Kaspersky: Microsoft nicht mehr in 'Lücken-Top-10'

Oracle, Adobe und Apple: Das sind laut dem neusten Bericht über IT-Sicherheit des Sicherheitsunternehmens Kasperky jene Unternehmen, deren diverse Produkte die schwerwiegendsten Lücken aufweisen. Etwas überraschend: Microsoft ist nicht mehr in ... mehr... Sicherheit, Malware, Virus Bildquelle: White Web Services Sicherheit, Malware, Virus Sicherheit, Malware, Virus White Web Services

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das ist nichts neues, das MS sichere Produkte anbietet. Es ist aber auch nichts neues, das MS das Hauptziel ist für Viren und konsorte.
 
@Edelasos: Durch die hohe Anzahl von Benutzer wurden die Lücken gefunden. Durch Nutzer oder Virenhersteller. Irgendwann werden die Lücken aber immer geringer oder schwerer zu finden. Ich finde es gut.
 
@Edelasos: Dass Microsoft sichere Produkte anbietet ist nichts Neues. Ebenso ist längst klar, dass deren Produkte das Hauptziel für Viren und Konsorten sind.
 
@pr0v: Warum wiederholst du was er gesagt hat?^^
 
so überraschend ist das für mich gar nicht.
 
Mit diesem Artikel wird allen Anti-Microsoft-Jungs der Wind aus den Segeln genommen. Und man beachte, dass Windows ein Konstukt ist, mit Millionen von Zeilen Code. Ein Gigant im Gegensatz zum Adobe Reader oder Sun Java... und trotzdem haben diese mehr Bugs.
 
@guythomaz: MS hat in der Vergangenheit viel Lehrgeld zahlen müssen um auf diesen Stand zu kommen. Ist eindeutig eine feine Entwicklung die mir persönlich gefällt.
 
@guythomaz: "Top-10-Ranking, in dem kein Hersteller aufgeführt werden will, nämlich jener mit den häufigsten (gemessen an der Zahl der Nutzer, die sie betreffen) Sicherheitslücken" Windows hat 90% der User und steht nicht drin, Apple aber schon: "You will never, ever, catch an Virus on an Apple" :-D hihi
 
Das iTunes und Winamp soweit oben sind wundert mich, das sind Musikplayer verdammt, wie geht das...
 
@Knerd: Diese Player müssen aber immer mehr "können".
 
@Knerd: Die haben beide soweit ich weiß auch Webkomponenten mit drin. Von daher ist das schon nachzuvollziehen. Lücken die über Musikdateien ausgenutzt werden könnten gibts wohl kaum noch.
 
Wenn demnächst mir wieder ein Apple-Troll erzählen will, dass sein tolles Produkt so sicher sei und Windows ja per Definition unsicher, kann ich ihm ja gleich mal erklären, dass die Sicherheitslücken in Windows von Apple kommen.
Wobei, eigentlich könnte das auch Masche von Apple sein... ;)
 
@ethernet: Dafür trollst du jetzt wieder rum... Ging es hier um Apple oder MS? Warum immer diese sinnlosen vergleiche?
Freue dich das du ein halbwegs sicheres System hast und gut...
 
@bigoesi: Und da ist ja auch schon der Erste: "Kaspersky: Microsoft nicht mehr in 'Lücken-Top-10'" und "Oracle, Adobe und Apple"... Ich würde also sagen, es geht um beide, MS und Apple! Steht auch weiteres im Artikel!
 
@ethernet: man sollte APPLE und MS nicht verallgemeinern! du weißt doch garnicht auf welchen Platz Windows steht und auf welchen OSx,...
 
@JesusFreak: Das sage ich ja: Vermutlich beziehen sich die in der Tabelle genannten Lücken auf die Win-Anwendungen von Apple. Quicktime und iTunes halt. Deswegen: Ein nicht unerheblicher Teil der Lücken in Windows kommt von Apple. Und das könnte gewollt sein, wenn man Böses denkt. ;)
 
@ethernet: da muss man aber schon sehr böse denken :D ... ich nutze dem PC jetzt seid fast 20 Jahren! und ja ich hatte auch schon probleme mit viren (selbstverursacht) aber es war und egal ob bei mir oder wo anders immer ein TOOL, ein Programm oder ähnliches (was der user selbst installiert hat) daran schuld das der Virus geladen wurde! kann mich an keinen fall erinnern wo durch z.B. eine website, ohne menschlichen dazutun ein virus geladen wurde!
 
@JesusFreak: kann ich bestätigen.
 
@JesusFreak: Da kann ich mich nur noch an XP und das Sasser / Blaster Desaster erinnern.
 
[quote]Adobe ist so etwas wie Österreich beim Schifahren: Fünf der zehn ersten Plätze gehen an den Hersteller von Flash und Co.[/quote]: You made my day! :-D
 
"Schifahren" -> Skifahren ?! oder bin ich auf Winfuture.at gelandet :)
 
@terminated: Ich fürchte das hat nichts mit Österreich zu tun, sondern mit der neuen deutschen Rechtschreibung. -> http://www.duden.de/rechtschreibung/Skifahren ... Man nehme die am häufigsten falsch geschriebenen Wörter und erkläre sie für richtig. Und schon werden alle Schüler in Deutschland um 2 Noten besser in Deutsch ^^
 
@DennisMoore: Aber solange es nicht zu "Schief fahren" oder "Schief (f)liegen" wird, ist es noch mit - Bauchschmerzen und Kopfschütteln - erträglich anzusehen...
 
@DennisMoore: Das finde ich auch schrecklich. Wenn die Menschen dümmer werden, dann machen wir einfach die Sprache einfacher! In 200 Jahren grunzen wir dann nur noch ....
 
@heidenf: Schrecklich ist, dass die Rechtschreibung alle 2 Jahre erneuert wird...
 
@heidenf: Die Sprache wird eben dem kleinsten gemeinsamen Nenner angepasst, damit man möglichst wenige der lieben Kleinen als strohdumm bezeichnen muss. Sowas macht sich in unserer Gesellschaft derzeit nicht gut ;) ... Rechnen orientiert sich bald auch nicht mehr am Ergebnis, sondern am erdachten Lösungsweg. Je kreativer desto besser die Note.
 
@DennisMoore: Der Lösungsweg ist kreativ: http://philomenon.net/2010/05/ist-die-hoelle-exotherm-oder-endotherm/
 
@DennisMoore: [re1] Solange Vorarlberg niemals zu "Foaradlberg" wird, isses mir egal. Ach die gute alte Schulzeit... Wir waren in 4er Teams und sollten zusammen einen Aufsatz schreiben. Aber mir, dem "Ausschliessi", glaubt man natürlich nicht, das es nicht "Foaradlberg" heisst und als die Lehrerin das korrigierte war trotzdem ich schuld. Naja, die Schule lernt einem eine wichtige Lektion, nur, viele wollen es nicht wahr haben... einfach draufscheissen! Es bringt einem einfach nichts. (Zugegeben, ich habs auch erst vor kurzem geschnallt, als die einzige Frau die mich interessierte, meinte, ich sollte einen guten Psychologen suchen... mhhh) Deswegen, kann ich diese ganzen Klugscheisser die hier zB immer posten "das dass" oder "Der Genetiv ist dem Dativ sein Tod", oder sonst was, einfach nur belächeln. Naja, solange keiner mit "Zum, Beim, der, die und das, lassen kein Zeitwort klein" kommt, isses ja erträglich, oder? :D Es gibt immer Leute die ihre eigene Ansicht für die Beste halten, auch wenn sie falsch ist, oder es mehrere Lösung gibt. Zweiteres wäre zB der Smartphone-Markt. Angenommen, ich würde mir jetzt in iPhone4S kaufen, weil ich es einfach ... hübsch finde. So werden gleich die Modexperten, Hardwarefetischisten und Geeks kommen und mir sagen das meine Entscheidung falsch ist. Das Nexus4 ist ja viel billiger, das SGS3 viel stärker und <hier irgendwas einfügen> viel schöner Ist so. Tja, mal sehen, vielleicht fahr ich nächstes Jahr nach "Foaradlberg" (n Foaradl ist übrigens ein Fahrrad), zum schifoan *schulternzuck* Was meint ihr? Mir wurde nahegelegt, das ich endlich mal anfangen sollte zu leben... hmm, schifahren wär cool... ja... einfach mal chillen. Gar keine schlechte Idee eigentlich. schifoan, bam oida! Kommt wer mit?^^
 
@Ðeru: Deswegen, kann ich diese ganzen Klugscheisser die hier zB immer posten "das dass" ... Das Witzige ist, dass(!) die Leute wahrscheinlich als Reaktion darauf oder weil sie es nicht besser wissen, fast immer nur noch dass schreiben, auch wenns grad falsch ist ^^
 
@terminated: Ja, stimmt, ich bin Österreicher...
 
Hhmm, scheinbnar geht es bei dieser Erhebung gar nicht um klassische Malware (in welcher "Darreichungsform" auch immer), sondern ausschließlich um Lücken und Schwachstellen innerhalb von Anwendungen. Der monatliche Patchday von Microsoft läßt zwar mitunter auch gern mal ein "Loch" von knapp einem Monat (wenn also eine Lücke/Schwachstelle kurz nach dem letzten Patchday auftaucht und es erstmal wieder einen knappen Monat bis zum nächsten Patchday dauert), andererseits werden extrem kritische Patches auch mal zwischendurch "eingeschoben". Ich denke, Microsoft ist da grundsätzlich auf dem richtigen Weg. Ein Problem bleibt aber: Was nützt der beste Patchday, wenn die Anwender das Update verweigern!
 
@departure: Selbst Schuld. Ein kaputtes Auto wird ohne Reparatur auch nicht besser.
 
@departure: Kritische Updates werden auch außerhalb vom Patch-Day ausgerollt. Edit: Huch, schreibst du ja selbst auch (sorry, hatte den Satz überlesen). Ansonsten gebe ich dir Recht: Wenn die Anwender das Update verweigern ist natürlich auch der beste Weg zur Bereitstellung nicht von Wert.
 
jetzt fühl ich mich als ösi aber beleidigt, dass unsere skistars mit flash gleichgestellt werden :D
 
wen überrascht das?
 
Die Lügen doch nur. Jeder weiß:Bei Produkten von Apple gibt es keine Sicherheitslücken.
 
Java..........Warum macht eig. keiner Druck und verbietet, dass Oracle die JRE nur noch ohne Browser-Plugin anbieten darf, siehe Apple? Warum macht da keiner was dagegen?
 
Winfuture verbreitet hier Übertreibungen und Falschinformationen!!!!!

Es kann keineswegs davon die Rede sein, dass die aufgelisteten Programme die "schwerwiegendsten Lücken aufweisen" und "einfach nur schlechte Software" seien.

Nach welchen Kriterien wurde die Liste erstellt? Kaspersky hat die Festplatten der KSN-Nutzer (Kaspersky Security Network) gescannt und nach ungepachter Software gesucht.

Am häufigsten zu finden waren ungepatchte Java-Versionen (bei 35 bzw. 22 % der untersuchten Systeme), danach kam Adobe Flash. Verschiedene Updates dieses Programmes fehlten bei 2 mal 19 % und 10 % der KSN-Nutzer.

Die primäre Voraussetzung, um in dieser Liste aufzutauchen, ist also keineswegs schlechte Programmierung, sondern möglichst weite Verbreitung. Java, Flash und der Adobe PDF-Reader werden auf fast jedem PC vorinstalliert, Media-Player wie WinAmp und iTunes sind ebenfalls weit verbreitet.

Neben weiter Verbreitung ist allen Programmen zudem gemeinsam, dass Updates jeweils ein Minimum an Nutzer-Interaktion erfordern: Man muss auf die Schalflächen "OK" oder "Installieren" drücken, damit die Software auf den neusten Stand gebracht wird.
Dies ist aber auch bei den allermeisten anderen Programmen der Fall. Diese anderen Programme (zb. VLC, alternative PDF-Reader und Co.) sind allerdings nicht weit genug verbreitet, um in der Liste aufzutauchen.
Automatische Updates wie bei Chrome, Apple-Programmen für Macs oder Microsoft-Programmen für Windows-PCs sind eben noch die Ausnahme.

Die Schwere der Schwachstelle und ihre Ausnutzbarkeit ist entgegen der Behauptungen von Winfuture in keinster Weise maßgebend für diese Liste. (Zwischen "highly" und "extremely critical" macht die Liste keinen Unterschied.)

Zudem unterschlägt Winfuture die andere, für MS deutlich weniger ruhmreiche Liste, nämlich die Liste der tatsächlich durchgeführten Angriffe über das Internet: 56% der "web exploits" richteten sich gegen Java-Schwachstellen, 25 % gegen Schwachstellen des Acrobat Readers, 4 % betrafen Windows und IE, 3 % Adobe Flash, 2 % Android und 11 % der Angriffe alle anderen. Apple taucht in dieser Liste (als Einzelposten) gar nicht auf, weder mit OSX noch mit iOS oder Safari. Auch das herrlich antiquierte und häufig ungepatchte QuickTime ist kein relevantes Malware-Opfer.
 
@Mauerblümchen: aha und Windows ist überhaupt nicht verbreitet, daher nicht auf der liste ? Oh und 4% Microsoft-angriffe soll was sagen ? Nicht sicher weil kaum Angriffe? Budelst du auf der Strasse ein Loch, oder im Garten ? Und genau darum gibt es soviele Java-Angriffe.
 
@Mauerblümchen: Wenn die Verbreitung soviel ausmacht, warum ist dann Apple soweit vorn?
 
"Schifahren" ??? gibt es meiner Meinung nach nur als Verb.

Wenn meint ihr "Skifahren"....

Wenn ich mich täusche, könnt ihr euch ja melden :)
 
@tamm: nein, es heisst "das Skifahren" oder auch "das Schifahren". Du kannst aus jedem Verb ein Hauptwort machen und dann wird es groß geschrieben.
 
Das sagt ausgerechnet Kaspersky... o.0 Also diejenigen, die unbedingt einen Fuß in den Mac-Markt haben wollen. Die können mich mal.
 
@wingrill4: Und wieso? Nur weil sie die Wahrheit mal an die Oberfläche bringen? Nur weil sie sagen, dass Apples IOS doch nicht das Sicherste ist? Nur mal so zur geschichte: Der Erste Virus überhaupt war für ein Apple Produkt. Da aber IOS zu diesem Zeitpunkt nicht so beliebt war und da Windows mehr im Kommen war, haben sich die Hacker und Virenschreiber mehr auf Windows spezialisiert. Da ist es doch klar, dass es dann für IOS keine Viren gibt. Nun ist aber IOS am Kommen, bzw. wird immer beliebter. Somit schwingen auch die Hacker etc um. So ist aber die Welt nun einmal. Meine Meinung ist sogar, dass es kein 100% Sichereres System gibt und Apple nun erstmal genau die Startschwierigkeiten, wie es Windows zu damaligen Zeiten hatte, hat. Man siehe die Bug behebung von einem Wecker, was die nicht hinbekommen und dass ist nur ein kleiner code engegengesetzt zum Betriebssystem an sich. Aber dafür werden, denke ich zumindest, doch andere Prioritäten und andere Leute angesetzt... Also komme von deinem Hohen Roß runter, es ist Windows, aber auch Apple nicht besser oder schlechter. Es haben beide Systeme ihren Vor- aber auch Ihren Nachteil. Wer was anderes Behauptet ist ein Fanboy... Gruß
 
@Forster007: Viel Gelaber ohne Substanz und mit Fehlern.
 
@wingrill4: Kennst du das Phänomen, wenn jemand keine Argumente hat, dass sich dieser dann an Kleinigkeiten aufhängt? Oder den anderen beschimmpft oder sogar beleidigt? Genau das ist der Fall bei dir. Wenn du anderer Meinung sein solltest, dann begründe doch, warum es so nicht ist. Aber dieser Satz: "Viel Gelaber ohne Substanz und mit Fehlern" ist Sinnlos. Gruß
 
@Forster007: Kennst du den Fall: Man hat schon zig mal erklärt, wie man über etwas denkt und merkt, dass man sich ganz umsonst die Mühe gemacht hat, weil der Gegenüber das nicht verstehen (kann/will/...)?!
 
@wingrill4: Wenn du Fall kennst, und dir nicht die Mühe machen willst, wieso antwortest du dann überhaupt und beleidigst, wenn du es nicht mal probiert hast? Kennst du mich da so genau schon??? Aber auch bei re:4 zählt re:3.... Gruß
 
Wie verträgt sich das mit dem Mantra, das die Apple-Lemminge rauf und runter beten: Dass Apple-Software sicher sei, während man mit Microsoft am besten gar nicht erst ins Web gehen sollte?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles