EU: LTE soll zusätzliche Frequenzen erhalten

Die EU-Kommission verpflichtet ihre Mitgliedsstaaten, mehr Frequenzspektren für den Betrieb des neuen Mobilfunkstandards LTE bereitzustellen. Dadurch soll die Versorgung in den kommenden Jahren verbessert werden. mehr... Europa, Neelie Kroes, StartupEurope Bildquelle: Sebastiaan ter Burg / Flickr Europa, Neelie Kroes, Kroes, StartupEurope Europa, Neelie Kroes, Kroes, StartupEurope Sebastiaan ter Burg / Flickr

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Was bringen mir 30MBit, wenn ich 10GB im Monat laden kann?
 
@matterno: stimmt! pack bitte dein 56k modem wieder aus. Dann bist Du langsamer und hast mehr von!
 
@Rumpelzahn: auf die 56k kommste doch automatisch nach den 10gb? :)
 
@Rumpelzahn: mal überlegen 31 tage je 24 h je 60 min je 60 sec mal 56kbit durch 8 ergibt ca. 18,7 GB
->stimmt da hat man echt mehr ^^
 
@Rumpelzahn: moin, ich arbeite viel mit cloud-diensten, nutze gerne videotheken usw., lade öfters updates für verschiedene rechner in der familie herrunter, da diese in ihren wohnorten noch heute keinen gescheiten internetzugang haben. glaub' mir, da sind 10 GB schnell verbraucht!
 
@cien: 10 gb sind 10gb, ob du nun schnell oder langsam lädst spielt keine rolle.
 
@Rumpelzahn: Doch es spielt eine Rolle. Wer schnelles Internet hat, lädt auch größere Dateien runter. Wer größere Dateien lädt, kommt eher an das Datenvolumenlimit. Wer nach nur wenigen Tagen am Limit angekommen ist und den Rest des Monats mit Drosselung surfen muss, fühlt sich verarscht.
 
@matterno: und was musst du per HANDY bitte an 10gb laden^^
 
@Razor187: schon mal was von tethering gehört? nicht jeder hat die möglichkeit dsl per telefon- bzw. fernsehkabel zu bekommen! aber stimmt, wir sind selbst schuld!
 
@cien: kenn ich leider selbst zu gut
 
@cien: Warum nutzt du WSUS nicht?
 
@Menschenhasser: Das Problem ist dass man für einen WSUS einen eigenen Server braucht - entweder in einer VM oder auf einer reelen Maschine und das ist auch wieder umständlich. Außerdem versteh ich den post so, dass er nicht anwesend ist bei der Familie.
 
@Razor187: Das ist Heute garnicht mehr so unnormal mehrere GB runterzuladen.
 
kenne mich mit dem thema nicht aus. Heißt: "auch die bisher für 3G-Dienste eingesetzten Frequenzen mit LTE-Diensten belegen dürften.", dass man vllt in 2 jahren mit nem phone ohen lte die A-karte hat, weil nicht mehr genügend 3g frequenzen vorhanden sind Oo?
 
@Sebaer: Steht doch da: Die fraglichen Frequenzen sind reserviert (für den künftigen UMTS-Ausbau), aber ungenutzt, also könnten sie anderweitig (für LTE) verwendet werden.
 
@rallef: ach da unten Oo jetzt nach dem 4. drüberlesen hab ichs auch gesehen -.- danke xD
 
@Sebaer: dem grunde nach JA, aber in diesen news geht es um z zt ungenutzte frequenzen die für UMTS reserviert sind.
 
Dabei werden doch schon jetzt von "high-end-Smartphones" (iPhone) nicht alle genutzen Frequenzen unterstützt.
Bitte nicht noch mehr Frequenzvarianten!
 
@Kuli: Deswegen auch neue Frequenzen, damit das iPhone 5 überall unterstützt wird :)
 
@Kuli: Das liegt aber nicht an den Frequenzen, sondern einfach daran, dass sich Apple zu fein ist, diese zu unterstützen. Andere schaffen es ja komischerweise auch...
 
Wer weiß, dass diese Frequenzen unser Leben beeinflussen? Alzheimer und perverse Sinnlosigkeit im Schulalltag ...
Gehirntumore sind auch um 1500% gestiegen, seit es Handys gibt;-)
Was wohl die Zukunft bringt?
 
@Harmoni: Jo, Alzheimer ist auch prozentual im dreistelligen bis vierstelligen Bereich gestiegen. Hat bestimmt rein garnichts damit zu tun, dass die Menschen früher überhaupt nicht lange genug gelebt haben, damit die Krankheit auftreten konnte / festgestellt werden konnte.
 
Was brigen denn mehr Frequenzen wen die Hersteller sie nicht unterstützen?
 
Die sollen lieber dafür sorgen, dass die Frequenzen vereinheitlicht werden. Kann doch nicht angehen, dass ich ein LTE-Smartphone in maximal 3 europäischen Ländern verwenden kann.
 
@Islander: Der Vorschlag kommt ja von der EU, somit wäre deine Forderung schon erfüllt^^
 
@rallef: Nein, mehr Frequenzen freischalten bedeutet ein noch breiteres Spektrum an verschiedenen Frequenzen, von daher noch eine grössere Spaltung.
 
@Islander: Wenn überall die selben Frequenzen freigeschaltet werden (und davon gehe ich bei diesem Vorschlag aus, da er "von oben" kommt) sollte es keine Probleme geben. Das Apple-Problem ist ja gerade, dass der Hersteller NUR die in den USA üblichen Frequenzen berücksichtigt hat, kann nur besser werden.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Beliebtes LTE-Modem im Preis-Check