Verwirrung um angeblichen Hack von PayPal-Seite

Am gestrigen Guy Fawkes Day soll das Hacker-Kollektiv mehrere Attacken auf diverse Websites durchgeführt haben, allen voran auf jene des Bezahl-Dienstleisters PayPal. Dieser hat aber entgegen anderslautender Berichte scheinbar nicht stattgefunden. mehr... Hacker, Logo, Anonymous Bildquelle: Anonymous Hacker, Logo, Anonymous Hacker, Logo, Anonymous Anonymous

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Sicher ist sicher. PW ändern dauert ja nur 'ne Minute ;-)
 
@unammusic: Zur Info: Alles Schwachsinn, siehe da --> http://www.cyberwarnews.info/2012/11/05/imageshack-symantec-and-paypal-hacked-by-htp-hack-the-planet/.

Link wurde auch offiziell von PayPal gepostet: https://twitter.com/PayPal/status/265525350023458816
 
Im Fall Symantec sind also die veröffentlichten Passwörter echt, beim Angriff habe man jedoch keine Anzeichen für das Entweden von Kundendaten festellen können. Jetzt gibts scheinbar auch noch Hacker die Hellsehen können. Bei Paypal wird sich auch in Schweigen gehüllt, oder Vortäuschung falscher Tatsachen. Auf alle Fälle habe ich auch mal mein PP PW geändert.
 
@Zwerg7: wo steht das die symantec passwörter echt sind?
 
Ja Angeblich ist ja nichts Passiert, so sagt paypal !!!!
Leider jedoch wurden meine Kreditkarten heut Nacht belastet und Paypal weis von nichts .
Schei.. PAYPAL.
Die haben ja nicht mal einen Arsch in der Hose.
Ich lösche sofort mein Konto da, das war ja ein schön teuner " Nichts Passiert " !!!!!! für mich.
Selbstverständlich sind die KK's alle heute Morgen Gesperrt worden, schauen wir mal in wieweit PAYPAL (Ebay) dafür gerade steht und die Schäden begleicht.!!!!!!
 
@Eisman0190: Statt hier die ganzen Ausrufezeichen zu verschwenden, würde ich mal lieber mein Kreditkartenunternehmen anrufen und die Buchung zurückrufen.
 
@Florator: Ich glaube kaum das er wirklich ne Kreditkarte, geschweige denn Kreditkarten, hat und überhaupt irgendein Schaden entstanden ist.
 
@Eisman0190: tja wir haben auch viele ähnliche User und in 90% ist es ein Anwenderfehler und nur in 10% ein "echtes" Problem. Vielleicht hast ja was gezahlt und das wurde erst etwas später abgezogen.
 
@Eisman0190: liest sich nach "natürliche Auslese".
 
Ach Ja !!!
Bei PAYPAL das Passwort ändern geht nur mit der eingabe der KK-Nr. ????
Ich glaube die wissen nicht mal das Ihre Seiten übernommen wurden.
 
@Eisman0190: Kannst ja mal nach zweistufige Autentifizierung googlen... Ich finde das sehr sinnvoll.
 
Gut das ich mein Paypal Login mit einem SMS Bestätigungscode gekoppelt habe. Natürlich ist das auch nicht zu 100% sicher wenn die schon in deren Systemen sind, trotzdem, besser als gar nichts.
 
@hover: Alternativ gibt es noch den Token.
 
@hover: SMS Bestätigungscode? Das ist möglich? Gleich mal einrichten. Danke für die Info.
 
wundern würds mich bei paypal nicht. wenn ihr sicherheitssystem so lückenhaft wie zb der käuferschutz ist sollte ein hack relativ einfach sein....
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen