Telefonverkäufer kopierte intime Smartphone-Fotos

Ein Mitarbeiter des US-Netzbetreibers Verizon hat illegal Fotos von dem Smartphone einer Kundin kopiert und später an einen anderen Mitarbeiter weitergegeben. Letztlich bekam sogar ein eigentlich unbeteiligter anderer Kunde die Bilder zu Gesicht, ... mehr... Smartphone, Nokia Lumia 800, weiß Bildquelle: Nokia Smartphone, Nokia Lumia 800, weiß Smartphone, Nokia Lumia 800, weiß Nokia

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Früher hat er sich in Umkleidekabinen geschlichten um Fotos zu machen, heute gekommt er sie auf dem Silbertablett...
 
@fazeless: Ich frage mich allerdings, wer von beiden dümmer war. Die Frau, weil sie die Fotos zugänglich machte oder der Angestellte, weil er die Fotos einem anderen Kunden zeigte.
 
@elbosso: Thats the Question! +1^^
 
@elbosso: Der Frau ist hier nichts vorzuwerfen
 
@zwutz: natürlich nicht rechtlich, aber es ist wohl klar, dass reale Menschen aus Fleisch und Blut ihr "Problem" bearbeiten und möglicherweise Interesse an ihren Daten haben.
 
@zwutz: Vorzuwerfen vielleicht nicht - Aber vorzuwerfen ist auch keinem, wenn er sein Fahrrad nicht abschließt.....
 
@elbosso: und nen minderjähriges mädel, was sich aufreizend anzieht ist auch selber schuld, dass es vergewaltigt wird?!? (natürlich nicht rechtlich - aber es gibt ja männer aus fleisch und blut die daran interessiert sind....) das mal ne logik....
 
@slashi: thumbs up! Auf den Punkt gebracht!
 
@slashi: Laut der Logik gewisser US Republikaner: ja. Schuldzuweisungen aber helfen hier nicht. Erstens müsste man herausfinden, wieviel Prozent der sich aufreizend anziehenden Mädchen innerhalb eines Zeitraumes von sagen wir mal 5 Jahren leider vergewaltig worden sind, dann wieviele Mädchen, die sich nicht aufreizend anzogen - und dann müsste man diese beiden Werte denjenigen Mädchen gegenüberstellen, die nicht vergewaltigt worden sind (vielmehr offiziell nicht vergewaltigt worden sind). Dann besteht ein gewisser Anteil aus reiner Verleumdung. Und hier sind wir erst auf der weiblichen Seite...wieviele Jungen von Männern und Frauen sexuell mißbraucht werden...nahezu 100% Dunkelziffer. Von Männern, die sexuell mißbraucht werden brauche ich gar nicht erst anfangen, denn das gibt es offiziell überhaupt nicht. Von "Schuld" reden ist allerdings antiquiert und löst keinerlei Problem. Die Illusion der Abschreckung hält sich hartnäckig, führt jedoch eher zum Gegenteil, da das Verbotene reizt...nicht alle dieselben Verbote, aber vollkommen verhinderbar, ohne zu upgedateten Stasi-Methoden zu greifen?
 
@slashi: Ich sage nicht, dass die Frau Schuld hat, sie muss nur damit rechnen. Ich muss auch damit rechnen, dass mein Auto geklaut wird, wenn ich es offen und mit Schlüssel in der Zündung stehen lasse. Schuld hätte ich dennoch nicht am Diebstahl...gleichwohl würde mir die Versicherung aber kein Geld zahlen...
 
@slashi: Das ist natürlich quatsch, aber man muss sich schon mal fragen, was sich die Weiber dabei denken wenn sie im Winter bei -10° halb nackt an der Bußhaltestelle stehen. Darauf angesprochen antworten sie dir dann "das mach ich nur für mich". Ja ne ist klar ;)

Dass die Leute mit ihren Persönlichen Daten so lasch umgehen, ist in der heutigen Zeit eben auch nicht sonderlich clever.

Ganz ehrlich, wenn ich geile Bilder auf meinem Handy habe, gehe ich damit nicht in irgendeinen Laden und bitte dort darum dass die Daten gesichert werden. Mir wäre doch klar, dass es ggf. auch unabsichtlich passiert dass diese andere zu Gesicht bekommen.

Ich möchte damit das Handeln dieser Notgeilen nicht legitimieren, aber diese Freizügigkeit die sich einige Menschen erlauben ist schon nicht mehr schön.
 
@slashi:
Also könnte man ohne Bedenken Urlaub im Afganistan machen? Ohne etwas zu befürchten in schlimmsten Viertel von New York mit Diamenten bestückt durch dunkle Gassen gehen können? In Dubai öffentlich mit einer Frau knutschend spazieren gehen? Wer nach dem Teufel schreit der wird ihn auch finden.
 
@elbosso: Könnte genauso gut ein Komplott sein, von Leuten, die dem Mann schaden zufügen wollen - und seine Schwächen kennen.
 
@elbosso: Das Smartphone war defekt -Möglicherweise konnte sie die "Bilder" nicht mehr löschen ? ;)
 
@Reverend: So hätte ich das auch gesehen!
Deswegen hat die Dame sicher keine Schuld!
Ob es ein Handy ist oder eine DigiCam.
Defekt -> also zur Reparatur um alle Fotos zu Retten.
Da kann man davon ausgehen das alle Fotos nach dem Backup übergeben werden und dann auf dem Rechner gelöscht werden. Egal was darauf zu sehen ist!
 
@Isehwurscht: Jep Persönliche Inhalte auf Datenträgern die ich aus welchen Gründen auch immer zur Reparatur in Fremde Hände geben muss -da erwarte ich vertrauen wenn das entäuscht wird sollte der Bluten und zwar Richtig
 
@Reverend: Ich würde es so interpretieren, dass es nur beschädigt war und man die Fotos schon noch löschen konnte. Ich kann mir nämlich spontan nicht vorstellen, dass die Mitarbeiter in einer Filiale auf den Speicher zugreifen können, wenn es für den Kunden schon unmöglich ist, sowas würden wohl eher irgendwelche Werkstätten machen.
 
Tja, und genau deswegen nimmt man die microSD aus dem Gerät bevor man es in fremde Hände gibt. Sowas nennt man gesunden Menschenverstand.
 
@Johnny Cache: oder ladet sie vorher auf dropbox hoch und löscht sie dann vom handy.
sd karte rausnehmen geht zb beim iPhone nicht, weil es da keine karte gibt ;)
 
@maxerl123: Intimfotos in die Dropbox... dann kannst du die SD-Karte auch gleich drin lassen, kommt aufs gleiche raus
 
@maxerl123: Hahahaha, wasn Tipp als Ersatz :D
 
@Johnny Cache: Sowas haben iPhone User nicht. ...also nicht den gesunden Menschenverstand *hust*, sondern SD-Slots :D
 
@Johnny Cache: Auf Ebay gibt es ja massig Speicherkarten, Festplatten usw. Also wer Spaß daran hat findet wohl genug Material ;) Und Nacktfotos hat die moderne (junge) Frau ja scheinbar eh auf jedem Gerät O.o
 
@Dragon_GT: Da gibts tatsächlich einige. Verstehen kann ichs nicht, muss so ein Frauending sein oder hat einer von euch seinen Schniepel in seiner Fotogalerie auf dem Phone? Ich jedenfalls nicht und ich käme auch nie auf die Idee ;-)
 
@jigsaw: Stimmt, dafür sind die kleinen Displays einfach nichts. ;)
 
@jigsaw: Nee mir würde auch niemand einfallen der davon Fotos hätte. Vielleicht sinds auch so ne Art "Bewerbungsfotos", immer griffbereit. Gut man könnte sich auch real treffen aber das ist ja Oldskool ;)
 
@Dragon_GT: Kürzlich zeigte mir eine Bekannte solche Fotos von sich auf ihrem Telefon und auf meinen Einwand dass sie mir das ja auch in Echt zeigen könnte meinte sie nur "Du Sau" o.O verstehe einer die Frauen... o.O
 
@jigsaw: Hmm, beschäftige dich lieber mit einfacheren Dingen wie die Entwicklung des Warp Antriebs :D Scheint schneller realisierbar zu sein als die Logik der Frau zu verstehen.
 
@Dragon_GT: Vor allem, da viele glauben, die Daten auf den Datenträgern seien gelöscht, wenn man "löscht". Was sie da löschen, wissen die wenigsten.
 
@AgaLeid: Ich habe unlängst einem Bekannten geholfen, dessen Backup HDD einem Fehler hatte. Als ich all seine Urlaubsbilder von der internen HDD wiederherstellen konnte, onwohl vor 4 Monaten gelöscht, hat er Bauglötze gestaunt!
 
@Johnny Cache: Das Problem ist, dass Dir keiner garantiert, dass, die Bilder nicht kurz doch temporär im internen Speicher zwischengespeichert werden, bevor sie auf die SD-Karte geschoben werden. Ich empfehle Frauen immer für so etwas eine separate, kleine Digicam zu nutzen. Smartphone sind dafür zu heikel, da sie dann doch schon öfter mal eingeschickt werden müssen und wer weiß durch wie viele Hände so ein Teil geht. Ein Service Techniker hat jedenfalls kein Problem damit, den gesamten Speicher auszulesen und auch gelöschte Dateien wiederherzustellen. Ein anderes Problem ist natürlich, dass, wenn das Smartphone den Geist aufgibt, man die intimen Dateien nachträglich nicht mehr löschen kann und selbst falls doch, wären sie ja nicht sicher gelöscht. Man müsste also nochmal den gesamten Speicher des Gerätes nachträglich zumüllen, um alles zu überschreiben, aber selbst das ist ja bei Flash so eine Sache...
 
@doubledown: Genau deswegen ist interner Speicher für Nutzerdaten auch völliger Blödsinn. Absolut unverständlich daß es immer noch Leute gibt die das dennoch kaufen.
 
@Johnny Cache: Wo entnimmst Du der News, die Daten seien auf einer microSD gespeichert gewesen, und nicht im internen Speicher des Telefons?
 
@FenFire: Weil das jedes vernünftige Handy hat. Man kauft ja auch keine Geräte mit fest verbauten Batterien.
 
Wenn ich solche Fotos auf meinem Smartphone habe, dann lasse ich da 'natürlich' auch fremde Leute ran und lasse mir helfen... Bissel doof die Alte!
 
@at0mic: Was soll sie machen, wenn das Smartphone beschädigt ist? Selbst wenn auf dem Handy nur Aufnahmen von Straßenbelägen wären, geht das die Mitarbeiter nichts an, und das sollten sie auch wissen
 
@zwutz: Schon richtig, die sind natürlich auch bescheuert, die Bilder dann noch rum zu zeigen! Aber wer riskiert als Mann da kein Auge, wenn ihm nackte Tatsachen präsentiert werden ;-)
 
@at0mic: früher gabs auch für it techniker eine schweige klausel im vertrag, kp ob es sowas in den Staaten gibt^^
 
@hellboy666: womöglich handelt es sich hierbei nichtmehr um IT Menschen sondern schon um die Spezies der IT Götter.
 
Normale Härte inzwischen, ich hatte meinen alten ISP dabei erwischt, wie das Kundenzugangspasswort bis an Aushilfen durch gereicht wurde. Mit diesen Kundenzugangspassworten konnte alles mögliche angestellt werden, von Vollzugriff auf E-Mails, bis hin zu ausgedehnten Online Shopping Touren und langfristige Vertragsabschlüsse auf Kosten der Kunden. Im Vergleich dazu ist das weiterreichen von irgendwelchen "Fapfapfap" Pics geradezu noch völlig harmlos.
 
Passiert jeden Tag... nicht schön, aber ich bin mir absolut sicher, dass das bei denen bestimmt schon zum Volkssport gehört. Und das nicht nur bei Smartphones, sondern bestimmt auch bei Kameras und bei PCs... man sollte sich vorher also vergewissern, was man im Speicher lässt bevor man die Geräte abgibt.
 
@bLu3t0oth: So ist es. Sei es der Bekannte aus dem Freundeskreis, der mal eben schauen soll, was mit dem Smartphone los ist (oder es einfach so macht), der Frickler im Computer-Laden, der den Laptop repariert oder halt der Service-Techniker, der ein Smartphone reparieren soll. Ich hatte es schon mal geschrieben. Ich habe wärend des Studiums nebenbei Notebooks und Rechner repariert. Ein ehemaliger "Kollege" hatte dies quasi zu einem Hobby gemacht, diese Bilder und Videos zu sammeln - und seine Sammlung war groß. Anfangs ist es natürlich verlockend, aber mit der Zeit verliert man dann auch recht schnell wieder das Interesse - zumindest, wenn man "normal" veranlagt ist. Interessant fand ich es aber aus einem anderen Grund auch noch - gut 60-70% der von Frauen im "richtigen" Alter zur Reparatur abgegebenen Rechner enthielten irgendwo intime Schnappschüsse. Ich gehe schwer davon aus, dass sich dies auch auf Smartphones fortgesetzt hat. Von daher immer wieder mein Rat an Frauen (und Männer), die es nicht sein lassen können, sich aber nicht wirklich mit der Technik auskennen: Macht euch vertraut damit, Benutzt eine separate Digicam, USB-Stick, CCleaner usw...
 
@doubledown: jup jup jup!
 
Ich glaube, die Dame gehört zur Kategorie, die die ganze Sammlung erotischer Privatfotos im Handschuhfach lässt, wenn Sie Ihr Auto zum Service bringt. Ach ja, und im Geschäft kopiert sie alle Daten in Ihr Homeverzeichnis....
 
mit SD slot wär das nicht passiert und auch bei Smartphones wird es sicher ein richtiges hobby sein von Leuten daten zu sammeln bei eingeschickten Geräten ... nur kommt es bei den meisten nicht raus
 
@thabowl: ohgottogott für fakten ein minus kassiert schrecklich diese eigenen Meinungen von usern =D
wollen da etwa welche befürworten, dass ein sd slot die user überfordert und sowas bei anderen servicefällen garantiert nicht passiert ^^ na dann lasst eure daten nur auf dem internen speicher ist so sicher wie bei facebook die privat Einstellung :D
 
@thabowl: Leute die solche Daten zum Servicedienstleister tragen denken sicherlich auch nicht daran die SD-Karte zu entfernen.
 
Ich frage mich gerade ganz dumm ob diese Aktion ein geldwerter Vorteil ist, der versteuert werden müßte. Immerhin sparen sie ja Geld für entsprechende Sites. XD
 
@Johnny Cache: Du zahlst für solche Seiten Geld?
 
@Mudder: Bin ich denn bekloppt? Aber Steuerhinterziehung ist natürlich gleich was viel schlimmeres als einfacher Datenmißbrauch. Da ist schon Waffengewalt gerechtfertigt.
 
Was ich mich allerings schon frage, hat die Frau da einfach nicht dran gedacht oder sich dabei nichts gedacht die drauf zu lassen? Ich meine wenn sie ihm ne Diplomarbeite für den Kopiere gegeben hätte und da wissentlich Nacktfotos zwischen gelegen hätte, hätte sie diese doch sicherlich herausgenommen, warum also nicht bei Handy, wo man da genauso leicht nachsehen kann?
 
@bLu3t0oth: Warum rausnehmen? Die Photos sind zur Aufbesserung der Diplomnote da. :< -- Spaß beiseite: Schau dir die heutigen Menschen doch an. Die bedienen son Ding mit ach und krach und für mehr reicht die Gehirnsleistung dann nicht mehr aus. Traurig aber wahr wie unsere Spezies degeneriert.
 
@Aerith: Jup, ich sehs immer so: Je dümmer die anderen, desto höher sind die eigenen Chancen auf dem Arbeitsmarkt :)
 
WTF? Was haben "Intimphotos" überhaupt auf einem Telephon zu suchen?!
 
@Aerith: Kann nicht jeder mit seinem Smartphone machen, was er/sie will?
 
@DON666: Jo dann aber ned die Zeit der Polizei mit sonem schwachsinn vergeuden. Weiß doch jeder das nicht für persönliche Daten garantiert wird wenn Hardware zum Support gebracht wird.
 
@Aerith: Moment mal, da hast du aber was übelst missverstanden. Es wird nicht für den ERHALT der Daten garantiert, das ist richtig, aber dass diese Daten praktisch ganz offiziell "Freiwild" für die Mitarbeiter werden, wäre mir neu.
 
@DON666: Jop, Erhalt meinte ich, hätte ich dazuschreiben müssen. Dennoch, glaubst du, dass wenn ich meinen Rechner innen Support geb nicht damit rechnen würde das sich der Arbeiter kram schnell kopiert der ihm gefällt? Das sind auch nur Menschen. Und selbst wenn er es nicht kopiert, er kanns zu Gesicht kriegen, was im Falle von Nacktbildchen meiner Person (mal abgesehn von der Psychiater-Rechnung für die ich dann aufkommen müsste) schon zuviel ist. Wobei du Recht hast: den Kram weitergeben ist kriminell und sollte geahndet werden.
 
@Aerith: Wer seinen Job ernst nimmt der lässt die Finger von solchen Daten. Für mich wäre das Ehrensache.
 
@DennisMoore: Für mich auch, ganz klare Sache. Aber ich habs auch schon erlebt, dass ich beim Elektriker Praktikum gemacht hab und der Angestellte (mein Aufpasser) hat mich seine Arbeit machen lassen während er hinter meinem Rücken alte Kabel aus der Werft geklaut hat um das Kupfer zu verscheuern. Man muss halt mit krimineller Energie Anderer rechnen.
 
@Aerith: Man kann nur hoffen dass solche Leute irgendwann auffliegen und diese Aktionen auch für lange Zeit mit ihnen in Verbindung gebracht werden. Ich bin Systemadmin in einem Unternehmen und sehe die eigene Integrität und Vertrauenswürdigkeit als eines der Schlüsselelemente des Berufs an. Privatbilder anderer Leute klauen wenn man die Möglichkeit dazu hat gehört nicht unbedingt dazu ;)
 
@DennisMoore: Aye! Der Elektriker wurde btw erwischt und hat wegen Kupfer klau im Wert von 300€ seinen Job verloren. Witzig: Nen Tag vorher hatter mir noch erzählt wie happy er in dem Job ist. o_O
 
Wenn sie dann wieder einen mit Kinderporn finden, heißt's juhu. Wenn sie sich Nacktbilder von 'ner scharfen Alten ziehen dann GNADE DIR GOTT! Selbst Schuld würde ich meinen, ist ja nicht erst seit heute bekannt, dass Männer so ticken und dass man nicht der ganzen Menschheit blind vertrauen sollte. Ich find's nicht richtig, dass der die Fotos rumgezeigt hat, aber das fällt mal wieder in die Kategorie "Damit hätte ich rechnen müssen".
 
@Pack: du hast dich soeben als weiblich geoutet, zurück in die Küche!
 
@Pack: Seh ich ganz genauso. *in die Küche geht*
 
@Aerith @BigSword: Wenn ihr wollt kann ich meine Hand in die Hose stecken, ihr riecht dran und entscheidet dann nach dem Geruch. ;)
 
@Pack: GET OUT OF MY KITCHEN! /picard
 
Vielleicht wollte die Junge Dame auch einfach mal in die tollen und seriösen Winfuture News und ihr war jedes Mittel dazu Recht....^^
 
@BartVCD: Oder ins amerikanische Gegenstück. Schon möglich.
 
Bei fast jeder News hier gibt es jede menge Beispielbilder. Ich will hier auch welche. :D
 
@Tomarr:
Was ist wenn sie 50 war? :D Das Alter wurde ja nicht erwähnt.
 
@b0a1337: Guter Einwand. Aber es gibt auch 50 Jährige Frauen die aussehen wie 24 und umgekehrt. Von daher gehe ich das Risiko mal ein.
 
@Tomarr:
Aber nicht untenrum - trust me :-D
 
@b0a1337: Dann kennst du definitiv die falschen Frauen dieses Alters -trust me ;-)
 
@b0a1337: Mit entsprechender seltener Krankheit schon ;D
 
@b0a1337: Würde jetzt ja gerne nen Spruch bringen von wegen das ein ständig feuchter Keller halt schneller modert... Aber das lasse ich dann doch lieber. ;)
 
@jigsaw: Das hat der Verizon-Mitarbeiter auch zu ihr gesagt: Ihre Bilder sind in guten Händen - trust me :)
 
@Tomarr: ...wieso bist du nicht einfach Gynäkologe geworden - da hättest du dann eventuell das gesamte Spektrum an Weiblichkeit kennen gelernt.
 
@Achereto62: Haste die Fotos gesehen? Erfahrungsgemäß besteht nicht immer ein direkter Zusammenhang zwischen einem unbekleideten Frauenkörper und Ästhetik ;-)
 
@jigsaw: Stimmt, wäre die Person Merkel gewesen, hätte ich ebenfalls auf Bilder verzichten können^^
 
@jigsaw: ja gut... die werden bestimmt nicht so hohl sein und von ner hässlichen die Bilder klauen^^
 
@persue: ...dann aber stellt sich die Frage, wozu es die ganzen Pornsites gibt...ich würde eine Frau auf Schmerzensgeld verklagen, wenn sie auch nur andeuten würde, mir Nacktphotos von sich zeigen zu wollen.
 
@Achereto62: Also bevor sich hier alle aufregen, könnte ich die Bilder bitte erst einmal sehen ;D
 
pictures or it did not happen
 
@imhortal: also wirklich. sonst hat WF immer bilder im beitrag :D oder gibt es quellen?
 
Eigentlich ist die Situation heute zutage besser geworden. Zu Zeiten des Chemischen Fotos gab es genug Spanner beim Entwickeln der Negative und dem folgenden Positivabzug gern mal einen Abzug fürs private gegönnt haben.
 
@Meckerbock: das hieß dann immer "optische Qualitätskontrolle"
 
Wieso verdammt hat er die Bilder überhaupt einem Kunden gezeigt?
 
@Ark: Ganz einfache Antwort: Weil er ein Vollpfosten ist.
 
Ja ja, man sieht so einiges wenn man anderer Leute Hardware repariert :-p . Was ich nicht versteh ist warum heut jeder solche Bilder von sich macht. Ne Bekannte von mir hatte sich sogar "f... mich" mit Lippenstift über die Muschi geschrieben (das war so ein Fund der dazu diente im Messenger verschickt zu werden). Generation Duckface lässt grüßen *ankopfgreif
 
Meine Güte tummeln sich die Schlauschwätzer hier. Der Dame ist nichts vorzuwerfen - oder würden es auch alle als die Schuld der Dame sehen, wenn ein Handwerker, den sie in die Wohnung lässt, ihre Schubladen durchwühlt und sich dort über das Fotoalbum hermacht (und jenes auch noch abfotografiert)? Sicherlich, es kann nichts schaden, sämtliche entfernbaren Speichermedien zu entnehmen, bevor man ein Gerät zur Reparatur gibt - aber jemand pauschal als blöd zu bezeichnen, der dies nicht tut, ist einfach nur aufgeblasene Überheblichkeit (über die konkret betroffene Dame wissen wir ja sonst nichts - mag ja sein dass sie doof ist ;) vielleicht aber auch nur wenig technikaffin. Oder die Bilder waren im internen Speicher, an den sie dank Telefondefekts nicht rankam. Oder...).
 
wtf also wenn man schon so doof ist so einen blödsinn zu machen und seinen job zu riskieren .... dann zeigt man das doch aber keinem ... >_>
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles