Me.ga: Kim Dotcom wurde die Domain entzogen

Große Pläne hat der Gründer des in diesem Jahr geschlossenen Filehosters Megaupload für den 20. Januar 2013 angekündigt. Erste Informationen zu diesem neuen Projekt konnte man bisher unter der Domain Me.ga einsehen. mehr... Megaupload, Mega, Mega Logo Megaupload, Mega, Mega Logo Megaupload, Mega, Mega Logo

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wenn es jetzt schon so los geht, was wird dann erst bei Release los sein? Es macht doch langsam den Eindruck, als könnte es noch recht hässlich werden...
 
Ich finde super wie Werbung heute funktioniert. Werbung sind heute nicht mehr bildchen und blinkerchen die durch den Bildschirm fliegen sondern Werbung werden heute als Nachrichten verfasst. Das ist jetzt keine Kritik gegen WInfuture selber sondern generelle Kritik. Denn folglich kommt nach dieser News eine weitere, worunter denn dieser Deinst schlussendlich doch erreichbar ist. Nur... wen interessiert? Ich meine das sind doch keine Nachrichten für Wissbegierige das ist schlichtweg Werbung. Dies hat null Informationspotential, besten Falls Boulevard. Da könnte man auch über die Schwangerschaft der Schwedischen Kronprinzessin hier berichten, Witek hatte ja angedeutet mal über den Tellerrand schauen zu müssen. Ich weiß wirklich nicht wem solche Informationen gut tun soll, außer dem Betreiber solcher Dienste.
 
@wasserhirsch: Nach der Logik dürfte man NICHTS, rein gar nichts mehr schreiben über irgendwas. Oder gar sprechen, so könnt man wirklich ALLES als Werbung auffassen. Entweder man nimmt es so hin oder man stellt sich auf Taub/Blind und bleibt den Informations Quellen komplett fern.
 
@nodq[re:1]: "Nach der Logik dürfte man NICHTS (..)" moment mal, das verstehe ich jetzt nicht. wieso sollte deine ansicht aus dieser logik folgen?! was genau besagt denn diese logik? ich lese da was anderes raus und bin wasserhirsch's meinung.
 
@larusso: er hat sich doch seine eigene Logik zusammen gebastelt.. wie das zB.: "Denn folglich kommt nach dieser News eine weitere,..."

Und wenn man das so sieht, dann darfste einfach gar keine News mehr irgendwo lesen oder anschauen, weil es vom Prinzip her immer so ist. Er hat ja im weiteren post erläutert um was ihm geht, eigentlich. Auch wenn ich diese Ansicht absolut nicht nachvollziehen kann, weil meine eigene Erfahrung sich damit nicht deckt.
 
@nodq: naja, dass weitere news folgen bezieht sich ja auf die information. also es folgen weitere news mit ebenso blödsinnigen informationen. was er im weiteren kommentar erläutert hat, hab ich schon so aus seinem ersten gelesen. ;)
 
@wasserhirsch: So gesehen sind dann doch alle Nachrichten Werbung. Ob's um Politik(Parteien, Personen), Firmen oder sonstigen geht.

Mit jeder Nachricht wird dann doch Werbung gemacht oder nicht? In jeder Nachricht fällt ein Name einer Person, eines Dienstes, einer Partei oder einer Firma.
 
@nodq: Es ist eigentlich eher die Tendenz die ich kritisiere als diese einzelne "Schlagzeile". Denn IT-News sehen heute nur noch so aus, das man darüber bericht erstattet was Firmen denn so tun und lassen, fleißig mit Links befüllt - herrlich. Wo sind die News über Fortschritte, Forschungen, neue Entwicklungen. Wo sind Reviews über neue Produkte, Hardwaretests, Vergleiche. Das ist alles heute nur noch "Firma A hat B die hosen ausgezogen und C findets lustig das bei D die Domain ausgefallen ist". uff... Das ist irgendwie null bereichernd.
 
Und, mal so als Ergänzung in einem extra Kommentar, damit es deutlicher wird, als in einem Edit... Musst in so einer News wirklich noch ein Präsentationsvideo des Dienstes dazu?
 
@wasserhirsch: Dann guckst du an den falschen Orten, definitiv. Wenn das SO der Tatsache entsprechen würde, dann würde ich selber nirgends mehr etwas lesen wollen. ich will keine Werbung machen aber schau mal www.computerbase.de da sind so häufig gute Artikel und vor allem Tests. Und das was Winfuture.de macht, das machen die seit ich diese Seite kenne, so und nie anders. Wieso soll man denen das dann vorwerfen?
 
@nodq: er bezieht das ganze ja generell auf die nachrichten. bild hat auch seit jeher ein gewisses niveau. und? darf man die jetzt deswegen niemals kritisieren? darf man leute, die sich nicht um informationsgehalt scheren nicht kritisieren? soll man sagen, "find ich toll, dass sich die meisten menschen bei bild & co verblöden lassen"? naja, man könnte eigentlich auch sagen, dass sie sich nicht verblöden lassen, sondern selbst dieses niveau von natur aus haben und gerade deswegen zur bild gehen...
 
@larusso: hab ich gesagt, das er das nicht darf oder das man das allgemein nicht darf? Hab ich nie so gesagt. Ich habe nur gesagt, das die Denkweise unlogisch ist. Nach seiner Meinung ist es ja alles Werbung, wenn es nach diesem Muster X verläuft. Was totaler Blödsinn ist, weil es einfach nicht so ist.
 
@nodq: nun, ich kann ihn dahingehend sehr gut verstehen und kritisiere selbiges. da ich davon ausging, dass man generell informationsgehalt schätzt, hab ich eben die fragen zur kritisierbarkeit gestellt.
 
Nur zur Info über die Beeinflussung der Journalisten/ Redakteure.
http://www.pressekonditionen.de/
Dort kann sich jeder selber ein Bild machen und urteilen.
 
Was juckt es die Eiche, wenn sich der Eber an ihr reibt? ;-)
 
das wird ein richtiger kleinkrieg werden, warten wirs mal ab ;-)
 
@Sir @ndy: Wird das nicht ehr ein "MegaKrieg? ;D
 
wieso hat ein telekommunikationskonzern wie vivendi interesse an einer telekom in einem land, von dem zumindest ich noch nie was gehört habe?!? oO ist ja nicht grade ein land, das dick im geschäft sein dürfte...
 
@larusso: Das ist irgendwo in Zentralafrika, für die strikte Einhaltung der Menschenrechte sind die nicht gerade berühmt, vielleicht wollen sie das jetzt über die strikte Einhaltung der Urheberechte wieder wettmachen... Nee, "Spaß" beiseite, die ganze Chose ist doch einfach nur ein billiger Vorwand
 
@jigsaw: wieso spaß? dass profit vor menschen kommt, ist doch ganz normal
 
Man macht sich jetzt richtig lächerlich an ihm und alle andern machen fröhlich weiter ( bei höheren Preisen )
Da sitzten wieder Dickköpfe am langen Hebel...
Da liegt es nah das bald wieder unter die Gürtelinie gegriffen wird.
 
Ich möchte nicht wissen was die dem sogenannten ''zuständigen Minister'' an Schmierseife gegeben haben...
 
@Foxyproxy: Wenn ein einzelner Mensch das entscheiden kann, dann weiss man eh, was da läuft.
 
@Lofi007: 10 % an eine "Wohltätigkeitsorganisation in Gabun", so so... also an die Regierungspartei / den "Reptilienlfond" des Präsidenten?
 
Find ich gut. Hoffentlich folgen andere Länder diesem Beispiel wenn sie mitbekommen dass Schmitz versucht sich dort ne Domain zu organisieren.
 
@DennisMoore: Begründung?
 
@Ryou-sama: Die gleiche Begründung weswegen man gut findet dass Schwerverbrecher eingesperrt werden und Raser den Führerschein abgenommen kriegen.
 
@DennisMoore: Du glaubst also nicht an eine "Verschwörung" seitens der US-Regierung bzw. an Kims Unschuld?
 
@Ryou-sama: Nö und Nö. Wenn einer schon 10x in den Honigtopf gegriffen hat, nimmt man beim 11. Mal eben nicht automatisch mehr eine Unschuld an, sondern geht vom Gegenteil aus. Ist so eine Art Lerneffekt, denke ich.
 
@DennisMoore: Da muss ich etwas verpasst haben. Wo hatte er denn noch krumme Dinge gedreht?
 
@Ryou-sama: Ist alles fein säuberlich in Wikipedia aufgelistet. Ausgehend von dem Text dort würde ich sagen dass du ziemlich viel verpasst hast.
 
schiere Willkür!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!