Samsung verschiebt wg. Apple-Abgang Fabrikneubau

Der südkoreanische Elektronikkonzern Samsung wird den Aufbau seiner nächsten Chipfabrik voraussichtlich verschieben, weil einige Großaufträge durch den US-Computerkonzern Apple in der nächsten Zeit wegfallen. mehr... Samsung, Speicher, Flash, Pro Class 1500 Bildquelle: Samsung Samsung, Speicher, Flash, Pro Class 1500 Samsung, Speicher, Flash, Pro Class 1500 Samsung

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich hab das Gefühl die Millionäre heutzutage haben nach dem Kindergarten die Schule abgebrochen!
 
@ThorIsHere: Ich reagiere da so drauf, da ich bei solchen Unternehmen gar nicht mehr einkaufe.
 
@ThorIsHere: Was hat das mit Kindergarten zu tun? Wenn ein Großkunde abspringt und somit weniger Produktionskapazität gebraucht wird, dann wird so ein Neubau eben abgesagt oder verschoben. Ist doch ein völlig normales Verhalten.
 
@exocortex: Ich meine damit, dass sich der großteil der oberen Schicht wie im Kindergarten verhält während die Hochschulabsolventen, die für solche Aufgaben besser geeignet sind, nur Jobs bei den Fast Food Ketten bekommen.
 
Tja... hätte Samsung stillgehalten hätten sie die Apple Kuh noch weiter melken können ! und hätten noch zeitnah ne neue Fabrik gehabt !!
;-))
 
@MacAdmin: Warum Samsung stillgehalten? Apple hat mit dem Mist angefangen....
 
@starchildx: Stimmt, Apple hätte Samsung doch ruhig erlauben können zu kopieren (http://goo.gl/en6aE). Abgesehen davon: LG war der erste Konzern, der Apples iPhone mit Design Patent Klage aufhalten wollte.
 
@algo: Ich sag da nur Glashaus und Stein....
 
@starchildx: Wenn dir sonst nichts einfällt...
 
@MacAdmin: Naja, besser so als zig Mrd für eine Fabrik ausgeben und dann springt der Kunde ab und die Fabrik wird nicht genutzt.
 
Das wundert mich jetzt. Ich dachte Apple wäre stark von Samsung abhängig. Anscheinend hat die Scheidung Apple nicht so hart getroffen wie Samsung^^
 
@algo: Warts ab, das wird man erst beim nächsten iPhone/iPad sehen wenn die billig Speicher von Hynix verbaut werden und die CPU von TSMC kommt.
 
@starchildx: Guten Morgen, es ist schon geschehen. Alle Zulieferer müssen sich streng an Apples Vorgaben halten. Es gibt mehrere Zulieferer, die an Apple Displays oder Speicher liefern. Es gibt keine Komponente, was nur von Samsung kommt. Nur den von Apple entworfenen Prozessor dürfen die mal anfertigen, ansonsten kommt der Rest von allen Zulieferern ;)
 
@algo: und trotzdem sind die aktuellen CPUs von Samsung von werden fürs nächste Gerät von TSMC hergestellt. Wird Samsung aber nicht arg jucken, immerhin verkaufen sie mehr Smartphones wie apple und die eigenen Geräte brauchen halt auch CPU und Speicher
 
@starchildx: Klar wird das Samsung nicht jucken, aber es ist doch ärgerlich, dass man wegen einem(!) Kunden, de Fabrikneubau verschieben muss. Apple war immerhin Samsung größter Kunde und für ein Unternehmen, dass weiter wachsen will, wäre das ärgerlich, wenn man den wichtigsten Kunden verliert^^
 
@algo: naja, ist halt so eine sache wie sehr man den "internen" Beziehungen glauben kann, Samsung wird genauso mir moores law weitermachen wie alle anderen Halbleiterhersteller.
 
@algo: Im Lauf des vergangenen Jahres haben sie massiv Verträge mit anderen Fertigern abgeschlossen, um nicht von einem abhängig zu sein. Das meine ich jetzt völlig wertneutral. Samsung kann sich die Mittel für den zügigen Aufbau der fraglichen Fabrik sparen; härter hätte es sie getroffen, wenn Apple erst nach Ausbau der Kapazitäten abgesprungen wäre.
 
Endlich trägt der Abgang Apple's von Samsung Früchte. Samsung wird es schon noch in ihren Papieren sehen, was sie von ihrem Desaster zu haben.
 
@wingrill4: Au ja, da liegst du ganz richtig... nicht. Abgesehen von dem wirren Zeug, das du da schreibst, verstehe ich nicht, was das eine mit dem anderen zu tun haben soll.
Samsung macht immer noch Gewinne und nur weil Apple wegfällt, werden sie nicht gleich bankrott gehen. Oder wie soll man das verstehen? Das was sie nun machen, ist der richtige Schritt. Man benötigt keine neuen Hallen, wenn die Kapazitäten mit dem Wegfall von Apple wieder völlig ausreichen.
 
Warum wird da eig. so ein Wirbel drum gemacht?
Die jetzigen Fabriken sind völlig ausreichend für die jetzigen Produktion, wenn Apple abspringt sind es halt weniger und es wird keine neue Fabrik benötigt, da die jetzigen die Kapazitäten aushalten können.

Opel baut auch nicht mehr Fabriken wenn die Verkaufszahlen zurück gehen.

Samsung wirds locker verkraften, haben zur Not ja auch noch andere Sparten.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Samsungs Aktienkurs in Euro

Samsung Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Samsung Galaxy S7 im Preis-Check