nichts sagen, aber ich denke wenn die jetzt anfangen alles zu vereinen wird in 1-2 generationen denke ich der Umstieg auf ein OS problemlos klappen, evtl mit kleineren Schwierigkeiten.
 
@Johnny Cache: Ja? Haben Sie das? Wenn man mit einer gewissen Vorkenntnis und Logik das betrachtet was Win8 und WinRT können und nicht können, finde ich das -bis auf einige kleinere Dinge, die durchaus verbessert werden sollten (z.B. Einstellungen auf dem Tablet noch unter der Desktop-app machen zu müssen) - durchaus recht gut gelungen unter einen Hut gebracht. Was genau stört dich denn jetzt so, dass Du zu einer solch niederschmetternden Aussage kommst? Oder ist das das übliche 'alles ist §%§$!§'?
 
@JoePhi: Sie haben es noch nicht einmal ansatzweise geschafft die GUIs von Desktop und Tablet sauber zu trennen. Eine inkonsistentere Bedienung hat es unter Windows noch nie gegeben, und das will wirklich was heißen. Außerdem haben sie es genau wie früher mal wieder nötig verschiedene Versionen für unterschiedliche Plattformen herauszugeben, anstatt eine die für alle da ist. Da dieser Schritt ja zu erwarten war und sie seit NT4 wissen daß es so ein ziemlicher Murks ist, hätten sie sich auch wirklich etwas besseres einfallen lassen können.
 
@Johnny Cache: Du übertreibst. Die Trennung ist durchaus noch nicht optimal ... aber bei Dir hört sich das an, als ob es nicht nutzbar wäre und das ist einfach nicht richtig. Die nicht 100%tig saubere Trennung macht auf einem Desktop-System im Grunde keinen wirklichen Ärger (mag bissi nervig sein manchmal), auf einem Tablet kann sie eben durchaus für Ärger sorgen, wenn man gezwungen ist im Desktop zu arbeiten, der eben nicht auf touch ausgelegt ist. Dies ist meiner Meinung nach auch der größte Kritikpunkt, der sicherlich relativ schnell behoben sein wird. Sonst haben Sie es im Grunde recht gut geschafft ein auf Tablet optimiertes System mit einem auf Desktop optimierten System zu vereinen. Die verschiedenen Versionen erscheinen nötig, um unterschiedliche Kundengruppen anzusprechen und so unterschiedliche Preise zu realisieren. Ich finde das jetzt nicht allzu unübersichtlich. Wenn ich aber ein OS zu einem günstigeren Preis bekommen kann, weil da eben Dinge fehlen, die ich selbst gar nicht brauche ... gerne. Kann es sein, dass Du irgendwie schon ein bissi mit gewissen Vorurteilen an die Sache herangehst und das etwas undifferenziert siehst?
 
@JoePhi: Ich meinte mit Versionen natürlich nicht diesen Home/Pro/Enterprise/Sonstwas-Quatsch, sondern getrennte Versionen für x64/x86 und ARM.
 
@Johnny Cache: ah ok. bei x64/x86 stimme ich Dir zu. ARM ist so eine Sache ... eine Sache der Kosten. Mit reinen x86 Tablets würde MS da nix reissen können, da diese einfach zu teuer sind. Von daher ist die ARM-Geschichte hier wirklich zu verstehen. Wenn ein x86-Tablet für EUR 400,- für die große Masse machbar wäre ... ich denke MS hätte auf ARM verzichtet. Aber das sehe ich im mom nicht.
 
Der Markt für Geräte zwischen 5 und 8 Zoll geht ab wie nix, daher ja auch das iPad Mini. Logisch, dass Microsoft versuchen will und auch muss, auch dort etwas vom Kuchen abzukriegen
 
Gibts dann bei Tom Nook zu kaufen wenn man genug Sternis gesammelt hat. :)
 
Beherrscht WinRT eigentlich Telefoniefunktionen? Da Tablets ja nichts anderes als aufgeblasene Smartphones sind wäre das ja nur konsequent. OK, also dann vermutlich doch nicht...
 
@Johnny Cache: Was soll daran Konsequent sein? Konsequenter Blödsinn vielleicht, sich ein 10" Tablet ans Ohr zu halten. Selbst bei 7" völliger Schwachsinn à la Samsung Galaxy Tab.
 
@deadbeatcat: sowas wie headsets gibt es nicht da wo du lebst?
 
@deadbeatcat: Sag das mal nicht zu laut. Manche fotografieren schon mit ihrem 10 Zoll Tablet wie mit einer Digicam, was schon reichlich albern aussieht. Bis zum Tablet am Ohr ists da nicht mehr allzu weit.
 
@deadbeatcat: Und wo willst du da dein Ohr hinhalten? An die Webcam? ...dass Leuten, die dieses "Argument" bringen, nie auffällt, dass da gar kein Lautsprecher ist, den man ans Ohr halten kann... ;)
 
@psylence: Das Tablet ist klasse, nur der Kopf ist inkompatibel. ;)
 
@Johnny Cache: Skype!
 
@Johnny Cache: schonmal was von skype gehört?
 
@bLu3t0oth: Skype ist und bleibt eine proprietäre VoIP-Anwendung und hat nicht wirklich viel mit Telefonie zu tun.
 
@Johnny Cache: Reine Telefonie wirst Du in Surface nicht finden ... Skype ist aber eine relativ gute Lösung, die durchaus Telefoniedienst anbieten kann, wenn eben die Hardware das nicht kann. Von daher ... nein und über Umwege doch ja. Denn all das, was ich mit de Telefonie-App auf meinem Smartphone mache, kann Skype im Grunde auch. Ob das jetzt direkt in ein Mobilfunknetz realisert wird, oder über die Datenschnittstelle läuft ... was solls? Das Ergebnis zählt.
 
@Johnny Cache: Bei iOS und Android ist deine Aussage mit dem aufgeblasenen Telefonen korrekt, sind es doch beides eigentlich reine Smartphonebetriebssysteme. Bei Windows RT ist es aber umgekehrt. Dort ist ein Tablet ein kleiner Desktoprechner mit gleichen Möglichkeiten, also das gegenteilige Paradigma. Nimm mal ein RT-Tab in die Hand und du wirst mir zustimmen. ;)
 
Ich würde allen Kauf-Interessenten von Windows Phone 8 Geräten abraten. Warum? - Weil alles wieder einmal darauf hinaus läuft das WP8 nur eine Zwischenlösung darstellt bis Windows 8 (RT) auch auf Smartphones portiert wird. Microsoft hat auf seinem Weg zum "finalen" Microsoft-Smartphone schon 3 Betriebssysteme sterbend auf dem Weg zurück gelassen: Windows Mobile, Das KIN, und Windows Phone 7. Alles "Ökosysteme" die einfach ganz oder halb fallen gelassen wurden. Microsoft wird nicht davor zurück schrecken auch WP8 in die selbe Grube zu stecken. Oder man sollte sich win WP8 Gerät sofort kaufen, in der Hoffnung das der Nachfolger, welcher vermutlich, mal wieder, zu aktuellen Geräten inkompatibel sein wird, erst zum 2-Jährigen Hardware-Tausch-Zyklus erscheint.
 
@master_jazz: Alle WP7-Apps laufen auch auf WP8. Und die WP7-Telefone haben wesentlich länger und auch umfangreichere Updates bekommen als normale Android-Phones. I don't see your problem.
 
@Surtalnar: WP8 Apps welche WP8-Spezifische Funktionen nutzen, werden nicht abwärtskompatibel sein. Nur ein Beispiel. Desweiteren wurde von Microsoft versprochen das man durch die strengen Hardwarevorgaben "sicher stellt" das man "langfristig" Updates bekommen, und "User experience" in vollem Umfang genießen kann. Es wurde immer versucht sich genau entgegen gesetzt zu Android zu positionieren, und so konnte man davon ausgehen das auch WP8 auf einem WP7 Gerät laufen könnte. Bei Android-Geräten ist dies prinzipiell auch der Fall, die 4er Version kann prinzipiell auf einem 2er Gerät laufen, nur die Hersteller ziehen nicht mit. Genau darum hat MS ja gesagt das sie strenge Hardware-Vorgaben machen und sich selber um die Updates kümmern. Nun brechen sie die Versprechen und selbst das noch sehr junge Lumnia ist ein Auslaufmodell. Es gibt einfach eine prinzipielle Diskrepanz zwischen dem was Microsoft regelmäßig verspricht bzw. kommuniziert, und dem was es hält. Kein Android-Hersteller hat je versprochen dauerhaft Updates zu bringen. Und deshalb braucht man sich auch nicht wundern wenn man es tut. Daher hinkt der Vergleich Android vs. WP. Nimm lieber iOS vs. WP: iPhone 3GS: über 3 Jahre alt und immernoch mit Updates versorgt. Ende offen. Das ganze Betriebssystem WP7 ist nicht so alt wie das iPhone 3GS. Microsoft hat damals auch bei den letzten Windows Mobile Geräten immer gesagt das "Windows Mobile 7" (Wie es damals noch hieß) viel besser würde, man müsste nur Geduld haben. Dann hat man es immer wieder verschoben, und irgendwann kam dieses 6.5 Update statt des 7ers, man kaufte sich ein Smartphone und dachte "In einem Jahr bekomm ich WM7", und was kam dann? - Pech gehabt, nicht kompatibel trotz teilweise sogar gleich starker Hardware. Nun das selbe Spiel mit WP7, und ich garantiere es dir: Auch mit WP8.
 
@Surtalnar: du verallgemeinerst. das stimmt so nicht.
 
@master_jazz: na ja. WP8 nutzt den gleichen Kernel wie Win8. Und genau dieser Kernel-Wechsel ist eben der casus cnactus, dass WP7.5 nicht mehr versorgt wird. Ob das jetzt bei WP8 auch so sein wird oder nicht, ist schwer zu sagen. Sollte MS allerdings - und es gibt ja auch genügend Aussagen in dieser Richtung - nun eher auf weiterentwicklung, denn auf Ersatz setzen (und sie haben ja jetzt so gut wie alle Systeme auf diesem Kernel aufgebaut), dann könnte durchaus eine langfristige Unterstüzung drin sein. Wie gesagt: Beide Varianten Glaskugel ... aber ... kein mobiles OS war dem Desktop-OS (das je selbst nun ein mobiles OS ist) bis jetzt so ähnlich wie WP8.
 
@JoePhi: Der Kernel ist irrelevant, es geht um die Hardware. WP8 soll ja kein "Update" für WP7 sein, sondern eine komplette "Neuinstallation". WP7 Geräte haben einen ARM-CPU-Kern welcher WP7 (Windows CE Kernel) ausführt. Windows CE ist Kompatibel zu ARM Kernen. Da jetzt der Windows NT-Kernel kompatibel zu ARM-Kernen gemacht wurde konnten Windows RT und Windows Phone 8 den NT-Kernel verwenden. Der Hardware ist es allerdings egal welcher Kernel sie benutzt. Dort könntest du sogar ein angepasstes DOS, oder ein OS2 installieren. Oder halt ein iOS. Das Betriebssystem bestimmt auf welcher Hardware es laufen möchte, nicht umgekehrt. Und die Anwendungs-Software-Kompatibilität wird mithilfe des .Net Frameworks sicher gestellt, dieses abstrahiert von der Hardware sodass eben WP7 Apps (CE Kernel) auf WP8 laufen können (NT Kernel). Interssanter Artikel zum Theme Glaubwürdigkeit und MS: http://goo.gl/V2O30
 
@master_jazz: Was genau hat der Artikel jetzt mit Glaubwürdigkeit zu tun? Gibts da irgendeinen Fakt der irgendwann anders (möglichst gegenteilig) kommuniziert wurde?
 
@DennisMoore: Ja, denn Jahrelang wurde Windows (Mobile)/Phone 7 als DER große Nachfolger von Windows Mobile 6 kommuniziert. WM 6.5 wurde dann als Zwischenlösung zum großen Nachfolger 7 kommuniziert, und 7 sollte wie gesagt das Endergebnis sein. Nun war WP7 auch nur eine Zwischenlösung. Wer sagt das es bei WP8 anders ist? Es ist nicht an einem einzigen Artikel festzumachen, man muss schon den ganzen Verlauf dieser Geschichte verfolgen. Man sollte nicht dem Fehler erliegen und seine Meinung nur auf einen einzigen Vorgefertigten Artikel bauen welchen jemand für einen geschrieben hat und in dem alle Informationen zusammen gefasst sind. Man kann sich diese auch selber suchen und daraus etwas folgern. Wenn du das tust, wirst du feststellen das diese mobile Windows Geschichte eine einzige Lachnummer ist, und jedes OS endet im Endeffekt als "Zwischenlösung". Die wissen selber nicht wo die Reise hin geht, die hoffen einfach irgendwie in den Markt einzubrechen, und wenn sie feststellen das sie mit dem Kopf gegen die Wand rennen, dann nehmen die einfach nochmal aus einem anderen Winkel einen neuen Anlauf. Die WP-Geschichte ist eine Geschichte voller falscher, schon fast erlogener, Versprechungen, Halbwahrheiten, angeblich falscher Interpretationen und absichtlich uneindeutig gemachter Formulierungen seitens Microsoft. Glaub mir, ich warte seit ich mir ein XDA Comet gekauft habe auf die Einlösung der Versprechungen die seit damals gemacht wurden, und immernoch gemacht werden. :-)
 
@master_jazz: Die Aussage war generell dass Windows Phone der Nachfolger für Windows Mobile werden soll. 6, 6.5, 7 und 8 sind bloß Versionsnummern. Jede Version die eine Nachfolgeversion bekommt ist nur eine Zwischenlösung bis zur nächsten Version. Was wichtig ist und beachtet werden soll ist die Systemplattform und wie lange sie aktuell ist und bleibt. Windows Mobile gabs zig Jahre inkl. Abwärtskompatibilität. Danach kommt eben Windows Phone als Umbruch der gesamten Plattform ohne jegliche Abwärtskomppatibilität. Wenn man deine Definition einer Zwischenlösung hernimmt, dann gibt es faktisch nur Zwischenlösungen. Egal ob es iOS, OSX, Android, Ubuntu oder sonstwas ist. Unterm Strich ist nicht die ganze Windows Mobile Geschichte ene Lachnummer, sondern nur das was du versuchst daraus zu machen.
 
@DennisMoore: Die Versionsnummer ist doch irrelevant. Es geht um die Plattform, und darum das Microsoft eine Plattform nach der anderen einstampft, und Smartphone-User der alten Plattform danach einfach zurück lässt. Hier ein Szenario zum verdeutlichen: Du kaufst dir 2009 ein Smartphone mit WM6 statt eines Android oder iPhone weil du persönlich Windows (PC) als Plattform schätzt, dir zwar der Unterlegenheit von WM6 gegenüber dem iPhone und Android bewusst bist, aber es wird gesagt das in einigen Monaten schon der Nachfolger WM7 heraus kommt und damit wird alles anders und alles wird viel besser. Tja, dann kommt plötztlich doch noch ein 6.5 Zwischenschritt, aber du sagst dir: HEY, aber die haben versprochen dass danach wirklich Version 7 kommt, cool. Tja irgendwann (viel später als versprochen) kommt dann wirklich Windows Mobile/Phone 7 in greifbare nähe, und du musst plötzlich lesen das aber alle Smartphones die für Windows Mobile 6.x gebaut wurden, kein Update mehr erhalten. Da sitzt du nun mit deinem HTC Touch Pro 2, kommst dir gediegen verarscht vor weil du dich nur mit diesem Müll-System aufgrund leerer Versprechungen abgefunden hast, nur um jetzt zu hören das du dir gefälligst ein neues Handy kaufen sollst um WP7 zu bekommen. Tja, ungefähr so ist es mir ergangen, danach bin ich über Android beim iPhone gelandet, hatte zwischenzeitlich beruflich auch ein WP7 Smartphone, und hatte tatsächlich überlegt mir ein Lumnia zu kaufen. Stell dir vor ich hätte das gemacht, was meinst du wie groß meine Überraschung vor einigen Wochen gewesen wäre, wenn ich gelesen hätte das ich wieder auf einer sterbenden Plattform zurück gelassen werde. ;-)
 
@master_jazz: "Die Versionsnummer ist doch irrelevant. Es geht um die Plattform" ... Genau was ich sage. Microsoft hat die Plattform wenn mich nicht alles täuscht von Windows Mobile 2002 bis Windows Mobile 6.5 nicht großartig geändert und größtenteils abwärtskompatibel gehalten. Auf Windows Mobile 6.5 laufen teilweise auch noch Anwendungen die mal für Windows Mobile 2002 gemacht wurden. Die Plattform wurde also lockere 8 Jahre supportet. Und Microsoft hat bereits angekündigt die Nachfolgeplattform ebenfalls lange zu supporten. Wo ist jetzt also konkret das Problem mit der Glaubwürdigkeit bei MS? Sie haben nichts versprochen was sie nicht auch gehalten hätten. Das was du bemängelst ist einzig und allein den OEMs vorzuwerfen. Mein HD2 hat auch kein offiziellen Update auf Windows Phone bekommen. Kann ich MS dafür die Schuld geben? Nein. Kann ich HTC dafür die Schuld geben? Schon eher. Aber nur wenn ich ignoriere dass ein OEM-Hersteller wie HTC nicht die Wohlfahrt ist und ein kostenfreies Update auf eine neue Majorversion mit dem einstigen Verkaufspreis des Geräts schlicht nicht mehr drin ist.
 
@DennisMoore: Wen interessiert die Abwärtskompatibilität? Es geht um Updates! Du scheinst dich mit dem WM7-Launch nicht auszukennen: Das es kein WM7 für die "alten" Smartphones gab lag nicht an den OEMs sondern an Microsoft, welches das untersagt hat. Und genau das selbe mit den WM7 Phones: Nicht Nokia, sondern Microsoft verweigert ein Update. Es ist egal wie lange eine Plattform gelebt hat, auch wenn es 100 Jahre waren. Es geht darum das man, wenn man sich wenige Monate vor dem Launch eines neuen Systems neue Hardware zulegt, das man doch erwarten dürfte das man dann die aktuelle SOFTWARE aufgespielt bekommt. Was würdest du davon halten wenn du dir einen neuen PC kaufst und dann beim Windows 8 Launch sagt Microsoft: ÄTSCH, nur für Neugeräte.
 
@master_jazz: Wenn das so gewesen ist, dann deshalb weil die alten Phones die Hardwarevorgaben nicht erfüllt haben (z.B. nicht entfernbaren SD-Speicher, RAM-Größe, etc.) und nicht aus bösem Willen. Zu deinem Beispiel: Ich würde mir gar keinen PC kaufen solange er nicht für das System freigegeben ist welches ich nutzen will. Ganz einfach. Ich kaufe mir grundsätzlich gar nichts auf Verdacht oder guten Glauben.
 
@DennisMoore: Ganz genau! Deshalb rate ich ja vom Kauf eines WP8 Smartphones ab, wenn man hofft das man >langfristig< mit Updates versorgt wird. Denn Microsoft setzt gerne mal bei seinen "neuen" noch "endgültigeren" Systemen irgendwelche Hardwarevorgaben oder andere Regeln, die von den Vorgängern nicht erfüllt werden, und deshalb einfach außen vor bleiben.
 
Was bringt es in einer hohen Auflösung zu skalieren?!
 
@telcrome: Keine schwarzen Ränder wie bei Kinofilmen auf 4:3 Bildschirmen ;)
 
@DennisMoore: 4:3 ist sowieso ein schäbiges Format für Tablets find ich, aber ich meinte eigentlich das mit drei Punkte auf zwei Punkte skalieren...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Beliebtes Windows Phone

Beiträge aus dem Forum

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte